ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Neues Soundsystem Astra F Cabrio

Neues Soundsystem Astra F Cabrio

Opel Astra F
Themenstarteram 14. Mai 2020 um 18:20

Hallo miteinander

Ich bin dabei mir ein Astra F Cabrio zuzulegen.

Aus erster Hand und alles im Originalzustand.

Da muss logischerweise erstmal einiges aufgerüstet werden.

Anfangen will ich mit dem Soundsystem. Also neues Radio, Lautsprecher und was man sonst so braucht.

Habe nicht wirklich Ahnung von dem Zeugs und hoffe deshalb hier Empfehlungen zu erhalten.

Budget liegt bei 200-250€ (Ist das realistisch?)

Anforderungen sind: Bluetooth, ordentlicher Bass, Freisprechanlage zum telefonieren, Track muss ohne gucken verstellbar sein, (DAB+ kann aber muss nicht), Eine nicht allzu auffällige Farbe.

Danke schonmal im Voraus.

Ähnliche Themen
13 Antworten

Hallo 200-250 ist ein bisschen wenig Budget für ein vernünftiges Radio müsstest du etwa 700-800 € rechnen wie sieht es denn mit Lautsprechern aus da solltest du auch nicht sparen denn sonst bringt dir ein tolles Radio auch nichts

Themenstarteram 14. Mai 2020 um 18:46

700-800 € ? Oha

 

Also ich bin kein Soundfreak oder so. Ich habe nicht den Anspruch ein Konzert eines Orchesters im Auto zu hören und jedes Instrument einzeln rauszuhören.

 

Wenn ich auf Amazon nach 1 DIN Radios suche kosten die 50-150 € ...

Ich brauche keinen Touchscreen oder so.

probier es aus wenn es dir gefällt ok aber ich sage dir du wirst enttäuscht sein mit Bluetooth Anbindung und freisprechen wird's schwierig

Zitat:

@N1R8N7F schrieb am 14. Mai 2020 um 18:46:14 Uhr:

Ich habe nicht den Anspruch ein Konzert eines Orchesters im Auto zu hören und jedes Instrument einzeln rauszuhören.

Wenn der Motor gestartet ist, dann ist der achsogute Sound eh dahin...

Bluetooth und Freisprecheinrichtung würde ich in einem Fachladengeschäft ausprobieren ob es mit deinem Smartphone geht oder ob es da Probleme gibt.

Welche Musik hörst du denn so?

Naja weil bei Rock-Blues-Jazz usw macht es keinen Sinn Bassmäßig bis in den tiefsten Keller zu gehen, da ist bei 42 Hz Schluß (tiefer gibts da keinen Ton auf der Konserve)

Ps: Auf Gund der Wellenlänge ist es im Auto ohnehin nicht möglich Tiefe Töne zu hören (außer ein unkontrolliertes Gewummere)

 

Themenstarteram 14. Mai 2020 um 19:14

Ich höre fast alles. Von Extreme-Metal über Rap bis zu Hardstyle-Techno.

Eine Lösung bei der man den Bass je nach Musikrichtung einstellen kann wäre vielleicht nicht schlecht.

Bass einstellen macht man über das Autoradio, ja es gibt auch Aktivsubwoofer mit einer kleinen Fernbedienung usw da kommen wir mit dem Budget nicht hin. Von Pioneer gibts für nen 100er ein Aktivsubwoofer für unter den Fahrersitz dann braucht man da nichts groß umbauen oder anbauen oder sonstige Konstruktionen, der wird mit Klettband am Teppich befestigt.

Als Beispiel für das Radio ein Pioneer

https://www.just-sound.de/.../a-79295

Für den Aktivwoofer unter dem Fahrersitz

https://www.just-sound.de/.../a-50634

Lautsprecher für die originalen Türpositionen musst mal nachschauen wegen der Größe, ich glaube da sind 16er drin...

auch nochmal 100 Euro, damit kann man "brauchbar" Musik hören

Themenstarteram 14. Mai 2020 um 20:04

Zitat:

@Specialtip schrieb am 14. Mai 2020 um 19:29:13 Uhr:

Bass einstellen macht man über das Autoradio, ja es gibt auch Aktivsubwoofer mit einer kleinen Fernbedienung usw da kommen wir mit dem Budget nicht hin. Von Pioneer gibts für nen 100er ein Aktivsubwoofer für unter den Fahrersitz dann braucht man da nichts groß umbauen oder anbauen oder sonstige Konstruktionen, der wird mit Klettband am Teppich befestigt.

Als Beispiel für das Radio ein Pioneer

https://www.just-sound.de/.../a-79295

Für den Aktivwoofer unter dem Fahrersitz

https://www.just-sound.de/.../a-50634

Lautsprecher für die originalen Türpositionen musst mal nachschauen wegen der Größe, ich glaube da sind 16er drin...

auch nochmal 100 Euro, damit kann man "brauchbar" Musik hören

Bei dem Radio steht was von Android. Funktioniert das auch mit einem iPhone? :'D

Und meinst du der Subwoofer passt wirklich unter den Sitz? Habe da bisschen Angst, dass das nicht passt. Messen kann ich leider noch nicht.

Lautsprecher haben wie es scheint 16cm Durchmesser. Kommt es da grossartig auf das Modell des Autos an oder müssen die einfach die richtigen Masse haben?

Das Pioneer gibts auch für IPhone

Ob der drunter passt könnte ich morgen früh mal nachmessen, bin noch auf der Arbeit und nacher is Rabennacht und dunkel.

Hab auch ein Astra Cabrio weiß aber nicht auswendig was da drinne ist (von der Größe her)

Müssen reinpassen also die richtige Größe haben.

Eigentlich ist es beinahe egal welchen Hersteller du da einbaust, wie gesagt wenn der Motor läuft und du am Fahren bist bleibt vom Klang nicht mehr viel übrig das man da wirkliche Unterschiede hören könnte.

Gleiches gilt für Autoradios, klangliche Unterschiede gibt es nicht. Der Preis ist abhängig davon "was es alles so kann" und ob da evtl. noch sowas wie ein DSP (Digital Signal Prozessor) drin ist. Das sprengt den Rahmen der Vorgaben bei weitem und erfordert wesentlich mehr Überlegungen was Sinn macht und was für den Hintern ist.

Themenstarteram 14. Mai 2020 um 20:53

Wäre super nett wenn du das messen würdest!

Habe mal folgendes zusammengestellt

Radio (95€):

https://www.amazon.de/.../ref=sr_1_4?...

Lautsprecher (139,90€):

https://www.just-sound.de/.../a-64048

https://www.just-sound.de/.../a-76552

Welcher wäre wohl geeigneter? Scheinen beide ziemlich gleich zu sein. Den einzeigen Unterschied sehe ich bei den Watt und den Hz angaben. Was das genau zu bedeuten hat weiss ich nicht. Die einen haben zudem orange Schriftzüge drauf, was mir nicht unbedingt gefällt.

Subwoofer (98€):

https://www.just-sound.de/.../a-50634

 

Ich wäre dann bei rund 333 € . Ist zwar mehr als ich mir vorgestellt habe, aber wenn es sich lohnt wäre ich bereit das auszugeben.

Ja ich mess mal nach, wird aber so zwischen 10 und 12

Das spielt keine Rolle ob 90 oder 100 Watt ebenso egal ob 56 oder 60 Hz "untenrum" und über 16 KHz hören die allermeisten auch nichts mehr...

Außerdem ist das nicht wirklich schlimm denn der Subwoofer "ergänzt" ja die Lautsprecher in den Türen vom Bass her.

Ob dir der Schriftzug gefällt oder nicht kannst ja nur du entscheiden, vielleicht einfach mit dem Edding übermalen, sorry war ein kleiner Scherz. Nimm die MB Quart, ist ne Marke (auch egal) aber damit bist du dann so oder so auf der sicheren Seite.

Ob und wie sich die Lautsprecher unterscheiden würden müsste man aufwändig messen was aber bei dem Preis auch echt fuck egal ist, das drumherum wäre teurer als Auto plus Anlage.

Das wichtigste ist aber nicht an den Reglern herumschrauben für Bass, Mitte und Höhen (am Autoradio). Was die Mukke und die Lautsprecher ausgeben geben sie eben aus, nicht mehr und nicht weniger. Klar kann man so ein ganz kleines bissle Höhen oder Tiefen regeln aber der sog. Laie weiß nicht was er tut und das schadet den Lautsprechern und gehen dann kaputt wenn der Bass "anschlägt", kratzt und es anfängt zu riechen oder der Hochtöner zuviel Strom abbekommt, einmal Höhen voll reingedreht und der Hochtöber kriegt die 12 Fache Spannung ab, der raucht ab und dann war es das.

Und überhaupt, nicht soweit aufdrehen bis es verzerrt klingt, gar nicht gesund für die Technik.

Themenstarteram 14. Mai 2020 um 21:46

Danke für die Auskunft. Hat mir sehr weitergeholfen.

Themenstarteram 15. Mai 2020 um 10:12

Guten Morgen

Zitat:

Radio (95€):

https://www.amazon.de/.../ref=sr_1_4?...

Dieses Radio ist wohl doch nicht das richtige. Es hat zwar alles, was ich brauche, aber ich werde mich mit dem Rot nicht anfreunden können. Hat zwar nichts mit der Funktionsweise zu tun, aber ich möchte nicht jedes mal, wenn ich mich ins Auto setze denken: "Scheiss Farbe".

Was gibt es denn für Alternativen? Es sollte ja schon ein Pioneer sein, wenn der Subwoofer auch von Pioneer kommt.

Haben muss es wie gesagt DAB+, Bluetooth, iPhone kompatibel, Subwoofer muss angeschlossen werden können, Farbe sollte unauffällig und nicht rot sein, Freisprechanlage, Tasten um Lied zu wechseln ohne hinzusehen.

Habe mal folgendes rausgesucht:

https://www.amazon.de/.../257-6025820-3250652?...

https://www.just-sound.de/.../a-50931

(Pioneer DEH-X7800DAB)

Taugt das was? Hat jemand Erfahrungen damit? Ist es zu empfehlen?

Entspricht ja eigentlich allen Anforderungen.

Zitat:

@Baerger schrieb am 14. Mai 2020 um 18:24:57 Uhr:

Hallo 200-250 ist ein bisschen wenig Budget für ein vernünftiges Radio müsstest du etwa 700-800 € rechnen ...

Wenn ich mich ganz kurz einmischen darf ...

Das ist der größte Unsinn den ich je gelesen habe.

 

Hallo N1R8N7F

Vergiss mal den Subwoofer, das Geld kannste sinnvoller investieren.

Radio von Pioneer ist schon mal nicht verkehrt, das von dir genannte DEH-X7800DAB liest sich

von den Daten her ganz gut. Allerdings würde ich keine B-Ware kaufen. Neu findest du es ab 128,90 €.

Desweiteren solltest du in die Türdämmung investieren. Die schönsten Lautsprecher klingen nicht,

wenn sie in ungedämmten Türen ihren Dienst verreichten müssen.

Der Grund dafür ist einfach. Eine Autotür ist ein nicht geschlossener Raum, in dem kein Druck

aufgebaut werden kann. Wenn man die Türen dämmt, entsteht ein nahezu geschlossenes

Gehäuse, was (ganz ohne Subwoofer) schon ordentlich für mehr Bass sorgt.

Mitschwingende Teile wie Bleche und Türpappen werden außerdem ruhig gestellt, so dass

auch bei heftigeren Bassstößen nichts klappert.

Für Türdämmung holst du dir eine Rolle Alu-Butyl, die bekommste bei ebay für 25 - 30 €,

meist 4 Meter lang und 50 cm breit, also 2 m². Das reicht für beide Türen locker.

Bei den Lautsprechern unbedingt auf die Einbautiefe achten, die ist beim Astra F relativ flach

mit nur ca. 47 mm. Dafür kann man Adapterringe holen, die ich jedoch nicht in Plastik, sondern

aus Holz (MDF) kaufen würde.

Wenn du handwerklich geschickt bist, kannst du dir auch eine OSB-Platte im Baumarkt kaufen

und dir mit der Säge selbst Adapterringe schneiden. Die Maße (Innenduchmesser und

Außendurchmesser) von Adapterringen findet man meist im Internet.

Wichtig ist, dass sie dick genug sind, um dafür zu sorgen, dass der Lautsprecher mit dem Magnet

nicht die Seitenscheibe beim runterfahren blockiert. Also 20 - 30 mm dick können sie schon sein.

30 mm ist auch die Stärke der Plastikaufnahmen bei den originalen Lautsprechern.

Nachdem wir nun Alu-Butyl und Lautsprecher haben, brauchen wir noch einen Verstärker und

ein passendes Kabelset. Auch sowas findet man im preislich akzeptablen Rahmen bei ebay oder

bei richtigen Car-Hifi-Shops (online). Voll-Kupfer sollte es sein. Bisschen teurer, aber besser.

Ich persönlich hab mir damals mein System komplett bei ARS24 zusammengestellt.

 

Mit 250 € als Limit wird es tatsächlich etwas knapp.

Lieber noch einen Monat sparen und dann noch 100 oder 150 € drauf legen.

Damit lässt sich dann schon was machen.

Zum Thema "Bass im Cabrio" ... nun ja, bei offenem Verdeck sowieso nicht wirklich umsetzbar.

Bei geschlossenem Verdeck spürbar mehr mit ordentlicher Anlage, jedoch auch kein Vergleich

zu komplett geschlossenen Fahrzeugen (Nicht-Cabrios).

Aus welchem PLZ-Gebiet kommst du ?

Vielleicht gibt es Leute mit noch mehr Ahnung, die dir ein wenig helfen können.

 

Gruß und so ...

BassSuchti

Deine Antwort
Ähnliche Themen