ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Neues Sorgenkind mit evtl. Motorschaden

Neues Sorgenkind mit evtl. Motorschaden

Themenstarteram 14. August 2010 um 12:51

Hallo zusammen,

 

seit gestern habe Ich mir ein neues Sorgenkind, eine Omega B Limo, 2.0 16V mit 235Tkm auf der Uhr zugelegt.

Leider springt der Motor, nachdem im Jan. diesen Jahres der Kühler geplatzt ist, nicht mehr an.

 

Ich habe bis jetzt folgendes überprüft:

Motor dreht per Anlasser durch.

Nockenwellen drehen sich auch, also ist der Zahriemen nicht gerissen.

Zündkerzen gewechselt und Zündfunken geprüft (ist da), letzte Zündkerze stand kompl. im Öl.

Spritzufuhr am Prüfanschluss geprüft, nach kurzem leiern mit dem Anlasser kam kurz kleine Fontäne (ca. 5-10cm hoch) rausgespritzt. Weis aber nicht ob der Druck langt.

 

Der Motor macht keinerlei Anstalten anzuspringen bzw. macht keinen Muckser.

Wenn Ich die Zündung anmache, höre Ich die Benzinpumpe kurz laufen, wenn Ich danach das Ventil am Prüfanschluss betätige, kommt Sprit mit nur wenig Druck heraus, erst nach etwas leiern kommt die kleine Fontäne heraus - ist das ok so??

 

Kann es sein das nachdem der Motorraum mit Kühlerwasser überflutet wurde die Elektrik wie Relais oder Motorsteuerung einen Schaden haben und der Motor deswegen nicht anspringen kann??

 

Der Kühler ist im übrigen auf der Fahrerseite oben um den Schlauchanschluss herum geplatzt. Der Motor scheint aber nicht gefroren gewesen zu sein, sonst hätte der Vorbesitzer ja nicht schon mehrere KM mit fahren können.

 

Habt Ihr eine Idee wo Ich gezielt mal schauen könnte??

 

Gruss

Stephan

Ähnliche Themen
63 Antworten

Hallo Stephan,

ich denke mal du hast 4. vergessen.

Es gibt immer gute gebrauchte Motoren mit geringer Laufleistung.

Das wäre die bei weitem preiswerteste, schnellste und sicherste Methode. 

Alle anderen Methoden sind eigendlich nur geeignet um Frust zu erzeugen und sinnlos Geld zu verbrennen.

Themenstarteram 18. September 2010 um 12:34

Hi Kurt,

 

stimmt den 4. sollte man nicht ausser acht lassen, die Frage ist nur ob es sich lohnt einen gebrauchten zu Kaufen.

 

In der Bucht sind meist so um die 750€ für einen X20XEV mit 110-150TKM auf der Uhr angesagt und meistens Baujahre 95-97. Die 98er Motoren sind kaum zu kriegen.

Für "schlappe" 1100€ kann Ich einen komplett revidierten Motor mit 0KM bekommen.

 

Ich sage mal so, würde Ich einen 98er Motor mit evtl. 150TKM für 400€ bekommen, würde Ich den auch sofort nehmen, keine Frage.

Ansonsten tendiere Ich eher zu einem überholten Motor.

 

Gruss

Stephan

Telefoniere auch die kleinen Abschlepp-und Abwrackbuden ab. Doggi hat so einen 98er für 300,- Euro bekommen. Dem fehlt nur der Anschluß des Oelstandssensor des CC.

Themenstarteram 19. September 2010 um 19:37

@Mandel

 

Danke für den Tip, mach Ich.

 

Gruss

Stephan

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Neues Sorgenkind mit evtl. Motorschaden