ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Neues Sorgenkind mit evtl. Motorschaden

Neues Sorgenkind mit evtl. Motorschaden

Themenstarteram 14. August 2010 um 12:51

Hallo zusammen,

 

seit gestern habe Ich mir ein neues Sorgenkind, eine Omega B Limo, 2.0 16V mit 235Tkm auf der Uhr zugelegt.

Leider springt der Motor, nachdem im Jan. diesen Jahres der Kühler geplatzt ist, nicht mehr an.

 

Ich habe bis jetzt folgendes überprüft:

Motor dreht per Anlasser durch.

Nockenwellen drehen sich auch, also ist der Zahriemen nicht gerissen.

Zündkerzen gewechselt und Zündfunken geprüft (ist da), letzte Zündkerze stand kompl. im Öl.

Spritzufuhr am Prüfanschluss geprüft, nach kurzem leiern mit dem Anlasser kam kurz kleine Fontäne (ca. 5-10cm hoch) rausgespritzt. Weis aber nicht ob der Druck langt.

 

Der Motor macht keinerlei Anstalten anzuspringen bzw. macht keinen Muckser.

Wenn Ich die Zündung anmache, höre Ich die Benzinpumpe kurz laufen, wenn Ich danach das Ventil am Prüfanschluss betätige, kommt Sprit mit nur wenig Druck heraus, erst nach etwas leiern kommt die kleine Fontäne heraus - ist das ok so??

 

Kann es sein das nachdem der Motorraum mit Kühlerwasser überflutet wurde die Elektrik wie Relais oder Motorsteuerung einen Schaden haben und der Motor deswegen nicht anspringen kann??

 

Der Kühler ist im übrigen auf der Fahrerseite oben um den Schlauchanschluss herum geplatzt. Der Motor scheint aber nicht gefroren gewesen zu sein, sonst hätte der Vorbesitzer ja nicht schon mehrere KM mit fahren können.

 

Habt Ihr eine Idee wo Ich gezielt mal schauen könnte??

 

Gruss

Stephan

Ähnliche Themen
63 Antworten

Die Pumpe läuft doch erst wenn der Motor dreht.

Hat er denn Zündfunken ?

 

Wenn ja, bei Starten mal mit Bremsenreiniger in den Ansaugkrümmer sprühen.

@kurt

aber wenn die pumpe erst mit "motor an" an geht, was ist das dann für ein "leise brummendes" geräusch, wenn ich die zündung anmache?

gruss mario

die pumpe läuft doch nur kurz an wenn man die zündung anmacht.  

Das ist nur der MSTG-Selbsttest.

 

Der Leerlaufregler summt auch.

Die Pumpe darf doch nicht laufen !

Bei einem Unfall würde sie einen eventuellen Brand provozieren/auslösen. 

Themenstarteram 14. August 2010 um 15:25

Hallo zusammen,

 

ja die Pumpe läuft beim ersten Zündschlüsseldreh nur kurz ca. 10 Sek..

 

Habe lediglich an einem Zylinder (2. von vorn) mal geprüft ob der Zündfunke kommt, es war auch einer gut sichtbar zu sehen. Die anderen Zylinder hab Ich jetzt nicht getestet, wegen dem DIS Modul.

 

Ich habe auch mal was im Motorraum summen gehört, das war dann weg als Ich den Stecker an der Drosselklappe gezogen und wieder draufgesteckt hatte.

 

Ich bekomme am Mo. nen Kompressionsprüfer, da will Ich dann mal sehen wie es überhaupt mit dem Motor steht.

 

Bevor Ich den Motor jetzt grossartig anfange zu zerlegen und Neuteile dafür kaufe, hätte Ich es schon gerne gehabt das er erstmal kurz läuft.

Werde mich auch heute gegen Abend mal unter den Wagen begeben und den Motor von unten begutachten, nicht das der Block gerissen ist und er deswegen nicht anspringt.

Das mit dem Bremsenreiniger probiere Ich dann anschliessend.

 

Der Motor müsste doch auch ohne Kühlwasser anspringen - oder?? Weil das Kühlsystem noch kompl. Offline ist. Nicht das da irgendwo im Kühlsystem ein Sensor hockt der ein Starten verhindert weil keinerlei Wasser im Kühlsystem ist?????

 

Gruss

Stephan

das summen kommt auch eher von unter dem auto her und ist nur ein paar sekunden lang.

ich kenne es noch von meinem audi 90 her, da lief die pumpe bei zündung an auch 2-3 sekunden, wahrscheinlich um genügend druck zum starten aufzubauen.

Zitat:

Original geschrieben von stesieg

Der Motor müsste doch auch ohne Kühlwasser anspringen - oder??

Hi,

Stephan ,

Ja , der Motor läuft auch ohne Kühlwasser an , aber erschreck nicht , er ist schon ziemlich laut und rauh , ohne das

nicht nur hauptsächlich , zur Kühlung verwendete Kühlwasser , sondern auch wegen der fehlenden Geräuschdämmung .

Themenstarteram 14. August 2010 um 15:49

@Hoffeck

 

das andere Summen was Ich meinte war im Motorraum so in Richtung Drosselklappe.

Könnte wie von Kurt schon gesagt der LLR gewesen sein.

 

Gruss

Stephan

Themenstarteram 14. August 2010 um 15:52

Hi Feet,

 

gut zu Wissen, laut kann er ja sein, wenn er denn mal springt :) nur klappern sollte dann nix.

So wegen Lagerschaden oder so.

 

Gruss

Stephan

Themenstarteram 14. August 2010 um 19:45

So gerade eben unterm Omi vorgekrabbelt, nichts zu sehen von einem Riss o. ähnlichem im Motorblock. Nur das die Klima undicht ist und der Motor etwas verölt ist.

 

Anschliessend das mit dem Bremsenreiniger probiert, nichts, nicht ein Muckser.

 

Wenn Ich ne Zeit geleiert habe riecht es nur etwas nach Benzin, was ja eigentlich bedeuten würde das er Sprit bekommt aber keine Zündung???? Kann evtl. die Wegfahrsperre einen weg haben?

 

Gruss

Stephan

Kerzen alle naß? 

Mal das MSTG ausblinken.

Themenstarteram 14. August 2010 um 20:42

Hi Kurt,

 

Ja alle Kerzen waren zwischen feucht und nass. Der Zündfunke war teilweise recht kräftig (ein Zyl.) die anderen so mittelmässig stark.

 

Das Ausblinken ergab folgende Fehlercodes:

0100 - Luftmengenmesser

0115 - Kühlmitteltemperatur

0120 - Drosselklappenpotenziometer

0335 - falsches Signal für Motordrehzahl

1326 - 1329 Höchstgrenze der Klopfregelung am Zylinder 1-4

 

Und was sagt mir das???

 

Gruss

Stephan

 

Hi ,

Stephan , hattest du nicht den Stecker des Drosselklappenpotentiometers abgezogen und kein Kühlwasser drin ?

Dies würde schon mal 0115 und 0120 erklären .

Wie sieht die Leitung des Kurbelwellensensors aus?

Wie die Verbindung vom NWS zum/im Kabelkanal , ist da ein Kabelsatz eingeflickt?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Neues Sorgenkind mit evtl. Motorschaden