ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Neuer Zolltarif in Deutschland 7%

Neuer Zolltarif in Deutschland 7%

Chevrolet
Themenstarteram 21. Januar 2014 um 6:47

Habe grade mein 7 US Car geholt und ohne Probleme uber den Deutschen Zoll - 7% alles sehr einfache ohne probleme.

ZITAT:

Oldtimer Markt Dank einer neuen Regelung gilt ab dem 1. Januar bei der Einfuhr von Fahrzeugen im Originalzustand, die mindestens 30 Jahre alt sind, ein günstigerer Import-Tarif

Ermäßigter Zolltarif für Oldtimer: Dank einer neuen Regelung gilt ab dem 1. Januar bei der Einfuhr von Fahrzeugen im Originalzustand, die mindestens 30 Jahre alt sind, ein günstigerer Import-Tarif.

Der gemeinsame Zolltarif der EU wird angepasst: Ab dem 1. Januar 2014 gilt eine neue und klarere Formulierung: Für „Sammlerkraftfahrzeuge“, die exakt benannte Kriterien erfüllen, werden im Falle der Einfuhr lediglich sieben Prozent Einfuhrumsatzsteuer fällig, berichtet die Zeitschrift „Oldtimer Markt“ in ihrer aktuellen Ausgabe.

Ziel der überarbeiteten Version soll die Gleichbehandlung in allen Mitgliedsstaaten der EU bei der Einfuhr von Oldtimern aus dem nicht-europäischen Ausland sein. Bislang galt: Oldtimer sind nur dann „Sammlerstücke“, wenn sie von „geschichtlichem oder völkerkundlichem Wert“ sind - diese Einstufung bedeutete: kein Zoll und ein halbierter Einfuhrumsatzsteuersatz von sieben Prozent. Die Kriterien wurden in den verschiedenen EU-Ländern allerdings unterschiedlich streng ausgelegt. So war es bislang in Deutschland kaum möglich, ein Auto mit dieser Ermäßigung zu importieren, während besonders über die Niederlande eine große Menge klassischer Fahrzeuge aufgrund der lockeren Auslegung eingeführt wurde.

Nun sind die Kriterien zum Zolltarif 9705 klar umrissen: Die Fahrzeuge müssen mindestens 30 Jahre alt sein und sich in ihrem Originalzustand befinden. Instandsetzung und Wiederaufbau ist zulässig, modernisierte oder umgebaute Fahrzeuge sind ausgeschlossen. Außerdem müssen sie einem nicht mehr hergestellten Modell oder Typ entsprechen.

Zu den Sammlerfahrzeugen gehören auch Kraftfahrzeuge, die nachweislich bei einem geschichtlichen Ereignis im Einsatz waren, etwa Rennkraftfahrzeuge, die bedeutende sportliche Erfolge errungen haben. Teile und Zubehör werden hier eingereiht, sofern es sich um Originale handelt, ihr Alter mindestens 30 Jahre beträgt und sie nicht mehr herstellt werden

Beste Antwort im Thema

Hallo Hannes,

ich bin selbst Spediteur, und habe ca. 150 Autos letztes Jahr importiert. Sowohl über Rotterdam, Bremerhaven, oder auch an der Grenze in Oldenzaal verzollt.

Da mir schon 2 Zollagenten, welche ich seit Jahren nutze, keine Fahrzeuge mehr verzollen wollen, weil angeblich der Zoll genauer nachschaut, habe ich diese Anfrage gestellt.

Das bei manchen Zollagenten mehr durchgewunken wird als bei anderen, ist auch keine Neuigkeit, insbesondere in Rotterdam. Es gibt auch Spediteure dort, die lassen sich quittieren, dass es sich um einen Oldtimer handelt, bevor sie die Verzollung abschicken. Und wenn der Zoll nach einiger Zeit drauf kommt, das es keine Sinn oder zu viele Umbauten gemacht wurden, was auch schon bei Stichproben und Kontrollen aufgefallen ist, dann muss nachgezahlt werden. So auch schon mehrfach von Kunden gehört, die eine Cobra Replica oder ähnliches importiert haben. War auch mal Thema in einem US Car Forum, auch da wurden die Firmen genannt. ( ist aber schon ca. 2 Jahre her )

Ich habe nie bestritten, dass es vielleicht problemlos gerade in Rotterdam noch geht, sondern lediglich von meinen Zollagenten, die die letzten Jahre bestimmt 300-400 Fahrzeuge für mich abgefertigt haben. Und das lässt einen dann schon stutzig werden, wenn es gleich 2 Firmen nicht mehr machen

Ich muss also nicht erst den Osterhasen oder Nikolaus, Frau Holle oder Arielle fragen, wo "Gerüchte" herkommen. - Aber dennoch danke für deine, an manchen Stellen belustigende, Antwort.

Grüße

Chris

31 weitere Antworten
Ähnliche Themen
31 Antworten

Ich hab grade auch ein Wagen abgeholt in Rotterdam und musste auch den Zettel unterschreiben das es sich um ein Oldtimer handelt.

90% aller Kriterien des Beiblattes hätte der Wagen nicht erfüllt..ich denke das die Deustchen da mehr schauen als die Niederländer

Themenstarteram 21. Januar 2014 um 18:43

Zitat:

Original geschrieben von dagehtshin

Ich hab grade auch ein Wagen abgeholt in Rotterdam und musste auch den Zettel unterschreiben das es sich um ein Oldtimer handelt.

90% aller Kriterien des Beiblattes hätte der Wagen nicht erfüllt..ich denke das die Deustchen da mehr schauen als die Niederländer

ja klar muss der wagen original sein ( hotrod oder ein 1950 pickup mit einspritzer das geht nur ueber Holland)

Hi zusammen,

ich habe nun von einigen Zollagenten gehört, dass auch in Holland nun strenger hingeschaut wird, was alles "Original" ist und manche schon gar keine Fahrzeuge mehr verzollen.

Ich fände es super, wenn auch andere, die von sowas schon gehört haben, Ihre Erfahrungen teilen.

Man hört ja von den einen dies und anderen das :)

Grüße

Chris

Themenstarteram 22. Januar 2014 um 7:09

Zitat:

Original geschrieben von ChristianR87

Hi zusammen,

ich habe nun von einigen Zollagenten gehört, dass auch in Holland nun strenger hingeschaut wird, was alles "Original" ist und manche schon gar keine Fahrzeuge mehr verzollen.

Ich fände es super, wenn auch andere, die von sowas schon gehört haben, Ihre Erfahrungen teilen.

Man hört ja von den einen dies und anderen das :)

Grüße

Chris

Dann bitte sag uns doch deine Quelle oder hast du das vom Nikolaus bitte mal fakten auf den Tisch.

Das ist schon nicht mehr zum anhoeren hier - !!!

Ich habe grade 3 Wagen ueber Holland geholt und 3 ueber Deutschland.

3 Waren Hotrod alle zu 6%.

Oh da muste ich aber vorher den Osterhasen fragen ob der das genehmigt - langsam geht das einen auf den nerv mit den Geruechten.

Morgen heist es der Zoll baut die Wagen auseinander und scheck alles und uebermorgen heist es die Kofferraum klappen muessen verschweist werden.

MAN MAN MAN traurig das die manche sowas posten

Hallo Hannes,

ich bin selbst Spediteur, und habe ca. 150 Autos letztes Jahr importiert. Sowohl über Rotterdam, Bremerhaven, oder auch an der Grenze in Oldenzaal verzollt.

Da mir schon 2 Zollagenten, welche ich seit Jahren nutze, keine Fahrzeuge mehr verzollen wollen, weil angeblich der Zoll genauer nachschaut, habe ich diese Anfrage gestellt.

Das bei manchen Zollagenten mehr durchgewunken wird als bei anderen, ist auch keine Neuigkeit, insbesondere in Rotterdam. Es gibt auch Spediteure dort, die lassen sich quittieren, dass es sich um einen Oldtimer handelt, bevor sie die Verzollung abschicken. Und wenn der Zoll nach einiger Zeit drauf kommt, das es keine Sinn oder zu viele Umbauten gemacht wurden, was auch schon bei Stichproben und Kontrollen aufgefallen ist, dann muss nachgezahlt werden. So auch schon mehrfach von Kunden gehört, die eine Cobra Replica oder ähnliches importiert haben. War auch mal Thema in einem US Car Forum, auch da wurden die Firmen genannt. ( ist aber schon ca. 2 Jahre her )

Ich habe nie bestritten, dass es vielleicht problemlos gerade in Rotterdam noch geht, sondern lediglich von meinen Zollagenten, die die letzten Jahre bestimmt 300-400 Fahrzeuge für mich abgefertigt haben. Und das lässt einen dann schon stutzig werden, wenn es gleich 2 Firmen nicht mehr machen

Ich muss also nicht erst den Osterhasen oder Nikolaus, Frau Holle oder Arielle fragen, wo "Gerüchte" herkommen. - Aber dennoch danke für deine, an manchen Stellen belustigende, Antwort.

Grüße

Chris

Guten Abend,

Ich hab mal eine Frage dazu ich habe sonst immer über Rotterdam via. Container verschiffen lassen.

Nun kommt mir ein Angebot von der Ostküste via. RoRo nach Bremerhaven ist es zu empfehlen?

wie genau schauen die Beamten drauf und wem müsste ich damit beauftragen die Zollabwicklung zu vollziehen . Was für Kosten am Bremerhaven via. RoRo an kosten auf mich zu kommen.

Der Wagen ist Original und Ford Mustang 1970 Baujahr und der Wagen ist nicht Durchrostet oder sonst irgendetwas

Erfahrungen wären nett oder vielleicht sogar gleich ein Kontakt.

Hi FordMst,

generell sollte das auch kein Problem sein. Wer sich in den USA für dich um die RoRo Verschiffung kümmert, weiß ich natürlich nicht. Ich rate eigt. immer zum Containershipment und so viel mehr spart man sich per RoRo ja meist auch nicht. Sprich außerdem beim Verschiffer mal das Thema Versicherung an. Die Reedereien haben in Ihren Terms stehen, dass Sie bei gebrauchten Fahrzeugen keine Haftung für Schäden übernehmen. So jedenfalls bei K-Line. Bei Containershipments decken das ja meist die abgeschlossenen Versicherung ab.

Kosten in Bremerhaven für Entladung, Verzollung usw. sollten bei RoRo ca. 350-450 € liegen.

beim Container liegst du ja beim 3pack eigt. genauso teuer.

Zollbeschauen sind mittlerweile eigt. bei jedem Oldtimer angesetzt und werden vom Zoll von 30-90 € berechnet, je nachdem, wie viel Aufwand die Beamten haben. Wenn der Wagen aber dem Originalzustand entspricht und keine wesentlichen Umbauten hat, sollte es auch keine Probleme bei der Verzollung geben.

Da du nach Firmen gefragt hast, wir, also TCL-TOPCARLOG kümmern uns um sowas, aber auch die Firmen Cargate&Logistics, oder z.B. Global-Logistic-Group.

ich hoffe ich konnte dir helfen.

Viele Grüße

Chris

Zitat:

Original geschrieben von FordMst

Guten Abend,

Ich hab mal eine Frage dazu ich habe sonst immer über Rotterdam via. Container verschiffen lassen.

Nun kommt mir ein Angebot von der Ostküste via. RoRo nach Bremerhaven ist es zu empfehlen?

wie genau schauen die Beamten drauf und wem müsste ich damit beauftragen die Zollabwicklung zu vollziehen . Was für Kosten am Bremerhaven via. RoRo an kosten auf mich zu kommen.

Der Wagen ist Original und Ford Mustang 1970 Baujahr und der Wagen ist nicht Durchrostet oder sonst irgendetwas

Erfahrungen wären nett oder vielleicht sogar gleich ein Kontakt.

Zitat:

Original geschrieben von ChristianR87

Hi zusammen,

ich habe nun von einigen Zollagenten gehört, dass auch in Holland nun strenger hingeschaut wird, was alles "Original" ist und manche schon gar keine Fahrzeuge mehr verzollen.

Ich fände es super, wenn auch andere, die von sowas schon gehört haben, Ihre Erfahrungen teilen.

Man hört ja von den einen dies und anderen das :)

Grüße

Chris

Ich weiß leider nicht mit welcher Spedition du in Holland arbeitest als Spediteur, aber das sie strenger geworden seien sollen muss ich komplett entgegen wirken!!! Ich spreche da nicht aus einmaliger Erfahrung sondern doch schon mehrmalige.

Die Holländer sind einfach entspannter und es macht kein Sinn das sie strenger geworden seien sollen, weil dann wirklich gar keiner mehr über Holland importieren würde, und das ist nicht im Sinne der Holländer, man hat das ja schon gesehen das die Holländer wieder auf Ihre 6% Reglung zurück gegangen sind weil der Absatzmarkt bei denen eingebrochen ist.

Das der deutsche Zollbeamter genauer hinschaut, dass sollte jedem klar sein und der lässt auch einen nur wegen verchromten Ventildeckeln schon abblitzen. Der deutsche Zoll ist mit Vorsicht zu genießen!!!

Hallo,

ich habe vor mir in den USA einen Pickup von 1981 zu kaufen, diesen möchte ich dann nach Deutschland importieren und mit einem H-Kennzeichen zulassen. Jetzt ist nur die Frage wie gut der Zustand sein muss um unter den Zolltarif 9705 zu fallen. Dh. musst die Restauration weitestgehend schon in den USA erfolgt sein oder kann ich das auch noch hier machen?

Vielen Dank schon mal im Voraus!

Das wird Dir Dein Zöllner erklären.......

Wenn die Kiste 1a und original da steht, wirds wohl mit 7 % gutgehen.

Wenn nicht, wird der Zoll entscheiden......

Ich würde den über Rotterdam reinholen.

Macht weniger Probleme.

Danke für die Antwort, aber ein bisschen mehr als 'Das wird Dir Dein Zöllner erklären...' bräuchte ich schon!

Was sagen den die offiziellen Richtlinien dazu und natürlich auch hat hierzu jemand Erfahrungswerte?

Google macht vieles möglich........

Bitte schön:

http://...oldtimer-anwalt-hamburg.de/.../

Erfahrungswerte bringen Dich nicht weiter.

Sollte Deine Kisten diesen Richtlinien entsprechen, gibts keine Probleme.

Gibts Abweichungen, kann Dir nur der Zöllner sagen, was er von Dir will.

Viel Spass.

Die Seite hatte ich schon gelesen, aber da steht wie überall auch nur das er in originalen Zustand sein muss und nicht in die Kategorie 'Abfall' fallen darf, aber mir geht's darum ob ich schon für den Zoll einen sehr guten Zustand brauche oder ob da zum Beispiel auch der Lack etwas herunter gekommen sein darf und die Sitzpolster kaputt etc?

Den diese ganzen arbeiten kann ich ja auch in Deutschland vor der Abnahme fürs H Kennzeichen erledigen...

Ich schreibs Dir noch einmal:

Treffen die Kriterien, wie beschrieben zu, ist alles im Lack.

Falls nicht, kommts auf den Zöllner an.

Mehr gibt's nicht zu sagen.

Außer, dass Rotterdam weniger Problem macht...... aber auch das schrieb ich schon.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Neuer Zolltarif in Deutschland 7%