ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Neues Projekt 67er Pontiac Bonneville Convertible

Neues Projekt 67er Pontiac Bonneville Convertible

Themenstarteram 20. Februar 2009 um 15:24

Hallo Gemeinde,

 

habe mir vor ca 2 Wochen was neues zugelegt. Wie oben steht ein Pontiac Bonneville Convertible aus dem Jahr 1967.

 

Ist zwar noch einiges dran zu machen, aber wenn er fertig ist wird er dafür gut entschädigen:D.

 

Ich bin im moment auf Ersatzteilsuche, suche so ziemlich alles was ich an Infos und Teile finden kann. Besonders Bodenbleche brauch ich, da der Wagen 3 Jahre lang nur in einem nicht ganz so dichtem Zelt rumgestanden ist. Kofferraumboden sieht auch nicht so toll aus.

 

Weiss jemand wo ich Ersatzbleche für sowas bekommen könnte?

 

Hat noch jemand unterlagen zu der Elektrik im Wagen? Es scheint zwar alles zu gehen, aber es liegen ein paar unbenutzte Stecker rum.

Da der Wagen so ziemlich alles über Unterdruck erledigt würde ich mich auch darüber freuen wenn mir da eventuell noch jemand Pläne zukommen lassen könnte, oder weiss wo man da was findet.

 

danke euch,

 

mfg Alex

Ähnliche Themen
15 Antworten
Themenstarteram 20. Februar 2009 um 15:26

Und noch ein Bildchen

Themenstarteram 20. Februar 2009 um 15:29

und noch eins zum Schluss

Hallo Alex, ich kann Dir bei Deinen Fragen leider nicht weiterhelfen, möchte Dir aber dennoch meine Gratulation zur Neuerwerbung aussprechen!

Von hinten sieht der Wagen ja, um es mit D. Bohlen zu sagen, Meeegageiiiil aus. Der sieht von hinten agressiver aus als jeder "böser Golf" von vorne.

Apropos Vorne, da hat er wohl mal einen "Treffer" gelandet, ich hoffe der Ponti hat einen stabilen Leiterrahmen und ist deshalb noch gerade.

Ne Menge Arbeit jedenfalls für die ich Dir gutes Gelingen und Durchhaltevermögen wünsche. Ich bin sicher, der Wagen ist es wert. :)

Gruß Helmut

am 21. Februar 2009 um 14:44

Schönes Autochen - gratuliere.

Ich hatte bis vor kurzem einen 68iger Bonneville. Von daher kann ich dir aus Erfahrung sagen, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass du irgendwo Reparaturbleche auftreiben kannst. Ist halt kein GTO oder Mustang, wo du alle Bleche nachkaufen kannst. Ich jedenfalls habe alles nachgebaut und eingeschweisst.

irgendwo habe ich noch ein Repairmanual im PDF-Format. Das werde ich dir mal raussuchen und dir dann einen Link schicken. Vielleicht findest du ja dort den ein oder anderen Tip für die Resto.

cu

Themenstarteram 21. Februar 2009 um 19:35

Danke für die Blumen:D

 

jaaa es ist noch eine Menge arbeit, hat einiges an Rost wie erwähnt. Aber ich gebe nicht auf;).

 

Bin aber für jeden weiteren Tipp dankbar falls jemand noch was weiss.

 

Die Front hat mal was abbekommen, aber ist nicht so tragisch, ist nur die Chromstosstange und der untere Bügel vom Schlossträger.

 

wie gesagt, ich bin und bleibe optimistisch!

 

vielen dank nochmal,

 

mfg Alex

Hallo,

versuch mal ein paar Infos auf diesen seiten zu finden:

 

http://www.oldcarmanualproject.com/

 

Hier habe ich mein Schaltpläne gefunden.

http://www.autozone.com/.../repairInfoPages.htm

 

Viel Spass bei der Restauration, ist mit Sicherheit ein cooles Projekt. Bei einem Cabrio kann man nichts verkehrt machen. Die sind dann auch immer deutlich mehr wert wie z. B. die Limo oder das Coupe.

 

Marcus

Glückwunsch hab auch so ein Teil. Insgesamt habe die 8906 Stück von diesen gebaut. Mich würde interessieren wieviel so in Europa rumfahren. Was ich weiss gibt es in Österreich nur meinen.

Ciao aus Österreich

Zitat:

Original geschrieben von Klingeredith

Glückwunsch hab auch so ein Teil. Insgesamt habe die 8906 Stück von diesen gebaut.

Ahh, das wollte ich gerade fragen ob das einer weiß.:);)

Ist ein echt schönes Modell, besonders die Heckansicht ist echt böse!!:cool:

Auch von mir Gratulation, ich hoffe es bleibt bei dem Optimismus, dann wird das bestimmt mal ein wahrer Traumwagen!:):cool:

Themenstarteram 28. März 2009 um 9:19

Hallo Gemeinde,

 

Danke für die Blumen, freut mich dass sie euch auch gefällt:).

 

wusste keine genauen Zahlen, habe nur gemerkt dass es ein wenig schwierig ist spezifische Ersatzteile für den 67er zu finden, genau so wie noch nen 67er Cabrio.

 

Zum restaurieren, ich bleibe optimistisch, auch wenns noch n haufen arbeit ist. Will den bis in Sommer fertig haben, auch wenn bisher noch nicht viel passiert ist:D. Liegt am Wetter, da hat man irgendwie keine lust auf große aktionen.

 

Benötige ja noch Bodenbleche, habe gemerkt dass die vom 67er Impala genau so aussehen, kann mir da jemand einen Tipp geben ob die passen? Suche auch noch nen Kofferraumboden.

 

Hier mal ein paar Ebay-nummern von dem was ich in etwa suche:

260356799984 trunk floor

390004049228 floor pans

390004049557 rear panel

und noch so kleinzeugs wie nen Teppich, ein Cabrioverdeck (kennt sich da jemand hier mit aus? Was ist zu empfehlen? usw) und kleingrusch, ein wenig elektrik richten.

 

Das schlimmste am Wagen ist der Rost, aber wohl mit auch das harmloseste nur, Zeitaufwendigste.

 

Hat noch jemand tipps für günstigen Versand aus den Staaten für mich? Die Bleche würden mich 450 Dollar shipping kosten dafür dass die zusammen nur 609 Dollar kosten finde ich das ganz schön krass.

 

Hat noch jemand tipps zum Typenschild? Wie kriege ich da eventuell informationen Wie Motor, Ausstattung usw raus?

 

Danke euch für euere Hilfe,

 

mfg Alex

Imag0078
Imag0069
Imag0063
+2

Auf Grund der späten Stunde hier eine Kurzantwort.

Die VIN, wichtig für weitere Antworten, findest du zum einen im Bereich der linken Vordertür (Pfosten, Tür), und zum anderen auf der Vorderseite des Motors auf der rechten Zylinderbank.

Der VIN am Motor folgen weiteren Ziffern/Buchstaben. Diese Kombination erklärt dann den Motor.

Die VIN alleine wäre aber auch interessant.

Von Deinem Wagen wurden insgesamt 8902 Stück gebaut.Die Basismotorisierung war ein 400 cu.in V8.

Mit Synchromeshgetriebe:333 PS bei 5000 U/min; Kompression: 8,6:1

Mit Turbo-Hydramaticgetriebe:325PS bei 4800 U/min; Kompression: 10,5:1

Von den PS-Zahlen kannst Du etwa 15-20% abziehen um auf einen "in etwa" DIN Wert zu kommen.

Der Vergaser war damals ein Carter AFB Modell 4243 S, Vierfach.

Falls Du noch mehr brauchst, melde Dich.

MfG,

Martin M.

am 30. März 2009 um 8:41

8902 stimmt. Hab mich verschrieben. Sorry.

Ciao Martin

Zitat:

Original geschrieben von Schnitzel

Hallo Gemeinde,

Danke für die Blumen, freut mich dass sie euch auch gefällt:).

wusste keine genauen Zahlen, habe nur gemerkt dass es ein wenig schwierig ist spezifische Ersatzteile für den 67er zu finden, genau so wie noch nen 67er Cabrio.

Zum restaurieren, ich bleibe optimistisch, auch wenns noch n haufen arbeit ist. Will den bis in Sommer fertig haben, auch wenn bisher noch nicht viel passiert ist:D. Liegt am Wetter, da hat man irgendwie keine lust auf große aktionen.

Benötige ja noch Bodenbleche, habe gemerkt dass die vom 67er Impala genau so aussehen, kann mir da jemand einen Tipp geben ob die passen? Suche auch noch nen Kofferraumboden.

Hier mal ein paar Ebay-nummern von dem was ich in etwa suche:

260356799984 trunk floor

390004049228 floor pans

390004049557 rear panel

und noch so kleinzeugs wie nen Teppich, ein Cabrioverdeck (kennt sich da jemand hier mit aus? Was ist zu empfehlen? usw) und kleingrusch, ein wenig elektrik richten.

Das schlimmste am Wagen ist der Rost, aber wohl mit auch das harmloseste nur, Zeitaufwendigste.

Hat noch jemand tipps für günstigen Versand aus den Staaten für mich? Die Bleche würden mich 450 Dollar shipping kosten dafür dass die zusammen nur 609 Dollar kosten finde ich das ganz schön krass.

Hat noch jemand tipps zum Typenschild? Wie kriege ich da eventuell informationen Wie Motor, Ausstattung usw raus?

Danke euch für euere Hilfe,

mfg Alex

Informier dich wegen den Teilen mal bei Importeuren. Da zahlst du zwar mehr für die Teile, dafür sind aber die Versandkosten niedriger.

Eine andere Möglichkeit: Falls du jemand kennst, der ´nen Ami importiert, (vielleicht hier jemand vom Thread), der könnte ja für einen Obulus die Teile mit in den Container geben.

Für Teile kann ich vorbehaltlos die Firma Dollner Classics empfehlen.

Sitzen in den USA, sprechen auch deutsch.

Nett, kompetent, ehrlich.

Die Website läuft unter dem gleichen Namen.

MfG,

Martin M.

Wegen der hohen Versandkosten hier nochmal eine Möglichkeit:

Unter der Kategorie US-CARS BIETE steht ein Thread Namens:

...Fliege nächste Woche in die Staaten...und nehme Bestellungen auf um meinen Container zufüllen!!!

Vielleicht willst dich ja mit dem kurzschließen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Neues Projekt 67er Pontiac Bonneville Convertible