ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Neuer Leerlaufregler

Neuer Leerlaufregler

Themenstarteram 2. Juli 2006 um 12:52

Hallo,

nach einigen Reinigungsversuchen werde ich mir jetzt dochmal einen neuen LLr zulegen.

Kann mir jemand den Preis beim FOH nennen?

Schönen Sonntag

Ähnliche Themen
18 Antworten

beim FOH bis zu 150 Euros.

 

Ich hab noch nen nagelneuen.

 

MFG

 

ECOTEC

ja, das reinigen bringt nicht wirklich viel, jedenfalls nicht auf dauer! bei 321 ca. 70 € und seit über einem jahr null probleme!

gruß, heiko

Zitat:

Original geschrieben von heikosh

ja, das reinigen bringt nicht wirklich viel, jedenfalls nicht auf dauer! bei 321 ca. 70 € und seit über einem jahr null probleme!

gruß, heiko

hab meinen vor 3 jahren reinigen und einen ölabschneider nachrüsten lassen. seitdem keine probleme mehr.

PS: vor 3 jahren hieß es bei opel 160€ bei bosch kosten die wohl nur die hälfte.

Bosch??

Das Teil ist aber nicht von BOSCH sondern von Siemens, ergo kommt BOSCH auch nicht ran.

MFG

 

ECOTEC

geschenkt. habt mich vertan.

am 6. Juli 2006 um 11:29

Re: Neuer Leerlaufregler

 

Zitat:

Original geschrieben von tomson35

Hallo,

nach einigen Reinigungsversuchen werde ich mir jetzt dochmal einen neuen LLr zulegen.

Kann mir jemand den Preis beim FOH nennen?

Schönen Sonntag

das lustige an der sache is, das es meist garnicht der lehrlaufsteller ist, sondern die hohlschraube oder wie die heist. wenn die 1mm große bohrung dicht is nutzt der neue Leerlaufregler garnix. hatte das problem beim x18xe und muste es beim x20xev jetzt auch machen, danach is ruhe. aufbohren fertig!

am 7. Juli 2006 um 23:33

Wo sitzt der Leerlaufregöler?

 

Guten Abend an alle,

ich habe vor zwei Monaten die Bohrung an meinem X18XE erfolgreich aufgebohrt, hat gut geklappt.

Leider habe ich im Leerlauf jetzt wieder Probleme, Luftmengenmesser habe ich bereits getauscht, ohne , daher meine Frage:

Wo sitzt der Leerlaufregler und wie kann ich ihn reinigen?

Wer weiß Rat?

Vielen Dank im voraus und noch einen schönen Abend.

Gelssen111

Themenstarteram 8. Juli 2006 um 14:29

Hallo Gelsen 111,

der Leerlaufsteller sitzt links neben der Drosselklappe.

Schwarzen Luftschlauch vom Drosselklappengehäuse abschrauben.

Zwei Imbusschrauben öffnen (Nich runterfallen lassen)

Stecker abziehen.

Die zwei Kreuzschlitzschrauben öffnen und den LLR über Nacht in Kaltreiniger legen.

Gut mit klarem Wasser auspülen und trocknen.

Mit neuer Dichtung wieder befestigen.

Gruß

tomson35

am 8. Juli 2006 um 17:22

Hallo tomson35,

vielen Dank, habe ihn gefunden.

Werde die Tage mal drangehen.

Vielen Dank.

Gelsen111

am 9. Juli 2006 um 2:22

also wasser allein hilft nich so richtig. ich hab den erst einen tag in bremsenreiniger eingelegt und dann nochmal in ein ultraschallbad getan, seitdem geht er wieder. aber vorm bremsenreiniger die kleine runde gummidichtung abmachen. mfg henry

Zitat:

Original geschrieben von Ecotec_dbilas

Bosch??

Das Teil ist aber nicht von BOSCH sondern von Siemens, ergo kommt BOSCH auch nicht ran.

MFG

 

ECOTEC

Baut jetzt SIEMENS inzwischen auch schon ihren Schrott in autos ein ??? Die sollen mal bei ihren Waschmaschinen bleiben. Damit kennen sie sich besser aus.

Siemens ist ein sehr großer Konzern und baut fast alles, was mit Elektronik zu tun hat. Von Kraftwerken über Medizintechnik, Brauereisteuerungen, Telefonen bis eben zum Automotive Bereich.

Die Autoteile kommen von Siemens VDO, Chips (in diversen Steuergeräten ud Sensoren) teilweise von Infineon (die ja jetzt nicht mehr zu Siemens gehören).

am 11. Juli 2006 um 12:30

hallo Leutz,

wo sitzt denn diese ominöse Hohlschraube, die man aufbohren

soll ? Hat vielleicht jemand ne Abbildung oder nen Link?

Motor ist X 18 XE.

Vielen Dank im vorraus

Jeffrey

Deine Antwort
Ähnliche Themen