ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Neuer Dienstwagen: Octavia IV vs. Volvo V60

Neuer Dienstwagen: Octavia IV vs. Volvo V60

Themenstarteram 26. April 2020 um 11:30

Hallo!

Ich habe die schöne Möglichkeit, mir einen Dienstwagen zu konfigurieren, und schwanke inzwischen zwischen dem neuen Octavia Combi und dem Volvo V60.

Natürlich ist mir klar, dass das qualitativ und imagetechnisch ein Unterschied ist. Aber so ganz kostenlos ist ein Dienstwagen ja auch nicht, und so spielt der Faktor Preis/Leistung durchaus eine Rolle, wenn auch sicher nicht die, die er bei einem Privatkauf spielen würde. Der V60 würde mich im Monat ziemlich genau 100€ mehr netto kosten als der Octavia.

Konkret geht es um folgende Fahrzeuge:

OCTAVIA COMBI FIRST EDITION 2,0 TDI 110 kW 7-Gang-DSG

Quasi vollausgestattet. Alle Assistenzsysteme und Komfortmerkmale drin, vor allem auch Standheizung und Frontscheibenheizung, Sitzheizung hinten, Sonnenschutzrollos und getönte hintere Scheiben, die teuersten Ledersitze, Panoramaschiebedach, CANTON-Soundsystem.

Kostet mich effektiv 260€/Monat.

VOLVO V60 MOMENTUM PRO D3 Automatikgetriebe

Mit fast allem ausgestattet, was der Octavia auch hat, aber OHNE: Standheizung, Sitzheizung hinten, Frontscheibenheizung, Sonnenschutzrollos, Akustikverglasung, belüftete Sitze, DCC.

Kostet mich effektiv 360€/Monat.

Ich hänge beide Konfigurationen als PDF an die nächsten Beiträge an, wenn jemand es genau wissen will.

Was meint ihr? Welcher ist sein Geld mehr wert? Lohnt sich der Aufpreis? Womit werde ich die nächsten Jahre glücklicher?

Danke!

Ähnliche Themen
68 Antworten
Themenstarteram 26. April 2020 um 11:30

Hier die Konfiguration des Octavias.

Themenstarteram 26. April 2020 um 11:31

Und hier die des V60.

Ich bin zwar kein VAG Fan, aber in dem Fall würd ich mir für den Skoda entscheiden.

Bessere Ausstattung, günstigerer Preis. Die Zeiten in denen Skoda die Billigmarke aus dem Konzern war sind schon länger vorbei.

Und 100 Euro sind 100 Euro. :D

Bin auch kein VW Freund, aber im familiären Umkreis war Enttäuschung zum Fahrkomfort * des XC60 (ok, Wechsel vom 5er BMW) zu hören, so dass ich fürchte der V60 wird seinen Aufpreis nicht wert sein. Solltest du sehr unentschlossen sein hilft nur eine Probefahrt mit einem deiner Konfiguration möglichst ähnlichen Modell!

* Federung, Innengeräusch, Automatik - also eigentlich auch alles keine Paradedisziplinen des Octavia

Der Skoda ist außerdem schneller,da Volvo beschlossen hat,das 180 Kmh reichen.Bei 100 Euro würde ich nicht weiter überlegen,auch weil in diesen Zeiten keiner weiß,ob und wie es weiter geht.

Da Leasing, würde ich als immer noch Volvo-Fan, hier dennoch zum Skoda raten.

 

Kaufen würde ich ein gerade neu auf den Markt gekommenes Modell allerdings nicht, da oft zu viele Klnderkrankheiten auftreten.

 

Dass neue Volvo (ab Sommer?) bei 180 km/h kastriert werden, wäre für mich persönlich ohnehin ein KO-Ausschlusskriterium, da ich ab und zu auf freier(er) BAB auch schon einmal gerne schneller als 180 km/h fahren möchte, solange es dort noch kein allg.Tempolimit gibt.

Ich habe den neuen Octavia gerade beim Händler gesehen und finde den potthässlich. Das Heck schaut aus wie ein Fiat Tipo und die Front wie ein missratener Nasenbär.

Der V60 hingegen ist für mich das schönste Fahrzeug in seiner Klasse, stilvoll und exklusiver. Die Begrenzung auf 180kmh wäre auch für mich als Vielfahrer kein Ko Kriterium.

Der Octavia hingegen wird trotz seiner Optik bald an jeder Ecke stehen.

Tja, die Schönheit liegt im Auge des Betrachters.

Ist wie mit der Patrnerwahl: Der/die eine liebt es mehr rund, der/die andere mehr eckig und flach ;).

Was die 180 km/h-Begrenzung angeht, freue ich mich über jeden künftigen Volvo-Neuwagenkäufer, denn dann dürfte bei 180 km/h auf manchen 3- oder 4-spurigen Autobahnen die ganz linke Spur ab und zu (leider ist der Marktanteil von Volvo in D ja nicht sehr hoch) weniger befahren und damit für schnellere Fahrzeuge etwas eher frei sein:D.

Schön gezeichnet ist der V60 in meinen Augen auch! Der Octavia ist halt einer der 1000 Golf-Baukasten-Ableger mit den Standardproportionen - bewährt, ökonomisch aber gääähn

Gibt es beim Volvo irgendetwas was beim Skoda nicht ist und 100€ pro Monat wert ist?

Ich denke nicht!!!

Selbst wenn man Optik und Image außer Acht lässt:

Materialien, Haptik, Komfort, Dämmung, Automatik - in allen Belangen ist der Volvo überlegen. Er fährt in anderen Klasse als ein Octavia.

Themenstarteram 26. April 2020 um 20:52

Zitat:

@autosmachenfreude schrieb am 26. April 2020 um 20:38:54 Uhr:

Selbst wenn man Optik und Image außer Acht lässt:

Materialien, Haptik, Komfort, Dämmung, Automatik - in allen Belangen ist der Volvo überlegen. Er fährt in anderen Klasse als ein Octavia.

Das steht außer Frage. Was mir noch nicht klar ist: Wie viel ist nominelle Ausstattung wert? Und wie sehr sind Features verzichtbar, weil die Grundlage besser ist? Denn eins ist auch klar: Ein vollausgestatteter V60 ist außerhalb meiner Möglichkeiten.

an einzelnen Ausstattungsdetails würde ich die Entscheidung festmachen

Eine praxisgerechte Ausstattung haben die meisten Fahrzeuge - vieles ist Luxus den man nicht wirklich benötigt

Zitat:

@Bingham schrieb am 26. April 2020 um 11:30:04 Uhr:

VOLVO V60 MOMENTUM PRO D3 Automatikgetriebe

Mit fast allem ausgestattet, was der Octavia auch hat, aber OHNE: Standheizung, Sitzheizung hinten, Frontscheibenheizung, Sonnenschutzrollos, Akustikverglasung, belüftete Sitze, DCC.

Gründe, den Volvo zu nehmen, wurden schon mehrfach genannt und da würde ich mich auch anschliessen. In der Familie sind genau die zwei Marken verbreitet - Volvo und Skoda. Ich kenne also von beiden Marken ein paar Modelle und kann das, was schon gesagt wurde, nur bestätigen. Komfort, Haptik, gesamte Anmassung (Wertigkeit) des Innenraums (das beginnt schon beim Gefühl wenn man den Türgriff berührt und beim Geräusch, das die zufallenden Türen machen), Federung, die Automatik (der Volvo hat einen Wandlerautomaten mit Überbrückungskupplung und "N in D-Funktion", während der Skoda ein automatisiertes Schaltgetriebe hat),...das sind Welten.

Ich würde hier nur noch kurz auf die Punkte eingehen, die du erwähnt hast, die der Volvo nicht hat:

- Frontscheibenheizung: Bist du schon mal einen Wagen mit Frontscheibenheizung gefahren? Insb. nachts? Manche stört es, manche nicht - mich ganz brutal! Ich glotze ständig auf die Heizdrähte in der Frontscheibe, habe das Gefühl durch Milchglas zu schauen (im direkten Vergleich sieht man auch, dass die Scheiben mit Heizung etwas trüber sind), störe mich grässlich an den Lichtbrechungen in der Nacht, etc. ICH will NIE ein Auto mit Frontscheibenheizung!

- Sonnenschutzrollos: brauchst du die wirklich? Wenn ja, gibt es die auch zum Nachrüsten. Oder einfach Sonnenschutz-"Bapperl" zum in den Rahmen klemmen (gibt es auch von Volvo original, genau passend für deine Scheiben). Wenn, dann lieber (nachträglich) getönte Scheiben. Ich habe Rollos ab Werk in meinem Volvo. Und noch nie benutzt. Dafür waren getönte Scheiben Pflicht.

- Akustikverglasung: Mein vorheriger Volvo hatte das, mein aktueller nicht. Die neuen Motoren bei Volvo sind so leise, die Dämmung so gut - der neue ohne Akustikverglasung ist leiser als der alte mit.

- DCC und belüftete Sitze gibt es bei Volvo auch. Evtl. überlegen, ob man es in die Sonderausstattung nimmt? Ich habe beides und ja, das sind wirklich zwei schöne Dinge, die ich auch nicht mehr hergeben möchte.

- Sitzheizung hinten: brauchst du das? Mein alter Volvo hatte es - mein neuer nicht. Ich habe es bisher noch nicht ein einziges Mal vermisst (und sonst auch niemand :D )

- Ebenso die Standheizung: steht dein Wagen wirklich so oft draussen über Nacht im Winter? Mein Alter Volvo hatte es. Ich hab mir dann überlegt, ob ich es wieder ankreuzen soll. Dann habe ich in der App, mit der man die Standheizung bedient, nachgeschaut. Letzten Winter hatte ich sie 3 Mal genutzt. Damit war die Entscheidung klar, dass ich mir das Geld spare!

Wenn man sich mal überlegt, was man regelmässig nutzt und was einem wirklich was Wert ist und was nicht...man kann ziemlich viele "coole" Dinge von der Preisliste streichen und sich dafür andere, wirklich nützliche Dinge leisten.

Gruss

Christoph

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Neuer Dienstwagen: Octavia IV vs. Volvo V60