ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Neuer Anlasser funktioniert nicht.

Neuer Anlasser funktioniert nicht.

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 16. Dezember 2019 um 22:56

Hallo zusammen,

mir ist kürzlich ein Lupo zugelaufen (1.4l, 75PS).

Nun war der Anlasser defekt, mal ging er, mal klackerte er nur. Drum habe ich einen überholten Anlasser von Bosch besorgt und eingebaut. Hab mich total gefreut weil der Wechsel eine üble Fummelei war. Dann wollte ich starten, aber der Anlasser dreht offenbar nur, greift aber nicht in die Schwungscheibe. :(

Jetzt wollte ich gerne wissen, kann ich irgendwas falsch angeschlossen haben? Kann ich im eingebauten Zustand irgendwas tun? Oder muss ich den Anlasser wieder ausbauen, weil er wirklich ebenfalls kaputt ist?

Danke schon mal für eure Tipps.

Beste Antwort im Thema

Grundsätzlich schon - wenn das Getriebe gute Masse hat .....

Sonst wird der Magnetschalter wohl schwächeln.

036 911 023 QX 0,9 kW für den 1.0 L 50 PS

036 911 023 SX 1,1 kW für den 1.4 L 75 PS

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Tja, soviel Anschlüsse hat so ein Anlasser ja nicht, und verwechseln kann man die auch nicht. Entweder es ist der Falsche oder er ist defekt.

(Masseverbindung ist auch ausreichend vorhanden ?)

Ist die Lagerbuchse für die Anlasserwelle in der Getriebeglocke i.O. ?

Laufbuchse-anlasserwelle
Themenstarteram 16. Dezember 2019 um 23:46

Die TN ist zwar ne andere als vorher, passt aber zum Fahrzeug.

Die Laufbuchse hab ich mir nicht angeguckt. Aber selbst wenn da was dran wäre, sollte es wohl unschöne Geräusche geben oder? Der Anlasser läuft aber ganz ruhig, greift nur eben nicht.

Eine ausgeschlagene Lagerbuchse lässt das Anlasserritzel auch nicht in den Zahnkranz der Schwungscheibe eingreifen.

Anlasser OEM 036 911 023 SX

Themenstarteram 17. Dezember 2019 um 0:13

Der neue Anlasser hat ein Q am Ende, sonst passt die Nr.

Der holt sich doch Masse über das Gehäuse, oder? Dann sollte das wohl passen, weil drehen tut er ja auch.

Grundsätzlich schon - wenn das Getriebe gute Masse hat .....

Sonst wird der Magnetschalter wohl schwächeln.

036 911 023 QX 0,9 kW für den 1.0 L 50 PS

036 911 023 SX 1,1 kW für den 1.4 L 75 PS

Themenstarteram 17. Dezember 2019 um 10:20

Dann schau ich auch nochmal nach der Masseleitung am Getriebe.

20191214
Themenstarteram 21. Dezember 2019 um 22:10

Die Masse ist ok.

Ich hab jetzt den Anlasser wieder ausgebaut und getestet. Wie gedacht bewegt sich das Ritzel nicht auf der Welle nach vorne.

Die Buchse im Getriebe sieht aber gut aus.

Wieder was gelernt, alles immer testen vorm Einbau, selbst wenn neu.

Dei neuer Anlasser hat die selbe Teilenr. wie die von meinem Lupo mit der 1,0 l Maschine (siehe Bild).

Dein neuer Anlasser dürfte auch ungeeignet sein für die 75 PS Maschine.

Viele Grüße

quali

P9040500
Themenstarteram 29. Dezember 2019 um 17:09

Ich habe jetzt den Anlasser umgetauscht. Der neue hat die Nr. 036 911 023 S, nach verschiedenen Listen aus dem Netz müsste das jetzt der richtige sein.

Hab ihn dann eingebaut, dann ist der Motor 2x angesprungen und danach nicht mehr. Entweder hört man ein deutliches Klackern vom Anlasser, oder es passiert gar nichts. Die Batterie hab ich dann frisch geladen, bringt aber auch nichts.

Ich hab langsam den Verdacht, dass es gar nichts mit dem Anlasser zu tun hat. Ich weiß jetzt auch nicht mehr weiter. Was kann ich noch prüfen?

Was heißt "man hört man ein deutliches Klackern oder es passiert gar nichts" ?

Dreht er sich dabei ? Spurt er wieder nicht ein ? Und was ist "gar nichts" ?

Extern hast Du ihn ja nun nach der ersten Erfahrung bestimmt vorher getestet.

Was ist, wenn Du jetzt den 50er Kontakt am Anlasser direkt zum Pluspol brückst ?

(Evtl. ist der Zündanlassschalter defekt.)

P.S.

Allererste Voraussetzung ist natürlich ein intaktes Batterie-Massekabel.

Und dann schau dir mal die Blechstreifensicherungen auf der Batterie an, besonders die SA2 (80A) für die ganze Zentralelektrik.

Themenstarteram 29. Dezember 2019 um 18:38

Ich hab den Anlasser vor dem Einbau getestet, da schien alles ok. Nach dem Eibau hat er ja auch 2x den Motor gestartet, danach kamen die angesprochenen Fehler.

Wenn ich jetzt den Schlüssel drehe, klackert es halt laut. Im Schrauberbuch zum Golf 2 steht als Störung beim Anlasser: "Magnetschalter schaltet in schneller Folge ein und aus." Keine Ahnung, obs das ist, könnte aber gut sein.

Die andere Möglichkeit ist, ich drehe den Schlüssel und es passiert einfach gar nichts, außer dass die Benzinpumpe mitläuft.

Der Anlasser dreht sich in beiden Fällen nicht. Die Masse ist durchgängig. Die Sicherungen auf der Batterie sind alle ok.

Wenn Du nicht auf alle meine Fragen eingehst, kann ich dir nicht helfen.

Was ist denn nun, wenn Du jetzt den 50er Kontakt am Anlasser direkt zum Pluspol brückst ? (Vorher Gang raus und Handbremse ziehen !)

Das totale Schweigen beim Schlüsseldrehen spricht für einen defekten ZAS

(interne Brücke von 30 nach 50 kaputt).

Themenstarteram 29. Dezember 2019 um 19:14

Sorry, von 5 Fragen hab ich 1 übersehen ;)

An die Stecker vom Anlasser komm ich im eingebauten Zustand kaum ran. Das probier ich dann morgen in Ruhe nochmal.

Vor Strom hab ich immer etwas Respekt, ist nicht meine Welt. Also ich ziehe den 1poligen Stecker am Anlasser ab (schwarz/rotes Kabel), stecke ein Kabel auf und gehe damit direkt an Batterieplus? Und wenn er dann ganz normal anspringt ist der ZAS defekt?

So ist's recht. Wenn er auch anspringen soll, muss der Schlüssel natürlich auch auf "Zündung ein" stehen. ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Neuer Anlasser funktioniert nicht.