ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Neue Omi neues Glück

Neue Omi neues Glück

Opel Omega B
Themenstarteram 13. Januar 2014 um 21:47

N,abend Gemeinde,

ich habe moregne einen Besichtigungstermin für eine neue Omi.

Erstzulassung 2005 ( War wohl eine Tageszulassung im Spiel )

76000 km gefahren von einem Rentner

2.2 Liter Maschine

Das Problem : wahrscheinlich wurde der zahnriemen noch nie gewechselt obwohl "Scheckheft" gepflegt.

Ich muss ca. 200 km nach Hasue fahren. direkt in die Werkstatt.

Mir ist einmal die Steuerkette von einem 3.0 L 24V gerissen da wird man zum gebrannten Kind.

Wie schätzt ihr das ein ?

Worauf soll ich sonst noch achten ?

Rost in dn Radläufen hinten

Pollenfilter will ich mir mal ansehen.

Da ich einen China Kracher habe, wollte ich auch al das Steuergerät auslesen.

Sonst noch nützliche Tipps ?

Wie immer Danke im Voraus.

 

Ähnliche Themen
29 Antworten

Wechsel den ZR vor Ort, vor dem losfahren! Dauert ne halbe Stunde und du bist auf der sicheren Seite.

Themenstarteram 13. Januar 2014 um 22:22

Öhm Danke,

aber wie wechselst du einen Zahnriemen vor Ort ?

Ohne alles ?

Hi,

Wie wäre es mit einem Trailer ?

Es hat kürzlich hier einen Riss gegeben , bei dem nur gestartet wurde .

Also Null Garantie , soviel zur Einschätzung .

Hallöle,

ZR-Wechsel vor Ort geht beim 2,2er problemlos. Solltest nur die NW-Blockierung haben. Und bissel Werkzeug halt. Dann geht das eigentlich. Musste auch mal nach nem ZR-Wechsel in HH den ZR vor der Haustür in Schwerin nochmal tauschen, da eine Umlenkrolle nen Materialfehler hatte. Dank tatkräftiger Unterstützung aus HH war das in kurzer Zeit erledigt. Ich würde das lieber machen, ein Motor kommt dich teurer, als die knapp 100 Euro für den ZR und die Stunde Arbeit. Und du weißt das der ZR zumindest gemacht ist ;)

Gruß Lars

Nur ist in den meisten Fällen eben grade nicht der Zahnriemen, sondern an erster Stelle die Wapu, dann die Leit- und Spannrollen und dann erst der Zahnriemen selbst die Ursache für einen Schaden. 

So sollte (um auf Nummer Sicher zu gehen) der komplette Satz doch gleich vor Ort in einer Selbsthilfe, oder in einer anderen Werkstatt gewechselt werden.

 

Wie hier schon richtig bemerkt kann ein Schaden schon beim starten, im LL, oder während der Fahrt eintreten.

Muß aber nicht, habe auch schon Riemensätze gewechselt die aus Nachlässigkeit gut 200.000km gehalten haben.

 

Mir persönlich ist es 09 beim Firmenwagen kaum ein paar hundert Kilometer nach den 60.000km passiert.

Ich kann dir sagen, ich habe geflucht wie ein Rohrspatz, grade weil ich schon alles liegen hatte und es aus Zeitmangel und anderen lächerlichen Gründen gleich am Wochenende machen wollte.:mad: (Bei mir war es aber sogar der Riemen selbst, im LL wegen blockierender Wapu gerissen)

 

Man steckt halt nicht drin,....:rolleyes::(

Zitat:

Original geschrieben von kurtberlin

Ich kann dir sagen, ich habe geflucht wie ein Rohspatz, grade weil...

Schmeckt der anders wie ein gegrillter oder das Haustier vom Klempner ?

:D:D:D:D:D

Wie jetzt, Rosenmontag ist doch erst am 3.3. dieses Jahres.:rolleyes:

 

Tataa, tataa, tataa,...:p;)

Zitat:

Nur ist in den meisten Fällen eben grade nicht der Zahnriemen, sondern an erster Stelle die Wapu, dann die Leit- und Spannrollen und dann erst der Zahnriemen selbst die Ursache für einen Schaden.

Selbstverständlich komplett, nicht nur den Riemen.

Wenn es einer von den letzten Facern ist, hat der Riemen 10 Jahre auf dem Buckel und kann durchaus spröde geworden sein. Die Wapu würde ich persönlich bei dieser Konstellation erst als 2. Ursache vermuten, jedoch gleich mit wechseln.

Trailer ist ne Alternative, immer noch besser als ein kaputter Motor.

Themenstarteram 14. Januar 2014 um 7:04

Trailer hat sich erledigt, da "nur" ein Omega als Zugfahrzeug zur Verfügung steht....

Hallöle,

dann wohl doch fix schrauben ;) Ist da keine Selbsthilfe oder in in der Nähe? Riemenwechsel offiziell alle 60000km oder 4 Jahre, wenn ichs richtig in Erinnerung habe. Mir wäre das ohne Nachweise zu heiß. Ich würde tauschen. Theoretisch müsste der 3. Riemen drin sein, seit letztem Jahr....

Gruß Lars

Zitat:

Original geschrieben von CHRISHARTMANN

.......... aber wie wechselst du einen Zahnriemen vor Ort ?

Ohne alles ?

Wie Lars schon geschrieben hat - ein wenig Werkzeug solltest du schon haben, und natürlich auch den Zahnriemen, sonst wie in der Werkstätte. ;)

LG robert

Beschreibung gilt auch für den 2,2 16V

Themenstarteram 14. Januar 2014 um 19:48

So Omi geholt, der Händler hat zwar nur Stuss erzählt aber eine Maschine mit 73.000 km war es dann wert. Ein paar Probleme gibt es auch aber dazu gleich.

Die Beschreibung bei Mobile war in grossen Teile falsch.

Aber hier im einzelnen:

Angeblich mit

- Regensensor

- Bordcomputer

- Lichtsensor

-Traktionskontrolle

- Tempomat

gibt es alles nicht.

auf Nachfrage Nichtraucherauto. Bei der Heimfahrt hatte ich dann eine komplette Kneipe inhaliert.

Bei der Probefahrt hatten wir gefragt, Antwort: "Ja der den mir überführt hat der hat eine im Auto geraucht......"

Also nur Geschichten erzählt bekommen beim Auto-Markt-Fürth !!!

Die Webasto Standheizung funktioniert.

Auf Nachfrage wo den die Abgase hingehen ob in den normalen Auspuff oder mit Extra-Rohr kam zurück :

"Wieso die geht doch mit Batterie"

Zumindest wusste ich auf was ich mich einlasse. Wenn man gar keine Ahnung hat dann gute Nacht.

So, was muss noch gemacht werden.

Zahnriemen, Wasserpumpe, Spannrolle ( hat die 200km nach Hause ) gehalten .

Flüssigkeiten raus und neu ( Öl, Bremsflüssigkeit )

Spur einstellen lassen, zieht leicht nach rechts.

Neue Winterreifen. Die alten sind so hart....

Was ist kaputt:

Bisher nur die Zentralverriegelung an der Fahrertür.

Das äussert sich wie folgt: beim schließen über die ZV gehen alle Schlösser runter ausser der Fahrertür. Da die oben bleibt gehen die Türen wieder auf.

Wenn ich die Fahrertür schließe und dann von hinten den Knopf manuell drücke geht alles zu.

Scheint der Magnet oder Motor zu sein ?

Ist das ein grosser Akt.

Glückwunsch zum neuen Omi.

Nee ist kein großer Akt den Stellmotor in der Tür aus zubauen.

Musst halt die Tür Verkleidung demontieren. Aber vorher die Batterie abklemmen, wegen dem

Seitenairbag:eek:

In dem Stellmotor der ZV ist meist nur der Mikroschalter defekt.

Kann man aus löten und tauschen dann kostet die Reparatur keine 5 Euro.

Ein neuer beim FOH über 65 Euro. Gebrauchte gibt es manchmal in der Bucht sind aber dann mindestens

11 Jahre alt und man weis nicht wie der dann geht. Meist so 20 Euro.

Ich hab schon gelötet und auch schon gebrauchte eingebaut. Hat immer funktioniert.

Schau mal bitte in FAQ oder benutzte die Suche ist alles erklärt.

Nein, ist hier immer wieder Thema, der ZV Servo, sowie die häufige Ursache darin, meist der Mikroschalter.

Ist ein Standard Teil von Conrad und in ein paar Minuten eingelötet.

Außerdem liegt es oft auch an der schwergängigen Türschließmechanik.

Also Tür zerlegen und Mechanik ausbauen, reinigen, neu fetten, Servo zerlegen und die Schalter ersetzen.

 

Nutz ruhig mal die Suche und lies dich hier am besten gleich mal gründlich zum Thema ein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen