ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Neue Kette - Probleme mit Werkstatt

Neue Kette - Probleme mit Werkstatt

Themenstarteram 18. Mai 2010 um 20:57

Hallo,

ich bin neu hier, hoffentlich ist es ok, wenn ich hier einfach einen neuen Thread eroeffne, sonst bitte einfach wieder loeschen :-)

ich habe ein Problem: ich wollte heute meine ZX 7R aus der Werkstatt abgeholen, neue Kette und Kundendienst. Die Werkstatt nimmt weder EC- noch Kreditkarten, und da ich keine 730 Euro dabei hatte, soll ich das Geld ueberweisen. Allerdings weigern sie sich, mir mein Motorrad auszuhaendigen, bis ich ueberwiesen habe. Ist das ueberhaupt rechtlich zulaessig? Ich finde auch die Rechnung sehr hoch:

1 Kettensatz RK 186,-

4 Zuendkerzen 37,-

3,5l Oel 49,-

1 Oelfilter 8,-

Reinigungsmittel 6,-

5,5 Arbeitsstunden 330,-

MwSt 117,04

gesamt 733,04 Euro

Wofuer brauchen die 5,5 Stunden? Ist die Arbeitszeit fuer den Ketteneinbau nicht schon in den 186 Euro inbegriffen?

Und was mir auch komisch vorkam: Wenn man die Kette einbaut, muss man sie dann nicht richtig einstellen? Ich meine, wenn ich die Kettenspannung nachstelle, gibt es doch am Hinterrad solche Markierungen, wo ich die Achse immer weiter nach hinten verstelle, um die Kette zu straffen (sorry, ich weiss gerade nicht, wie ich das beschreiben soll). Sollte diese Markierung dann bei einer neuen Kette nicht ganz vorne sein (und nicht schon in der Mitte)? Versteht Ihr, was ich meine?

Vielen, vielen Dank schonmal fuer Eure Hilfe,

Peter

Beste Antwort im Thema

:p ...24.000er KD mit bei. :cool:

 

Macht allein 420 Min Richtzeit plus ggf. 15AW für ggf. nötige Ventileinstellung - nur für den KD.

60 Taler für die Stunde - die Werke operiert doch eh schon am unteren "geht grad noch rum" Limit.

RK Kette kann ja eine X oder eine XW Ring sein - Preis für X in einer Werkstatt normal, für ne XW wärs ein Schnäppchen. Und die Ritzelmarke macht auch gut Unterschied. "Uh ist das teuer".. ist hier wie "Was? Ein VW für mehr als 50 Kiloeuro?"... naja, Tuareg mit VA oder Polo Fox? :p

 

Teilepreise in einer Werkstatt kann und darf man auch nicht mit Igäh und Co vergleichen - das ist doch Unfug. Und bei der Arbeitszeit... war der Jung sogar relativ gnädig. So schauts aus.

 

Und jetzt beim Abholen noch rummosern wollen?

Ich hasse sowas, da ist echt der Tag am Arsch und der Schrauber hat mein Mitleid - da machste einen knackigen Preis, denkst der fällt dir um den Hals und empfiehlt dich weiter... und dann sowas. Neee... Danke. :rolleyes:

Und deswegen... hört man sich als Schrauber alles geduldig an, schreibt ein Angebot nebenbei, den Preis dafür drunter mögliche Eventualitäten dazu und Barzahlung bei Abholung in Fettschrift. Unterschrift und gut is. Und ist der Kunde nett... rundet man bei Abholung ggf. etwas nach unten ab oder gibt ein Gimmick für lau dazu (nen Liter Öl, neues Tankpad oder sowas..). Aus die Maus. Können also beide Parteien was aus dem Act lernen :p

 

Kartenzahlung, Zahlungsziele, Ausfallrisiko, Teile zum EK, Kaffe, nette Werkstatt, jedes Werkzeug... vielleicht noch ein kostenloses Leihmopped incl. Sprit? Jungs... bleibt auf´m Teppisch - wenn ich am Ende noch 8,50 in der Stunde verdienen will, muss ich kein Unternehmer werden. Und jeder Luxus muss eben bezahlt werden... es schenkt euch KEINER etwas, auch wenn es auf den ersten Blick evtl. so aussieht, aber dann gibts keine Abweichung vom Richtwert, jede Zusatzarbeit steht minutiös auf der Rechnung usw. usf. etc. ALLE kochen mit Wasser... und DIE Werke hier, kalkuliert offenbar eh schon mutig knapp. ;)

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten
am 18. Mai 2010 um 22:16

preis geht in Ordnung.

naja wenn kein EC-Kasten vorhanden ist, was ist den das für ne werkstatt? ansonsten geh doch zur bank und hol dir das geld und bezahle bar. aber einfach einbehalten kann er dir dein bike auch nicht, egal ob rechnung,überweisung oder sonstiges.

sicherlich sollte die kette auch eingestellt werden, besser gesagt die flucht/spannung.Nachstellmarkierungen sind meinstens nicht genau. wenn du dich auf das bike setzt, sollte die kette nicht auf zug sein, sondern einen durchhang von 2-2,5cm haben, dann passt das. wird ja mit sicherheit ne offene kette gewesen sein(vernieten), ansonsten wäre ja die arbeitszeit noch höher.

arbeitszeiten von 5,5 std. passt wobei sich meist andere werkstätten 8 std. spielen, musst ja alles rechnen wie z.b. tankabbau ect.....ist halt mal nicht ne sache auf 2 std.

preis für kettensatz geht auch in ordnung natürlich ohne einbau.

weiß ja nicht wenn du schon kundendienst gemacht hast, wie es mit den ventilen ausschaut, da kannst auch locker mal 300-350 euro rechnen;) zum einstellen

 

aber sowas kann man ja zuvor anfragen, wielange und was das alles kostet, und nicht im nachhinein jaulen;)

 

gruß

Ja gut, die Preise (bei Lohn und Material) sind schon Premium-Niveau, aber hättest ja auch vorher fragen können.

Ich hoffe mal es wurde dafür wenigstens auch Premium-Teile verbaut...

So Kleinigkeiten wie Kerzenwechsel können bei so nem Hobel aber allgemein schnell recht aufwendig werden. Aber dass die Klitsche weder Kreditkarte noch EC akzeptiert wundert mich bei den Rechnungen die die stellen eigentlich schon.

...andere Branchen bieten bei solchen Beträgen 24-Monate Finanzierung. :D

Die Praxis Geld gegen Moped ist sicherlich juristisch fragwürdig, aber durchaus üblich.

Dass die Kette auch neu schon bei der Hälfte der Markierungen steht ist normal. Wenn du mit der Kette mal ganz hinten ankommst ist auch so wieder höchste Zeit für ne neue.

am 18. Mai 2010 um 22:47

Zitat:

Original geschrieben von Stefan_Raba

 

...andere Branchen bieten bei solchen Beträgen 24-Monate Finanzierung. :D

:D:D oder gut essen gehen, ned wahr:D

 

ne jetzt ernst, es passt schon was dir berechnet wurde;)

nächste mal selber machen, dann wirds immer billiger;)

Ja selber machen und 500.- euronen sparen

Ja mei... vorher fragen, beim Hinbringen und vor dem Abholen. :)

Im Grunde... ne ganz durchschnittliche Rechnung jedenfalls.

 

RK Kettensatz.. ja welcher denn bitte? Da gibts diverse und um die 100 Taler Unterschied. Wurde vernietet? Aber das macht auch nicht den Radi, wie gesagt... die Summe ist Durchschnitt.

 

Ein Zurückbehaltungsrecht bzgl. Fahrzeug bis zur Bezahlung der Rechnung ist juristisch einwandfrei und steht wirksam so in praktisch jeder Werkstatt AGB. Alles andere ist ggf. "Kulanz" der Werkstatt.

Zitat:

Original geschrieben von PetertheCat

 

1 Kettensatz RK 186,-

4 Zuendkerzen 37,-

3,5l Oel 49,-

1 Oelfilter 8,-

.

5,5 Arbeitsstunden 330,-

MwSt 117,04

gesamt 733,04 Euro

Wofuer brauchen die 5,5 Stunden? Ist die Arbeitszeit fuer den Ketteneinbau nicht schon in den 186 Euro inbegriffen?

Wenn du in einer Vertragswerkstatt warst, gibts für jede Tätigkeit vom Werk vorgegebene Richtzeiten.......nach denen wird abgerechnet.

Wenn der Mechaniker nur die Hälfte der Zeit braucht, ist das schön für ihn.....für dich ändert sich aber nichts.

Hast du schon mal Zündkerzen getauscht? Kann u.U. bei manchen Modellen ganz schön lange dauern. Meine 10er muß man bspw. halb zerlegen, bis man an die Zündkerzen kommt. Und das dauert eben........und kostet.

Hast du schon mal geschaut, was hochwertige Kettensätze kosten? Und da soll deiner Meinung auch noch der Einbau

dabei sein? Glaubst du, deine Werkstatt gehört dem Verband der Heiligen Samariter an oder hat anderweitig irgendwas an irgendwelche Kunden zu verschenken?

Vielleicht beim nächsten Mal vorher einfach einen Kostenvoranschlag erstellen lassen und die Naivität daheim lassen.

Nach der Reparatur aber vor der Abholung anrufen und den Reparaturpreis erfragen kann auch hilfreich sein.

Der Rest steht (wie schon erwähnt) in den AGB's und hängt als Aushang auch meistens in den Werkstätten rum.

ja, da warst du schneller wie ich. Es gibt feste Stundensätze die je nach erfahrungswerte von Kawasaki ausgerechnet wird. Ist im übrigens auch in vielen PKW Werkstätten so. Bestimmte Aufgaben haben nun mal eine feste Std Preis.

Vielleicht sollte der TE noch erwähnen, dass es ein grosser KD (24000er) war.

http://www.kawasaki-ninja-forum.de/...ue-Kette-seltsame-Werkstatt.html

tsk ... Eintagsfliege gewessen oder ? :)

:p ...24.000er KD mit bei. :cool:

 

Macht allein 420 Min Richtzeit plus ggf. 15AW für ggf. nötige Ventileinstellung - nur für den KD.

60 Taler für die Stunde - die Werke operiert doch eh schon am unteren "geht grad noch rum" Limit.

RK Kette kann ja eine X oder eine XW Ring sein - Preis für X in einer Werkstatt normal, für ne XW wärs ein Schnäppchen. Und die Ritzelmarke macht auch gut Unterschied. "Uh ist das teuer".. ist hier wie "Was? Ein VW für mehr als 50 Kiloeuro?"... naja, Tuareg mit VA oder Polo Fox? :p

 

Teilepreise in einer Werkstatt kann und darf man auch nicht mit Igäh und Co vergleichen - das ist doch Unfug. Und bei der Arbeitszeit... war der Jung sogar relativ gnädig. So schauts aus.

 

Und jetzt beim Abholen noch rummosern wollen?

Ich hasse sowas, da ist echt der Tag am Arsch und der Schrauber hat mein Mitleid - da machste einen knackigen Preis, denkst der fällt dir um den Hals und empfiehlt dich weiter... und dann sowas. Neee... Danke. :rolleyes:

Und deswegen... hört man sich als Schrauber alles geduldig an, schreibt ein Angebot nebenbei, den Preis dafür drunter mögliche Eventualitäten dazu und Barzahlung bei Abholung in Fettschrift. Unterschrift und gut is. Und ist der Kunde nett... rundet man bei Abholung ggf. etwas nach unten ab oder gibt ein Gimmick für lau dazu (nen Liter Öl, neues Tankpad oder sowas..). Aus die Maus. Können also beide Parteien was aus dem Act lernen :p

 

Kartenzahlung, Zahlungsziele, Ausfallrisiko, Teile zum EK, Kaffe, nette Werkstatt, jedes Werkzeug... vielleicht noch ein kostenloses Leihmopped incl. Sprit? Jungs... bleibt auf´m Teppisch - wenn ich am Ende noch 8,50 in der Stunde verdienen will, muss ich kein Unternehmer werden. Und jeder Luxus muss eben bezahlt werden... es schenkt euch KEINER etwas, auch wenn es auf den ersten Blick evtl. so aussieht, aber dann gibts keine Abweichung vom Richtwert, jede Zusatzarbeit steht minutiös auf der Rechnung usw. usf. etc. ALLE kochen mit Wasser... und DIE Werke hier, kalkuliert offenbar eh schon mutig knapp. ;)

Themenstarteram 26. Mai 2010 um 18:07

ok, vielleicht sollte ich noch dazu sagen, dass ich vorher gefragt habe, was es kosten wird: Ca. 600€. Ja, Vielleicht hätte ich mir das schriftlich geben lassen sollen. Und wenn man mir vorher gesagt hätte, dass ich nicht mit EC Karte zahlen kann, hätte ich Geld mitgenommen (oder mir da schon eine andere Werkstatt gesucht), nur, wenn man mir das erst abends sagt, wenn ich die Maschine abholen will, gibt mir kein Geldautomat mehr als 400€ und die Bankschalter haben da leider schon zu. Und das finde ich dann auch ärgerlich, wenn ich zweimal früher von der Arbeit gehe, bis ich das Motorrad wieder habe. Meine Zeit ist nämlich auch etwas wert.

Und meine Frage, ob beim Preis der Kette eventuell der Einbau schon dabei sein könnte, kam daher, da es zumindest bei Autos bei manchen Teilen sehr wohl üblich ist.

Das stimmt, die Limits an die Geldautomaten hat mich auch schon mal erwischt ....

Zitat:

Original geschrieben von ninjafan

Ja selber machen und 500.- euronen sparen

Genau, vom ersparten Werkzeug und Werkstatthandbuch kaufen ;) Hier durchfragen und sich schwierige Sachen zeigen lassen:D

am 26. Mai 2010 um 20:29

mal ganz ehrlich .... wer geht für solch Tüttelkram gleich in die KXXX Werkstatt ??? ....naja ...jeder wie er es braucht ...wer sich nicht die Finger schmutzig machen will soll auch zahlen ! ...so seh ich das

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Neue Kette - Probleme mit Werkstatt