ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Navi-Software

Navi-Software

Themenstarteram 13. November 2006 um 18:52

Hallo zusammen,

mich würde mal interessieren, mit welcher Version der Navi-Software für das APS 50 E-Klassen W211 aus November 2005 ausgeliefert wurden. Bei mir (E200 K) ist es die Version 3.0.

Hat der Händler evtl. getrickst und mir ne alte Version untergeschoben? Ab wann gabs die Version 4.1?

Schon mal Danke für Eure Antworten.

Gruß

josch47cgn

Ähnliche Themen
14 Antworten

hallo,

mein auto wurde 2005 mit navi nachgerüstet . die software mit der version 4.0 wurde mitgeliefert.

mit freundlichen grüssen

gaya320

Hallo,

die V 4.1 wurde so Mitte 2006 ausgeliefert. Seit kurzem (Nov.) ist bereits die Version 5.0 erhältich.

Ich hoffe, ich konnte Dir helfen.

Mfg.

Günni011270

Themenstarteram 13. November 2006 um 21:11

Danke für die Antworten, dann scheint das ja bei mir in Ordnung zu sein.

Grüße aus Köln

josch47cgn

@Günni011270

da schon ein anderer Thread mit diesem Thema läuft, ohne dass ich bisher eine Antwort erhalten habe, entschuldige ich mich schon jetzt für diese Frage direkt an Dich:

Woher hast Du Dein Wissen??

Bei meinem Händler weiss man noch nichts von einer Version 5.0. Auch im Internet unter www.mb-accessories.net/cms/index.php?web=/ wird noch auf Version 4.1 verwiesen.

Würdest Du ein Update auf 5.0 denn empfehlen? Ich bin bei so etwas der Meinung, dass das Bessere des Guten Feind ist.

Vielen Dank schon jetzt für Deine Antwort.

Hallo Malojaschlange,

ich kann diese SW noch nicht empfehlen, da Sie erst seit Nov. am Markt ist und ich diese noch nicht testen konnte. Gehe mal unter www.ebay.de, und gebe folgende Artikelnummer ein (110054529513). Vielleicht hast Du Glück und ersteigerst diese. Somit solltest Du den "Unwissenden" selber Dein Urteil preisgeben können.

Also dann, nichts für ungut.

Schönen Abend.

Mfg.

Günni011270

Hallo,

ist Ebay wirklich eine bessere und vor allem zuverlässigere Info-Quelle als Mercedes-Benz selbst? Mein Händler weiss immer noch nichts von einer schon erhältlichen Version 5.0. Nach seinen Informationen ist immer noch 4.1 aktuell.

Liebe Leute,

wie der Threadstarter geschrieben hat, besitzt sein Wagen ein APS 50 und kein Comand.

Und für das APS 50 gibt es eine Europa-CD (nicht DVD) und da ist die aktuelle Version die 4.1

Alles klaro?

Gruß

der cobold

Hallo Leute,

glaube ein bißchen Klarheit schaffen zu können. Folgende Information habe ich in einen Threat gefunden:

...habe ganz einfach beim Freundlichen angerufen und gefragt,

die Aktuelle Version ist 5.0 ( 4 CD´s )

für den W211 ab Bj. 02 ( APS 50 NTG1 )

Artikel-Nr. B6 782 36 57 , A 211 827 97 59

Preis 179€ +16% ...

Fragt auch mal unter Einbeziehung der Artikelnummer beim Freundlichen nach, er sollte die Informationen bestätigen können.

Mfg.

Günni011270

Hallo nochmals,

ich habe meinen Verkäufer mal darauf angesprochen. Auf eine neue Version ist er gar nicht eingegangen. Er meinte nur, wenn ich ein Software-Update habe möchte, dann müsste ich es mir "normal" kaufen. Er hätte dafür keine Möglichkeiten.

Meine Frage an Euch:

Ist so eine Verhaltensweise bei MB üblich?? Ich kaufe mir für sehr viel Geld (jedenfalls für meine Verhältnisse) ein Auto und muss dann erfahren, dass nur wenige Wochen nach der Auslieferung ein nicht unwesentliches Teil in einer neuen, wahrscheinlich besseren Version erhältlich ist.

Muss/soll ich diese Auskunft akzeptieren und die Kröte schlucken?? Oder macht es nach Euren Erfahrungen Sinn, es weiter zu versuchen, die neue Software (vielleicht über Kulanz?) doch noch zu bekommen - und zwar, ohne dass Papi einen Pfennig dazu bezahlt??

Vielen Dank für Eure Tipps.

Zitat:

Original geschrieben von Malojaschlange

Hallo nochmals,

ich habe meinen Verkäufer mal darauf angesprochen. Auf eine neue Version ist er gar nicht eingegangen. Er meinte nur, wenn ich ein Software-Update habe möchte, dann müsste ich es mir "normal" kaufen. Er hätte dafür keine Möglichkeiten.

Meine Frage an Euch:

Ist so eine Verhaltensweise bei MB üblich?? Ich kaufe mir für sehr viel Geld (jedenfalls für meine Verhältnisse) ein Auto und muss dann erfahren, dass nur wenige Wochen nach der Auslieferung ein nicht unwesentliches Teil in einer neuen, wahrscheinlich besseren Version erhältlich ist.

Muss/soll ich diese Auskunft akzeptieren und die Kröte schlucken?? Oder macht es nach Euren Erfahrungen Sinn, es weiter zu versuchen, die neue Software (vielleicht über Kulanz?) doch noch zu bekommen - und zwar, ohne dass Papi einen Pfennig dazu bezahlt??

Vielen Dank für Eure Tipps.

Tja Papi, wenn Du dem Verkäufer oder Meister glaubwürdig versicherst, dass dein Navi spinnt, hängen bleibt und dich in der Gegend spazieren fährt, dann gibts sicher günstig ein Software Update. Vielelicht muss Papi dann auch ncihts löhnen. Hab jedenfalls mal gehört das sowas passiert ist :D

Zitat:

Original geschrieben von Durandula

...Hab jedenfalls mal gehört das sowas passiert ist :D

Meistens passiert so etwas kurz vor einem Wartungstermin :D

Zitat:

Original geschrieben von Malojaschlange

Meine Frage an Euch:

Ist so eine Verhaltensweise bei MB üblich?? Ich kaufe mir für sehr viel Geld (jedenfalls für meine Verhältnisse) ein Auto und muss dann erfahren, dass nur wenige Wochen nach der Auslieferung ein nicht unwesentliches Teil in einer neuen, wahrscheinlich besseren Version erhältlich ist.

Muss/soll ich diese Auskunft akzeptieren und die Kröte schlucken?? Oder macht es nach Euren Erfahrungen Sinn, es weiter zu versuchen, die neue Software (vielleicht über Kulanz?) doch noch zu bekommen - und zwar, ohne dass Papi einen Pfennig dazu bezahlt??

Vielen Dank für Eure Tipps.

Das Prob ist wohl das es eben kein Neuwagen ist. 11/05 ist ja schon ein jahr her, und da war 3.0 das neuste.Auch wenn du sehr viel Geld hinlegst, es ist immer noch kein Neuwagen mit dem Anspruch alles auf dem neusten Stand zu haben.Da wäre es besser gewesen das Update bei den Verkaufsgesprächen, soweit man davon weiss, aus zu handeln.Bei mir hat es so geklappt, wenn der Wagen erst mal verkauft ist geht da kein Händler gerne ran und schmälert im nachhinein ohne trifftigen Grund seinen Verdienst.

Hallo deti62,

bei mir war es ein Neufahrzeug - ich korrigiere: es IST ein Neufahrzeug, auch wenn schon ca. 2 Monate seit der Übernahme vergangen sind.

Bei einem Jahreswagen hätte ich ja noch Verständnis, wenn der Händler sich nicht großzügig zeigt.

Eine ganz andere Frage: Wieso nennen fast alle Ihren Händler den "Freundlichen"?? Das ist doch nicht etwa ironisch gemeint?

Und an Durandula:

Deinen feinen (?) Spott (so habe ich es empfunden) kannst Du behalten. Die meisten anderen Forumsteilnehmer antworten vernünftig auf Beiträge.

Deine Antwort
Ähnliche Themen