ForumR-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. Nachrüstung ACC/Distronic grundsätzlich möglich?

Nachrüstung ACC/Distronic grundsätzlich möglich?

Mercedes R-Klasse V251, Mercedes R-Klasse W251
Themenstarteram 23. Februar 2013 um 10:04

Liebe R-Kenner,

nach längeren Überlegungen zur Beschaffung eines Wagens mit bequemerem höheren Einstieg komme ich immer wieder auf einen R zurück und nun hat mich die Produktionseinstellung eingeholt :-(

Meine Suchen ergaben das Ausstattungen wie Luftfederung, Standheizung und ACC nicht sehr beliebt zu sein scheinen - besonders in dieser Kombination.

Auch in der Stadt habe ich bei nur jeder denkbaren Gelegenheit den Tempomat drin.

Daher ärgert es mich maßlos wenn ich dann mit 70 überholt werde damit dann der Eilige nach entsprechender Vollbremsung vor mir an der nächsten Ampel steht und mich damit zum Abbremsen oder Anhalten zwingt obwohl bei Einhaltung einer sinnvollen Geschwindigkeit eine kontinuierliches Fahren möglich gewesen wäre.

ALSO - ACC ist für mich in meinem nächsten Wagen unabdingbar.

Nun zu meinen Fragen:

Wäre eine entsprechende Nachrüstung von ACC möglich?

Mit welchem Aufwand wäre dabei zu rechnen?

- eine Nachrüstung einer Standheizung wäre ja problemlos möglich ...

Gruß aus Berlin

Uli

(z.Zt. S203)

Ähnliche Themen
10 Antworten

In meinem BMW 7er habe ich diese Funktion. Natürlich sehr angenehm.

Mein R32o hat diese leider nicht.

Eine Nachrüstung ist allein vom Materialaufwand mindestens 2000 Euro.

Dann der Einbau und Programmierung können noch einmal 1000 Euro erreichen.

Beim Wiederverkauf wird diese Investition vom Käufer nicht honoriert.

Die technische Einbaumöglichkeit kann ich hier nicht bestätigen.

Man wird immer eine Funktion finden, die einem, im Laufe der Zeit im Auto fehlen wird. Manchmal muss ein Cabrio 7 Sitze haben und manchmal sollte ein Reisemobil ins Parkhaus passen.

Ich behaupte, diese Nachrüstung hat noch niemand durchführen lassen.

Meines Wissens ist die Nachrüstung möglich und auch nicht so besonders aufwändig.

Siehe hier. Der R ist von der Elektronik her mit dem 164 nahezu identisch.

Ich würde zuerst mal in der MB-Werkstatt fragen, ob die das machen. Ansonsten muss man sich halt jemand suchen, der sich damit auskennt.

igs

Das ist natürlich ein interessanter Verweis.

Jedoch ist in dem Beitrag nichts über die Preise gesagt worden.

Allein das Radarauge wird über 1000 Euro kosten.

Machbar ist natürlich alles. Die Frage ist nur, ob der Themenstarter das Projekt wirklich realisieren wird.

Nachrüstung einer Standheizung ist möglich Meine Werkstatt wollte dafür allerdings 4.000€ haben.

War mir dann doch zu viel.

Viele Grüße,

Robert.

Themenstarteram 23. Februar 2013 um 19:09

DANKE für die Hinweise!

.. habe zwischenzeitlich an anderen Stellen nachgelesen.

Bei einigen BMW-Fahrern findet man ja herbe Kritik an der Funktionalität vom BMW-ACC.

Evtl. sollte ich erstmal im Rahmen einer Probefahrt das MB-ACC ausprobieren um mich dann gegebenenfalls an diesem Ausstattungsdetail festzubeissen.

Die Nachrüstung der Standheizung ist für unter 2 TEuro einschl. Systemanmeldung erhältlich - allerdings nicht in einer NL.

Bei der relativ geringen Verbreitung der R-Klasse muss man sich scheinbar auf eine längere Suche nach einem Fahrzeug mit der erträumten Ausstattung einrichten.

Gruß Uli

Zitat:

Original geschrieben von grottfl

.. habe zwischenzeitlich an anderen Stellen nachgelesen.

Bei einigen BMW-Fahrern findet man ja herbe Kritik an der Funktionalität vom BMW-ACC.

Evtl. sollte ich erstmal im Rahmen einer Probefahrt das MB-ACC ausprobieren um mich dann gegebenenfalls an diesem Ausstattungsdetail festzubeissen.

Hallo Uli,

ja ausprobieren ist unbedingt zu empfehlen. Die Distronic ist nach meiner Meinung immer besser als keine. Die Distronic Plus ist noch ein ganzes Stück besser, gibt es aber leider nicht für den R.

Ab Werk kostet die Distronic übrigens ca. 1850 EUR brutto, die Nachrüstung wird wohl etwa in diesem Preisbereich oder leicht darüber liegen...

igs

Standheizung sollte am besten ab Werk vorhanden sein. Dann gibt es keinen bzw. einen Blindstopfen weniger in der Schalterleiste. Anzutreffen ist eine Standheizung meiner Meinung nach häufiger als Distronic. Eine Nachrüstung mit Freischaltung der Einschaltzeit im KI und Fernbedienung ist schon recht teuer.

Ich habe gelesen, dass sich welche beim 211 für unter 1000 Euro mit gebrauchten Teilen die Distronic nachgerüstet haben -> Nachrüstung Distronic W211

In der Bucht werden einem die wichtigsten Teile mittlerweile "hinterhergeworfen". Das Auge für 300 und das Steuergerät für 200 Euro. Dann braucht man ja noch einen Kühlergrill, den Kabelbaum (gibt es direkt so zu bestellen) und den Hebel am Lenkrad. Codiert werden muss es natürlich auch noch. Also die 1000 Euro wie oben kommen hin, wenn man es selbst macht oder einen kennt, der es machen kann. Sonst ist man mit Neuteilen und EInbau in einer Werkstatt natürlich schnell bei mehreren Tausend Euro.

diese Firma führt Umbauten aus:

http://www.mercsworld.com/index.php/distronic-systeme.html

Habe aber noch keine Erfahrung gemacht. Lediglich ein Telefongespräch das ich aber als sehr nett und kompetent empfunden habe (ging um Nachrüstung Rückfahrkamera).

Zitat:

Original geschrieben von tomtom1980

diese Firma führt Umbauten aus:

http://www.mercsworld.com/index.php/distronic-systeme.html

Habe aber noch keine Erfahrung gemacht. Lediglich ein Telefongespräch das ich aber als sehr nett und kompetent empfunden habe (ging um Nachrüstung Rückfahrkamera).

Ja, dort war ich auch schon mal persönlich vor Ort. Machten einen sehr kompetenten Eindruck, konnten mir bei meiner damaligen Problemstellung (Umkodierung Comand) allerdings nicht helfen.

igs

Zitat:

Original geschrieben von Superman66

 

Ich habe gelesen, dass sich welche beim 211 für unter 1000 Euro mit gebrauchten Teilen die Distronic nachgerüstet haben -> Nachrüstung Distronic W211

In der Bucht werden einem die wichtigsten Teile mittlerweile "hinterhergeworfen". Das Auge für 300 und das Steuergerät für 200 Euro. Dann braucht man ja noch einen Kühlergrill, den Kabelbaum (gibt es direkt so zu bestellen) und den Hebel am Lenkrad. Codiert werden muss es natürlich auch noch. Also die 1000 Euro wie oben kommen hin, wenn man es selbst macht oder einen kennt, der es machen kann. Sonst ist man mit Neuteilen und EInbau in einer Werkstatt natürlich schnell bei mehreren Tausend Euro.

Und meistens fehlt dann noch ein Teil, welches nur in einem Satz lieferbar ist oder extrem teuer, dann liegen die Teile im Keller und werden in derselben Bucht wieder ausgespült.

Hier sollte genau recherchiert werden, bevor die Kostenspirale ausgeworfen wird.

Dann sollte auch die Einbaufirma vorher um Einverständnis gebeten werden.

Solche Spezialumbauten für die es vom Hersteller vielleicht keine Einbauvorschrift vorliegt,macht keiner umsonst, wenn nachher wegen einem defekten oder nicht kompatiblen Teil keine Funktionalität zu erzielen ist.

Frage an den Themenstarter: Wo liegt die preisliche Schmerzgrenze ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. Nachrüstung ACC/Distronic grundsätzlich möglich?