Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Nach Werkstattaufenthalt stottert der Wagen beim Halten/Ausrollen .....

Nach Werkstattaufenthalt stottert der Wagen beim Halten/Ausrollen .....

Themenstarteram 4. November 2008 um 20:33

War in der Werkstatt und es wurde der Abgaskrümmer-Kat ausgetauscht wie auch Zylinderkopf neu verbaut, alles in allem um die 2.800,-- EUR und jetzt folgendes:

Sofort beim Heimfahren, beim Anhalten an der 1. Ampel stottert der Motor (beim Ausrollen), die Karosserie rüttelt mächtig und der Wagen säuft fast ab, wenn ich (Ampel noch rot) die Bremse leicht loslasse und der Wagen anrollt ist es dann langsam weg. Das ganze passierte dann fast jedes Mal beim Abbremsen, am 2. Tag immer noch aber lang nicht so oft wie am Tag davor, danach Tage 3-4 nur noch sporadisch, aber es passiert halt immer noch. Besonders beim Runterfahren in die Tiefgarage passiert es jedesmal (Wagen geneigt nach vorne in die Einfahrt während ich aufmache). Was kann das sein?

Ebenfalls passiert es, wenn ich an der Ampel stehe nach etwa 3-4 Minuten, kurz das Stottern, gepaart mit mächtigem Rütteln der Karosserie und dann manchmal absaufen, manchmal leicht Anrollen und ist weg.

Hat jemand eine Ahnung?

 

Ähnliche Themen
19 Antworten

Da wurd doch irgendwas nichr richtig gemacht, aber mal ne andere Frage, weshalb musste denn der Zylinderkopf neu??? :eek:

 

Gruß Samy

Ich habe von dem Benziner keine Ahnung, aber:

- Unterdruckschläuche alle richtig angeschlossen?

- Kurbelgehäuseentlüftung richtig gemufft?

hat der Händler keine Probefahrt gemacht?

Themenstarteram 4. November 2008 um 20:46

Warum Zylinderkopfschaden? .... Tja, so genau weiss ich es nicht. Fakt ist, dass der Behälter mit dem Wasser sofort übersprudelte beim Aufmachen, was nicht sein darf, also war offensichtlich in den Kreislauf Luft(blasen) eingetreten, das deutete auf Zylinderkopfschaden hin, jetzt sprudelt da nix mehr nach dem Aufmachen .....habe ich es richtig kappiert?

 

Themenstarteram 4. November 2008 um 20:47

Zitat:

Original geschrieben von 93tid

 

hat der Händler keine Probefahrt gemacht?

Doch, dem Tachostand nach zu urteilen hat er, das wundert mich auch, dass er nichts gesagt hat, dass noch was vorliegt, selbst wenn es nach ein Paar Tagen weg sein sollte, hätte ich erwartet, dass er was sagt, genauso ist es aber halt nach seiner Probefahrt passiert, kann man nie wissen .....

 

Jepp.

Nennt sich landläufig defekte Zylinderkopfdichtung ;)

Themenstarteram 4. November 2008 um 20:51

Zitat:

Original geschrieben von 93tid

Jepp.

Nennt sich landläufig defekte Zylinderkopfdichtung ;)

... die mich im übrigen EUR 880,-- gekostet hat; kann das mit dem Stottern beim Anhalten zu tun haben ?

Zylinderkopfdichtung erneuert, incl. Krümmerbolzen und Krümmer und Katalysator erneuert.

Und der Wagen ist ein Automatikfahrzeug.

Und beim Anfahren an eine Ampel verschluckt sich der Motor und beginnt zu ruckeln...unruhiger Leerlauf...bis zum Absterben des Motors.

Ist es ein T5 oder T7 Motor?

Themenstarteram 4. November 2008 um 21:04

Danke dir erstmal .... es ist ein Bj. 2000 Automatik mit 113 kw Cabrio 2.0 SE

Das Verschlucken ist immer nur beim Anhalten/Ausrollen, nicht beim Anfahren, beim Abbremsen und Anhalten, kurz bevor der Wagen zum Stehen kommt säuft er manchmal ab, beim Anrollen ist es unter Rütteln weg und der Wagen fährt los, wie gehabt .... unruhiger Leerlauf dann ja, manchmal kommt es auch nach 3-4 Minuten stehen vor einer roten Ampel ....

Zitat:

Original geschrieben von icarni

Danke dir erstmal .... es ist ein Bj. 2000 Automatik mit 113 kw Cabrio 2.0 SE

Das Verschlucken ist immer nur beim Anhalten/Ausrollen, nicht beim Anfahren, beim Abbremsen und Anhalten, kurz bevor der Wagen zum Stehen kommt säuft er manchmal ab, beim Anrollen ist es unter Rütteln weg und der Wagen fährt los, wie gehabt .... unruhiger Leerlauf dann ja, manchmal kommt es auch nach 3-4 Minuten stehen vor einer roten Ampel ....

Rote oder schwarze Zündkassette?

Themenstarteram 4. November 2008 um 21:11

Zitat:

Original geschrieben von Linear Cycle

 

Rote oder schwarze Zündkassette?

Herrgott .... rot glaube ich ....

Dann würde ich auf nicht angeschlossene Unterdruckschläuche tippen.

Ausserdem käme der Leerlaufregler in Frage...verdreckt/verklebt.

Und als letzte Möglichkeit lose Massekabel am Ansaugstutzen...wackelige Kabel können das Ruckeln auch verursachen.

Ich würde den Fehler jedenfalls bei der Montage suchen und nicht bei plötzlich defekten Steuergeräten oder ähnlichem.:)

Da es speziell beim Bremse treten auftritt, käme eine Undichtigkeit in Richtung Bremskraftverstärker in die nähere Wahl...aber es ist ja ein Automatik mit Unterdruckpumpe für die Servobremse. Da kann der schlechte Motorlauf nicht herkommen.:)

Hallo,

 

mal als doofe Frage, Check Engine leuchtet aber nicht oder?

Sonst könnte deine Drosselklappe auch in "Limp home" gesprungen sein, allerdings erhöht sich hierbei auch die Leerlaufdrehzahl.

 

Ich tippe auf vergessene/defekte Unterdruckschläuche

 

Gruß Samy

Themenstarteram 4. November 2008 um 22:15

Zitat:

Original geschrieben von Golf4U

Hallo,

mal als doofe Frage, Check Engine leuchtet aber nicht oder?

Sonst könnte deine Drosselklappe auch in "Limp home" gesprungen sein, allerdings erhöht sich hierbei auch die Leerlaufdrehzahl.

Ich tippe auf vergessene/defekte Unterdruckschläuche

Gruß Samy

Nein, Check Engine leuchtet nicht auf, danke für den Tipp mit den Unterdruckschläuchen und all den anderen auch, mal schauen was der Meister sagt ....

Zitat:

Original geschrieben von icarni

Zitat:

Original geschrieben von Golf4U

Hallo,

mal als doofe Frage, Check Engine leuchtet aber nicht oder?

Sonst könnte deine Drosselklappe auch in "Limp home" gesprungen sein, allerdings erhöht sich hierbei auch die Leerlaufdrehzahl.

Ich tippe auf vergessene/defekte Unterdruckschläuche

Gruß Samy

Nein, Check Engine leuchtet nicht auf, danke für den Tipp mit den Unterdruckschläuchen und all den anderen auch, mal schauen was der Meister sagt ....

Der Meister sagt."o, o, o, das wird teuer!"...:D

Wenn die Motordiagnose nicht leuchtet...Unterdruckschläuche oder verklebtes Leerlaufventil.

Ist ja ein T5 mit roter Kassette...also kein elektronisch geregeltes Drosselklappengehäuse.:)

Trionic kann noch regeln, aber ist hart an der Grenze der Regelung.

Oder wir rennen in die falsche Richtung und die Kommunikation zwischen Trionic und Automatikgetriebe ist gestört.:(

Da sollte Tech2 Auskunft geben können.:)

An den Kabeln gerupft bei der Montage...wäre durchaus möglich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Nach Werkstattaufenthalt stottert der Wagen beim Halten/Ausrollen .....