ForumProblemfälle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Nach Scheinwerfer-restauration Orangenhaut

Nach Scheinwerfer-restauration Orangenhaut

Themenstarteram 16. August 2016 um 13:07

Guten tag,

ich habe gestern meine beiden Frontscheinwerfer mit dem Restaurationskit von Colormatic wieder aufbereitet.

Nun habe ich jedoch eine dünne Schicht Orangenhaut (siehe Bilder), da ich etwas zu weit weg den 2k-Klarlack aufgetragen habe. Im Internet steht, dass ich es einfach mit 2000 Schleifpapier nassschleifen kann und dann polieren / wachsen soll, damit der Scheinwerfer klar ist.

Meine Frage ist nun: Wenn ich den Scheinwerfer wieder leicht anschleife, dann ist er natürlich trüb. Wenn ich die Politur / Wachs nun auftrage, sollte er sehr klar sein. Wie lange hält die Klarheit jedoch an? Muss ich nach jeder Wäsche/Waschstraße die Politur / Wachs neu auftragen, weil er sonst wieder trüb wird oder hält das sehr lange?

2. Dieses Produkt habe ich zuhause gefunden. Wäre dies in Ordnung?

Vielen Dank für die Hilfe!

Rechts
Links
Beste Antwort im Thema

Das sieht wirklich mies aus.

Es ist aber nicht nur das schlechte Lackierergebnis sondern bereits eine unzureichende Vorarbeit. Auf den Bildern kann man durch die Milchglaslackierung (sorry) noch reichlich Kratzer, grobe und feine, erkennen.

Das in dem Set enthaltene Schleifpapier 1 Bogen 800er und 1 Bogen 2000er reicht nicht aus, wenn ich so was mache fangen ich mit 1200er an und schleife bis 4000 oder sogar 5000er hoch, wenigstens bis 3000er. Dann ist der Scheinwerfer klar, danach fahre ich mit der Poliermaschine noch eine Runde mit einer Finishpolitur und zuletzt kommt ein Hartwachs. Wachsauftrag so 3-4x im Jahr.

Lackieren tue ich nicht. Bei meinen eigenen Fahrzeugen lasse ich es auch gar nicht erst bis zu Erblindung kommen und poliere zwischendurch mal drüber und danach Wachs.

Das Scheinwerferglas muss vor dem Finish, also deiner Politur bereits klar sein, sonst hält der Effekt nur zum TÜV und zurück.

In deinem Fall muss der ganze Klarlack runter, sonst wird das nie anständig.

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Das sieht wirklich mies aus.

Es ist aber nicht nur das schlechte Lackierergebnis sondern bereits eine unzureichende Vorarbeit. Auf den Bildern kann man durch die Milchglaslackierung (sorry) noch reichlich Kratzer, grobe und feine, erkennen.

Das in dem Set enthaltene Schleifpapier 1 Bogen 800er und 1 Bogen 2000er reicht nicht aus, wenn ich so was mache fangen ich mit 1200er an und schleife bis 4000 oder sogar 5000er hoch, wenigstens bis 3000er. Dann ist der Scheinwerfer klar, danach fahre ich mit der Poliermaschine noch eine Runde mit einer Finishpolitur und zuletzt kommt ein Hartwachs. Wachsauftrag so 3-4x im Jahr.

Lackieren tue ich nicht. Bei meinen eigenen Fahrzeugen lasse ich es auch gar nicht erst bis zu Erblindung kommen und poliere zwischendurch mal drüber und danach Wachs.

Das Scheinwerferglas muss vor dem Finish, also deiner Politur bereits klar sein, sonst hält der Effekt nur zum TÜV und zurück.

In deinem Fall muss der ganze Klarlack runter, sonst wird das nie anständig.

da hast du dir ein schönes Problem gemacht. Aber zuerst, dieses Produkt taugt hier nichts.

Du kannst jetzt nur hingegehn und mit dem 2000er die Orangenhaut anschleifen so das diese beseitigt wird. Danach musst du das ganze mit einer richtigen Politur ala Sonax Headligt-Polish mit einer Maschine Stück um Stück aufpolieren bis der Blick wieder klar wird. Erst danach kannst du eine Versiegelung aufbringen

Die Methode von cleanfreak geht natürlich auch, aber dann bleiben die ganzen Kratzer die unter dem Klarlack sitzen.

Themenstarteram 16. August 2016 um 13:56

Zitat:

@cleanfreak1 schrieb am 16. August 2016 um 13:37:47 Uhr:

da hast du dir ein schönes Problem gemacht. Aber zuerst, dieses Produkt taugt hier nichts.

Du kannst jetzt nur hingegehn und mit dem 2000er die Orangenhaut anschleifen so das diese beseitigt wird. Danach musst du das ganze mit einer richtigen Politur ala Sonax Headligt-Polish mit einer Maschine Stück um Stück aufpolieren bis der Blick wieder klar wird. Erst danach kannst du eine Versiegelung aufbringen

Vielen Dank für eure Antworten!

@cleanfreak1 Hast du eine Produktempfehlung für die Versiegelung?

es gibt von Sonax die passende zu der Politur die ich genannt habe

Themenstarteram 16. August 2016 um 15:01

Zitat:

@cleanfreak1 schrieb am 16. August 2016 um 14:38:35 Uhr:

es gibt von Sonax die passende zu der Politur die ich genannt habe

@cleanfreak1 Meinst du diese Versiegelung? Ich möchte nicht noch mehr Geld in den Sand setzen...

hier ein Video und die Produktempfehlung

am 16. August 2016 um 15:18

Zitat:

@martinb71 schrieb am 16. August 2016 um 13:37:42 Uhr:

Das sieht wirklich mies aus.

Es ist aber nicht nur das schlechte Lackierergebnis sondern bereits eine unzureichende Vorarbeit. Auf den Bildern kann man durch die Milchglaslackierung (sorry) noch reichlich Kratzer, grobe und feine, erkennen.

Das in dem Set enthaltene Schleifpapier 1 Bogen 800er und 1 Bogen 2000er reicht nicht aus, wenn ich so was mache fangen ich mit 1200er an und schleife bis 4000 oder sogar 5000er hoch, wenigstens bis 3000er. Dann ist der Scheinwerfer klar, danach fahre ich mit der Poliermaschine noch eine Runde mit einer Finishpolitur und zuletzt kommt ein Hartwachs. Wachsauftrag so 3-4x im Jahr.

Lackieren tue ich nicht. Bei meinen eigenen Fahrzeugen lasse ich es auch gar nicht erst bis zu Erblindung kommen und poliere zwischendurch mal drüber und danach Wachs.

Das Scheinwerferglas muss vor dem Finish, also deiner Politur bereits klar sein, sonst hält der Effekt nur zum TÜV und zurück.

In deinem Fall muss der ganze Klarlack runter, sonst wird das nie anständig.

Top-Antwort @martinb71 ?? ,so und nur wird es gemacht,nichts mit Klarlack.Sollten die Scheinwerfer in 1-2 Jahren wieder anfangen zu trüben,macht man da nichts mehr weil man durch den Klarlack nicht mehr ans Glas,sorry Makrolon heran kommt.

Da hilft nur noch tauschen !.

Themenstarteram 19. August 2016 um 21:28

Ich wollte nochmal ein Update geben für Leute, die eventuell in der Zukunft auf dieses Thema stoßen.

Ich habe die Methode von cleanfreak1 angewandt und mit dem Sonax headlight polish und der Sonax Versiegelung (siehe Produktvideo) nun eine fast perfekte Scheinwerferdurchsicht.

Auto ist natürlich ungewaschen. Übrigens habe ich das Auto gebraucht gekauft, deswegen sind die Scheinwerfer so schlecht gewesen.

Vielen Dank für die Hilfe.

Scheinwerfer mit Orangenhaut
Scheinwerfer nach Sonaxbehandlung

toll das es doch funktioniert hat

Gerade wollte ich fragen ob du in der Zwischenzeit dein Auto schwarz lackiert hast :D

Dann bin ich draufgekommen, dass das nur das Abklebe and war.

 

Mich interessiert der Thread insofern, da ich auf meinen SW Fahrerseitig ordentliche, tiefe auch fühlbare Kratzer entdeckt habe. Sieht echt mies aus.

Werd bei Gelegenheit ein Bild hochladen.

Hast du es per Hand poliert oder mit einer Maschine? Wär interessant was besser geht, da ich auch eine Excenter bei der Hand hätte.

Danke auf jeden Fall für die Rückmeldung, ist schön geworden!

So sehen meine aus :/

Leider ziemlich tiefe Fahrer, keine Ahnung wovon...

Ps Handybilder werden gedreht, sorry dafür

IMG_1446.JPG.jpg
IMG_1447.JPG.jpg

@yeoman

Hi, ich glaube bei deinen SW handelt es sich um Spannungsrisse - d.h. da ist der Kunststoff an sich schon defekt. Würde ich an deiner Stelle bei Volvo versuchen zu klären, da hier auf jeden Fall getauscht werden muss (früher oder Später).

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Nach Scheinwerfer-restauration Orangenhaut