ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Muß ich SLS 25000 wieder auf SLS 20000 km runtersetzen lassen?

Muß ich SLS 25000 wieder auf SLS 20000 km runtersetzen lassen?

Themenstarteram 13. September 2008 um 20:44

Hallo, nachdem ich meinen neuen gebrauchten E 320 T CDI mit Partikelfilter letzte Woche gekauft habe, fuhr ich am Montag zu meiner Mercedes Werkstatt, um die SLS von 20000 auf 25000 km rauf setzen zu lassen. Hat auch wunderbar funktioniert. Nun habe ich vom Werkstattmeister, dort wo ich den Wagen gekauft habe, eine mail bekommen, dass laut der SI 18.00-P-0011A mein Fahrzeug nicht freigegeben ist, die SLS auf 25000 km zu erhöhen. Der Meister war stinksauer, und wollte meine Werkstatt nach Berlin melden. Es hängt wohl damit zusammen, das mein Fahrzeug eine Fahrgestellnummer mit dem Buchstaben "A" hat. Hätte sie "B", dann wäre die SLS 25000km kein Problem. Kann das von den Fachleuten hier einer bestätigen, dass mein Auto keine Freigabe für SLS 25000km hat?

Zum Auto: Bj. 08.2006, V6 + DPF, Motor 642

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Beste Antwort im Thema

Korrekt!

So ist es und Du sprichst es gelassen aus.

Die V6-Diesel haben (können haben) 25Tkm SLS. Und da diese V6-Diesel sogar schon vor der MOPF verbaut wurden (etwa 1 Jahr lang) gilt die erhöhte SLS auf die die VorMOPF-Fahrzeuge.

Bedingung ist halt ein entsprechendes Öl und ich meine auch, dass es nur mit einer Wartung einher geht. Ein bestimmter Öldatensatz - ich vermute mal dass damit die Aktualisierung für die Öle nach MB 229.31 und 229.51 gemeint ist - wird dann wohl auch einprogrammiert.

Also lass Dir keinen Unfug erzählen und lass die SLS auf 25T.

Der "Pfullinger" soll mal ALLES lesen ...

aber wie gesagt. Hier kreist das Thema auch schon länger und angeblich wissen die von der Mercedes Hotline da wohl auch nicht so richtig Bescheid.

Können auch finanzielle Interessen sein: Je eher die Wrtung fällig ist umso eher bist Du für den Ölwechsel etc. wieder vor Ort. Das schafft eine innige Verbindung zu Werkstatt und fördert den persönlichen Kontakt (.... und bringt Geld in die Kasse).

Gruß

Hyperbel

36 weitere Antworten
Ähnliche Themen
36 Antworten

Ist doch hier ausreichend behandelt worden! Suchen ...

Das hat man mir gegeben: Anhang

Geht aber wegen dem Wartungsrechner nur zusammen mit einem Service.

Sonst verrechnet der sich angeblich.

Gruß

Hyperbel

 

Themenstarteram 13. September 2008 um 23:15

Die Suche hatte ich schon vor 1.5 Jahren bemüht, und bin fündig geworden. Aber da ging es um meinen 220er CDI. Jetzt habe ich den 320er und in diesem SI Dokument, was ich erwähnt habe, soll wohl stehen, dass Fahrzeuge, die ein "A" in der Fahrzeugnummer haben, nicht auf 25000km gestellt werden dürfen. Technisch konnte es meine Werkstatt einstellen, es wurde ja ein Service gemacht. Aber als ich das dem Meister in der Niederlassung gemailt habe, kam seine Antwort, dass das von Mercedes nicht freigegeben sei. Er hätte das neueste Dokument. Eben dieses

SI 18.00-P-0011A. Der Meister in meiner Werkstatt meinte dazu, dass er dann ein veraltetes Dokument hätte, und ich die SLS wieder auf 20000km zurücksetzen lassen muß. Was stimmt denn jetzt? Die Suche bringt leider nichts zu diesem neuen Dokument.

Themenstarteram 13. September 2008 um 23:19

Ach ja, gibt es einen Unterschied zum Dokument

SI 18.00-P-0011A (Dokument auf welches sich die Niederlassung bezieht, danach soll es nicht freigegeben sein)

und

SI 18.00-P-0011-01A (Hyperbel`s Dokument, und wurde auch von meiner Werkstatt benutzt)

Mir ist dazu nichts bekannt. Ich wüsste nicht warum man die SLS für machnche Fahrzeuge/Motoren von 25T wieder auf 20T reduziert haben könnte. Auch hier im Forum habe ich dazu bislang nichts gelesen.

Ich habe die 25T eingestellt bekommen bei meiner 40Ter Wartung (mit dem richtigen Öl natürlich). Vorletzte Woche habe ich TÜV/AU etc. machen lassen und lange mit dem Meister gesprochen. Der sagte auch nichts zur SLS-Reduktion oder irgendeiner Korrektur.

Gruß

Hyperbel

Themenstarteram 13. September 2008 um 23:26

Hier mal die mail

"Das Autohaus Authohaus a. d. Blankenburg in Chemnitzsoll doch bitte die SI 18.00-P-0011A

beachten

FZG 211 ab FGZ NR B 081230

dort steht die Erhöhung der Restlaufstrecke für FZG ab Fgst Nr B 081230

allerdings hat Herr Bludau ein Fzg mit eine Fgst Nr mit A also bis B 081230 und dann ist dies nicht vorgesehen.

bitte lass doch diese Info dem Kunden zukommen

seine Werkstatt in Chemnitz habe ich schon informiert ."

 

Mit freundlichem Grüßen

Mercedes-Benz

Albrecht Beck

Teammeister PKW

Daimler AG

Niederlassung Reutlingen und Tübingen

Hallo Sachsenmeister2

Das Dokument: SI 18.00-P-0011A

Ist das "Kapitel" VOR dem eingescannten Bild von mir.

Hier das Hauptdokument - habe ich im Web gefunden und mir mal auf die Platte gelegt.

Da steht nix von Fahrgestell-Nummern drin sondern nur was über Baureihen und Motoren ... lies selbst.

Aber das Thema haben (so denke ich) eh nur die Hälfte der Werkstätten überhaupt verstanden ....

Lesen kann soooooo schwierig sein !?

Gruß

Hyperbel

 

PS: Ich habe damals auch die SI-Nummer beim Assyst-Auftrag mit angegeben und um Einstellung der 25T gebeten --> kein Problem. Meiner ist Bj 09/2005 und EZ 9/2005 und wir haben beide den V6 mit DPF. Wenn das bei mir geht geht es auch bei Dir. Lass Dir keinen Mist erzählen.

 

Themenstarteram 13. September 2008 um 23:54

Hallo Hyperbel,

meine Werkstatt sieht das genauso wie Du und ich. Sie hat es mir ja auch auf 25000km eingestellt. Aber der Meister in Pfullingen hat meinen Meister jetzt so verunsichert, dass er die SLS am Montag wieder auf 20000km einstellen will.

Das Bild, welches Du zuerst eingestellt hast, ist das die Seite, die im Anschluss auf die Seiten vom PDF-File folgt, die Du mir als zweites geschickt hast? Hat der Meister da nicht mehr weitergelesen??? Ich hoffe, ich habe es nicht zu kompliziert ausgedrückt??

Korrekt!

So ist es und Du sprichst es gelassen aus.

Die V6-Diesel haben (können haben) 25Tkm SLS. Und da diese V6-Diesel sogar schon vor der MOPF verbaut wurden (etwa 1 Jahr lang) gilt die erhöhte SLS auf die die VorMOPF-Fahrzeuge.

Bedingung ist halt ein entsprechendes Öl und ich meine auch, dass es nur mit einer Wartung einher geht. Ein bestimmter Öldatensatz - ich vermute mal dass damit die Aktualisierung für die Öle nach MB 229.31 und 229.51 gemeint ist - wird dann wohl auch einprogrammiert.

Also lass Dir keinen Unfug erzählen und lass die SLS auf 25T.

Der "Pfullinger" soll mal ALLES lesen ...

aber wie gesagt. Hier kreist das Thema auch schon länger und angeblich wissen die von der Mercedes Hotline da wohl auch nicht so richtig Bescheid.

Können auch finanzielle Interessen sein: Je eher die Wrtung fällig ist umso eher bist Du für den Ölwechsel etc. wieder vor Ort. Das schafft eine innige Verbindung zu Werkstatt und fördert den persönlichen Kontakt (.... und bringt Geld in die Kasse).

Gruß

Hyperbel

Hallo Männer,

Es gibt da wohl eine neue Richtlinie von Mercedes.

Liegt wohl an folgendem:

Alle Fahrzeuge aus Mitte 07 werden mit 25.000km, oder 1 Jahr SLS vom Werk eingestellt. Hier wird der Km-Stand 1:1 runtergezählt.

Bei den Fahrzeugen vor 07 werden die eingestellten 25.000 je nach Fahrweise verkürzt oder verlängert. So könnte es jetzt sein, dass man bei sehr vielen Km auf der Autobahn locker auf 30.000km bis zum nächsten Service kommt. Da hat man wohl Angst, es könnte zu lange sein, aber der Hauptgrund liegt wohl darin, dass man den Kunden (Fahrzeug) zu wenig in der Werkstatt sieht.

Mache Dir keine Sorgen, das einegfüllte Öl kann sogar noch länger.;)

Zitat:

Original geschrieben von Sachsenmeister2

...... Aber als ich das dem Meister in der Niederlassung gemailt habe, kam seine Antwort, dass das von Mercedes nicht freigegeben sei. Er hätte das neueste Dokument. Eben dieses

....

IMHO ist genau das Dein Problem. ;)

Du hattest SLS 25.000. Warum musstest Du unbedingt dem "Meister in der Niederlassung" mailen "Ätsch und es geht doch" (sinngemäß)?

Da wäre mir die Zeit zu schade.

Warte doch mal ab, ob Mercedes sich offiziell dazu meldet. Angeblich wurde der "Vorfall" doch auch nach Berlin gemeldet (Was soll jetzt eigentlich passieren? Wird der Wagen beschlagnahmt? ;)).

Du scheinst ja der Niederlassung in der Du den Wagen gekauft hast ganz ordentlich auf die Füße getreten zu sein....

Grüße

Peter

Themenstarteram 14. September 2008 um 12:18

Zitat:

Original geschrieben von Perly

"Ätsch und es geht doch" (sinngemäß)?

Ja, so in etwa habe ich das geschrieben. Das konnte ich mir nicht verkneifen, da er mich so arrogant beim Kauf behandelt hat. Er toller alleswissender Superteammeister----- ich kleiner dummer Kunde.

Der Pfullinger Meister wollte meinen Meister in Berlin melden, da er ja etwas unerlaubtes in seinen Augen gemacht hat.

Ich werde ihm nochmal das Bild von Hyperbel mailen. Damit sollte es dann gut sein. Ich lasse die SLS 25.000km drin.

Themenstarteram 14. September 2008 um 12:40

Zitat:

Original geschrieben von mcaudio

Es gibt da wohl eine neue Richtlinie von Mercedes.

Hallo mcaudio, vermutetst Du nur, oder hast Du was offizielles? Wäre für mich gut zu wissen, bevor ich dem Meister nochmal ne schöne mail schicke. Sonst bin ich der Idiot, und darauf habe ich keine Lust ;-)

Habe das von einem Mitarbeiter von der Niederlassung mündlich per Telefonat aber nicht schriftlich.

Es ist aber wohl aus dem Grund den ich oben geschreiben hatte.

Eben eine reine Vorsichtsmaßnahme von Daimler.

Zitat:

Original geschrieben von Sachsenmeister2

 

.....

Der Pfullinger Meister wollte meinen Meister in Berlin melden, da er ja etwas unerlaubtes in seinen Augen gemacht hat.

Ich werde ihm nochmal das Bild von Hyperbel mailen. Damit sollte es dann gut sein. Ich lasse die SLS 25.000km drin.

IMHO wird er gar nix melden, weil er sich sonst blamiert. ;)

Ist doch klar, er wollte Dir eine "drücken" und mit SLS 20.000 kann ja auch nix passieren.

Das mit der SLS ist IMHO ein endloses Thema bei dem aber IMHO Daimler kein Interesse an einer endgültigen Klärung hat weil Daimler sich dann mit den Werkstätten anlegt.

IMHO werden viele (oder die meisten) Werkstätten nach folgendem Schema vorgehen:

(Zumindest bei unwissenden Kunden und z.B. Firmenwagen)

- dem Kunden das teuerste Öl verkaufen

- SLS 15.000 oder 20.000 einstellen

Ist mir auch schon passiert: Bei Abgabe wie üblich ausdrücklich auf SLS 25.000 hingewiesen. Bei Abholung im Auto SLS 15.000 :(. Also gleich wieder rein. Und dann mussten erst wieder mehrer Mechaniker versuchen SLS 25.000 km einzustellen (obwohl vorher SLS 25.000 auch schon ging).

Grüße

Peter

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Muß ich SLS 25000 wieder auf SLS 20000 km runtersetzen lassen?