ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Multicar M25 wird zu heiß!!!/Luftfilter Multicar M25

Multicar M25 wird zu heiß!!!/Luftfilter Multicar M25

Themenstarteram 31. Januar 2010 um 16:19

Hallo, wer kann mir helfen beiu meinem M25er Multicar?! Habe mir einen restauriert und habe ihn jetzt auch endlcih angemeldet aber ein problem habe ich da noch. der Motor wird immer wieder zu heiß. So das er das Wasser aussem Druckausgleichsbehälter raus drückt. Habe den Wasserkanal schon 20mal durchgespühlt aber irgendwie wirde der immer wieder heiß. Wenn ich bis ca. 30km/h fahre hält der die Temperatur aber sobald ich 40-50km/h fahre schafft der nicht mehr den zu kühlen!!!!

Also ich bitte euch allen mir zu helfen. Schon mal im Vorraus DANKE!!!!

 

MfG Micha

Ähnliche Themen
35 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Kipptransporteur

 

Wenn die 1-2cm Dicke Kalk schicht gelöst ist fällt der Kühler auseinander.

Also gleich tauschen.

Wie wärs mal mit Kühlflüssigkeitswechsel? Wenn nur Frostschutz im System ist sinkt der Siedepunkt erheblich.

Also wenn er irgendwelche "Wasserkanäle" gespült hat wird wohl Wasser drinne sein.

"Zu Heiss" hat aber mit dem Siedepunkt wenig zu tun.

Ich denke einfach das er mit Kalk voll ist, das heisst reinigen nicht wechseln.

Ach ja, habe ich vergessen. Die neue Mode: einfach alles wegschmeissen und neu rein... :p

Wenn er so durch die ganze Karre geht kann er gleich nach Waltershausen fahren und sich nen neuen Multicar holen. ;)

 

 

Gruss, Pete

PS: habe den vorherigen Beitrag editiert für Klarheit.

Themenstarteram 17. Februar 2010 um 13:54

Wie stark muß ich denn die Salzsäure(31%) verdünnen?

Hallo Mischa

Zum "Auskochen' bei ausgebauten Kühler eigentlich garnicht.

Zum durchspülen bei laufendem Motor zischwn 5 bis 10% maximal.

Auf jeden Fall Gummihandschuhe! Wasserschlauch in Hand und alles sehr gut nach spülen!!!

 

Gruss, Pete

PS: bei uns (USA) kommt das Zeugs (31%) in 4 liter Flaschen im Baumarkt für 10 Dollar.

Edit: Es greift Eisen und Stahl an, sollte Dein Kühler solche Teile haben ist extreme Vorsicht geraten!

Zitat:

Original geschrieben von Reachstacker

Hallo Mischa

Edit: Es greift Eisen und Stahl an, sollte Dein Kühler solche Teile haben ist extreme Vorsicht geraten!

Ich würde auch sagen, die Dichtungen an der Wasserpumpe und co. dürfte Dir das nicht verzeihen. Die Wasserschläuche machen das mit? Naturkautschuk oder NBR Dichtungen sind nicht wirklich für Säure gemacht. Da würde sich eher EPDM oder Teflon eignen. Was meinen wohl allfällige Legierungen dazu?

Code:
Ach ja, habe ich vergessen. Die neue Mode: einfach alles
wegschmeissen und neu rein...
Wenn er so durch die ganze Karre geht kann er gleich nach
Waltershausen fahren und sich nen neuen Multicar holen.

gute einstellung. hätte ich gar ni gedacht das es das auch ausserhalb der ehm. DDR

mit ihrer mangelwirtschaft und der resultierenden knappheit an neuwaren solche gedanken gibt.

gut, heutzutage wird es ja vielfach so gemacht weil die lohnkosten zur reparatur höher sind als ein neuteil...

grüße

Hier gibt es einen Kühler für 220,-€. Evtl. würde ich mich noch bei einem Kühlerspezi erkundigen, was es kostet nur das Netz zu tauschen.

Allerdings sollte die Diagnose Kühler defekt auch sicher sein, bevor man die Investition tätigt.

Wenn du jetzt mit Säure spühlst und das Problem weiter besteht, kannst immer nocht nicht den Kühler als Fehlerquelle ausschließen.

Hast du die Möglichkeit zu messen, ob sich ausreichender Druck im Kühlsystem aufbauen kann, Wenn z.B oberhalb des Wasserstandes luft im Kühlsysten entweicht, bleibt das System drucklos und es kommt zum kochen. Hatten wir hier schon einmal bei einem 1017LP.

 

Zitat:

Original geschrieben von peach82

Zitat:

Original geschrieben von Reachstacker

Hallo Mischa

Edit: Es greift Eisen und Stahl an, sollte Dein Kühler solche Teile haben ist extreme Vorsicht geraten!

Ich würde auch sagen, die Dichtungen an der Wasserpumpe und co. dürfte Dir das nicht verzeihen. Die Wasserschläuche machen das mit? Naturkautschuk oder NBR Dichtungen sind nicht wirklich für Säure gemacht. Da würde sich eher EPDM oder Teflon eignen. Was meinen wohl allfällige Legierungen dazu?

Die 10 Minuten halten die Teile das aus, wenns mehr braucht bauen wir die Kühler aus und machen es, dann spielen "Weichteile" keine Rolle mehr.

Was ich nicht ganz begreife das hier Niemand handelsübliche Kühlerreiniger angibt. Auch scheint es in D nicht gang und Gäbe zu sein die Kühler zur Kühlerwerkstatt zum auskochen zu bringen???

Also das ist bei uns eigentlich Standard...

------------------------------------------------------------------------

Zitat:

orginial geschrieben von LKW-Reppi

Hier gibt es einen Kühler für 220,-€. Evtl. würde ich mich noch bei einem Kühlerspezi erkundigen, was es kostet nur das Netz zu tauschen.

Allerdings sollte die Diagnose Kühler defekt auch sicher sein, bevor man die Investition tätigt.

Wenn du jetzt mit Säure spühlst und das Problem weiter besteht, kannst immer nocht nicht den Kühler als Fehlerquelle ausschließen.

Hast du die Möglichkeit zu messen, ob sich ausreichender Druck im Kühlsystem aufbauen kann, Wenn z.B oberhalb des Wasserstandes luft im Kühlsysten entweicht, bleibt das System drucklos und es kommt zum kochen. Hatten wir hier schon einmal bei einem 1017LP.

Wenn der Kühler ausgekocht ist schliesst das den Kühler eigentlich aus. Allerdings heisst das nicht das das Problem nicht woanders liegt, da hast Du sehr wohl Recht.

Ferndiagnose ist immer so ne Sache, man kann das Ding ja nicht angucken...

 

Gruss, Pete

Zitat:

Original geschrieben von Becks-KTM

Code:
Ach ja, habe ich vergessen. Die neue Mode: einfach alles
wegschmeissen und neu rein...
Wenn er so durch die ganze Karre geht kann er gleich nach
Waltershausen fahren und sich nen neuen Multicar holen.

gute einstellung. hätte ich gar ni gedacht das es das auch ausserhalb der ehm. DDR

mit ihrer mangelwirtschaft und der resultierenden knappheit an neuwaren solche gedanken gibt.

gut, heutzutage wird es ja vielfach so gemacht weil die lohnkosten zur reparatur höher sind als ein neuteil...

grüße

Gugge ma mein Brofil an. ;) :D

Ausserdem bin ich es gewohnt an Grossanlagen und Maschinen zu arbeiten. Da sind die Teilepreise schon etwas anders...

Die andere Seite der Medaille ist das meine Maschinen nicht rumstehen dürfen, da ist es Wurst wie "billig" ein Teil ist wenn die Lieferzeit von Italien, Schweden oder D 3 bis 5 Wochen beträgt....

Zum guten Schluss arbeite ich mit einem Etat, da gucken wir schon was mehr Sinn macht.

Wie sagte Shakespeare? Neu oder Repariert, das ist die Frage! ;)

Gruss, Pete

PS: Am obigen Beispiel betrachtet: Neuer Kühler = 220 Euro + Kleinteile + Arbeit.

Auskochen: 10 Euro Material + (wesentlich weniger) Arbeit.

Man kann das alles vorher auskalkulieren. So ganz nebenbei: ein verkalkter Kühler ist NICHT ein zerfressener Kühler...

Wobei das nur ein Beispiel ist, ich kaufe Reifen auch nicht nach Preis sondern nach Cent/h Kosten auf Lebenszeit bezogen. Die Reifen kosten zwischen 1800 und 5000 Euro, das sagt aber garnix über die Kosten aus. In dem Falle war der Billigste der Teuerste bei Betriebstunden gemessen.

Gruss, Pete

Hallo!

Die Ursache ist wahrscheinlich, daß das Kühlwassersystem nicht richtig entlüftet ist.

Die Heizung auf warm stellen, an der Heizung ist normalerweise auf der Fahrerseite oben an der Heizung eine Sechskantschraube SW10 (aus Messing) das ist die Entlüftungsschraube!!!

Ich hab die Entlüftungsschraube herausgedreht und den Motor solange laufen lassen bis nur noch Wasser gekommen ist und dann die Schraube wieder eingeschraubt.

Bei mir hats geholfen :-)

Gruß Klaus.

@ Wichtel

Da Mischa das Problem vor 5 Monaten gemeldet hat und seitdem hört man nix mehr nehme ich mal an das er den Multicar gegen einen neuen Unimog getauscht hat. ;)

Das bedeutet natürlich nicht das Dein Tip nicht Hilfreich ist. :)

 

Gruss, Pete

am 31. Mai 2010 um 18:02

Sehr geehrte Damen und Herren,

habe Ihren Beitrag gelesen. Kann zwar dazu nichts sagen, habe aber eine andere Frage an Sie. Vieleicht können Sie mir helfen.

Habe einen Multicar M2510 (33KW) und brauche dafür eine günstige Versicherung. Es kursieren die unmöglichsten Spekulationen, was so ein Fahrzeug kosten soll.

Wäre schön wenn Sie helfen könnten. Gibt es die Möglichkeit an ein grünes Nummernschild zu kommen. Wir bewirtschaften 1200qm Pacht-grundstück.

Ist Ihnen bekannt was das Fahrzeug an Steuern kostet (1997ccm)

Mit freundlichen Grüßen

elbe-consulting

am 1. Juni 2010 um 13:33

Hallo Elbe-consulting

Zwecks KFZ Steuer geh mal auf den Link: http://www.kfz-steuer.de/kfz-steuer_nutzfahrzeuge28t.php und gib dort mal die Daten ein.

Zur Steuer und grünen Kennzeichen kann ich dir nur raten, frag beim Finanzamt nach. Dort bekommst du genaue Auskunft ob oder ob nicht möglich, da es hier unterschiedliche Regeln für die Erteilung der grünen Nr. gibt.

am 14. Oktober 2010 um 9:27

Gute Frage, nutze meinen nur privat! hatte aber hier einen netten Erfolg was die Versicherung betrifft. hat mich gut 300€ gespart. Lief alles soweit ganz prima!

www.multicar-versicherung.de

Vielleicht hilft es ja weiter

Beste Grüße

Hallo auch ich habe unter anderem ein multicar (meine minna)sie verliert auch seit ein paar tagen kühlwasser bzw. sie dampft ich habe noch nicht alle hier genau durchgelesen aber salzsaüre????habe ich noch nie gehört .

habt ihr sonst noch erfahrungen in dem bereich inzwischen gemacht?

und kennt sich jemand mit piaggio ape tm 703 aus (meine lotte) ja schmunzelt nur meine autos habe alle namen.

mir der habe ich gelegentlich probleme und würde mich darüber auch gerne mal austauschen.

 

mein multicar ist sonst immer zuverlässig eben bis auf den kühler der dampft also bitte ich um tips

Hallo,ich habe einen Multicar M25 4X4 hatte das gleiche Problem das Wasser aus dem Ausgleichsbehälter kam(zu viel Druck).Ich habe dann die Kopfdichtung gewechselt und dabei ist mir aufgefallen das 3 Kolben Grissen waren,dann habe ich alles ausgetauscht und wieder zusammen gebaut und das Problem mit dem Wasser war immer noch.Dann habe ich mir mal den Kühler angekuckt und der war leicht bröselig,ich habe ihn gegen einen neuen ersetzt und das Problem war behoben.Jetzt kommt nur noch minimal wasser aus dem kleinen Schlauch oben am Ausgleichsbehälter oder auch garnicht ,so wie es sein soll.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Multicar M25 wird zu heiß!!!/Luftfilter Multicar M25