ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Müssen Stossdämpfer immer paarweise gewechselt werrden???

Müssen Stossdämpfer immer paarweise gewechselt werrden???

Themenstarteram 17. Febuar 2013 um 11:18

Hi , folgender Sachverhalt.

Person A(Privatperson) kauft PKW (3Jahre alt , 130TKM) vom einem Autohändler (inkl.Gebrauchtwagengarantie).

Autohändler muss vor Übergabe noch TÜV auf das Fahrzeug machen. Gesagt -getan.

Person A bekommt die Unterlagen zur Zulassung des KFZ. Beim lesen des TÜV-Berichtes stellt er fest, dass der TÜV bei der 1. Vorführung keine Plakette erteilt hat, da hinten rechts der Stossdämpfer undicht war.Bei der 2. Vorführung bekam das KFZ HU ohne Mängel.

Demnach wurde der Stossdämpfer ersetzt.

Die Frage nun: MUSS die Werkstatt / Händler beide erneuern , oder liegt das im Ermessen des Verantwortlichen. ( Es geht nicht darum was jeder bei sich selbst macht, sondern um eine Verpflichtung das eine Werkstatt beide erneuern muss).

Verkehrsicherheit usw. ist alles klar, da sollte immer beides gemacht werden - aber es sollte ja auch immer 50KM/H in der Ortschaft gefahren werden.Es geht um eine Art rechtsverbindlichkeit des Händlers - der könnte ja aus Kostengründen nur einen Stossdämpfer tauschen.

THX @ all

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Kaufbruno

Als Kunde würde ich jetzt ne Woche fahren, den alten Dämpfer mit Öl einsauen und dann beim Händler auf den "Defekt" und die Garantie hinweisen, fertig.

Und als Händler würde ich, wenn ich das merke, damit dann zur Polizei gehen und Strafanzeige wegen Betrugs stellen. Du bewegst dich da auf ganz schön dünnem Eis.

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Wer nur ein rudimentäres Verständnis von Technik hat, der wechselt automatisch beide Dämpfer einer Achse.

Was soll das denn bringen, eventuell einen total ausgelutschten Dämpfer, und einen neuen an einer Achse zu haben?

Der einzige Grund wäre vielleicht, wenn man wüsste, der andere Dämpfer hätte erst ein paar Wochen auf dem Buckel.

Zitat:

Original geschrieben von Daemonarch

Was soll das denn bringen, eventuell einen total ausgelutschten Dämpfer, und einen neuen an einer Achse zu haben?

Für den Händler? Gespartes Geld ;)

Sinnvoll ist es vor allem bei der Kilometerleistung nicht. Aber wenn nur einer defekt war wird man ihn nicht zwingen können den zweiten auch zu tauschen. Wenn der auf der einen Seite nicht gegen einen Gebrauchten getauscht wurde sollte man den anderen im eigenen Interesse dann auch tauschen lassen.

es gibt keine Vorschrift alle zwei zu wechseln ,nur empfehlungen .

wobei es ratsam sei Stoßdämpfer ,Federn sowie Koppelstangen achsweise gleichzeitig zu tauschen .

da man bei einen Fahrzeug zbsp was 150000km auf der Uhr hat meist unterschiedliche Dämfungswerte

hat .

Wobei diese Sichtweise ist immer unabhängig vom Sicherheitsgefühl bzw Geldbeutel des Kunden .

Ich mein ich kann keinen Kunden zwei St0ßdämpfer aufzwingen wenn er gerade mal Geld hat für einen .

Auch wenn ich zwei empfehle .

Zitat:

MUSS die Werkstatt / Händler beide erneuern 

Nein.

Themenstarteram 17. Febuar 2013 um 14:43

Vielen Dank

an alle- hatte die Hoffnung , dass es die Möglichkeit gibt, den Händler dazu zu "zwingen":-))...

Schade danke

Zitat:

Original geschrieben von eswler

Vielen Dank

an alle- hatte die Hoffnung , dass es die Möglichkeit gibt, den Händler dazu zu "zwingen":-))...

Schade danke

Es haelt dich aber niemand davon ab alle 4 selbst zu tauschen, wenns denn sooo wichtig ist. ;)

Tja, rechtlich muss er nur einen tauschen. Wer das als Händler macht, hat sie aber auch nicht alle (bei den lächerlichen Preisen). Ich würde mir das nicht erlauben. Als Kunde würde ich jetzt ne Woche fahren, den alten Dämpfer mit Öl einsauen und dann beim Händler auf den "Defekt" und die Garantie hinweisen, fertig.

Zitat:

Original geschrieben von Kaufbruno

Als Kunde würde ich jetzt ne Woche fahren, den alten Dämpfer mit Öl einsauen und dann beim Händler auf den "Defekt" und die Garantie hinweisen, fertig.

Und als Händler würde ich, wenn ich das merke, damit dann zur Polizei gehen und Strafanzeige wegen Betrugs stellen. Du bewegst dich da auf ganz schön dünnem Eis.

Es ist empfelenswert beide zu tauschen. Es ist NICHT notwendig und auch nicht vorgeschrieben.

Den "alten" Stossdampfer mit Oil einzuschmieren und auf Garantie zu pochen, hat ein sehr kurzes Leben. Der Handler hebt das Auto an, sieht das unterhalb der "Staubbuchse" alles trocken ist, macht einige Bilder. Weiteres kannst du oben lesen / hier.

? Erstellt am 17. Februar 2013 um 19:13:23 Uhr

Timmerings Jan

Zitat:

Original geschrieben von Kaufbruno

Als Kunde würde ich jetzt ne Woche fahren, den alten Dämpfer mit Öl einsauen und dann beim Händler auf den "Defekt" und die Garantie hinweisen, fertig.

Und als Händler würde ich, wenn ich das merke, damit dann zur Polizei gehen und Strafanzeige wegen Betrugs stellen. Du bewegst dich da auf ganz schön dünnem Eis.

Handler sind nicht dumm, der Kaufer versucht den Preis zu drucken. Der Handler hat Zeit um sich fur die letzten nicht berechtigten Reklamationen zu "revanchieren".

Rudiger

Zitat:

Original geschrieben von eswler

Beim lesen des TÜV-Berichtes stellt er fest, dass der TÜV bei der 1. Vorführung keine Plakette erteilt hat, da hinten rechts der Stossdämpfer undicht war.Bei der 2. Vorführung bekam das KFZ HU ohne Mängel.

Demnach wurde der Stossdämpfer ersetzt.

erstmal würde ich feststellen, ob

gleicher tüv-anderer dämpfer

oder

anderer tüv-gleicher dämpfer

oder

gleicher tüv-gereinigter dämpfer

vorliegt :D

Zitat:

Original geschrieben von sukkubus

Zitat:

Original geschrieben von eswler

Beim lesen des TÜV-Berichtes stellt er fest, dass der TÜV bei der 1. Vorführung keine Plakette erteilt hat, da hinten rechts der Stossdämpfer undicht war.Bei der 2. Vorführung bekam das KFZ HU ohne Mängel.

Demnach wurde der Stossdämpfer ersetzt.

erstmal würde ich feststellen, ob

gleicher tüv-anderer dämpfer

oder

anderer tüv-gleicher dämpfer

oder

gleicher tüv-gereinigter dämpfer

vorliegt :D

 

 

 

Ist jetzt auch sehr einfach:rolleyes:

Müssen nicht...

Und je nach Fahrzeug sind solche Stoßdämpfer auch nicht billig.

Je nach Fahrwerk - in meinem Fall das IDS+ Fahrwerk - kostet ein Dämpfer um die 500€... da überlegt man sich natürlich ob man nur den defekten wechselt für 500€ + Arbeitszeit oder gleich beide für 1000€ + Arbeitszeit...

Hi zusammen,

die Frage müßte eigentlich heißen:

Ist das "Veröltsein" eines Dämpfers ausschlaggebend,um

die HU-Plakete nicht zu erteilen?

Viele Grüße

Sancho deluxe

Zitat:

Original geschrieben von Sancho deluxe

Ist das "Veröltsein" eines Dämpfers ausschlaggebend,um

die HU-Plakete nicht zu erteilen?

Ja, undicht=defekt=erheblicher Mangel.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Müssen Stossdämpfer immer paarweise gewechselt werrden???