ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Motorumbau von Einsprirzer auf Vergaser

Motorumbau von Einsprirzer auf Vergaser

Cadillac Coupe de Ville 7
Themenstarteram 10. Mai 2020 um 22:00

Moin moin.

Ich habe mir einen 1982 coupe deville zugelegt.

Ich bin am restaurieren. Leider hat der 4.1 L Einsprirzer

Einen Lagerschaden.... Kurbelwelle ist Schrott.

Ich könnte günstig einen 5.7L Oldsmobile Delta 88

Vergasermotor bekommen.

Hat jemand Erfahrung mit so einem Umbau,

Oder Tips.....

Danke schon mal vorab

 

Oder hat jemand Ahnung, wo ich eine Kurbelwelle bekomme. Hab eine aus den USA bekommen.....natürlich die Falsche.

Ich brauche eine mit 3 Schrauben für das Schwungrad und hab eine mit 6 bekommen

Ähnliche Themen
37 Antworten

Okay, also wenn es den Motor original so auch in deinem Cadillac gab, gibt’s schonmal weniger Probleme mit dem Tüv.

Der hat noch nen U-Kat, oder?

Von Einspritzer auf Vergaser ist weniger ein Problem als umgekehrt, wahrscheinlich brauchst du ne andere Benzinpumpe, weil der Einspritzer höheren Druck braucht.

Grüße

Chris

Das war früher ein gängiger Umbau beim Seville. Der hat den 350 Olds mit D-Jetronic drin, der Umbau, besteht grösstenteils darin, Spinne und Verteiler zu tauschen und einen Vergaser zu montieren. Du solltest noch prüfen, ob die Benzinpumpe elektrisch oder mechanisch ist und wieviel Druck diese liefert. Vergaser brauchen üblicherweise weniger Benzindruck als Einspritzer. Ansonsten alle Kabel sauber abschliessen und irgendwo verstauen, falls man es doch wieder aktivieren möchte. Vom ECM die Sicherung ziehen das wird ja nicht mehr benötigt. Bei der Gelegenheit gleich den Kat gegen ein Stück Rohr tauschen.

Themenstarteram 11. Mai 2020 um 5:51

Das Eintragen, wäre nicht so dass Problem. Der Einsprirzer hat GKat, der Olds hat nix.

Wie ist es mit .... Gaszug, Getriebe bzw würde das alte passen?

Eine Rückrüstung von Kat auf gar nix wird schwierig. Da könnte es inzwischen Probleme mit dem H geben. Die Prüfstellen haben da ein Auge drauf! Ich persönlich bin ja für original. Eine Kurbelwelle dürfte doch zu finden sein? Zur Not mit der alten zum Fachbetrieb und neu schleifen oder aufspritzen und auf Sollmaß. Hab das bei einer KW aus dem 30ern machen lassen, war einwandfrei

Okay, zusammen mit Lichtviechs Antwort und deiner kannst du das Thema Vergaser fast abhaken. Bei Autos mit G(eregeltem)-Kat misst die Lambdasonde die Abgase und die Einspritz-Elektronik regelt mit Kennwerten und dem Messergebnis die Einspritzmenge.

Vergaser können das nicht.

Ein Kniff wäre ggf. nur, wenn es ein zeitgenössischer Umbau wäre und du zugelassene Autos in D mit dem Vergasermotor findest. In einem anderen Forum wurde zu dem Zweck öfter mal nach Brief-Kopien gesucht. Am besten wär‘s dafür, wenn er in D noch nicht zugelassen wäre.

Aber das entscheidet dann auch der Prüfer nach Lust und Laune und mittlerweile werden Eintragungen auch gerne mal wieder kassiert.

Grüße

Chris

Themenstarteram 11. Mai 2020 um 9:34

Wenn ich einen Motor von einem Fahrzeug einbaue, was nachweislich nach Okt. 1980 in Deutschland zugelassen war, kann er den Motor eintragen. Denn es gelten die deutschen Abgasgesetzte, 1982 gab es hier noch keine GKAT Pflicht. Genau genommen bis heute nicht. Geht ja nur um die Einhaltung der Emissionswerte, wie die Hersteller diese erreichen, ist nicht vorgegeben. Mit dem Prüfer meines Vertrauens, bin ich mir da schon einig. Bei der Kurbelwelle muss auch das Verhältnis passen. Ich kaufe keine Kurbelwelle für 800€ , wenn ich für das Gleiche Geld einen guten 5.7 bekomme. Daher der Gedanke

Original ist original. Und der Motor war eben so drin. Ggf müssten die Bremsen neu weil "mehr Leistung in NM durch mehr Hubraum" es wäre nicht das erste mal dass eine Entscheidung eines Prüfers durch die interne Revision kassiert und der Wagen dann Zwangsstillgelegt wird.

 

Ob es eine Pflicht zum Kat gab oder nicht ist egal, was zur EZ drin war muss auch wieder rein. Genau aus dem Grund steht mein Merc seit einem Jahr in der Halle... Ich hab irgendwo in der Elektrik den Wurm drin und der Wagen regelt die Lambdawerte sonstwo hin wenn er warm wird. Alle Sensoren und das Steuergerät sind neu, bringt nur nix. Wollte auch umbauen bzw. Kat raus, hab da aber nen Riegel vorgeschoben bekommen. Jetzt kommt eben alles raus und der Motor wird komplett überholt (hat 278k miles drauf...) Ich hab ehrlich gesagt keine Lust drauf, besonders weils der gemeinsame Wagen der Ex und mir war.. hilft aber nix...

IMG-20190216-WA0002.jpeg
Themenstarteram 11. Mai 2020 um 13:09

Geht mir ja auch hauptsächliche darum, wie umfangreich bzw. Kompliziert die Nummer wird.

rockauto hat keine Kurbelwelle?

Ich halte so einen Umbau für heikel. Am Ende hast Du dann nicht H, sondern "Otto ohne Kat". Und ein Auto, was Du nicht wieder loswirst.

Themenstarteram 12. Mai 2020 um 9:17

Moin. Nein, Rockauto.com hat die Falsche. Für die die ich brauche, läuft ne Anfrage.... bis jetzt ohne Erfolg

Themenstarteram 12. Mai 2020 um 9:20

Die obere kam von Rockauto. die untere ist die Alte

20200417_182449.jpg
Themenstarteram 12. Mai 2020 um 9:21

Sorry. Rechts neu und falsch.

Links alt und Schrott

Frage, ist das der 250 6 Zylinder Reihenmotor, nur mit Einspritzanlage?

Hast du mal die Blocknummer geprüft, ob die nicht ggf. den Kopf auf nen alten Block geschraubt haben, oder so?

Grüße

Chris

Reihenmotor kann nicht sein bei der Kurbelwelle.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Motorumbau von Einsprirzer auf Vergaser