ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Vergaser und Schlauch wirr warr

Vergaser und Schlauch wirr warr

Themenstarteram 12. März 2005 um 20:26

Also ich wollte mal genauer wissen welche der vielen schläuche zwischen vergaser zündung ansaugspinne und block nicht notwendig sind.

Möchte gerne einen simplen vergasermotor ...

Achso ich habe einen rochester dual jet mit e choke (??)

In Zeitschriften wie chrom und flammen sind die motoren immer sowas von clean teilweise haben die nichtmal zündkabel ;)

Was bewirkt ein schlauch vom vergaser zum Bremskraftverstärker ?

Wozu ist dieses große teil glaube breather oder so .

Kann mir jemand einen einfachen vergaser empfehlen der keinen unnötigen kram dran hat einen der nur benzin in den motor saugt ohne sensoren usw..

Was sind diese plastik stöpsel nahe dem waterneck ? wärmeausgelöste verteiler ?

Danke erstmal..

Ähnliche Themen
15 Antworten

Schläuche und Kabel

 

Hallo trixxa,

VORSICHT beim beseitigen angeblich unnötiger Schläuche und Kabel. Bei meinem Auto hatte der Vorbesitzer dieses auch getan. Die Folgen: sch... Kaltlauf und der Tankwart wurde mein fast bester Freund.

Nachdem ich alles wieder eingebaut und verbunden hatte lief der Motor wieder besser.

Was die cleanen Motorräume betrifft, auch die haben Kabel und ähnliches. Bloß besser versteckt.

Grüße,

Martin

am 13. März 2005 um 13:13

hi,

nochmal VORSICHT, finger weg vom schlauch zum bremskraftverstärker (wenn wir von DEM SCHLAUCH reden), sonst verstärkt da nix mehr!!!!. es gibt für jedes auto ein vacuum diagram, wo man genau sehen kann welches schläuchlein für welchen zweck ist. -und (fast) alle haben eine aufgabe zu erfüllen. besser als rausreissen ist eigentlich, darauf zu achten, das alle schläuche i.o. sind! ansonsten kann es passieren, das die karre plötzlich säuft wie ein loch, schlecht startet, unrunder leerlauf.....! man kann zwar meist immer etwas vereinfachen, sollte das aber nur von einem fachmann machen lassen- und nich immer lohnt es sich. kenne auch nen haufen leute mit "optisch schönen" motoren- die laufen nur sehr bescheiden oder schluckten nach der "optimierung" erstmal 25% mehr- glänzen dafür aber sehr schön!

gruß willys43

Themenstarteram 13. März 2005 um 13:44

Hm würde sogar 50% mehr Verbrauch akzeptiern ... motor soll nur laufen ohne warmlaufregler usw.. na gut bremskraftverstärker kann bleiben.

Bei dem Auto mit 07er zulassung ist der Verbrauch eh egal... hab auch schon klima und Heizung ausgebaut.. tempomat ist auch schon in der tonne.

Auto wird nur gefahren wenn es warm ist

am 13. März 2005 um 13:49

Jeder Schlauch hat seinen SINN!!!

 

Der Motor erzeugt Unterdruck, und dieser Unterdruck wird hergenommen, um viele Sachen zu steuern!

Der Bremskraftverstärker arbeitet mit Unterdruck. Kein Unterdruck, keine Bremskraftverstärkung!! Also notwendig!

Der Zündverteiler verstellt die Frühzündung mit Hilfe von Unterdruck. Drückst du aufs Gas, öffnen sich die drosselklappen im Vergaser und der Unterdruck bricht erst mal zusammen. Die Zündung wird verstellt. Also notwendig!!!

1 Schlauch läuft, wenn du TH350 od. TH400 hast zum Getriebe. Hier wird dem Getriebe über den Anstehenden Unterdruck mitgeteilt, wie viel Gas du gibst, und dadurch werden die Schaltpunkte versetzt. Viel Gas heisst Gang weiter ausdrehen und später schalten... Also notwendig.

Bei Autos mit Klimaanlage läuft die komplette Luftklappenverstellung im Innenraum über Unterdruck. Das hörst du, wenn du innen mal die Belüftung verstellst. Ohne Unterdruck bleiben die Klappen zu. Also notwendig!!

Ein Tempomat funktioniert auch mit Unterdruck. Hierzu gehören einige Schläuche, die zum Tempomatventil gehen, dann weiter zu einer Unterdruckdose, die am Gasgestänge zieht, und auch in den Innenraum zum Bremspedal, für eine Schnellentlüftung, wenn man mal bremsen muss. Also notwendig.

Am Vergaser kann z.B. der Choke oder die sekundären Drosselklappen mit Unterdruck geöffnet werden. Also notwendig.

Bei ganz alten Modellen wurde sogar der Scheibenwischer nicht elektrisch, sondern über Unterdruck gesteuert. Auch hier ist eine gewisse notwendigkeit vorhanden.

Auch am Luftfilter ist eine Klappe, die über Unterdruck gesteuert wird. Im Normalbetrieb bekommt der Motor die Warme Luft vom Krümmer, und wenn du Gas gibst öffnet diese Klappe und der Motor saugt über den Rüssel am Luftfilter an. Dies hat den Sinn der schnelleren Erwärmung und geringeren Spritverbrauchs.

Wie gesagt, jeder Schlauch hat seinen Sinn!

Wenn du einen Schlauch abziehst, und nicht verschliesst, dann zieht der Motor Luft über diesen Schlauch. Normalerweise sollte er alle Luft über den Vergaser ziehen, der ja dann die richtige Menge Sprit mitliefert. Zieht er jetzt über irgend eine andere Stelle reine Luft, fehlt im eine gewisse Menge Sprit im Brennraum. Man sagt dann der Motor läuft zu mager. Höhere Verbrennungstemperatur, schlechter Lauf und weniger Leistung (dadurch dann auch mehr Verbrauch) sind die Folge.

Gruss Jürgen

Themenstarteram 13. März 2005 um 21:04

ok danke dir für die klaren infos, ich werde also unterdruck für zündung bremskraftverstärker behalten und verschließe den Rest sauber da ich ja klima und tempomat ausgebaut habe.

Wie gesagt ich möchte das nur so zum testen weil ich den wagen nur zum umsetzen in meiner werkstatt bewege und da ist das alles nicht nötig klima kaltlauf regler usw..

will einfach leichter an den motor kommen und schnell mal "nen motor umbauen" und ohne langes schläuchelegen mal ne testfahrt machen

am 13. März 2005 um 21:25

Wo wir grade beim Thema Vergaser sind.

Weiß jemand welcher Anschluß beim 600er Edelbrock für welchen Unterdruck ist?

Der Mittlere ist der Dauerunterdruck, aber links und rechts. Welcher ist für ist für hohe und welcher für niedrige Drehzahlen?

Danke

hier fiel auch das wort unterdruck-diagramm.... wo finde ich denn ein solches für nen 84er firebird mit 2,8liter-motor und dem elektronischem varajet-vergaser????

am 13. März 2005 um 23:20

Zitat:

wo finde ich denn ein solches für nen 84er firebird mit 2,8liter-motor und dem elektronischem varajet-vergaser????

Kein Schild mehr im Motorraum?:)

am 14. März 2005 um 7:18

Zitat:

Original geschrieben von janbohlen

Wo wir grade beim Thema Vergaser sind.

Weiß jemand welcher Anschluß beim 600er Edelbrock für welchen Unterdruck ist?

Der Mittlere ist der Dauerunterdruck, aber links und rechts. Welcher ist für ist für hohe und welcher für niedrige Drehzahlen?

Danke

Es gibt keinen Dauerunterdruck, und keinen Unerdruck für hohe und niedrige Drehzahlen.

Es gibt lediglich den Primären und den Sekundären Unterdruck. Der Eine wird VOR den Drosselklappen abgenommen, und ist somit rein von der Drehzahl abhängig. Der andere wird hinter den Drosselklappen abgenommen, ist somit Drehzahlabhängig, aber auch von der Stellung der Drosselklappen. Beim Beschleunigen werden die Drosselklappen erst mal geöffnet, und der Widerstand, gegen den der Motor angehen muss ist erst mal weg, da er ja ungehindert ansaugen kann. Der Unterdruck bricht also zusammen. Erst mit höherer Drehzahl oder dem schliessen der Klappen steht hier wieder mehr Unterdruck an.

Gruss Jürgen

Zitat:

Original geschrieben von Z_28

 

Kein Schild mehr im Motorraum?:)

NEIN! Leider nicht!! :-(

am 15. März 2005 um 9:29

Schlauchsalat

 

Hallo,

Laß bloß die Finger von den Vakuumleitungen! Der Vorbesitzer meines Autos hatte wohl dieselben Pläne wie Du, ich hatte dann den Spaß, das ganze wieder vernünftig zum laufen zu bekommen. Auf keinen Fall darfst Du die Leitung zum Bremskraftverstärker, zum Getriebe und zum Zündverteiler entfernen (verminderte Bremskraft, Getriebe schaltet nicht und verstellte Zündung). Solltest Du aber trotzdem irgendwelche Schläuche demontieren wollen, solltest Du unbedingt darauf achten, daß die Anschlüsse dicht verschlossen werden.

Gruß Stefan.

am 15. März 2005 um 14:53

@Juergen2

Recht hast du.

Nur ist ja der Unterdruck unter der Drosselklappe bei hoher Drehzahl keiner Beschleunigung staerker, also geht er mit der Beschleunigung schwaecher, der Anschluss ueber der Drosselklappe umgekehrt dazu staerker.

Das meinte ich jetzt mit hoher und tiefer Drehzahl.

Aber welcher Port vom 600er Ede ist wofuer?

Danke

am 15. März 2005 um 16:00

Unterdruck überhalb der Klappen wird stärker, je mehr der Motor saugt. Also mit der Drehzahl.

Der Unterdruck unterhalb der Drosselklappen wird auch mit ansteigender Drehzahl stärker. Jedoch wird dieser mit dem öffnen der Drosselklappen auch wieder schwächer. Es ist also immer das Verhältnis von Drehzahl zu Drosselklappenstellung, das diesen Unterdruck beeinflusst.

Gruss Jürgen

Themenstarteram 15. März 2005 um 20:52

Hm hab heute den bremskraftverstärker angestöpselt wenn ich jetzt starte und die bremse trete labbert das bremspedal volll durch und bleibt getreten ohne zu treten ???? Falschluft ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Vergaser und Schlauch wirr warr