ForumVW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. Motorsteuergerät defekt

Motorsteuergerät defekt

VW
Themenstarteram 23. Dezember 2012 um 15:24

Hallo Community,

ich bin neu hier und muß mich also auch erstmal vorstellen:

Ich bin Sachsen-Anhaltiner und bisher einen (Ur-) alten Nissan Micra -BJ 1993- gefahren. Seit Dezember wollte ich mir mal etwas mehr gönnen und hab mir dann den Golf 4 (Pacifik) 1.4 mit 62000 km und Erstzulassung von 2003 gekauft. Und da fingen meine Probleme an:

Schon bei der Testfahrt brannte die Motorkontrolllampe. Der Freundliche Händler versicherte mir das das Auto vor dem Verkauf in die Werkstatt gehen würde, ich solle jedoch darauf gefasst sein, das es Unterwegs ausgehen könnte... (es ging nicht aus, es fuhr und fuhr)

Als ich zum Abholen kam, konnte ich die Papiere einsehen und stellte fest: Motorsteuerung wurde ausgetauscht und die Kontrolllampe war aus..

Deshalb fuhr ich ohne argwohn los und alles funktionierte soweit. Jetzt fahre ich seit 2 Wochen und immer wieder geht mir bei langsamer fahrt oder stehend an der Ampel der Motor aus. Dabei macht es keinen Unterschied ob der Motor kalt startet oder seine 90°C Betriebstemp erreicht hat. Der Motor geht aus, Batteriesymbol geht an, ich versuche zu starten (muß etwas nuddeln) und dann geht die Motorkontrollleuchte "an". Sie bleibt dann auch erstmal an und manchmal geht sie wieder aus...

Jedesmal verfalle ich in leichte panik, da Bremskraftverstärker und Servolenkung ausfallen..denn ich muß mein Kind in die KiTa bringen und holen..das da noch nicht mehr passiert ist...

Jetzt meine Frage: ..kann die Motorsteuerung schon wieder (ca 2 Wochen seit wechsel) defekt sein? Wie erkenne ich eine defekte Zündspule? Drosselklappe verschmutzt würde durch sich ständig veränderte Drehzahl bemerkbar machen?

Im Leerlauf bin ich etwa bei 750 U/min bei 0,8 l/h -> wenn die Kontrolllampe brennt schwanke ich manchmal zwischen 1000 U/min bei 1,1 L/h ??? Dabei ist sie aber die meiste Zeit im Normalbereich und der Wagen läuft "rund" -egal ob Motor warm oder kalt-

Ich war außerdem in einer Unabhängigen Werkstatt der zeigte mir verschiedene Fehler an (die ich aber alle nicht aufschreiben konnte - der nette Herr löschte den Speicher bevor ich "Halt" rufen konnte). Fehler unter anderem : Kurzschluß an Zylinder 1-4 etc..(an allen!!!)

Was mach ich nun,..

Entschuldigt meinen reichlichen Text (wollte es so genau wie möglich beschreiben) und vielen Dank im voraus

Tobi

Ähnliche Themen
11 Antworten

grundsätzlich kauft man kein Auto, welches bereits bei der Probefahrt Probleme macht! Verstehe ich jetzt auch nicht so ganz, warum Du den Fehler nicht erst beheben lässt und dann über einen Kauf entscheidest und somit die komplette Last auf Dich nimmst während der Händler das Geld abgreift?:confused:

Anscheinend hat er ja nicht korrekt repariert und das kann jetzt eine sehr ätzende Diskussion nach sich ziehen. Ich drücke Dir die Daumen!

Genau das, was Du hier umschreibst, machte mein AUDI TT damals auch mal. Meistens passierte es tatsächlich beim Stehenbleiben und Warten an der Ampel. In zwei Fällen morgens zu Hause. es war eine kalte Lötstelle im Motorsteuergerät. Durch Ausbau des Steuergerätes, kräftiges Durchschütteln und dann sofort wieder einbauen verschwand es immer für Tage bis Wochen. Erst nachdem ein Bekannter das Gesamte Steuergerät nachgelötet hatte war es weg.

Themenstarteram 23. Dezember 2012 um 17:46

Ich ging beim kauf davon aus, das der fehler an der langen standzeit lag. Als er mir versicherte das er es vor dem kauf in die werkstatt bringt war ich etwas blauäugig.. :rolleyes: Aber die Motorsteuerung wurde bereits getauscht (hab die rechnung vom vw autohaus gesehen). Ich frage mich daher, ob es tatsächlich möglich ist, das ein weiteres geraät in so kurzer zeit den selben fehler produziert oder ob da nicht etwas anderes das Hauptproblem sein könnte..

Danke erstmal für deine Antwort,..das gerät werd ich in der werkstatt (durch den händler, er hat auf die reperatur ja ebenfalls garantie) durchführen lassen..

Aber etwas anderes was diesen Fehler beim Motorsteuergerät auslöst, ist nicht jemanden schon einmal unter gekommen?

Stell das Auto zum Händler und lass ihn den Fehler beheben, d.h. hast du Gewährleitung.

Themenstarteram 23. Dezember 2012 um 18:38

vom kauf zurücktreten ist rein rechtlich wohl nicht drin? verdammt, ich brauch das/ein auto um auf arbeit zu kommen

Soweit ich aber weis hast du ein halbes Jahr Gewährleistung , der Händler muß das definitiv in ordnung bringen und da musst du dich auch auf nichts anderes einlassen .

Zitat:

Original geschrieben von 82tobi

vom kauf zurücktreten ist rein rechtlich wohl nicht drin? verdammt, ich brauch das/ein auto um auf arbeit zu kommen

Beim 1,4l schlägt gern die verzahnung (plastik) des leerlaufstellers aus somit fährst du an eine ampel, die drehzahl sackt ab und der leerlaufsteller kann den motor nicht mehr abfangen und er geht aus..

Abhilfe schafft eine neue drosselklappeneinheit und nicht mit reinigen abspeisen lassen, zahnräder werden von reinigen auch nicht mehr heile..

So sieht das teil aus..

http://storage.supremeauction.com/.../27792902.jpg

Nein selber Schuld, wenn das Auto nicht läuft und trotzdem kauft kann man nicht helfen. Du musst dem Händler 3mal die Möglichkeit geben nachzubesseren bevor eine Wandlung ins Spiel kommt.

Das Problem mit Auto nicht verfügbar hat jeder, dessen Fahrzeug in die Werkstatt geht. Lass den Händler das ganze beheben, du hast ein Fahrzeug gekauft, das in Ordnung war.

Was hättest du getan, wenn das bei der Probefahrt nicht aufgetaucht wäre, sondern zwei Wochen später?

Themenstarteram 24. Dezember 2012 um 15:03

Zuerst: Vielen Dank für eure Antworten (und auch vielen Dank dafür das fast alle unvoreingenommen und ohne verbal erhobenen Zeigefinger geantwortet haben) Man merkt in diesem Forum schnell, wer Probleme hat wird angehört -Tolle Community- Danke!!!

Ich stelle gerade fest, das das hier etwas schleimig klingt, ..ich bin halt einfach überrascht wie hilfsbereit alle sind

Werde jetzt bis nach den Feiertagen warten und das Auto zum Händler (und von dort in die Werkstatt) bringen. Ich dachte es wäre vlt einfacher und schneller zu lösen wenn ich es selbst mache, auch wenns etwas kostet.

Ich werde dann abschließend hier posten, welches Problem hier vor lag und wie es gelöst wurde..

Danke nochmal..

Tobi :)

Ohne Auslesen des Fehlerspeichers wird eine Diagnose ohnehin schwierig.

Themenstarteram 26. Dezember 2012 um 12:27

Woran erkenne ich das mein Motor im Notlauf arbeitet? Leuchtet da im Cockpit eine Lampe auf oder kann ich das nur am Fahrverhalten und im Fehlerspeicher feststellen?

Lg Tobi

Deine Antwort
Ähnliche Themen