ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Motorräder sind dreckig, machen Lärm und stören jeden

Motorräder sind dreckig, machen Lärm und stören jeden

Themenstarteram 5. März 2005 um 17:29

Moin Leute,

ich weiß nicht, wieviel von euch die TAZ lesen, aber diese Woche (2. März) stand ein Artikel zum Thema Motoräder sind noch

dreckiger als Autos.

In dem Artikel wird bezug auf Gila Altmann (frühere Umweltstaatssekretärin) genommen, die moniert, dass auf deutschen Straßen

über 300 Modelle unterwegs, die alle nicht einmal die Euro 1 Norm einhalten.

Die Schuld daran haben die Biker, diese "[...]achten zu wenig auf die Umwelt[...]" und die Biker die nur im Sommer

fahren und 4000 km im Jahr machen "[...]knallen die Eifel hoch und runter[...]" und dabei gehen sie auch noch den

Wanderern auf die Nerven. Da die Hersteller nicht anziehen, könne der Biker doch einen KAT nachrüsten, denn

dies [...] sei mit 1000€ günstiger... verglichen mit den Summen, die für Zubehör ausgegeben werden."

Außerdem verbrauchen Motorräder zuviel Sprit, deshalb regt sie ein 2 - Liter Motorrad an.

 

Was haltet ihr davon, ist das populistische Stimmenfang, oder einfach nur das Bedürfnis einmal in der Presse zu sein.

 

 

MFG

Gerson

Beste Antwort im Thema

Niemand nannte sein Kind 1965 noch Herbert.

75 weitere Antworten
Ähnliche Themen
75 Antworten
am 6. März 2005 um 22:28

!!!!!!!!!!LOL!!!!!!!!!!

 

Mal wieder was zum Lachen!! Die Politiker sind doch echt nicht mehr dicht!

In Bayern oder irgendwo da unten wollte ein Politiker das Motorradfahren auf öffentlichen Straßen verbieten, weil es doch zu gefährlich sein, für alle Beteiligten. Damit kam er das erste mal groß in die Presse. Das zweite mal, als sie besagtem Politiker den Lappen abgenommen haben, weil er stockbesoffen Auto gefahren ist.

 

Also gar nicht mehr drüber aufregen, einfach nur auslachen!

grins

 

In den Gesetzen gibts doch irgendwo ein § zum Schutz von Minderheiten, gell? ;)

am 7. März 2005 um 10:05

Motorräder stören nur, das ich nicht lache.

 

Hallo Ihr,

also mein Motorrad ist eine saubere Sache, meine XT660R hat Einspritzung und einen U- KAT. Sie brauch nur 4,5 liter auf 100km und verstopft beim Sonntags Ausflug nicht jede Straße hinauf zur Wasserkuppe.

Solche Aussagen von weltfremden Politikern werden natürlich gerne pupliziert, weil eine breit Masse darauf anspringt, wir die Biker und die anderen die Bikerhasser. Der Rest liest es und denkt, wir haben 6,5 mio Arbeitslose, wenn die alle Arbeit haben und die Wirtschafft wieder läuft kaufen alle die die keine Kat- Krad haben sicher ein neues Motorrad. Dann regt sich niemand mehr auf. Die haben alle Kat, ABS,

Schleudersitz.

Die, die sich ein Bike leisten können achten schon darauf das es Umweltfreundlich ist, so gut es geht. Was soll der Biker mit seiner Maschiene wenn es keine Umwelt mehr gibt durch die er fahren und geniesen kann, das macht das biken doch aus, oder?

Politiker sollten Ihre Parolen bis zu den Wurzeln fertig denken wenn Sie ernstgenommen werden wollen.

Das ist mal wieder völlig klar. Da haben wieder einige "Welt-verschlimm-besserer" eine Möglichkeit gefunden, den Leuten die Kohle aus der Tasche zu ziehen. Und das auch noch mit einer Argumentation die unter aller Sau ist. Klar, wäre es besser, wenn alle Moppeds einen Kat hätten, keine Frage. Aber bedenkt auch mal einer, dass das wieder der Konsument (wir alle) zahlen muss. Ausserdem sollte man noch folgendes beachten: es gibt wesentlich mehr Autos als Moppeds. Motorräder (so würde ich mal schätzen) werden zum größten Teil als Hobbygerät bewegt, also auch dementsprechend weniger KM. Dazu kommt noch, dass Moppeds aufgrund des Gewichts schon viel weniger verbrauchen, als vergleichbare Autos. Eine schöne tausender braucht vielleicht mehr als ein Lupo 3L, aber da werden Äpfel mit Birnen verglichen. Von den Fahrleistungen, kann man ein sportliches Mopped eben nur mit einem dementsprechenden Auto vergleichen. Find mal ein Auto, dass 240 fährt in wenigen Sekunden auf Hundert ist und dann 7-8 Liter verbraucht. Schön wär's ja.

Das ist alles Stimmungsmache. Und scheinbar will man uns jeden Spass und am besten auch gleich unser Geld nehmen.

Und zum Thema laute Moppeds: Loud pipes saves lives. (Auch wenn sich die Oberlehrer der Nation darüber aufregen).

am 7. März 2005 um 12:59

Zitat:

Original geschrieben von bradpittoh

!!!!!!!!!!LOL!!!!!!!!!!

 

Mal wieder was zum Lachen!! Die Politiker sind doch echt nicht mehr dicht!

In Bayern oder irgendwo da unten wollte ein Politiker das Motorradfahren auf öffentlichen Straßen verbieten, weil es doch zu gefährlich sein, für alle Beteiligten. Damit kam er das erste mal groß in die Presse. Das zweite mal, als sie besagtem Politiker den Lappen abgenommen haben, weil er stockbesoffen Auto gefahren ist.

 

Also gar nicht mehr drüber aufregen, einfach nur auslachen!

Das ist leider nicht zum Lachen, dieser geistige Tiefflieger ist demnächst Ministerpräsident von Baden-Württemberg!

Statistik

 

l.t. KBA ergibt sich folgende Bestandsstatistik, ohne Erfassung ob mit oder ohne Kat und ohne Unterscheidung ob privat oder gewerblich:

Stand 01.01.2005

Leichtkrafträder: 712.809

dreirädrige inkl.

leichte 4rädrige: 48.327

bis 500ccm : 812.478

über 500ccm :2.254.039

mit Rotations-

kolbenmotor

und Elektromotor : 246

gesamt : 3.827.899 Fahrzeuge

Demgegenüber PKW´s

Ottomotor: 36.256.631

Gasantrieb: 10.043

bivalente: 24.579

Rotationskolbenmotor: 8.030

Diesel: 9.071.536

sonstige: 4.707

gesamt: 45.375.526

Dies bedeutet das nur 7,78% aller Fahrzeuge der erstgenannten Klasse zuzuordnen sind...

Re: Statistik

 

Zitat:

Original geschrieben von silverbullet

Dies bedeutet das nur 7,78% aller Fahrzeuge der erstgenannten Klasse zuzuordnen sind...

*ironiean*

Und das geht ja nicht, dass sooo viele keine Abgasuntersuchung machen brauchen. Oder keinen KAT für ihr Fzg kaufen mussten. *Ironieaus*

Ich wette, durch solche Aktionen will man nur unser Bestes; unser Geld. Oder mit den Vorurteilen über Moppedfahrer auf Stimmenfang gehen. Wo soll das noch hingehen??

Ich hoffe, für Motorrad gilt noch lange "Power satt ohne Kat". Aber das wird sich spätestens ändern, wenn die AutoMaut oder "Mautfüralle" kommt.

ähm

 

Unterstellt man das nur 10€/100ccm gezahlt werden müssen und die zweiräder im Schnitt 600ccm haben dann bekäme Vater Staat fast 230 Millionen Euro. Angesichts der knappen Kassen könnte man damit viel hausinternen Mist veranstalten... z.B. das Mautsystem wieder abschaffen :-(

am 7. März 2005 um 14:49

omg was labert die frau für nen bullshit alter... hat die gelitten??? naja, sind halt die politiker...

Themenstarteram 7. März 2005 um 19:12

Moin,

erstmal vielen Dank für die zahlreichen Reaktionen. Natürlich ist die TAZ nicht die ideale Zeitung sich politisch zu bilden. Dafür les ich die FAZ, aber ich habe den Artikel entdeckt, weil er der Aufmacher am 2, März war. Und man sollte nicht vergessen, dass 80 % der Deutschen die BILD lesen. Das inkludiert auch den ein oder anderen Politiker und die haben leider die Macht uns den Spaß am Mopped mächtig zu versauen. Und Personen die ihrem Geltungsbedürfnis in der TAZ gerecht werden sind nicht von höherem Interesse, aber sie sind trotzdem in der Politik. Hoffentlich ist das echt nur eine Eintagsfliege zu Saisonbeginn.

Grüßle

Gerson

Also wenn ich an meinem/n 2 Auspuffs im laufenden zustand schnuppere kommt mir das um einiges sauberer vor als wenn ich nur hinter meinem auto MIT Kat stehe.

Den Sprit den ich verbrauche verseuere ich ja auch (also gut fürn Staat)

Und wenns mich vorn Baum semmelt weil ich zu schnell gefahren bin dann is zwar der Baum hin aber der Staat braucht nich mehr so viel für Rente Zahlen

(also gut fürn Staat)

Dass mein 600er Eintopf-Sound manche Leute stöhrt kann auch sein aber ich kenn genügend die sich denken "ja geil" wenn ich mit ziemlich untertourigem Donnern vorbeidrücke.

mal eine andere Ansichtsweise.

am 8. März 2005 um 10:08

ich denke dass die Grünen in diesem Pressebericht dahinter stecken!!! Mittlerweile haben auch die kappiert, dass durch die PKW-Branche sehr viel in der Witschaft abhängt u. man da jetzt besser mal die Füsse ruhig hält, deswegen probiert man es halt diesmal beim Zweiradmarkt.

Hallo Jungs,

dieses Gelaber von dieser Korupten Fraktion geht mir am .........., vorbei.

Ich fahre mit KAT und das schon seit vielen vielen Jahren.

Es ist schlimm da denkt man die haben Studiert und etwas auf dem Kasten und aus deren ihrem Mund kommt nur Müll.

Da kann man nur sagen armes Deutschland was haben sie aus dir gemacht.

 

de rolle

am 9. März 2005 um 18:48

janz recht!

am 9. März 2005 um 22:45

Seh ich genauso, aber wenn man sichn Großteil der Deutschen anguckt hamses auch nicht besser verdient. Aber allein die vergleiche sind einfach lächerlich. Wohin wird denn am meisten gefahren? Ins Büro, und wie viele Leute sitzen in einem Auto? Einer. Warum dann nicht Motorrad fahrn, verbraucht auf jedenfall weniger Sprit.

Und das die Vergleiche daneben sind ist klar.

Ne Hayabusa mit nem Polo zu vergleichen geht nicht.

Ne Hayabusa mit nem Ferrari, nen Polo mit ner GS500 und Nen "all terrain Vehicle" mit na Harley zu vergleichen passt da doch wohl eher oder?

Und jetzt nochmal die Frage wer wird den vergleich im Punkto Umwelt jetzt gewinnen?

So gesehen findich steht dann nen Mopped doch garnicht mehr so schlecht da oder?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Motorräder sind dreckig, machen Lärm und stören jeden