ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Motorradkette schmieren - wozu eigentlich?

Motorradkette schmieren - wozu eigentlich?

Hallo liebe Gemeinde,

Neulich hat mich ein Kumpel auf einen Gedanken gebracht. Er hat seine Kette diesen Sommer 6000 km gefahren ohne sie ein einziges mal zu schmieren. Eher aus Unwissenheit als dass er einen Grund dazu gehabt hätte. Aber was mich schockiert hat ist, dass die Kette TOP aussieht. Die Zähne des Kettenrades - TOP. Die Leichtgängigkeit der Glieder - TOP. Die Längung - gleichmäßig.

Das hat mich ein wenig zum Nachdenken angeregt. Warum schmiere ich eine O-, X- oder Z-Ring Kette?

Grundsätzlich sind die Kettenrollen bewegliche Teile die geschmiert werden müssen, um nicht außer der Norm zu verschließen. Bei den O-, X- und Z-Ring Ketten liegen diese aber nicht frei, sondern werden mittels der Dichtringe nach außen hin isoliert. Sie schließen ein Schmiermittelreservoir um die Übergänge der Kettenrollen ein. Wenn man davon ausgeht, dass kein defekt vorliegt, dürfte weder Schmiermittel austreten noch welches von dem beim Ketteschmieren aufgetragenen eindringen. Man trägt also umsonst Schmiermittel auf. ein Nachschmieren ist nicht nötig. Mehr noch, durch das Schmiermittel außen auf der Kette auf dem jede Menge Dreck kleben bleibt müsste sich der Verschleiß an Ritzel und Kettenrad sogar erhöhen! Gesetzt die Überlegung dass der Dreck wie Schmirgelpapier wirkt.

Zusammenfassend schließe ich diese Überlegung wie folgt ab:

Kettenschmieren bei O-, X- und Z-Ring Ketten schadet Ritzel und Kettenrad. Lediglich ein dünner Ölfilm gegen Korrosion ist von Vorteil. Viel wichtiger ist das Reinigen!

Jetzt dürfte ihr gerne auf mich losgehen. Was sagt ihr dazu?

LG

wePsi

Beste Antwort im Thema

Die Schmiererei im Außenbereich dient lediglich dem Rostschutz und somit eher der Optik. ;)

Wichtig ist aus technischer Sicht die Schmierung zwischen Rolle und Hülse. Siehe hier:

http://www.mdvp.de/Kette/Kette.gif

Dort ist keine Dichtung zur Abtrennung und daher sollte das Schmiermittel der Wahl auf die Rolle damit es sich im Betrieb zwischen Rolle und Hülse arbeiten kann und so an dieser Stelle vor Verschleiß, Rost, etc. schützt. Ohne kann eine Kette auch sehr heiß werden was der Lebensdauer nicht förderlich ist. Wer nie schmiert kann ja mal nach einer Ausfahrt die Kette fest in die Hand nehmen. Pics der Handfläche danach pls... :D

Das ist auch der Grund warum ein Öler immer am Kettenblatt das Öl abliefert. Von dort kommt es genau an die richtige Stelle und darum überleben diese Ketten meist auch ein Kettenblatt und Ritzel.

Ja, moderne Ketten halten sehr lange auch ohne Schmierung. Vor allem als Schönwetterfahrer. Dann wechselt man halt alle 10k Kilometer alles aus. Mit gutem Öler hält sie halt über 50k Kilometer. Ist halt schon ein Unterschied.

Ich werd beim nächsten Motorrad sofort nach Kauf wieder einen Öler montieren und diese Kette eventuell fahren bis ich es wieder verkaufe. Möglich das halt zwischendurch ein Ritzel und ein Kettenblatt fällig sind. Außer alle ~10k Kilometer Öl nachfüllen und bei Regen mal etwas mehr laufen lassen muss ich ansonsten halt nix machen und billiger als alle 10k Kilometer einen Kettensatz ists am Ende auch.

 

Mit "normaler" Schmierung, vor allem auch nach Regen, kam ich mit der ersten Kette auf der 990 SM im übrigen ca. 29.000 km weit. Allzu viel Geld für Schmiermittel hab ich hierbei auch nicht gebraucht. Ist halt mehr Schmodder und etwas mehr Arbeit alle ~500 km.

41 weitere Antworten
Ähnliche Themen
41 Antworten

Und Frittenfett haftet besonders gut und lange - kann man an manch einer Hütte sehen.

Recycling ist immer gut. Altes Palmöl dürfte es tun.

Für die kurzen Öl-Intervalle zwischen den langen Fett-Intervallen benutze ich

altes Motor-und Getriebeöl, welches bei mir mittlerweile systematisch durch einen Kaffeefilter läuft,

um die Fremdkörper rauszufiltern.

Ist die Kette dann wieder sauber und "trocken" nach zweihundert Km, kommt allerdings echtes Kettenfett aus der Sprühdose drauf. Palmöl benutze ich nicht im Haushalt. Sonst aber - warum nicht...

Ich häng mir nen 5 Liter Kannister an Bock mit Altöl, dünnen Schlauch ran der die Suppe zur Kette jagt, dann kann ich das Zeug gleichmäßig inner Umwelt entsorgen.

5 Liter dürften länger halten als dein Bock...Du Pfeife! :D

Ich wollte das eigentlich so auf 100km verteilen, so werd ich mein Altöl schneller los. :D

Ihr seid ja alle lustig :D

Irgendwie muss man sich ja den Nachmittag vertreiben, bei dem Wetter.

Und du weisst ja jetzt, wie's geht...

Zitat:

@wePsi schrieb am 28. November 2015 um 13:52:29 Uhr:

Ihr seid ja alle lustig :D

Was meinst wenn die alle erst richtig in Fahrt sind? :):D:D:D

Jau so kurz nach dem aufstehen is noch schlecht ..... :D:D:D:D

Wann stehst du auf???? :):):D:D

Wenn andere ins Bett gehen :D:D:D:D:D:D:D:D:D

Aber manchmal schlaf ich auch aus :D:D:D:D:D:D:D:D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Motorradkette schmieren - wozu eigentlich?