ForumMeriva B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Meriva
  6. Meriva B
  7. Motoröl

Motoröl

Opel Meriva B
Themenstarteram 8. Juni 2018 um 8:01

Hallo,

ich fahre den Meriva B Baujahr Mai 2015 1,6 cdti 70 kw 95 PS. Welches Motoröl muss ich verwenden? Dexos II ist mir klar 5 W 30 auch. Aber kann mir jmd. eine Marke empfehlen? Gibt es auch Longlife Öl? Wenn ja wie lange "Hält" das? Danke für eure Antworten

Beste Antwort im Thema

Ich mein Walter4 ;)

37 weitere Antworten
Ähnliche Themen
37 Antworten

Moin,

ich habe im Astrag G mit dem 5W30 und langen Ölwechselintervallen schlechte Erfahrungen gemacht (eingelaufene Nockenwelle). Deshalb bin ich ein Fan von 5W40 Ölen und um der Dexos 2 Freigabe gerecht zu werden. Ich verwende immer FUCHS Motoröl TITAN GT1 5W40. Im Netz relativ günstig zu bekommen.

Ölwechselintervall 30tkm oder 12 Monate

Ich fahre seit Jahren (bisher 103000 km ohne Probleme) das hier:

https://www.ebay.de/.../162569451914

ist auch Dexos 2 zertifiziert. Aktuell gibts da ne Aktion, 20L für 55,47 Euro (2,77 Euro / Liter). Besser gehts kaum.

GM. Ist bei Ebay nichtmal teuer. Unter 25€ für 5 Liter.

Die Empfehlung für Dexos2 ist richtig. Die 5l-Kanne im Internet ab etwa 18 €, -meist plus Transport= 23 €, max. Mehr zu zahlen heißt Geld verplempern.

Übrigens: Die Befürchtung, da könnte auch "gefälschtes Öl" in der Original-Kanne sein, hat etwas von Verfolgungswahn. ;) Fakt ist vielmehr, bei dem Preis steckt eben weniger Profit drin...:D

MfG Walter

Verfolgungswahn ist relativ. Man sollte drauf achten welches mit springendem Hologramm zu bekommen. Bilder genau ansehen. Gibts aber mit GM Logo alsauch Opellogo. Zumindest konnte ich dazumal nichts anderes rausbekommen. Es gibt aber viele Berichte über gefälschtes Öl aus der Ukraine...

Bei Ebay aber wohl selten, sonst hätte ich es nicht empfohlen...

Zitat:

@Walter4 schrieb am 9. Juni 2018 um 11:50:14 Uhr:

Die Empfehlung für Dexos2 ist richtig. Die 5l-Kanne im Internet ab etwa 18 €, -meist plus Transport= 23 €, max. Mehr zu zahlen heißt Geld verplempern.

Übrigens: Die Befürchtung, da könnte auch "gefälschtes Öl" in der Original-Kanne sein, hat etwas von Verfolgungswahn. ;) Fakt ist vielmehr, bei dem Preis steckt eben weniger Profit drin...:D

MfG Walter

Heut zu Tage muss mann mit allem rechnen .

Ist doch gar kein Problem ne billige Ölplörre in original Kanister zu füllen ,oder?

Hast doch keine Möglichkeit das zu kontrollieren.

Oder doch?:)

Ja gut. Die Arbeit machen sich die großen Händler nicht. Wenn dann muß die Palette gefälschtes schon fertig sein.

 

Orginal verschlossen mit umspringendem Hologramm sollte reichen. Bisschen googln dann sieht man das...

Solche Teile kommen nicht vom Händler ,dafür ist ne grössere Industrie zuständig.

Denk mal an den Zigarettenschmuggel aus dem Ostblock.Da waren geschredderte CD 's in den Tabakwaren gefunden worden.

Wie gesagt, fahre seit 103000km das hier https://www.ebay.de/.../162569451914 in meinem Meriva. Vorher in meinem Ford, vorher im meinem Astra. Nie Probleme gehabt mit den Motoren, haben alle von 240000 bis 280000 geschafft und selbst dann war der Grund des "Endes" ein anderer, nicht der Motor. Bei 2,77 Euro / Liter und Dexos 2 zertifizierung, braucht man nicht lange nachdenken, das sind umgerechnet 13,85 Euro für 5 Liter.

Bei Motoröl-Preisen muss man vor allem mit Verkaufs-Psychologie rechnen. Die richtet sich an Autobesitzer, die glauben, die Qualität ihres Öl liegt immer beim Preis. Nur Teures taugt was. Unter ca. 10 € für den Liter gibt's nur Minderwertiges und Gefälschtes. Und wer "vorsorglich" seinem Motor "was Gutes" antun will, muss halt löhnen. :rolleyes:

Na gut, Geld verplempern ist immer noch ein straffreies Hobby, -wenn auch nicht ein besonders intelligentes...;)

MfG Walter

Du bist bestimmt der Händler mit dem ich mich "gezankt" hab :D Der hat schon auf die freundliche Nachfrage bezüglich des Verdachts, dass das Öl gefälscht sein könnte, allergisch reagiert.

Wäre schön wenn iich Händler wäre, haha :-) Bin eher extrem sparsamer Verbraucher der keinem Händler was schenkt :-) Gefälscht hin oder her, 2 Autos die je ~250000km damit gehalten haben und der Meriva mit aktuell 100000km haben es gut vertragen, da kann es von mir aus gerne "gefälscht" sein, was auch immer das eigentlich sein soll. Soweit ich das sehe ist es braun und schmiert und hat 3 Motoren guten Dienst getan. Zusätzlich kauft es meine freie Werkstatt auch schon seit Jahren im Fass für alle möglichen Autos (die bezahlen sogar noch viel weniger als die 2.77 Euro pro Liter). Sollte also passen. Alles andere ist in der Ölbranche meiner Meinung nach Geldschneiderei mit hoher Marge (5 Liter für 70 Euro beim Opel Händler, na klar, LOL).

Ich mein Walter4 ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen