ForumMeriva B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Meriva
  6. Meriva B
  7. Code 79 - Motoröl nachfüllen nach über 150km

Code 79 - Motoröl nachfüllen nach über 150km

Opel Meriva B
Themenstarteram 8. Mai 2012 um 7:09

Hallo Zusammen,

seit meiner Inspektion und der Erneuerung der Ölwannendichtung zeigt mir mein Meri nach langen Fahrten (ca. 150km) an: Code 79, nach meinem Bordhandbuch heißt das: Motoröl nachfüllen.

Motoröl ist aber ausreichend drauf, der FOH meinte, ggf. der Öl...Sensor. Müsste den Wagen da lassen, mehr könnte er mir nicht anbieten, dass passte mir aber neulich nicht...

Was meint ihr, was das sein könnte, bzw. hatte das noch jemand?

Ansonsten übernimmt meine FOH-Kette in 1-2 Monaten den Opelhändler bei mir vor Ort, dann kann ich da auch schneller mal hin... z.Zt. ca. 30 km weit weg.

Beste Antwort im Thema
am 31. Mai 2013 um 5:51

Zitat:

Original geschrieben von mr.xyxy

Obwohl ich mit dem Auto insgesamt doch recht zufrieden bin, denke ich inzwischen sogar über einen Markenwechsel nach.

Was hat der schlechte Service mit deinem Auto zu tun??? ich würde eher mal die Werkstatt wechseln!

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von mr.xyxy

Hallo Zusammen,

seit meiner Inspektion und der Erneuerung der Ölwannendichtung zeigt mir mein Meri nach langen Fahrten (ca. 150km) an: Code 79, nach meinem Bordhandbuch heißt das: Motoröl nachfüllen.

Motoröl ist aber ausreichend drauf, der FOH meinte, ggf. der Öl...Sensor. Müsste den Wagen da lassen, mehr könnte er mir nicht anbieten, dass passte mir aber neulich nicht...

Was meint ihr, was das sein könnte, bzw. hatte das noch jemand?

Ansonsten übernimmt meine FOH-Kette in 1-2 Monaten den Opelhändler bei mir vor Ort, dann kann ich da auch schneller mal hin... z.Zt. ca. 30 km weit weg.

i werd amol in de glaskugel schaun und da die ursache nennen *grins+

also werd nix helfen, werd wohl der ölmengensensor sein, wenn genug öl drinnen is

Hallo.

Eigentlich musst Du bei dem FOH, der's verzapft hat, auf den Putz hauen.

Denn vorher hattest Du keine Probleme und somit wäre das doch Gewährleistung auf die Reparatur.

Wenn Du jetzt trotz Warnung weiterfährst, könnte es im Schadensfall Probleme geben.

Gruß SF

Themenstarteram 9. Mai 2012 um 18:48

Mein FOH hat das letzte Mal gesagt, ich sollte es weiter beobachten, solange die Motorkontrollleuchte bzw. die Öldrucklampe nicht leuchtet, wäre auch nichts schlimmes.

Auf meine Frage, ob die Code Anzeige nicht im Fehlerspeicher abgelegt wird, hat er dieses verneint. Das hätte ich anders vermutet.

In der normalen (täglichen) Kurzstrecke ist der Fehler also mal wieder nicht reproduzierbar...

Ist das der 100PS Benziner?

Grüsse

am 10. Mai 2012 um 17:26

Zitat:

Original geschrieben von Koalahunter

Ist das der 100PS Benziner?

 

Grüsse

Nein, in seiner Signatur steht 1.7CDTI und 110 PS:)

 

Gruß Sunny

evtl. gar zuviel öl drinnen ?! ......ist ja auch schädlich ! / könnte auch fehler produzieren womöglich !?

am 30. Mai 2013 um 21:53

Wenn die ÖL druck Leuchte Leuchtet, ist es in der nächsten Sekunde Geschehen mit deinen Motor.

Der FOH weis genau das das der Sensor ist. Um diesen zu tauschen muss in vielen fällen die ÖL Wanne wieder runter.

Der Sensor ist sehr empfindlich, da reicht ein Lappen mit Bremsenreiniger und der ist defekt.

Reklamieren!

tja, das war vor 1 Jahr (!).....wir haben vom TE nix mehr hierzu gelesen !

Themenstarteram 30. Mai 2013 um 22:32

Fehlermeldung kam lange nicht, denke inzwischen, dass der FOH seinerzeit doch zuwenig Öl aufefüllt hatte.

Ggf. verbraucht er ja auch etwas Öl in Spitzenlast!

Da letzten Monat Insp. mit Ölwechsel dran war, ich seit dem aber kaum Langstrecke gefahren bin, bin ich mal gespannt, ob es mal wieder auftaucht...

Dafür hat mein FOH letzten Monat den nächsten Bock geschossen! Als ich zufällig in den Motorraum geschaut habe, war ein Stück des Luftansaugstutzen (Schlauch) in den Keilrippenriemen gelangt und wurde dort zersägt!!!

Zurück beim FOH und darauf angesprochen wusste der Service-Techniker, oder wie die jetzt heißen, sogar noch, dass er vom Gesellen während der Inspektion darauf angesprochen wurde, dass wohl das erste Stück, der Diffusor, vom Luftansaugstutzen fehlte.... Informiert wurde ich darüber aber nicht!

Und da das Schlauchstück nur zwischen Luftfilter und Diffusor nur gesteckt wird, ist es dann wohl hinunter in den Keilrippenriemen gefallen.....

Naja anschließend wurden Diffusor, Schlauchstück und Keilrippenriemen gewechselt, musste nur Material für den Diffusor und das Schlauch zahlen (zusammen 55€), geärgert hat es mich trotzdem wieder maßlos, da es wieder viel Zeit und Nerven gekostet hat.

Obwohl ich mit dem Auto insgesamt doch recht zufrieden bin, denke ich inzwischen sogar über einen Markenwechsel nach.

am 31. Mai 2013 um 5:51

Zitat:

Original geschrieben von mr.xyxy

Obwohl ich mit dem Auto insgesamt doch recht zufrieden bin, denke ich inzwischen sogar über einen Markenwechsel nach.

Was hat der schlechte Service mit deinem Auto zu tun??? ich würde eher mal die Werkstatt wechseln!

Obwohl ich Dir für deinen Satz ein Danke gegeben habe denke ich doch, dass die Marke auch mit dem schlechten Service etwas zu tun haben kann.

Die Kriterien von Opel für neue Partner sind wie folgt:

1. Optimale Flächenabdeckung , das heißt gute Erreichbarkeit für den Kunden in Vertrieb und Service

2. Ausschöpfung der Gebietspotenziale

3. Sicherung eines attraktiven Geschäftsmodells mit nachhaltigen Verdienstmöglichkeiten

Von Qualität ist da keine Rede. Somit darf sich Opel (oder GM?) den Vorwurf von Mr.xyxy schon gefallen lassen.

Themenstarteram 1. Juni 2013 um 22:08

So einfach den FOH zu wechseln geht ggf. in Ballungsgebieten wie Berlin, Ruhrgebiet, Rhein-Main etc. aber selbst in einer Stadt mit 100.000 EW gibt es nur einen FOH.

Dazu gehört mein FOH zu einer großen Kette, die niedersachsenweit und darüber hinaus tätig ist. Sind marktbeherrschend! Auch wenn ich mit dem Service in Hannover mehr zufrieden war, bin ich nicht bereit für jeden Service etc. 35km eine Strecke draufzulegen.

Zitat:

Original geschrieben von mr.xyxy

Fehlermeldung kam lange nicht, denke inzwischen, dass der FOH seinerzeit doch zuwenig Öl aufgefüllt hatte.

Ggf. verbraucht er ja auch etwas Öl in Spitzenlast!

Da gibt es doch eine ganz einfache Methode, um festzustellen, ob der Ölstandssensor defekt ist. Wenn die entsprechende Fehlermeldung kommt, einfach mal den Ölstand mit dem Peilstab prüfen. Wenn lt. Peilstab genug Öl drin ist, dann ist definitiv der Sensor defekt.

Mfg. Christian

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Meriva
  6. Meriva B
  7. Code 79 - Motoröl nachfüllen nach über 150km