ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Motoröl absaugen

Motoröl absaugen

Mercedes
Themenstarteram 17. Mai 2020 um 13:32

Servus miteinander, bin vom s212 auf den s204 220cdi mopf gewechselt. Die Inspektionen, insbesondere den Ölwechsel möchte ich künftig selber durchführen und wollte in die Runde fragen, ob ihr mir ein Absauggerät zu einem adäquaten Preis empfehlen könnt.

Schönen Restsonntag, Carsten

Ähnliche Themen
72 Antworten

Du kannst jedes gerät nehmen. Ich nutze z.b. für meinen smart eins aus Fernost für 20 Euro. Geht einwandfrei. Muss nur eben eins sein für Öl und oder Treibstoff. Dauert mit so einer kleinen vielleicht länger. Aber es funktioniert eben auch. Musst aber ja den Filter ohnehin tauschen. Dann kannst auch eben die Öl Ablass Schraube öffnen

Svb bootszubehör absaugpumpe habe ich bei meinem Smart Roadster damals verwendet, bis ich mir eine Ölablassschraube hingeschweisst habe, hatte damit gute Erfahrungen gemacht aber ich halte nix vom absaugen Gruß Logo logo

Ich würde eine Handpumpe mit Unterdruck nehmen. Die kann auch mit heißem Öl umgehen. Die Motorpumpen verrecken da.

Themenstarteram 17. Mai 2020 um 21:19

Ok danke für die Tipps.

Bin mit der Pela 6000 sehr zufrieden. Mache es beim OM 651.

Ich nutze auch die Pela6000.

Wenn Druckluft verfügbar ist und größere Mengen abgesaugt werden müssen, würde ich mir sowas mal anschauen

https://www.blurea.de/...t-Handpumpe-9l-Altoelsammelbehaelter.html?...

Kommt dann darauf an, wie häufig man das Teil benötigt und wieviel man investieren möchte.

Servus,

ich mach das so schon seit vielen Jahren und zum absaugen habe ich eine normale Öl Pumpe.

Habe auch schon über die Ablassschraube das Öl gewechselt bzw. auch das Getriebe Öl. Mit der Pumpe ist es aber schneller und sauberer mMn.

Filter und Öl werden alle 10 - 15.000 Kilometer gewechselt. Auch das Getriebe Öl wechsel ich so zum Teil.

Grüße

Pela war das Zauberwort. Der Name war mir entfallen. Ich hatte nämlich auch erwogen, das künftig wieder selber zu machen. Momentan lasse ich es bei Mac-Oil machen, aber irgendwie bin ich mit denen nicht mehr so zufrieden und vor allem, seit ich nicht mehr in Bad Cannstatt arbeite, ist es ein gewisser Aufwand die 23km einfach hin zu fahren. 46 km schlagen selbst bei meiner Sparbüchse mit 10€ zu Buche.

Themenstarteram 18. Mai 2020 um 10:22

Ich werde wohl auch eine Pela kaufen, obwohl die el. Pumpe von Proxxon auch gute Kritiken bekommen hat.

Das Problem ist halt, das Öl soll warm raus. Und die Pumpe von Proxxon kann nur 40° und das ist mir zu kalt. Deswegen ein pneumatisches System. Ich hatte das hier schon durch, es müsste einen Thread darüber geben.

Also ich habe die von Proxxon und bin sehr zufrieden:

https://www.amazon.de/.../ref=sr_1_2?...

Die Angabe der Leistung bezieht sich auf 40 Grad Öltemperatur.

Ich sauge es Betriebswarm ab und das dürfte doppelt so warm sein. Keine Probleme.

Habe einen 220 CDI im GLK und die Sonde passt 1A.

VG

Reinhard

Mit der Pela mache ich sogar am Sonntag einen Ölwechsel und das in einer Reihenhaus Siedlung absolut geräuschlos. :D

Zitat:

@logologo_de schrieb am 17. Mai 2020 um 17:33:59 Uhr:

Svb bootszubehör absaugpumpe habe ich bei meinem Smart Roadster damals verwendet, bis ich mir eine Ölablassschraube hingeschweisst habe, hatte damit gute Erfahrungen gemacht aber ich halte nix vom absaugen Gruß Logo logo

Die Ölwannen sind auf Absaugung ausgelegt.

schon wieder jemand der nicht die SuFu kennt

Deine Antwort
Ähnliche Themen