ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Motoren Spezialist gesucht

Motoren Spezialist gesucht

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 16. Januar 2016 um 18:44

Hallo,

mein Motor drückt seit kurzer Zeit Öl aus der Ventildeckel-Entlüftung (siehe Foto).

Ich habe, um das Öl aufzufangen, einen Aufangbehälter verbaut (siehe Foto).

Hier sammelt sich bei gefahren 1000 km ca. 250ml ÖL.

Der Motor läuft, meiner Meinung nach, sauber und rund, ohne untypische Geräuche oder Leistungsverlust. Der Öleinfüllstutzen sieh auch sauber aus (keine "Mayonaise").

Mein erster Gedanke war Kurbelwellenentlüftung.

Diese habe ich gereinigt, war nötig, aber leider ohne Erfolg.

Fakten:

1.4 L Benziner, 60 PS, AUD Motor (siehe Foto).

Tachostand 157.000 km, wöchenliche Fahrleistung 500 km Autobahnkilometer.

Ich bin dankbar für Infos, wie ich das Problem beheben kann.

Gruß

Manfred

Img-20160116-145732
Img-20160116-145642-1
Img-20160116-145657
Ähnliche Themen
10 Antworten

Hallo Manfred,

die Schlauchführung der Kurbelgehäuse-Entlüftung kann ich nicht nach vollziehen.

Beim AUD geht ein Entlüftungs-Schlauch vom Anschluss-Stutzen der Kurbelgehäuse-Entlüftung zu einem Unterdruck-Ventil.

Von diesem Unterdruck-Ventil geht ein weiterer Entlüftungs-Schlauch zur Drosselklappen-Steuereinheit.

So die Original-Rückführung der Kurbelgehäuse-Dämpfe. Die Kurbelgehäuse-Entlüftung muss dem Motor wieder zu geführt werden, damit die Öldämpfe verbrennen können. Sie dürfen nicht an die Außenluft ab gegeben werden

Das Du nicht mehr den Original-Doppel-Luftfilter mit Kasten verbaut hast, sieht man ganz deutlich. Da, wo Du nun den Ölauffang-Behälter angeschlossen hast ..... was war da vorher angeschlossen ? War die Öffnung nicht verschlossen ? Oder war von dort eine Entlüftungs-Schlauch zum Luftfilter-Kasten verlegt.

Schau mal in die Umbau-Anleitung der Schlauchführung in Verbindung mit dem verbauten Einzel-Luftfilter nach. Tuning-Arbeiten ?

Einen zu hohen Motor-Öl-Stand schließt Du aus ? Arbeitet das Unterdruck-Ventil noch einwandfrei ?

Gruß Hans

 

Zitat:

@Hans Audi 200 schrieb am 16. Januar 2016 um 19:59:10 Uhr:

.....Da, wo Du nun den Ölauffang-Behälter angeschlossen hast ..... was war da vorher angeschlossen ? War die Öffnung nicht verschlossen ? Oder war von dort eine Entlüftungs-Schlauch zum Luftfilter-Kasten verlegt.

...

Hallo Hans,

vielleicht beantwortet das u.a. Foto deine Frage.

Bei der im Originalzustand nachrüstbaren Kurbelgehäuseentlüftung geht, wie auf der folgenden Zeichnung ersichtlich, übrigens ein Schlauch vom Öleinfüllstutzen ab.

http://www.partscats.info/.../?...

Gruß

Jürgen

Aud-motor

Hallo Jürgen,

vielen Dank für das Foto. Der Schlauch, beim TE der blaue welcher zu der Flasche geht, geht im Normalfall zum Original-Luftfiltergehäuse, rechte Seite, zweiter Anschluss von vorne aus gesehen. So wie es schon schrieb. Beim AUD ist dies genau so wie beim AUC.

Eine Querbelüftung des Ventil-Gehäuses ..... konnte man die nachrüsten ? Ich weis es nicht. Bei der Kurbelgehäuse-Entlüftung gab ( gibt ) es mehrere Modifikationen welche nachrüstbar sind. Seit etwa 2002 wurden die Querbelüftungen bei den AU_ -Motoren verbaut.

Ja, da habe ich mal eine Querbelüftung gesehen, die einen Anschluss an dem Öl-Einfüll-Stutzen hatte ... war diese nachrüstbar ?

Denke, das dies der Schlauchanschluss zur Ventil-Gehäuse-Belüftung ist ( Querbelüftung ) .....damit sich keine Öl-Emulsion bilden kann. Bei der Umrüstung des Luftfilter-Gehäuses, wie beim TE, mussten die 4 Leitungsanschlüsse anders ausgebildet werden.......aber bestimmt nicht, so denke ich mal, mit einer Öl-Auffang-Flasche. Könnte eine vorübergehende Maßnahme sein, denn bei der zu sehenden Umrüstung des Luftfilters hätte der Anschluss m. M. nach tot gelegt werden müssen.

Zum Umbau des Luftfilters, wie beim TE, gibt es sicher eine Montage- und Betriebsanleitung. Da könnte etwas zu finden sein wie die Leitungen anzuschließen waren. Schwer zu sagen, warum plötzlich Motoröl raus gedrückt wird. Ist der Verschluss u.U. abgedrückt worden und an dieser Stelle dann der Schlauch mit der Flasche installiert worden ?. Damit das austretende Motoröl auf gefangen werden konnte.

Gruß Hans

 

Themenstarteram 17. Januar 2016 um 5:50

Hallo,

vorab schon mal Danke für eure Hilfe.

der Ölverlust tratt bereits auf, als noch der Original-Luftfilterkasten verbaut war.

Dieser war völlig verölt, da normalerweise der Schlauch vom Ventildeckel, an den ich jetzt die blaue Auffangflasche verbaut habe, am Luftfilter angeschlossen ist.

Ich habe jetzt einen Sportluftfilter verbaut, damit ich besser am Motor arbeiten kann.

Von der Kurbelwellenentlüftung geht ein Schlauch zum Luftfilter und ein Schlauch zu einem Ventil vor der Drosselklappe (auf dem Foto der Blaue). Der Schlauch zum Luftfilter ist nur noch nicht montiert.

Zu hohen Ölstand schließe ich aus. Ob das Ventil arbeitet, kann ich nicht sagen. Sollte ich Dieses mal austauschen?

Gruß

Manfred

Hallo Manfred,

das Unterdruckventil in der Kurbelgehäuse-Entlüftung kann man prüfen. Es könnte einen Zusammenhang geben, wenn das U-Ventil nicht mehr öffnet, bzw. nicht mehr schließt.

Das U-Ventil kann man prüfen. Dazu ist Spezialwerkzeug erforderlich. VAG-Werkstätten verwenden dazu ein Vakuum-Gerät mit Handpumpe.

Kann nicht sagen, was so ein Ventil kostet .... ob sich dann das prüfen lohnt ? Einfach austauschen ist ja nun auch nicht ganz richtig. Kommt auf den Preis des Ventils an.

Vielmehr würde ich eine Kompressionsdruck-Messung machen. Oder eine Druckverlust-Messung welche etwas mehr Aufschluss liefert. Zylinderkopf-Dichtung wäre ebenfalls eine Fehlerquelle.

Gruß Hans

Hallo,

falls das folgende Teil gemeint ist, sollte es erschwinglich sein.

http://www.ebay.de/.../172050553373?...

Ich weiß nicht, wieviel mbar Unterdruck man mit dem Mund durch Saugen erzeugen kann (gesund wird es auch nicht sein..), aber ansonsten sollte es folgendermaßen geprüft werden:

Am Anschluss -1- , wo der Pfeil auf dem Gehäuse hin zeigt, saugen. Dabei sollte kein Unterdruck aufbaubar sein (Im Ruhezustand ist das Unterdruckventil offen).

Dann den anderen Anschluss -2- zu halten, jetzt sollte bei 250 - 350 mbar Unterdruck am Anschluss -1- das Ventil mit einem spürbaren Klicken schließen.

Wenn eine der Bedingungen nicht erfüllt ist, Ventil ersetzen.

Gruß

Jürgen

Themenstarteram 18. Januar 2016 um 8:13

Hallo Hans,

gibt es ein Unterdruckventil in der Kurbelwellenentlüftung oder meinst du das Ventil, welches Jürgen hier beschreibt ?

Jetzt verliert der Motor auch noch geringfügig Kühlerwasser. Wo das herkommt und ob es einen Zusammenhang gibt, konnte ich noch nicht prüfen.

Gruß

Manfred

Hallo Manfred,

das Unterdruckventil ist bei Deinem Lupo da wo der blaue Schlauch angeschlossen ist. Denke schon, dass Talker1111 das richtige Unterdruck-Ventil gefunden hat. Dieses Unterdruck-Ventil sitzt in der Kurbelgehäuse-Entlüftung.

Die Kurbelgehäuse-Entlüftung wird der Drosselklappen-Steuer-Einheit zu geführt

Was aber nun viel bedenklicher ist, ist das nun Kühlflüssigkeit verloren geht. Tropft es oder sinkt die Kühlflüssigkeit im Ausgleichbehälter ab ?. Kühlflüssigkeit verdampft ?.

Wie ich bereits schrieb, kann die Zylinderkopfdichtung, Wasser- und Öl-Kanal, defekt sein, Nockenwellenlager können Öl verlieren. Oder aber auch die Ventilführungen sind undicht. Es baut sich im Ventiltrieb ein Druck auf welcher dann statt der Öl-Dämpfe das Öl in die Leitung drückt, wo Du jetzt die Flasche angeschlossen hast.

Du kommst nicht umhin eine Druckverlustprüfung am Motor durch zu führen oder durch führen zu lassen.

Dabei kann man gezielt feststellen wo der Druck verloren geht. Ein- bzw. Auslass-Ventile, Ventilschaft-Dichtungen, Kolben, Kühlflüssigkeit usw. Daraus kann man dann Rückschlüsse ziehen, wo größere Druckverluste entstanden sind. Der Druckverlust-Test muss an jedem Zylinder separat durch geführt werden.

Informiere Dich mal, was eine Druckverlust-Prüfung ist und was es kosten würde. Man kann sich auch selber eine Einrichtung bauen .... wäre aber zu viel Aufwand dies nun hier zu beschreiben.

Bitte bedenken, die Kurbelgehäuse-Entlüftung ist etwas anderes als die Querbelüftung des Ventiltriebes ...dort wo Du die Flasche an geschlossen hast.

Die Querbelüftung des Ventiltriebes wird dem Luftfilter-Gehäuse zu geführt. Von dem Anschluss wo die Flasche angeschlossen ist, geht im Original-Fall ein Schlauch zum Luftfilter-Gehäuse. Siehe hierzu auch das von Talker1111 gepostete Foto.

Gruß Hans

Themenstarteram 6. März 2016 um 5:58

hallo,

das Problem mit dem Ölverlust scheint behoben.

Ich habe das Unterdruckventil vorsichtshalber getauscht, und eine Leitung von der "Ölauffang-Flasche" zum Luftfilter gelegt, so das die Öldämpfe wieder der Verbrennung zugeführt werden.

Ist ja im Originalzustand auch so, bis auf die Flasche dazwischen.

Motor läuft einwandfrei, kein blauer Rauch, und in der Flasche sammelt sich bei ca. 1000 km ungefähr ein Fingerhut voll.

Den Kühlwasserverlust konnte ich noch nicht orten. Das Wetter spielte noch nicht mit, um unters Auto zu krichen.

Ich hoffe, das es nur ein poröser Schlauch o.Ä. ist. Ist nur ein kleiner Fleck nach längerer Standzeit auf dem Garagenboden.

nochmal vielen Dank für Eure Infos

Gruß

Manfred

Img-20160220-162416

Hallo Manfred,

vielen Dank für die Rückmeldung. Dann scheint das Grundproblem ja behoben zu sein. Dann weiterhin eine gute und unfallfreie Fahrt.

Gruß Hans

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Motoren Spezialist gesucht