ForumInsignia B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia B
  7. Motoren Kaufberatung

Motoren Kaufberatung

Opel Insignia B
Themenstarteram 3. August 2021 um 15:11

Hallo, meine Mutter braucht vermutlich in den nächsten Monaten ein neues Auto.

Ich lese hier schon länger mit und brauche eine Einschätzung mit welchem Motor sie am wenigsten Ärger hat. Das Fahrprofil ist für einen Diesel ausreichend. Automatik sollte er auch haben.

Beim 1.6 CDTI hab ich von Problemen mit der Steuerkette, beim 2.0 CDTI von Problemen mit Unwucht gelesen.

Die Benziner haben soweit ich gelesen habe Probleme mit ruckeln und ist LSPI noch ein Thema?

Sind ab einem bestimmten Baujahr gewisse Probleme behoben? Das Facelift fällt raus da noch zu teuer.

 

Danke

Ähnliche Themen
19 Antworten

Beim Insignia B hat man eigentlich bis jetzt nicht viel schlechtes über die Motoren gehört, zumindest was die Haltbarkeit und Zuverlässigkeit betrifft. Das LSPI Problem scheint man wohl im Griff zu haben, denn man liest darüber hier so gut wie nichts.

 

Es liegt daher letztendlich an den Ansprüchen des Käufers, was er haben möchte. Ich selbst habe einen 2.0 CDTI, der läuft recht gut und ich habe bisher auf 100km nur 5,7 Liter verbraucht, als Durchschnitt seit dem Kauf.

Einfach mal sehen, was man braucht (viel Leistung, oder lieber sparsam ??)

Wir fahren seit Frühjahr 2021 einen CDTi BiT AWD Modell 2020 mit 5000km gekauft, habe jetzt 13000km sind sehr zufrieden und haben keine Probleme mit dem Motor, Verbrauch 7.6 Liter

7,6 oder ich 7,3 ist ok . Aber 5,7 glaube ich nicht. Oder du stehst nur auf der Bremse und behinderst andere.

Unter 6 Liter ist defi möglich ohne sich anzustrengen - ich hab nen Schnitt von 8-8,5 Liter bei Kurzstrecke, wenn ich aber mal ne Woche nur Strecken von über 30 Km fahre (Landstraße), komme ich schnell unter 6 Liter beim 2.0 Diesel

Zitat:

7,6 oder ich 7,3 ist ok . Aber 5,7 glaube ich nicht. Oder du stehst nur auf der Bremse und behinderst andere.

ich bin ganz sicher keine Behinderung für andere, fahre immer das, was erlaubt ist. Wenn man vorausschauend fährt ist das kein Problem. Und ich nutze die Bremse nur wenn nötig, denn nur wer oft bremst braucht viel Sprit. Also, ich stehe nicht auf der Bremse, sondern fahre flüssig im Verkehr mit.

Bei Stadtverkehr geht der Verbrauch schon hoch, aber wenn man lange Strecken auf Landstraßen fährt, ohne Ortsdurchfahrten usw , sind sogar Werte mit einer 4 vor dem Komma leicht möglich.

Und mich überholen nur wenige, und wenn, dann sind die z.b. an der Ampel nur 2-3 Sekunden vor mir da.

Werte mit einer 4 vor dem Komma da lache ich. Nie im Durchschnitt

Wie hoch ist denn das Budget und wie viele km/Jahr werden denn gefahren?

Was die Haltbarkeit der Motoren angeht, kenne ich mich beim Insignia nicht aus, aber im Astra-K-Forum habe ich mitbekommen, dass der 1.6T problemlos sein soll.

Zitat:

@haseh schrieb am 3. August 2021 um 22:48:18 Uhr:

Werte mit einer 4 vor dem Komma da lache ich. Nie im Durchschnitt

Als Durchschnitt hat er ja auch nicht gemeint. Bei regelmässiger Fahrt ohne gross Stadtverkehr und bei Tempo nicht über 130 schaffe ich sogar bei meinem 2.0 260 PS Benziner 8.5 (Durchschnitt 9.5)

 

Und beim Octavia 2.0 TDI 140 PS von 2007 bin ich dabei auf 4.6 (Durchschnitt 5.8)

 

Also sehe ich es schon real als möglich - wohlgemerkt, meine Angaben betreffen die Fahrten in der Schweiz, daher Autobahn/Ausserorts auf 120/80

Also mein Durchschnitt liegt so bei 6 Liter +/- 0,4 Liter (170 PS Diesel, 4x4). Aber ich wohne auch im verbrauchsoptimierten Brandenburg mit seinen schönen Alleestraßen (max. 70 km/h). Auf der Fahrt in den Urlaub (Autobahn) war ich so bei 7,5 - 7,8 Liter im Durchschnitt.

Ich habe beim neuen 2.0 Diesel St 174ps AT und 5 Liter +/- 0.3 auf 100km. Kann ich bestätigen 4.7 ist möglich ohne Bremer zu sein. Meist über Land und schwimm im Verkehr mit. Komm mit einem randvollen Tank auf über 1300km. Hab auch gestaunt :-) (Österreich) ähnliches Fahrverhalten wie omegabesitzer . LG Alexander

Wovon reden wir denn? Vom Durchschnitt oder der "Momentananzeige"?

 

4,x ltr/100km dürfte als Durchschnitt eher schwierig erreichbar sein. Mit dauerhaft 90-100 km/h auf der BAB vielleicht.

5,x ltr/100km sind aber schon eher möglich, wenn man sehr gleichmäßig und nicht schneller als 120/130 km/h unterwegs ist.

Dann stellt sich noch die Frage nach Automatik oder Schalter und auch die Reifen sind ein Faktor.

Mit meinem 170PS ST und AT (245/45 R18) lag ich im Mittel nach 186tkm bei 6,7 ltr/100km, mit ICE-Zuschlag, Wohnwagen und Schleichfahrt.

Motormäßig gab es über die Distanz nichts zu meckern. Ich hatte selten ein FW, der so unproblematisch war wie der Insignia.

Das trifft übrigens auch auf den Astra K 1.6 CDTi (136PS) dem Grunde nach zu. Der Motor ist im Astra K ST sehr sparsam und kräftig. Probleme? Fehlanzeige, bei aktuellen 74tkm. Den Astra K würde ich aber dennoch nicht nochmal nehmen wollen.

 

Themenstarteram 4. August 2021 um 10:13

Also von der Leistung her sind denke ich alle ausreichend. Klingt ja erst mal gut wenn alles soweit zufrieden sind. @Haubenzug was stört dich am Astra? Ich habe nämlich schon überlegt ob eine Nummer kleiner für sie nicht besser ist. Preislich macht es jedoch aufgrund der Automatik nicht mehr so viel aus.

Am Astra stören mich in erster Linie die Geräusche....

Hier....

https://www.motor-talk.de/.../...s-tourer-ez-10-2018-t7137789.html?...

Themenstarteram 4. August 2021 um 12:08

Ok danke. Dann ist der schon mal raus.

Deine Antwort
Ähnliche Themen