ForumVW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. motoren 2,0 tfsi

motoren 2,0 tfsi

Themenstarteram 5. März 2006 um 9:41

Wir haben vor, uns einen 2,0 TFSI zukaufen, zwar kein GTI, sondern ein OCTAVIA RS. Habe von einem Bekannten gehört, dass

es mit der Haltbarkeit des Turbos im allgemeinen nicht so toll ist.

Es wäre nett, wenn Ihr mir Eure Erfahrungen mit dem Turbo im allgemeinen, egal ob Audi,VW Skodo etc.,mitteilen würdet.

Ähnliche Themen
21 Antworten

Hallo,

zum TFSI ist ja schon recht viel geschrieben worden (Golf V Forum).

Ich bin immer wieder begeistert wenn ich im Auto sitze.

Sehr souverän auch bei niedrigen Drehzahlen, dreht spielerisch hoch, satter Sound (für einen Vierzylinder).

Sonst auch keine Probleme, Ölverbrauch nach 13tkm nicht feststellbar.

Wenn man den Gasfuß im Griff hat dank FSI sparsam, wenn man die 200PS nutzt bekommt er halt auch Durst.

Würde den Motor auf jeden Fall weiterempfehlen.

Allgemein sollte man Turbomotoren erst warmfahren, wie jeden anferen auch, aber vor allem nach Vollgasfahrten nicht heiss abstellen (z.B. Tanken auf der AB). Erst mal eine Minute mit laufendem Motor abkühlen lassen.

Ich denke wenn man sowas beachtet und auch sonst ein bischen danach guckt hält der auch.

Gruß

Dirk

Zitat:

Original geschrieben von dirk_TJ

aber vor allem nach Vollgasfahrten nicht heiss abstellen (z.B. Tanken auf der AB). Erst mal eine Minute mit laufendem Motor abkühlen lassen.

Interessant - Kannst du mir das bitte begründen?! Würde ich gern mehr drüber wissen

Danke

Wurde hier schon öfter geschrieben:

Der Lader wird bei Vollgasfahrten durch die Abgase sehr heiss.

Wenn man den Motor abstellt wird der Turbolader nicht mehr mit Öl versorgt und das in den Lagern vorhandene Öl verbrennt durch die hohen Temperaturen. Irgendwann fressen die Lager fest.

Wenn man den noch etwas abkühlen lässt tritt das Problem nicht auf, da ja immer frisches Öl nachfließt.

Dirk

Danke für die Aufklärung - klingt plausibel und nachvollziehbar. Kenne mich mit Turboladern nicht so aus, obwohl ich sie ne ganze Zeit lang im TDI gefahren bin. Mich hat das jetzt einfach nur interessiert - danke. :)

am 5. März 2006 um 20:06

Zitat:

Original geschrieben von dirk_TJ

Ich bin immer wieder begeistert wenn ich im Auto sitze.

Sehr souverän auch bei niedrigen Drehzahlen, dreht spielerisch hoch, satter Sound (für einen Vierzylinder).

Das liegt am Soundgenerator der Fa. Mahle, die zweigen die Pulsation auf der Druckseite ab und leiten diese in Richtung Stirnwand der Fahrerkabine. Dort sitzt eine Membrane welche aus dieser Pulsation ein schönes für den Fahrer hörbares brummen, macht. Bei geöffneter Motorhaube hört sich das Ding an wie jeder andere zwangsbeatmete Motor .... einfach schlecht.

Zitat:

Original geschrieben von dirk_TJ

Wenn man den Gasfuß im Griff hat dank FSI sparsam, wenn man die 200PS nutzt bekommt er halt auch Durst.

Ich glaube da irrst du dich. Die heutigen FSI werden rein homogen betrieben (dürften somit eigentlich gar nicht mehr FSI heißen). Das Prinzip der Direkteinspritzung wird nur noch zur Leistungssteigerung nicht aber zur Verbrauchsreduzierung eingesetzt für die es ursprünglich mal entwickelt wurde.

Zitat:

Original geschrieben von mida

Das liegt am Soundgenerator der Fa. Mahle, die zweigen die Pulsation auf der Druckseite ab und leiten diese in Richtung Stirnwand der Fahrerkabine. Dort sitzt eine Membrane welche aus dieser Pulsation ein schönes für den Fahrer hörbares brummen, macht. Bei geöffneter Motorhaube hört sich das Ding an wie jeder andere zwangsbeatmete Motor .... einfach schlecht.

Ist mir bekannt.

Ich finde aber, das er ganz gut klingt wenn man drinn sitzt :D

Zitat:

Original geschrieben von mida

Ich glaube da irrst du dich. Die heutigen FSI werden rein homogen betrieben (dürften somit eigentlich gar nicht mehr FSI heißen). Das Prinzip der Direkteinspritzung wird nur noch zur Leistungssteigerung nicht aber zur Verbrauchsreduzierung eingesetzt für die es ursprünglich mal entwickelt wurde.

Trotzdem ist die Direkteinspritzung eine moderne Technologie mit hohem Wirkungsgrad, also niedrigem Verbrauch.

Mein Rekord liegt bei 6,1l/100km, nicht schlecht für 200 PS.

War allerdings einmalig und ich habe es bisher nicht geschafft das zu wiederholen (und auch nicht versucht :D).

Dirk

am 5. März 2006 um 21:46

Das ist in der Tat sehr gut :D

Der TFSI hat eine Zusatzölpumpe, die nach dem Abstellen des Motors noch einige Minuten Öl durch den Turbo pumpt. Das hört man auch in Form eines leisen Summens. Es ist also bei diesem Motor nicht ganz so tragisch, ihn heiss abzustellen.

Stefan

Genauer gesagt ist es eine Zusatzwasserpumpe, die bis zu 15 min nachläuft. Das Öl bleibt trotzdem in den Lagern stehen, dürfte aber eben nicht ganz so heiß werden.

Nein, da bin ich mir nicht sicher ob das so stimmt. Eine Zusatzwasserpumpe hatte z.B. der alte VR6 usw. Beim TFSI kommt tatsächlich eine ÖLpumpe zum Einsatz, die den Turbo nachkühlt. Bin ich mir zu 99% sicher.

Stefan

Egal was da läuft, es ist auf jeden Fall eine Lösung für das Hitzeproblem beim Turbo.

Dirk

Genau, und da der Turbo keinen Wasseranschluss hat, kann es nur eine Ölpumpe sein.

Also im SSP steht schwarz auf weiß dass der Motor einen KühlWASSERnachlauf hat..und ich glaube nicht dass die sich irren...

Das SSP könnt ihr euch in meiner Signatur anschauen.

am 11. März 2006 um 1:16

Habe auch das SSP. Muss nochmal genau nachlesen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen