ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Motor startet und geht gleich wieder aus

Motor startet und geht gleich wieder aus

VW Golf 2 (19E), VW Golf

Schönen guten Morgen liebe Bastelgemeinde

Ich habe folgendes Problem mit meinem Golf 2 16 V KR

Wenn ich ihn kalt starten will versucht er zu kommen ruckelt kurz unrund und geht gleich wieder aus.

Zur Geschichte beim Motor wurde der Kopf neu gemacht. Soll heißen Ventile neu eingeschliffen und neue Ventilschaftdichtungen und Einspritzhülsendichtungen verbaut. Was ich bis jetzt alles schon getestet hab. Motor kann per Hand ganz normal durch gedreht werden. Einspritzdüsen habe ich auch getestet spritzen ganz fein Nebel wie es sein muss. Zündfunke ist auch vorhanden, der Leerlaufregler (Zigarre) macht im auto nix bei Zündung ein habe es mit zwei Kabeln und einen Ladegerät getest zieht ganz normal an läst etwas Luft durch ist aber wohl auch ganz normal. Ich habe noch einen anderen Lerrlaufregler im Auto getest ob Strom vom Kabelbaum vorhanden ist, und ja der zieht sofort bei Zündung einschalten an. Aber mit diesen Lerrlauf regler kommt er garnicht. Beim mehreren startversuchen kommt es zu erwärmen der der Masse und Plus Kabel. Außerdem wird auch der Anlasser nach vielen dreh versuchen warm bis heiß. Aber ich vermute mal das das auch normal ist wenn man immer wieder orgelt oder ? Habe Gestern mal den Verteiler ausgebaut, der war total verölt, den habe ich jetzt ausgebaut. Und dann habe ich ihn zerlegt der war total versifft und die Dichtscheiben waren auch total zerfressen. Jetzt vermutet ich das kann der Fehler sein. Den habe ich jetzt neu bestellt. Woran kann es noch liegen auserdem was ich bis jetzt alles gecheckt habe. Achso will gleich noch mit anmerken der kopf ist richtig zusammen gebaut. Soll heisen die markierungen der Nockenwellen alles ok, Auch der Zahnriehmen hat die richtige Stellung (Pfeil markierung) Stimmt 100 %.

Könnte es wirklich am Verteiler liegen, obwohl ja starten will ?

Hat jeman vielleicht noch eine andere Idee bin für alles offen.

Würde mich über jetzt Tip freuen danke

Ähnliche Themen
25 Antworten

Hatte ein ähnliches Problem, allerdings beim Golf 1 mit Vergaser. Bei mir war die Dichtung zwischen Vergaser und Ansaugbrücke beim Einbau verrutscht. Der Motor lief dadurch immer nur ein paar Tackte und ging dann aus.

Ich kenne jetzt den Aufbau von deinem Motor nicht, aber vielleicht könntest du gucken, ob bei ihm auch was mit der Atmung nicht stimmt

??

Sonst nur nach Buch und Anleitung alle Steuerspannungen Messen die am Mengenteiler wichtig sind.

Aber wenn du sagst das die Düsen schön fein säuberlich zerstäuben sollte er zumindest Anspringen.

Bau den verteiler "Dicht" wieder zusammen und probiere es nochmal aus ;)

Mfg

Danke erstmal

Zu der einen Lösung kann es nicht sein ist kein Vergaser sondern Einspritzer.

Zu Lösung zwei der Verteiler war so verölt und verdreckt selbst die Dichtringe nehme an das ist Carbon oder so Zeug waren am zersetzen.

Habe einen neuen bestellt und den alten in die Tonne gehauen.

Gibt es noch andere Lösungen bin für offen und dankbar

Was macht er denn, wenn Du beim Startversuch per Hand die Stauscheibe anhebst?

Habe ich noch nicht versucht bin nur alleine am wagen schlüssel drehen und scheibe heben geht nicht :)

Aber wenn ich Stauscheibe gehoben haben bei nur zündung eine ohne anlassen neben sie ganz fein die Düsen, also gehe mal von aus das der Druck da ist.

Ein Helfer wäre da schonmal ganz gut...

Das heißt aber doch, dass die Spritversorgung anscheinend funktioniert. Wenn Du nicht irgendwo brutal viel Falschluft ziehst, sollte der Fehler wohl zündungsseitig sein, sofern der Motor mechanisch i.O. ist. Sind die Zündkabel richtig monitert?

Ja ich denke soweit sollte alles i.o sein bekomme morgen den neuen Vertteiler hoffe ich :) wo kommt der Unterdruckschlauch genau hin ergeht ja an dem Bremskraftbehälter da geht ein schlauch ab zu einer Unterdruckdose kommt er genau auf die Dose weil ich habe ihn nach der Dose dran. Wie gesagt war ja alles raus aus dem Wagen und alle Kabel und Schläuche auch.

Also news

Neuer Verteiler drin aber will immer noch nicht anspringen. Nach mehreren Startversuchen wird der Anlasser so heiß das er nicht mehr durch drehen will. Batterie ist voll geladen ich warte jetzt mal bis der wieder kalt ist, dann dreht er wieder den Motor durch. Was kann das sein ist vielleicht doch der Anlasser defekt ?

Folgendes Problem Batterie vollgeladen Anlasser dreht den Motor so wie es sein soll, aber nach einpaar Zündung aus und wieder ein ist es so als sei die Batterie leer. Aber nix da Anlasser ist koch heiß und schaft es nicht mehr den Motor zu drehen. Sobald der Anlasser wieder kalt ist dreht er den Motor wieder mit der selben Batterie durch bis er wieder warm wird. Ich verzweifeil langsam was kann der Fehler sein.

Masse ist aber überall da wo sie sein soll oder?

ja habe ich auch durchgemessen das ist alles i.o

So ich weis langsam echt nicht weiter !!

Heute Morgen habe ich in mit Viertel Gas gestartet kam sofort lief einige sekunden echt sauber ging dann aus. Und lies sich kaum noch drehen und der Pluspol am Anlasser war koch heiß. Ok dachte weil es so schön ist baust den auch nochmal aus. Habe Ihn mit einer Batterie überbrückt zieht an und läuft ganz normal und wird auch nicht heiß und geht auch zurück. Also checkte ich nochmal alle leitungen und da ist mit ein dickes schwarzes Kabel an der Minunsklemme der Batterie aufgefallen kommt vom oberen kleinen Steuerteil. Ich habe es mal auf Plus gelegt und es lief die Benzinpumpe an ok dachte deste mal. Aber nix als ich die Zündspule anklemmte hatte ich immer Strom trotz Zündung aus also war das an der Masse richtig. Habe meine Zündspule so geklemmt wenn Zündung eingeschaltet wird laufen auch die Pumpen an. Zündspule ist so geklemmt Doppelstecker auf den Beiden Kontakten Klemme 15 geht ein Stecker mit zwei Leitungen ran. und dann neben Klemme 16 ein dünnes grünes Kabel.

ich weis langsam echt keinen rat mehr

Habe noch eine Frage zum Schlauchsystem

Und zwar habe ich ja den KR Motor der eine Kurbelwellenbelüftung, Leerlaufregler und einen Warmlaufregler hat. Die Kurbelwellenbelüftung geht ja ein Schlauch in Form eines T ab, habe diese Leitungen wie folgt verlegt also der dickere Schlauch ist am Luftfilterkasten und dünnere geht zum Saugrohr der Ansaugbrücke unterhalb den Kaltstartventils. Das Schlauchsystem was ich wie folgt angeschlossen von Ansaugrohr des Lüfterkastens zum Leerlaufregler und vom Saugrohr der Brücke zum Leerlaufregler aber da geht noch ein weiterer Schaluch der dünner ist wo ich denke das der zum Wamlaufregler geht weil der Warmlaufregler ja auch einen Luftabgang hat. Liege ich da richtig oder kommt der doch wo anderst hin. O man ich ärger mich immer wieder zu wenige Fotos gemacht habe.

danke in vorraus wenn Jemand hier helfen kann.

Themenstarteram 5. Januar 2016 um 15:45

So news !!

Habe heute mal ein Video gemach beim Anlasser drehen. Habe ich die Stauscheibe gehoben also druck ist voll da und Spritz auch fein ein. Also Sprit kommt an also kann ich schon mal Pumpe Druckspeicher und Filter ausschließen.

Das obere Bild laut Buch soll das der Zusatzluftschieber sein andere nennen es Regler Ventil Luftmegenmesser an dem Stromaschluss soll eigentlich Spannung anliegen, wenn der Anlasser gedreht wird so wird es im Buch besrieben, aber ich habe eine Prüflampe rangesteckt nix leuchtet. Kann das der Grund für sein das er nicht laufen will. Weil wenn ich den Anlasser dreh und das Drucksystem wieder zusammen gebaut habe kommt es mir so vor als ob die Stauscheibe keine Reaktion ab gibt wenn ich ich Gas geben.

Habe einen Link mit gepostet

http://angel2013.de/fehler.html

Bild und Video ist Gross aber man kann sehen was ich meine

Haben eben folgendes untersucht Stromzufur !!

Hochspannungsleitung von Zündspule an Masse

Anlasser betätigen von Hand

1.Prüflampe Zusatzluftschieber Kabel kein leuchten der Lampe !!

2.Prüflampe an Warmluftregler Kabel kein leuchten der Lampe !!

3.Prüflampe an Thermozeitschlater Kabel kein leuchten der Lampe !!

4.Prüflampe an Unterdruckdose Kabel kein leuchten der Lampe !!

5. Prüflampe an Kaltstart Kabel Lampe leuchtet

Was ich bei dem ganzen nicht nach vollziehen kann laut Buch ist Klemme 87 für den Strom der Benzinpumpe zuständig, Und draüber bekommt auch der Zsatzluftschieber und der Warmlaufregler seinen Strom her. Das was mich irretiert ist das die Kraftstoffpumpe Strom hat, aber der rest der Sachen keinen Strom bekommt.

Hat jemand eine Idee woran es noch liegen könnte, also Elektrik ist nicht so mein Fachgebiet.

danke

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Motor startet und geht gleich wieder aus