ForumQ3 8U
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Q3
  6. Q3 8U
  7. Motor Start Stopp System

Motor Start Stopp System

Audi Q3 8U

Hallo Motorenexperten,

Da fahr ich bei Eiseskälte zur Arbeit, der Motor ist noch nicht einmal auf Temperatur (ca. 80°), ich stehe an der Ampel, und es geht doch tatsächlich der Motor aus. Mit grünem A im Kombi.

Bei -13°C Außentemperatur! Das kann doch nicht gut sein für den Motor? Der soll doch froh sein dass er überhaupt angesprungen ist... Also kurz gefasst:

Ist das Start Stopp System falsch programmiert und die Batterie demnächst hinüber, oder schafft es Audi tatsächlich, selbst beim absoluten Nullpunkt noch bis zu 1 Liter Diesel je Stunde Standzeit zu sparen?

Ich muss zugeben, der Motor sprang sanft wieder an, kaum dass ich den Fuß von der Bremse hatte. Ohne Probleme. Und das trotz Sitzheizung, Musik, A/C, ...

Was machen die Q3 im Rest von Europa? Welches ist die niedrigste Außentemperatur, bei der das Start Stopp System noch funktioniert?

Eisige Grüße :D

Ähnliche Themen
51 Antworten

warum schaltest die Funktion nicht einfach aus?

Zitat:

Original geschrieben von TTS Zaskar

warum schaltest die Funktion nicht einfach aus?

Eben,ein Knopfdruck genügt.

Naja, auch ohne Knopfdruck sollte man zumindest annehmen dass die bei Audi schon wissen was sie tun. Bei meinem BMW ist die Start-Stop-Automatik ab +3 Grad deaktiviert...ich denke das wäre auch bei Audi sinnvoll, oder?

Aber zum Knopf drücken...bleibt die Start-Stop-Automatik dann denn auch aus? Beim 1er muss ich den nervigerweise jedes mal wieder drücken wenn ich neu starte.

Aber zum Knopf drücken...bleibt die Start-Stop-Automatik dann denn auch aus?

Beim 1er muss ich den nervigerweise jedes mal wieder drücken wenn ich neu starte.

 

Ist bei AUDI-Fahrzeugen genauso.

Nach jedem Zündung "EIN" müßte man

erneut drücken.

 

Manfred

Zitat:

Original geschrieben von Heisterkamp75

Naja, auch ohne Knopfdruck sollte man zumindest annehmen dass die bei Audi schon wissen was sie tun. Bei meinem BMW ist die Start-Stop-Automatik ab +3 Grad deaktiviert...ich denke das wäre auch bei Audi sinnvoll, oder?

Aber zum Knopf drücken...bleibt die Start-Stop-Automatik dann denn auch aus? Beim 1er muss ich den nervigerweise jedes mal wieder drücken wenn ich neu starte.

Nein, bleibt nicht aus. Das System ist bei jedem Start aktiv und Du musst es bei Anbeginn der Fahrt (oder wann immer Du willst) durch Knopfdruck deaktivieren.

Edit: Oh Sorry Manfred, warst schneller!

Ist ja auch irgendwie logisch.....sonst könnte ich ja die Zündung nicht anmachen ohne das das Auto anspringt.

Ich weiss nicht wie das beim Q3 ist.....beim TT muss ich z.B. die Zündung anmachen damit ich im FIS die Scheibenwischer auf die Serviceinstellung bekomme. Dazu braucht man ja nicht gleich das Auto starten.....nur ein Beispiel.

Hat denke ich seinen Grund weshalb man zweimal auf den Engine Start-/Stopp-Knopf drücken muss....

Meine Erfahrung nach ein paar hundert km (mit DSG):

1. Sanft Bremspedal drücken und der Motor bleibt an; z.B. wenn man absehen kann dass der Stop nur ein paar Sekunden dauert.

2. Der Motor geht bei der Kälte nach ca. 15 Sekunden automatisch wieder an. Um den Ventilator für die Heizung wieder voll laufen lassen. Auch ohne Sitzheizung und ohne Heckscheibenheizung.

3. Die ersten 4 km (im Stadtverkehr) geht gar nix aus.

Nein, bleibt nicht aus. Das System ist bei jedem Start aktiv und Du musst es bei Anbeginn der Fahrt (oder wann immer Du willst) durch Knopfdruck deaktivieren.

Danke für die Antworten!

Dann finde ich es etwas bedenklich...bzw. werd ich dann wohl so wie teilweise bei meinem 1er auch auf der Kupplung bleiben. Hab ´nen Handschalter geordert. Vielleicht sollte man sich noch mal bei Audi informieren, ob die Nutzung der Start-Stop-Automatik auch bei -12 Grad unbedenklich ist...

Das Ausschalten lässt sich leicht vermeiden- unabhängig von der Taste: nur leicht die Bremse treten ==> Wagen bleibt an, Bremse stark treten ==> Wagen geht aus.

So spart man sich den Taster und der Wagen bleibt an.

VG!

PS: Meiner darf gerne ausgehen... ;)

(DSG)

Zitat:

Original geschrieben von GVISTA

Das Ausschalten lässt sich leicht vermeiden- unabhängig von der Taste: nur leicht die Bremse treten ==> Wagen bleibt an, Bremse stark treten ==> Wagen geht aus.

So spart man sich den Taster und der Wagen bleibt an...

...und in Verbindung mit dem aktivierten Anfahrassistenten (sofern man diesen mitbestellt hat) wird dann zusätzlich auch noch die Bremse automatisch gehalten (z.B. bei Gefälle recht praktisch, der Fuß kann dann einfach von der Bremse genommen werden). Gilt für die Ausführung mit DSG (s-tronic) und ist dann auch besonders praktisch, weil das Fahrzeug nicht weiterkriecht.

Zitat:

Original geschrieben von fwcruiser

Zitat:

Original geschrieben von GVISTA

Das Ausschalten lässt sich leicht vermeiden- unabhängig von der Taste: nur leicht die Bremse treten ==> Wagen bleibt an, Bremse stark treten ==> Wagen geht aus.

So spart man sich den Taster und der Wagen bleibt an...

...und in Verbindung mit dem aktivierten Anfahrassistenten (sofern man diesen mitbestellt hat) wird dann zusätzlich auch noch die Bremse automatisch gehalten (z.B. bei Gefälle recht praktisch, der Fuß kann dann einfach von der Bremse genommen werden). Gilt für die Ausführung mit DSG (s-tronic) und ist dann auch besonders praktisch, weil das Fahrzeug nicht weiterkriecht.

Wenn der Anfahrassistent an ist wird zwar die Bremse gehalten bis man wieder aufs Gas tritt, aber sobald der Fuß vom Bremspedal ist, springt der Motor wieder an. Also nix mit bequem energiesparen im Autobahnstau;)

Zitat:

Original geschrieben von Q_CB

..Wenn der Anfahrassistent an ist wird zwar die Bremse gehalten bis man wieder aufs Gas tritt, aber sobald der Fuß vom Bremspedal ist, springt der Motor wieder an. Also nix mit bequem energiesparen im Autobahnstau;)

.

Wenn der Motor aus war, springt er beim Lösen der Bremse wieder an, ist klar.

Wenn man aber nur leicht anbremst, wie weiter oben bereits beschrieben, der Motor dadurch nicht ausgeht und man den Fuß dann wieder von der Bremse löst, unterstützt der Anfahrassi mit dem automatischen Halten des Fahrzeugs und der Motor läuft trotzdem weiter. Darum ging es doch, wie man das Abschalten des Motors umgehen kann.

Ich hol dann mal weiter aus.

Also, anhalten ohne Motor ausgehn lässt sich durch sehr zaghaften Umgang mit dem Bremspedal realisieren. Eine Garantie dafür gibts aber nicht. Sobald etwas mehr Bremswirkung benötigt wird, also wenn's grad mal nicht eben ist, geht der Motor aus wenn wann weiter auf der Bremse steht.

Mit eingeschaltetem Anfahrassistenten, welcher auch dafür gemacht ist, den Fuß von der Bremse zu nehmen, wenn man mal etwas etwas länger steht, wie es auch vorkommt wenn die Autobahn dicht ist, darf man den Fuß trotzdem nicht von der Bremse nehmen wenn man haben will dass der Motor aus bleibt und Energie gespart wird.

In so einer Situation verhindert der Bequemlichkeits- (Anfahr-) Assistent den Energiespareffekt der Start-Stopp-Funktion.

Start-Stop wir aufgehoben durch loslassen des Bremspedals (bei DSG) und der Anfahrassistent hält die Bremse und wird aufgehoben durch das Treten des Gaspedals.

Zitat:

Original geschrieben von Q_CB

..Mit eingeschaltetem Anfahrassistenten, welcher auch dafür gemacht ist, den Fuß von der Bremse zu nehmen, wenn man mal etwas etwas länger steht, wie es auch vorkommt wenn die Autobahn dicht ist, darf man den Fuß trotzdem nicht von der Bremse nehmen wenn man haben will dass der Motor aus bleibt und Energie gespart wird.

In so einer Situation verhindert der Bequemlichkeits- (Anfahr-) Assistent den Energiespareffekt der Start-Stopp-Funktion...

Das ist alles völlig richtig und ich kann dem uneingeschränkt zustimmen.

Nur ist das ja auch eine ganz andere Diskussionsrichtung/ anderes Thema. Wenn es nämlich darum geht, in welchen Situationen und ob überhaupt das Start/Stopp System hilft, Energie = Kraftstoff zu sparen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Q3
  6. Q3 8U
  7. Motor Start Stopp System