ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Motor springt an wird Warm Choke öffnet Motor geht aus.

Motor springt an wird Warm Choke öffnet Motor geht aus.

Cadillac De Ville 4
Themenstarteram 10. Juni 2020 um 20:10

Motor kalt Startet wird Warm Choke öffnet Motor geht aus. Motor Startet erst wieder wenn ich die Choke manuell zuhalte. Oder wenn der Motor wieder Kalt ist und die Choke wieder über Bimetall zugeht. Hat Irgendeiner eine Idee woran das liegen kann? Ich habe sämtliche Einstellungen am Carter AFB Vergaser versucht Einzustellen Ohne Erfolg. Gruß Alexander

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 14. Juni 2020 um 11:53

Erfahre gerade das ich den Vergaser Reparatursatz erst Anfang Julie bekomme. Direkt nach dem Probelauf melde ich mich.

mit freundlichen Grüßen Alexander

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

HALLO

1. ich vermute dass das Leerlaufsystem verstopft ist, 2. Schwimmerstand sehr niedrig. 3. Benzinpumpe am Ende.

4. Leerlaufgemischnadel (n) zu weit drin oder fehlen. 5. Drosselklappenstellung nach Chokephase gegen Null.

Gruß

Themenstarteram 10. Juni 2020 um 20:55

Hallo Danke für deine Info Ich werde die 4 Punkte überprüfen. Gruß Alexander

Hallo

War das vorher auch schon so oder seit wann ist das so ?

Wenn der choke zu ist, sprich einen kleinen Spalt offen läuft der motor . Richtig ?

Wenn du ganz wenig gas gibst siehst,du dann unter der,chokeklappe wie Sprit eingetropft/gespritzt wird ?

Wenn nicht dann stimmt die drosselklappeneinstellung nicht mehr oder die benzinpumpe schafft nicht genügend Sprit ran.

Der choke macht auf . Mehr Luft und zu wenig Sprit. Motor geht aus.

Wenn die Schwimmer hängen ist evtl. Auch zu wenig Sprit im vergaser.

Hast du schon mal versucht wenn der choke offen ist von oben vorsichtig Sprit zuzuführen ?

Kommt Sprit aus der benzinleitung nach der benzinpumpe vor dem vergaser. Mit dem Anlasser und prüfen ob Benzin zum vergaser gepumpt wird.

 

Hast du in Fahrtrichtung links unter dem gasgestänge eine startautomatik ? Beim kaltstart hakt sich eine kleine Platte mit einer Feder auf Stufe 1 ein. Das macht die drosselklappe auf . Danach geht die bei einem kurzen gasstoss auf Stufe 2 und wenn der motor warm wird geht die chokeklappe komplett auf und die startautomatik auf Stufe 3 und somit die drosselklappe in normalstellung.

Gruss

Themenstarteram 11. Juni 2020 um 14:08

Hallo

Ich kann nicht sagen ob es voher auch schon war. Ich habe das Auto nur in der Hobbiwerkstatt bewegt, Motor ist also nie richtig Warm geworden. Wenn Choke zu ist läut der Motor zwar schnell aber ruhig. Spritt eintropfen konnte ich nicht fesstellen. ich bin 82 Jahre alt und kann nicht in den Motorraum klettern um in den Vergaser zu sehen. Wenn ich kurz vor Absterben des Motors gas gebe geht er trotzdem aus.Deine Anregung Sprit von oben zuzuführen hat erfolg. wenn ich kurz vor Absterben des Motors Sprit von oben eingebe bleibt der Motor an. Benzin Pumpe ist OK. Gasgestänge Startautomatik total ausgeschlagen. Ich habe den Vergaser heute Zerlegt, werde Gasgestänge Reparieren. Ich muss ein Vergaser Dichtsatz Bestellen.

Gruß Alexander

Hallo Alexander

82 Glückwunsch und noch schrauben ??????

Wenn du Benzin von oben zugibst und der motor läuft dann ist es die drosselklappe oder die Schwimmer.

Hast du den wirklich zerlegt ? Das ist viel Arbeit und viele viele Teile ich hoffe du hast Ahnung von vergasern und/oder hast jeden Schritt genau dokumentiert.

Was für ein Auto ist das. Es gibt unterschiedliche schwimmerstände bei den einzelnen fabrikaten.

Hat der carter 2 luftgemischschrauben und 1 standgas regulierschraube in der Mitte? Luftgemisch Standard Einstellung. Reinschrauben bis Anschlag und 1,5 Umdrehungen raus. Standgas rein bis Anschlag und 1 umdrehung raus.

Hast du am throttle 1 oder 2 einstellschrauben ? 1 vorne und 1 kleine an der startautomatik. Die vordere ist die drosselklappe ! Damit stellst du ein wie viel Sprit der vergaser anzieht. Die drosselklappe muss i standgas soweit aufmachen das Benzin zugeführt wird.

Hast du schon mal das vacuum geprüft ? Ohne richtigem vacuum funktioniert das auch nicht.

Bevor du das Ding zerlegst erst mal die Einstellungen prüfen.

Hast du ein Bild von deinem vergaser.

Auch wenn das gestänge von der startautomatik ausgeleiert ist, schau erst mal ob die Stellung richtig ist.

Dann die drosselklappe und wenn es dann nicht läuft zerlegen und die Schwimmer prüfen.??????

Gruss

Schau mal die anlage an. Ich weiss nicht ob die so bei dir ankommt ?

Geht anscheinend nicht. Hast du eine e Mail Adresse? Könnte dir ein PDF vom pontiac manual schicken in dem die Funktionen und Einstellungen beim carter beschrieben sind. Ist aber auf englisch ??????

Themenstarteram 12. Juni 2020 um 20:15

Hallo danke für deine Info meine Mail al.kai@gmx.de

Ich habe den Vergaser zerlegt natürlich Dokumentiert .Ich habe von meinen Cadillac Deville Kabrio

1966 Motor 7 liter 340 Ps eine Reparaturanleitung in der auch der Vergaser Carter AFB 4169 aufgeführt ist, leider in Englisch. Der Vergaser hat von gegen der Fahrtrichtung gesehen vorne links und rechts je eine Gemisch Einstellschraube in der Mitte eine größere Einstellschraube die wahrscheinlich Benzin oder Luftzufuhr regelt. Ich hatte die Gemisch Schrauben je 2,5 Umdrehungen raus die größere 3 Umdrehungen trotzdem schwarze Rauchfahne und verrußte Kerzen. Der Vergaser hat rechts nur eine Einstellschraube für Leerlauf. Ich habe festgestellt wenn Schock zu sind die beiden unteren hinteren Drosselklappen geöffnet bei Schock auf gehen die hinteren unteren Drosselklappen zu die oberen können nicht öffnen da kein Unterdruck ist das OK? Vakuum habe ich noch nicht Überprüft muss erst

neue Leitungen Verlegen. Aber Vakuum Bremskraftverstärker und Verteiler sind OK.

Gruß Alexander

Hallo Alexander

Danke. Ich bin nicht so firm im Thema. Ich weiß nur von meinem pontiac das die beiden äusseren einstellschrauben die gemischschrauben sind. Ab Werk 1,5 Umdrehungen raus als grundeinstellung. Die mittlere ist für das standgas. Rechts an der startautomatik ist die Einstellung für die drosselklappe.

Die Mittlere 1 umdrehung raus.

Die startautomatik hat 3 Stufen und steuerert auch die drosselklappe. Bei mir läuft er am besten bzw. Springt am besten an wenn die choke Klappe einen ca 2 mm Spalt offen hat und die startautomatik kurz auf der höchsten Stufe ist.

Wenn der motor kalt ist erst ca 5 bis 10 Sek orgeln. Danach das Gaspedal 2 x voll durchdrücken. Da spritzt vorne bei der chokeklappe Sprit in den vergaser. Hängt mit dem aufgebauten unterdruck durch das anlassen zusammen. Dann läuft der motor.

Dann kannst du die drosselklappe einstellen bis der motor rund läuft. Der choke öffnet von dann von selbst. Standgas mit der mittleren Schraube nachstellen. 650 bis 700 Umdrehungen. In park. Klimaanlage ausgeschaltet.

Die druckluftschläzche anschliessen. 1 x zum Verteiler. 1 x zur Bremse und 1 x zum unterdruckvorratsbehläter. Bei mir ist das der Anschluss links vom der gemischschraube.

Wenn er dann läuft bzw. Warm ist den zündzeitpunkt einstellen. Wenn der passt den unterdruck anschliessen. Sollte da 17 bis 20 sein.

Die beiden gemischschrauben nachjustieren bis der höchste unterdruck da ist. Standgas danach nachregulieren.

Das alles vorbehaltlich bitte. Bin kein Mechaniker oder Techniker. Ich kann dir nur sagen was bei mir funktioniert hat.

Ich hatte beim starten schwarzen Rauch und verruste kerzen. Wenn er dann warm gelaufen ist war alles o.k.

Beim prüfen habe ich festgestellt das beim kaltstart der choke komplett geschlossen war. Somit keine Luft und zu fettes Gemisch. Schwarzer Rauch. Die gemischschrauben waren auch zu fett eingestellt . 3 mal raus. Somit kein unterdruck da. Mit der grundeinstellung und nachjustierumg bin ich jetzt auf 19. Also gerade so im grünen Bereich. Ich muss jetzt noch meine zündung mit dem stroboskop auf 6 Grad frühzündung einstellen. Dann sollte mein vacuum auch besser sein.

Viel Erfolg und wenig rauch??????

Zitat:

@Norpow schrieb am 12. Juni 2020 um 23:46:08 Uhr:

Beim prüfen habe ich festgestellt das beim kaltstart der choke komplett geschlossen war. Somit keine Luft und zu fettes Gemisch. Schwarzer Rauch.

Eigentlich sollte nach dem Anspringen eine Pulldowndose die Chokeklappe auf einen definierten Spalt öffnen, damit der Motor nicht überfettet wird und ausgeht.

Hallo Alexander

Hier noch ein paar Bilder von meinem carter??

Bild 4 ist das Bild von der startautomatik wenn kalt auf Stufe 3. Klappe zu.später wenn warm Bild 1 startautomatik auf Stufe 3. Dann läuft der motor rund und Bild 2 chokeklappe offen. ??

20200613
20200613
20200613
+1

Wenn der Motor warm ist, darf die Startautomatik aber nicht auf Stufe 3 stehen.

Die Bimetalldose auf der anderen Seite des Vergasers hat zwei (drei) Aufgaben: die Chokeklappe zu öffnen, das Zahnsegment zu verdrehen, (die 2. Stufe zu blockieren, solange der Motor kalt ist).

Themenstarteram 14. Juni 2020 um 11:47

Hallo Danke für Info

Bei Bild 2 ist die Schockeklappe erst 8mm geöffnet Motor geht aus. Schockeklappe ist beim Kaltstart ca 1mm geöffnet.Ich habe den Vergaser jetzt in alle Bestandteile zerlegt und gereinigt

Der Vergaser war im unteren Bereich total Verdreckt alle Düsen im unterem Bereich saßen zu. Das Unterdruckröhrchen vom Vergaser zur Spinne war abgebrochen,war aber mit blossen Auge nicht zu sehen. Ich warte jetzt auf den Reparatursatz von Rockauto. Sobalt ich den Reparatursatz habe Vergaser Zusammengebaut eingebaut Motor Probelauf

gemacht habe melde ich mich wieder. Nochmals Danke für die Hilfe.

Foto0126
Themenstarteram 14. Juni 2020 um 11:53

Erfahre gerade das ich den Vergaser Reparatursatz erst Anfang Julie bekomme. Direkt nach dem Probelauf melde ich mich.

mit freundlichen Grüßen Alexander

Foto0126
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Motor springt an wird Warm Choke öffnet Motor geht aus.