ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Motor-Oel

Motor-Oel

Themenstarteram 3. Mai 2006 um 13:42

Hallo zusammen

Ich weiss, dass dieses Thema sicher schon (mehrmals) angesprochen wurde, jedoch ist über die Suchfunktion leider nichts zu finden.

Welches Oel würdet ihr für den 230 K empfehlen? Marke, Viskosität, Synthetic etc.!

Wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir eure Erfahrungen mitteilen könnt!

Lg Yves

Ähnliche Themen
20 Antworten

Moin!

Grundsätzlich kannst Du alle Öle verwenden, die der Hersteller Freigegeben hat. Das dürfte bei Dir die 229.1 sein. Es wird aber gelegentlich empfohlen, ein vollsysthetisches Öl zu verwerden. Das gibt es natürlich im Baumarkt oder aber auch hier: www.oilportal.de

Wenn Du viel lesen möchtest (bei dem Wetter) guck mal im Motoren-Bereich.

Gruß Inge

am 3. Mai 2006 um 14:06

Infos zu den freigegebenen Ölen findest Du auch hier:

http://www.mercedes-clk.org/pageID_3365973.html

Themenstarteram 3. Mai 2006 um 15:38

Perfekt....besten Dank!

am 3. Mai 2006 um 18:16

Zitat:

Original geschrieben von dowczek

Infos zu den freigegebenen Ölen findest Du auch hier:

http://www.mercedes-clk.org/pageID_3365973.html

Hallo,

beim Aufruf dieser Seite kommt diese zwar und es steht nauch da, daß dies eine Auflistung ist, aber aufgelistet ist nhichts. Ist bestimmt ein Fehler von mir - nur welcher ? Kannst Du mir helfen ?

Danke

am 3. Mai 2006 um 18:19

Wnn Du den Link klickst, dann landest Du in der Rubrik "freigegebene Öle". Diese hat noch 2 Unterkategorien, nämlich "Allgemeines" und "Spezielles".

Draufklicken und Du erhälst weitere Infos ;)

am 3. Mai 2006 um 18:27

Zitat:

Original geschrieben von dowczek

Wnn Du den Link klickst, dann landest Du in der Rubrik "freigegebene Öle". Diese hat noch 2 Unterkategorien, nämlich "Allgemeines" und "Spezielles".

Draufklicken und Du erhälst weitere Infos ;)

Heia Safari,

ein Klick und schon wars da. Vielen Dank, habe ich beiden Möglichkeiten nicht erkannt.

Hallo

Ich wechsel jetzt auch mein Öl (ist fällig) und denke, mit dem Mobil %W50 dürfte ich ein super Öl gefunden haben.

Da dürfte es keine Einwände geben. Dünn genug, um kalt schnell zu schmieren, im warmen Zustand dick genug, damit auch genug Öldruck im leerlauf da ist.

Oder hat damit jemand negative Erfahrungen gemacht?

greets

Leichti

Themenstarteram 3. Mai 2006 um 20:04

@ Leichti

Gemäss meinem Serviceheft "darf" ich nur Motorenöle nach Blatt 229.1 verwenden. Liegt das daran, dass mein CLK vor MOPF ist !?

Moin!

Du darfst 229.1 und höherwertig nehmen.

Also auch die 229.3 oder .31 oder sogar die .5 oder .51. Aber beim Blick auf den Preis wirst Du dann wieder auf die "1" zurückkommen. :-)

Die 229.1 ist nämlich eine recht "einfache" Norm die von fast allen Ölen erfüllt wird.

Gruß Inge

Themenstarteram 3. Mai 2006 um 20:51

Ach so, könnte man für Laien ruhig hinzuschreiben, dass dies als minimum anzusehen ist!:)

Ich war nur gerade verwundert, da ich von dem Oel, von dem Leichti geschrieben hat, auch schon viel Gutes gehört habe.

Dachte schon: "Wieso darf er und ich nicht??:(("

Besten Dank für eure Infos :)

Hallo

Bei Höherwertigen Ölen würde ich sehr aufpassen. Manche sind für Longlife gedacht, z. B. viele 0W30 Öle. Diese können nicht bedenkenlos in älteren Modellen eingesetzt werden. Denke mal, für nen vor MOPF ist ein 0W30 zu dünn, ein blick in die Betriebsanleitung bestätigt das, ein 0-30 ist für Temperaturen über 30 oder 35°C nicht geeignet.

@CLK Basel

Was im Serviceheft steht ist eine (Mindest)Anforderung, wie schon geschrieben. Leider verweisen einige Ölhersteller nicht auf diese, sondern direkt auf die nächst höhere. Da kann dir aber jeder Fachhändler helfen.

Allgemein würde ich sehr vorsichtig sein, wenn drauf steht "Special" oder "Spez", und wenn dann noch VW 506 steht oder 50601, dann Finger weg, das sind dann Pumpe-Düse-Diesel-Longlifeöle. VW arbeitet beispielsweise mittlerweile mit verringerter Lagerluft und hat speziell dafür Motorenöle machen lassen, welche jedem normalen Motor das Leben zur Hölle machen würden.

Bei den älteren Mercedes würde ich sagen, solang die Beriebsanleitung keine Spezialöle vorschreibt, sollte ein gutes 5W40 rein, oder wie bei mir jetzt ein 5W50, für normale Saugmotoren tut es auch ein 10W40.

Bei Longlife, also Wechselintervalle jenseits von 15 000 km sind die Öle anders gekennzeichnet, und dann wird es auch teuer.

Spezialöle gibt es mittlerweile für Opel, Ford, VW, Audi, Skoda, Seat.

Beim Opel Spezialöl heißt es audrücklich, das die Verwendung dieses Öles in älteren Motoren zu schweren Schäden führen kann.....(glaube, das war irgendwas so um 2000 herum)

bis denne

Leichti

Themenstarteram 3. Mai 2006 um 22:09

Hallo Leichti

Besten Dank für deine kompetente Antwort! Da ich, wie schon geschrieben, viel und Gutes vom Mobil 1 5W50 gehört habe, dachte ich mir, dass ich beim nächsten Wechsel dieses verwenden werde. Das Serviceheft hat mich nun ein wenig verunsichert.

Aber kann ich davon ausgehen, dass dieses Oel meinem Motor gut bekommt (so wie du's beschrieben hast)? Ist wie gesagt ein 230 K, 1999er Modell.

Gruss Yves

Hallo Yves

Ich habe mir heute 6 Liter davon geholt für meinen 230K, der jetzt 8 jahre alt wird. Ölwechsel mach ich morgen.....(Km-Stand jetzt 125 000)

In meinem alten 325i mit KM 322 000 fuhr ich entgegen allen Unkenrufen nur das Castrol RS 10W60. Jeder erklärte mich für nen Spinner, fragte mcih aber immer wieder, warum er bei der Laufleistung im Leerlauf noch so hohen Öldruck hat und wollte mir kaum glauben, das die Kiste noch absolut Dauervollgasfest ist und maximal 1 Liter Öl auf 5000km nimmt. Ich nehme das Castrol nur deswegen nicht für den Mercedes, da es kleinere Nachteile hat bei Motoren mit Hydrostösseln und das eine oder andere, was mir aber an nem 86er BMW schnuppe war. Der BMW hatte übrigens keinerlei Motorinstandsetzung erlebt, also nix Lager oder Dichtung oder so. Und, der läuft noch immer wie "a Flötle"

Bin mir echt sicher, mit dem Mobil 5W50 nix falsch zu machen, im Gegenteil. (Meine Motoren müssen immer für´s "ewige Leben" gepflegt werden, da ich meine Autos meist so 7 Jahre +x fahre und dann die Endlaufleistung über 300 000km liegt)

bis denne

Leichti

Themenstarteram 4. Mai 2006 um 10:15

Ich wünschte, ich hätte nur 10% von deinem Wissen, da wäre ich voll zufrieden!;)

Ich muss bei meiner DC Werkstätte mal' nachfragen wie teuer das Oel bei ihnen ist und welches sie verwenden. Aber ich denke, dass ich das Mobil 1 nehmen werde, nicht zuletzt da es hier oft empfehlt wird!:)

Besten Dank nochmals!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen