ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Motor laufenlassen im Stand ?

Motor laufenlassen im Stand ?

Themenstarteram 13. Dezember 2004 um 16:12

Hallo zusammen,

kennt sich jemand mit der EU- bzw. dt. Gesetzgebung bezüglich Motorlaufenlassen aus ?

In USA ist es ja ziemlich üblich, zwecks Klimaanlage, Stromversorgung usw. den Motor einfach an zu lassen, obwohl es mittlerweile schon die ersten Anti-Idle gesetze gibt.

Wie sieht das denn in Dtl. oder allgemein in Europa aus ? Ist sowas hier erlaubt oder nicht ? Kennt jemand einen Paragraphen oder sonst eine Bezugsquelle dazu ?

Und wenn das hier verboten ist (wovon ich eigentlich ausgehe), wie sieht das aus, wenn man statt dessen einen kleinen Dieselgenerator an Bord hat und den benutzt ? Geht sowas oder auch nicht ?!

Wäre super, wenn mir hier jemand weiterhelfen könnte ! :-)

Schon vorab vielen Dank und viele Grüße

Sonny

Beste Antwort im Thema
am 25. März 2008 um 16:10

Mich regt das sinnlose laufenlassen des Motors auf Parkpätzen auch ständig auf, wenn ich dort gerade meine Pause ( Nickerchen) machen möchte und neben mir jemand meint den LKW erstmal 5 minuten bevor losgefahren wird anzumachen ...wozu?

 

Ich habe auch schon etliche male die Kollegen angesprochen nachdem sie mich mit dem gedröhne geweckt hatten ( vielen dank dafür) und meistens kam nur schulterzucken oder irgendwas patziges dummes als Antwort oder eben  " Kollega Nix verstehen"

 

Manchmal bekommt man dann so einen Hals wenn so ein Hirni die Bildzeitung bei laufendem Motor durchblättert.

 

 

55 weitere Antworten
Ähnliche Themen
55 Antworten
am 27. März 2008 um 20:40

zum Thema Standklima da gibt es sehr viele Anbieter z.B. Webasto, Ebersbächer,Viesa usw.

und auch funktionsweisen wie Wasserverdampfung oder Kühlschrankprinzip

Auch bei MAN wird eine Kältespeicher-Standklimaanlage angeboten. Noch mehr, was durch die Batterie lebt!

Ein Motor der warm ist, verbraucht weniger Treibstoff, als ein Kalter. Soviel zum Thema Umwelt. Auch macht es nicht zwingend Sinn, ständig den Motor ab- und wieder anzustellen. Auch dadurch wird ein Mehrverbrauch initiiert.

Allerdings stellt sich die Frage, wie lange das "Warmlaufen" dauern soll? Es kommt ja letztendlich auf die Belastungen an. Wenn ich bei Vollausladung bei kaltem Motor gleich Dampf gebe, schluckt der nicht nur enorm viel, sondern der Motor bedankt sich mit einer kürzeren Lebensdauer.

Sofern man den Motor vorsichtig belastet, braucht man auch nicht so lange, bis er warm ist. Beim Scania gibt es dann noch die Funktion mit dem Retarder, der für eine schnelle Erwärmung des Motors sorgt. Die Strecke vom Parkplatz auf der Raststätte bis zur Autobahnauffahrt hat bisweilen schon vollkommen ausgereicht, um den Motor hinreichend zu erwärmen. Aber das ist ja nur ein nettes zusätzliches Feature. Bisweilen kenne ich kein zweckähnliches System von einem anderen Hersteller.

wenn man den motor eines lkw in der früh` 5 minuten laufen läßt, ist das ausreichend. luft sollte dann auch im system sein. daß man im stand das wasser oder öl ausreichend warm kriegt, ist blödsinn. vielmehr ist es doch so, daß die reibenden oberflächen ausreichend "angewärmt" sind. dies` ist vor allem beim turbolader wichtig.

Zitat:

Original geschrieben von ScaniaChris

Auch bei MAN wird eine Kältespeicher-Standklimaanlage angeboten. Noch mehr, was durch die Batterie lebt!

Ein Motor der warm ist, verbraucht weniger Treibstoff, als ein Kalter. Soviel zum Thema Umwelt. Auch macht es nicht zwingend Sinn, ständig den Motor ab- und wieder anzustellen. Auch dadurch wird ein Mehrverbrauch initiiert.

Allerdings stellt sich die Frage, wie lange das "Warmlaufen" dauern soll? Es kommt ja letztendlich auf die Belastungen an. Wenn ich bei Vollausladung bei kaltem Motor gleich Dampf gebe, schluckt der nicht nur enorm viel, sondern der Motor bedankt sich mit einer kürzeren Lebensdauer.

Sofern man den Motor vorsichtig belastet, braucht man auch nicht so lange, bis er warm ist. Beim Scania gibt es dann noch die Funktion mit dem Retarder, der für eine schnelle Erwärmung des Motors sorgt. Die Strecke vom Parkplatz auf der Raststätte bis zur Autobahnauffahrt hat bisweilen schon vollkommen ausgereicht, um den Motor hinreichend zu erwärmen. Aber das ist ja nur ein nettes zusätzliches Feature. Bisweilen kenne ich kein zweckähnliches System von einem anderen Hersteller.

Hallo ScaniaChris,

die von Dir erwähnte Funktion des schneller Warmfahren des Motors durch Fahren gegen den Retarder ( der Retarder wird in eine der unteren Stufen geschaltet und gleichzeitig wird gefahren) gibt es auch bei DB oder MAN. Es war nur wenig bekannt. Ich habe diese Funtion schon im 24 361 benutzt, um den Motor auf der Fahrt zur AU- Werkstatt die ganz in der Nähe war auf Betriebstemperatur zu bringen. Inzwischen wird auch bei Fahrerschulungen z.B. bei DB in Wöth darauf hingewiesen.

Gruß twinsplitter

Aber Du siehst, dass die Funktion ziemlich unbekannt ist. Auch ich habe es aus einem Bericht über das Fahrertraining; allerdings wird die Funktion im Handbuch gut beschrieben.

Im MAN-Handbuch habe ich die Beschreibung der Funktion nicht gefunden.

Genau, beim Scania ist es sogar in der Bedienungsanleitung erwähnt. Funktioniert ziemlich gut, das Ganze, auch beim TGA hab ich es schon mit Erfolg ausprobiert. Gekommen bin ich aber dadrauf durch einen Scania. Und selbst viele Scaniafahrer wissen das nicht, hab letztens einen Kollegen abgeholt, der 5 Kilometer weiter wohnt, mit schön muggeliger Hütte. "Der heizt ja schnell" war sein Kommentar.

am 26. April 2015 um 19:41

Zitat:

@Sonny.Sch schrieb am 14. Dezember 2004 um 15:02:44 Uhr:

Aber mal von PKWs und Motor Laufenlassen beim Eiskratzen oder Blitzen abgesehen - was machen denn die großen Brummis, wenn's im Sommer auch nachts nicht abkühlt und dann soll man bei min. 30°C in der Kabine schlafen ?

Standheizung gibt's ja schon, aber was zum Kühlen ?

 

Also ich muss ganz schön schmunzeln wenn ich das lese gerade denn heutzutage gibt es in fast jedem 40 Tonner ne Standklimaanlage entweder ist diese fest eingebaut oder auf dem Dach angebracht oder hinterm Fahrerhaus und wer keine Standklimaanlage hat der hat halt wirklich Pech gehabt weil laut Paragraph 30 StVO ist es prinzipiell Verboten den Motor im Stand laufen zu lassen.... Wer dennoch den Motor laufen lässt und dabei zufällig von den Cops oder der BAG erwischt wird darf eine schöne Geldbuße zahlen also ich würde mir das zweimal überlegen ob ich das mache...

PS wer sich fragt woher ich das weiß mein Mann ist seit über 20 Jahren Berufskraftfahrer war auch schon selbst Chef einer Spedition :)

Lg

Schön das Dir das nach 7 !!! Jahren noch eingefallen ist !

P.S. : zu der Zeit waren Standklima ungemein teuer und unüblich !

Evtl iist er ein nebenberufliche Leichengräber

Wobei ich sagen muss habe jetzt seit 1,5 Jahren ne standklima von waeco aufm Dach bzw den kompressor an der rückwand.

Wenn im Sommer die Standklima bollert nachdem ich den innenraum mit der normalen klima runtergekühlt habe und die vorhänge zu sind, ist trotzdem nach 4-6 stunden Feierabend denn dann sind die Batterien tod.

Lkw MAN TGX 1,5jahre ...

am 26. April 2015 um 21:52

Ich glaube eher dieser DAF-Fan2014 ist in Wahrheit einer kleiner Junge von 16 Jahren, der "auch mal mitreden möchte"

*kicher*

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Motor laufenlassen im Stand ?