ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Motor geht beim fahren aus, Motorkontroll leuchte, C270 CDI

Motor geht beim fahren aus, Motorkontroll leuchte, C270 CDI

Mercedes C-Klasse W203
Themenstarteram 26. September 2012 um 13:02

Hallo zusammen,

ich habe folgendes thema:

C270 CDI, 195 tkm, bj 10 / 2003

Problem:

- motor ging wiederholt beim ranrollen an ampel aus (automatik)

- beim starten dauert es sehr lange, bis er wieder kommt

- direkt beim ersten startversuch meckert das comand wegen batteriespannung

- jetzt brennt die motorkontroll-leuchte

meine Fragen oder vermutungen:

a) Luft im niederruckbereich. ich habe aber schon letztes jahr die Dichtungen gewechstelt, weil er früher mal schlecht angesprungen ist...dann war alles gut...eventuell jetzt proröser schlauch oder marderbiss im Schlauch???

b) Luftmassenmesser hin? wobei er noch ganz normal zieht und fährt?

c) Batterie kaputt. Ist noch die erste und jetzt fast 10 Jahre alt. das die elektronik irgendwie schlapp macht, weil ansonsten sollte doch eine 100 ah-batterie den einen oder anderen startversuch mitmachen, ohne das comand abschalten möchte, also ist doch die Batterie irgendwie kritisch, oder?

d) kann ich den fehlerspeicher irgendwie ausblinken oder muss ich zum freundlichen bzw. mir ein 0b2 gerät zum auslesen kaufen?

Bitte dringende um Hilfe.

Fühlt sich blöd an, wenn man einfach liegenbleibt und dann eine gefühlte ewigkeit den starter betätigt...bzw. jetzt auf der Autobahn nur noch rechte Spur zu fahren traut, weil ich nicht weiß, wann die Karre wieder ausgeht...

danke.

Ähnliche Themen
14 Antworten
Themenstarteram 26. September 2012 um 15:40

noch eine frage:

mit welchem OBD2 gerät kann ich solch einen fehler auslesen und nach beseitigung der ursache wieder löschen?

bzw. was würdet Ihr mit hier empfehlen?

benötige keinen laptop, mir reicht ein einfaches Anzeigerät des Fehlercodes...

Gruß

Themenstarteram 26. September 2012 um 22:52

habe heute abend mal unter die haube geschaut...

vor der ansaugbrücke habe ich den dicken schlauch abgezogen...

dort ist öl drin...

darf dort öl drin sein?

dort soll doch eingentlich nur luft drin sein?

ist dann der turbo kaputt bzw. undicht?

Wobei ich an sich zwischen den ölwechsel intervallen kein öl nachschütten muss...

wie seht ihr das

ist vielleicht der LMM mit öl verschmiert oder defekt?

soll ich den vielleicht einfach mal tauschen oder muss ich dann gleich auch den turbo tauschen, weil der neue LMM sonst gleich wieder mit öl verschmiert ist?

habe zwei fotos von dem schlauch zwischen ansaugrohr und LMM angehängt...

Imag0736
Imag0737

Also auslesen lohnt nur mit der Star Diagnose, da mit dieser am weitesten in die Stg eingestiegen werden kann. Mit irgendwelchen handelsüblichen Diagnosen ist bei Mercedes nicht viel möglich.

Bei mir war auch mal das gleiche Problem, da war die Batterie schuld. Guck doch mal ob und wie weit die Batteriespannung beim starten zusammenbricht.

hey,

c) Batterie kaputt. Ist noch die erste und jetzt fast 10 Jahre alt. das die elektronik irgendwie schlapp macht, weil ansonsten sollte doch eine 100 ah-batterie den einen oder anderen startversuch mitmachen, ohne das comand abschalten möchte, also ist doch die Batterie irgendwie kritisch, oder?

vermute stark, dass die Batterie der Verursacher ist - 10 Jahre ??? Respekt, die ist und darf in diesem "Alter" einfach kaputt sein! die musste in jedem Fall wechseln (Radiocode) dann sollte alles wieder in "Butter" sein - vermutlich meckert die Lima weil die Batterie kein Saft mehr aufnimmt:D

zum Öl - ein bisschen Öl ist normal Turbo wird ja geschmiert über Motorenöl - dort im Rohr\Schlauch sammelt sich dann mit der Zeit eine kl. Pfütze wird aber über den Ansaugtrackt vom Motor verbrannt;)

also so wie das auf den Bildern aussieht ist das noch im grünen Bereich sprich ok;)

 

Themenstarteram 26. September 2012 um 23:41

ok...einverstanden, die batterie werde ich tauschen...das kann ich auch gut nachvollziehen.

gerade jetzt vor dem winter...

wobei das comand ja keinen radiocode braucht...aber egal, die mach ich jetzt einfach neu und dann bin ich auf der sicheren seiten...

eins ist mir aber in dem zusammenhang nicht klar...

warum braucht er dann beim erneuten starten dann solange?

das spricht doch eigentlich für ein kraftstoff bzw. luft thema?

Oder läuft die Kraftstoffpumpe bei schwacher Batterie nicht mehr wenn gleichzeitig der startet betätigt wird?

oder hat der Diesel mit den letzten Umdrehungen den Kraftstoff aus den Leitungen gesaugt, weil irgendwie das Bordnetz zusammengebrochen ist bzw alles abgeschaltet hat und die kraftstoffpumpe nicht mehr nachgefördert hat?

Oder ist das noch ein zusätzlicher, unabhängiger fehler...

Wenn du einen Zellenschluß in der Batterie hast, dann bricht die Spannung der Batterie beim Starten zusammen, daher dauert es sehr lange !

Themenstarteram 27. September 2012 um 0:19

was bedeutet zellenschluß?

passiert während dem lange dauernden startversuch während der starter orgelt dann irgendetwas in der batterie?

braucht die batterie dann irgendwie eine gewisse zeit, bis dieser zellenschluss wieder weg ist, oder wie?

Das ist ein Kurzschluss in der Batterie. Die Batterie ist dann defekt, sie kann auch nicht repariert werden

Themenstarteram 27. September 2012 um 8:03

zellenschluß = kurzschluß verstehe ich...

kenne ich auch von anderen autos fürher...

man dreht den schlüssel und es kommt nur noch "klick" aber der starter dreht nicht mehr...

ich habe aber doch den fall, dass der startet ewig orgelt und dann der motor erst nach ca. 30 sec kommt...

passt das mit einem zellenschluß noch zusammen?

weil zum starten wird der enorm viel energie von der batterie benötigt und den kann sie ja offenbar noch zur verfügung stellen...

Wenn müsste es doch ein defekt an der batterie sein, der mal da ist, d.h. während der fahrt irgendwie auftritt, die elektronik lahm legt...

ich nöchte es einfach nur verstehen, weil einfach tauschen machen heute schon zu viele, auch die freundlichen und deshlab mache ich ja mittlerweile auch das ein oder andere selber...

wobei ich die batterie wirklich rauswerfen werde kurz vorm winter...

Hi, bei einem Zellenschluß ist immer nur eine Zelle defekt, bei 2x Zellenschluß sind demzufolge 2 Zellen defekt. Du hast bestimmt 6 Zellen in der Batterie.

Hier einfach mal nachlesen:

http://www.elweb.info/projekte/dieterwerner/AKKU1A1.pdf

Themenstarteram 27. September 2012 um 19:55

d.h. möglicherweise tritt der fehler auch beim laden einer defekten zellen auf bzw. das die verbleibenden Zellen überladen werden bzw. diese nicht mehr genügend aufnehmen und dann die lichtmaschine meckert???

egal, die batterie kommt jetzt weg...

wenn der turbo ok ist, dann könnte es noch der lmm sein...

wenn ich vor dem wagen stehe, gibt es doch links einen sensor zwischen luftfilter und turbo und auf der rechten Seite einen Sensor zwischen ladeluftkühler und Saugrohr...

welcher von denen ist jetzt der lmm und welcher von denen geht gerne kaputt?

hab ja jetzt schon 195 tkm...

Themenstarteram 28. September 2012 um 20:14

so, habe mir heute so ein obd2 leser gekauft...

hat 2 fehler gespeichert

335 = Kurbelwinkelsensor - Fehlfunktion Stromkreis

336 = Kurbelwinkelsensor - Berichs bzw. Funktionsfehler

hatte jemand schon mal diesen fehler...

soll ich mir diesen kw-sensor besorgen oder ist das möglicherweise auch noch ein fehler von der batterie?

wo sitzt der KW-Sensor genau?

wie komme ich am besten an den kw-sensor dran?

von oben oder unten?

mfg

Themenstarteram 30. September 2012 um 11:53

also...

habe den kw-sensor beim freundlichen gekauft...

100 Teuro!!!

habe ihn dann in einer 4-stündigen aktion gewechselt...

ok, dazwischen musste ich noch zum baumarkt und ne 500 mm Verlägerung kaufen...

das teil ist da so besch... drin, es ist ungelaublich...

den stecker musste ich dann von unter dem auto nach oben wegschieben, es ist unglaublich...

die schraube habe ich dann mit einem magneten die letzten windungen mit viel gefühl und noch mehr schweiß aus de, letzten Gewindegang gedreht...

fehler habe ich auch gelöscht, jetzt bin ich auf die erste längere Probefahrt gespannt, schönes wetter ist ja heute ;-))

2 Frage noch:

machen die das beim freundlich genauso umständlich doer gibt es da einen trick?

habe da an allen schläuchen rumgezogen bei der aktion, damit ich irgendwie was sehen kann und platz habe...

da gibt es einen schlauch, der oben vom kopf wo die injektoren rauskommen weggeht und irgendwo zwischen motor und spritzwand läuft...

ist das so eine art entwässerung?

ist der irgendwo anschgeschlossen gewesen oder endet der einfach im nirgendwo???

mfg

Themenstarteram 30. September 2012 um 22:26

was kostet es, den kw-sensor beim freundlichen wechseln zu lassen?

mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Motor geht beim fahren aus, Motorkontroll leuchte, C270 CDI