ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. motor fest?

motor fest?

Themenstarteram 3. Januar 2013 um 20:09

hallo zusammen,

hab heute ein bischen am auspuff meines audi 2.8 quattro geschweißt (auspuff war ausgebaut). als ich den auspuff wieder anbaute sprang der motor nicht mer an(bevor ich in die werkstatt fuhr, lief er einwandfrei). hab versucht ihn mit nem traktor anzuschleppen, aber dann blockieren die räder. Zahnriemen is top ( also nicht gerissen oder beschädigt). Weis jmd was da los sein könnte?

gruß bernd

Beste Antwort im Thema

Zitat:

ich hab durch die kats rohre geschweißt, damit man es nicht mehr hört dass kein kat mehr drin is. aber es is mit sicherheit kein schmutz oder sonstiges zu den zylindern gelangt. und die rohr sind auch ordentlich geschweißt worden damit die abgase auch durch gehn. deswegen bin ich so verwundert..

Ich würde mal sagen:

VERDIENTE STRAFE !

Hoffentlich verreckt der Motor völlig.

 

Gruß SRAM

36 weitere Antworten
Ähnliche Themen
36 Antworten

Was wurde am Auspuff geschweißt?

Es kann sein, das bei der Demontage was schief gelaufen ist, sodass was in den/die Zylinder oder hinter eines der Auslassventile gefallen ist.

Kolben kommt hoch und klemmt vor/auf OT

Themenstarteram 3. Januar 2013 um 20:31

ich hab durch die kats rohre geschweißt, damit man es nicht mehr hört dass kein kat mehr drin is. aber es is mit sicherheit kein schmutz oder sonstiges zu den zylindern gelangt. und die rohr sind auch ordentlich geschweißt worden damit die abgase auch durch gehn. deswegen bin ich so verwundert...

Zitat:

ich hab durch die kats rohre geschweißt, damit man es nicht mehr hört dass kein kat mehr drin is. aber es is mit sicherheit kein schmutz oder sonstiges zu den zylindern gelangt. und die rohr sind auch ordentlich geschweißt worden damit die abgase auch durch gehn. deswegen bin ich so verwundert..

Ich würde mal sagen:

VERDIENTE STRAFE !

Hoffentlich verreckt der Motor völlig.

 

Gruß SRAM

Hallo ins Forum,

Zitat:

Original geschrieben von schuster89

ich hab durch die kats rohre geschweißt, damit man es nicht mehr hört dass kein kat mehr drin is.

wie jetzt, kein Kat mehr drin :confused:? Sonst geht's aber noch, ok die ABE ist futsch und daher gibt's zu Recht viel Ärger, wenn's auffällt. Vorsatz ist's dann auch, da extra zur Verdeckung geschweisst wurde. Was versprichst Du Dir eigentlich vom Fahren ohne Kats?

Letztlich vermute ich, dass die Sensoren gemerkt haben, dass der Gegendruck fehlt und daher den Start geblockt haben. Dann gibt's ja auch noch die Lambdasonden, die jetzt Werte jenseits von Gut und Böse liefern, sofern sie das Schweissen überhaupt überlebt haben.

Von daher denke ich, dass Du den Motor nur dann zum Laufen bekommst, wenn wieder Kats drin sind und auch die gesamte Sensortechnik wieder da und funktionsfähig ist. Ist letztlich auch gut so.

Viele Grüße

Peter

Themenstarteram 3. Januar 2013 um 21:04

Zitat:

Original geschrieben von 212059

Hallo ins Forum,

Zitat:

Original geschrieben von 212059

Zitat:

Original geschrieben von schuster89

ich hab durch die kats rohre geschweißt, damit man es nicht mehr hört dass kein kat mehr drin is.

wie jetzt, kein Kat mehr drin :confused:? Sonst geht's aber noch, ok die ABE ist futsch und daher gibt's zu Recht viel Ärger, wenn's auffällt. Vorsatz ist's dann auch, da extra zur Verdeckung geschweisst wurde. Was versprichst Du Dir eigentlich vom Fahren ohne Kats?

Letztlich vermute ich, dass die Sensoren gemerkt haben, dass der Gegendruck fehlt und daher den Start geblockt haben. Dann gibt's ja auch noch die Lambdasonden, die jetzt Werte jenseits von Gut und Böse liefern, sofern sie das Schweissen überhaupt überlebt haben.

Von daher denke ich, dass Du den Motor nur dann zum Laufen bekommst, wenn wieder Kats drin sind und auch die gesamte Sensortechnik wieder da und funktionsfähig ist. Ist letztlich auch gut so.

Viele Grüße

Peter

Themenstarteram 3. Januar 2013 um 21:09

die kats waren ja schon lange drausen ohne dass ich was gemacht hab, und er is da auch problemlos gelaufen. ich bin mir dem risiko bewusst. die lambdasonden befinden sich aber scho vor den kats, und wurden auch net beschädigt.

Selbst wenn die Zündung unterbrochen wird, dreht sich der Motor, wenn er angeschleppt wird.

In dem beschrieben Fall ist der Motor fest..

Wie lässt er sich rückwärts drehen?

5. Gang einlegen, Haube auf, Auto rückwärts schieben, gucken, ob sich die Lichtmaschine/Kurbelwelle dreht und horchen, ob es einen Schlag gibt, wenn der Kolben nach einer Umdrehung nach oben kommt, der den Motor in anderer Richtung blockiert. ..

Zitat:

Original geschrieben von schuster89

ich bin mir dem risiko bewusst...

...d.h. du weißt, daß du dich hier bereits im Strafrecht (Steuerhinterziehung) befindest und nicht mehr im Ordnungswidrigkeitenrecht?!?

Themenstarteram 3. Januar 2013 um 22:17

als ich das auto rückwärts anschleppen wollte kam das gleiche problem (räder blockieren). 5. gang und rückwärts schieben werd ich morgen mal versuchen. Danke :)

Zitat:

Original geschrieben von schuster89

5. gang und rückwärts schieben werd ich morgen mal versuchen.

Das wird auch nicht helfen.

Du wird hier nicht darum herumkommen, Zylinderkopf und Ölwanne zu demontieren, um dem Problem auf die Spur zu kommen.

Drahke gibt technische Tipps? Respekt. :cool:

Es ist eine "Dame", wie den Herren hier vielleicht aufgefallen ist "Themenstarterin".

Ich mach jede Wette, die hat vergessen die Automatik auf N zu stellen oder beim Schalter vergessen darauf zu achten dass kein Gang eingelegt ist. Der Klassiker mit der Handbremse ist auch nicht zu verachten. ;):D

Eine Dame namens Bernd ... :D:):)

Zitat:

Original geschrieben von eKx0

Eine Dame namens Bernd ... :D:):)

...dann hat Er, Sie oder Es sich irgendwie verschrieben. Guck mal unter das Avatar :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen