ForumW164
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. W164
  7. ML W164 Es tut sich plötzlich nichts mehr

ML W164 Es tut sich plötzlich nichts mehr

Mercedes
Themenstarteram 4. Oktober 2019 um 13:15

Hallo Mecedes Fans und Fachleute,

vielleicht hat jemand eine Problemlösung für mich zu folgendem Thema:

Als erstes: der ML gehört einem Bekannten aus Holland, jetzt steht der Wagen bei mir und es rührt sich nichts mehr.

ML 350 Diesel, EZ 2015, die Airmatic vorn reagiert nicht mehr, hinten ist alles OK. Es wurde vor zwei Monaten ca. ein neuer Luftkompressor vorn eingebaut. Nach Durchsicht der Hilfe hier und dem Tipp eines defekten Ralais, habe ich das Relais überprüft, es "klackert" und scheint somit zu funktionieren.

Nun wollte in den Wagen starten und es tut sich nur gar nichts mehr. Schlüssel drehen und....tote Hose. Alle Sicherungen habe ich auf Durchgang geprüft und konnte keinen Defekt feststellen, im Motorraum nicht und auch nicht im Sicherungskasten Kofferraum.

Fehlerspeicher ist leer, es sind keine Defekte/Fehler eingetragen. Die Bordspannung liegt bei 12 Volt irgendwas, es funktioniert das Radio, Navi und alles andere. Nur anspringen ist plötzlich nicht mehr.

Wagen abgeschlossen, mit dem Schlüssel 10 Meter entfernt, ca. 3 Minuten gewartet und wieder Startversuch. NIX. Keine Reaktion des Anlassers.

Was ich vermisse, sofern vorhanden, denn ich habe nicht genau drauf geachtet, ist das Vorglühlämpchen welches bei Zündung an ist/sein sollte und nach erlöschen der Motor gestartet werden kann. Bei Zündung an ist so ein Vorglühlämpchen nicht erkennbar.

Ja Leute, woran kann es liegen? Reiner Zufall das der ML jetzt nicht mehr anspringt? Jetzt steht der Wagen hier und ich kann ihn nicht mal mehr einparken denn der Panzer läßt sich nicht so einfach wegschieben und ohne Servo lenken.

Zu dem Thema habe ich nichts brauchbares Googeln können. Vielleicht hat ja jemand Erfahrungswerte und kann mir einen Rat erteilen?!

Danke vorab

DS

Beste Antwort im Thema

Wenn der Schlüssel defekt wäre könntest Du ihn gar nicht drehen.

Du schreibst, dass nichts im Fehlerspeicher ist. Somit scheinst Du ein Diagnose Gerät zum Auslesen zu haben. Warum schaust Du Dir dann nicht mal die Ist Werte vom EZS und MSG an ? Da sieht man doch warum er nicht startet.

Das kann alles mögliche sein. Das ist aber alles leicht zu prüfen.

Zünschloss kaputt

Wegfahrsperre gibt keine Freigabe

Magnetschalter am Anlasser defekt

Massekabel zum Motor ab

Relais (F58kI) für Anlasser kaputt

Getriebe nicht auf P

......

Was heißt "alle Sicherungen geprüft" ? Wirklich alle ? Auch die F58f122 (25A) ?

26 weitere Antworten
Ähnliche Themen
26 Antworten

Zusatzbatterie evtl. leer. Dadurch wird das Getriebe auf P oder N gestellt.

Ich würde das gesamte Fahrzeug mal 25 Minuten komplett stromlos machen. Beide Akkus abklemmen. Dabei gleich die Zusatzbatterie prüfen.

richtig!!!

Ich habe Zweifel, dass das Abklemmen der Akkus etwas bringt, aber wenn Du das machen willst, die beiden Akkus sind unter dem Beifahrersitz.

Ich würde mir mit Star Diagnose die Ist Werte des Motorsteuergeräts anschauen und versuchen heraus zu finden welche der Bedignungen für Motorstart nicht erfüllt ist. Vielleicht ist auch das Zünschloss kaputt. Das kann man alles mit SD prüfen.

Kommt mir bekannt vor du bis am Relais-kasten im Motorraum!? Wenn man dort eine Relais ohne Sperrdiode einbaut brennt die Masse Verbindung im Kasten durch=Feierabend!

Themenstarteram 5. Oktober 2019 um 9:22

Hallo Leute,

schon mal Danke für die Hinweise. Das Relais habe ich nicht getauscht, nur die Funktion des Original überprüft. Klemme 85 an Minus und 86 an Plus, (wie in der Hilfe hier beschriebebe Vorgangsweise) es klackerte und scheint somit nicht defekt zu sein. Die Airmatic Pumpe ist vor ca. 2 Monaten erst erneuert worden, darum kam ich auf ein evtl. defektes Relais. Es ist ja nicht unmöglich das die neue Pumpe schon defekt ist?!

Aber warum ist hinten "Luft drin" und vorn nicht? Hat der ML zwei Airmatic Pumpen verbaut? Konnte trotz Googeln keine Antwort darauf finden.

Etwas anderes, ausser die Sicherungen vorn und hinten auf Durchgang zu prüfen fand nicht statt, der Wagen startete dann nicht mehr, aber alles funktioniert, Radio, Navi, Beleuchtung usw.

Liegt es im Rahmen des Möglichen dass der Schlüssel zufällig defekt ist? Wie gesagt, da der Besitzer in Holland wohnt bekomme ich den Reserveschlüssel frühestens Sonntag um ihn auszuprobieren.

Ein Bekannter, der auch mal einen ML besaß, meinte das sein ML mal nicht mehr startete weil die Luftfederung vorn nicht mehr funktionierte. Sicherheitsgründe.....

Das schließe ich hier mal aus da der Besitzer mit "leeren Luftdämpfern" bis zu mir gefahren ist und auch schon 2 Tage vorher den Wagen nutze.

Werde den Tipp mit beiden Batterien abklemmen gleich mal umsetzen und dann berichten. Die große Batterie hatte ich schon abgeklemmt, brachte aber keine Lösung des Problems.

Gibt es als "privat Person" eine Möglichkeit herauszufinden ob der Schlüssel bzw. der Transponder darin defekt ist?

Wie gesagt, Fehlerspeicher sagt "Keine Fehler vorhanden". Oder gibt es eine Möglichkeit den Startversuch (unwissentlich) zu unterbinden weil ich irgendwo an einen Schalter gekommen bin?

Ach ja, vielleicht auch interessant: die Airmatic lies sich auch nicht mehr von Sport auf Komfort umstellen, keine Reaktion bei Betätigung des Schalters. Ebensowenig bei Betätigung des Schalters um überhaupt die Airmatic vorn zu aktivieren. Wie gesagt, Sicherungen sind alle ganz. Besteht die Möglichkeit dass der Besitzer beim "spielen" am Bordcomputer da irgenwas deaktiviert hat?

Der ML ist mehr fahrender PC als Auto.....ist das alles kompliziert.....

Also, ich trenne gleich mal die beiden Batterien ab und berichte was das Ergebnis ist.

Danke nochmal für den Tipp. (Bitte weiter so :-) )

Zitat:

@DS53757 schrieb am 05. Okt. 2019 um 09:22:56 Uhr:

Der ML ist mehr fahrender PC als Auto.....ist das alles kompliziert.....

Deshalb umso wichtiger keine freien Pfuscher daran zu lassen (sorry, nichts gegen dich persönlich)!

Wer hat den Kompressor denn eingebaut? Originalteil oder Chinakracher aus der Bucht? Schon mal mit der SD direkt den Airmatic Kompressor angesteuert?

Der Besitzer hat wirklich nicht alle Tassen im Schrank ohne Luft so ne Strecke zu fahren. Der hat Glück das die Federbeine keinen Schaden genommen haben :confused:

Übrigens, EZ 2015 ist ein W166 ;)

Themenstarteram 6. Oktober 2019 um 14:44

Sorry, habe mich verschrieben, ist nicht EZ 2015 sondern 2007. Keine Ahnung wer die Pumpe eingebaut hat.

Beide Batterien habe ich mehrere Stunden lang angeklemmt gelassen, dann wieder angeklemmt, die Sicherungen neben der Batterie überprüft, alles ganz wie es aussieht.

Zündschlüssel rein, Zündung an, starten und .....nix ist. Keine Startgeräusche, gar nichts. Einfach tote Hose. Wie gesagt, alles andere funktioniert, Licht, Hupe, Radio usw. Fehlerspeicher immer noch "Keine Einträge".

Tja, jetzt weiß ich auch nicht mehr weiter. Den Ersatzschlüssel bekomme ich erst heute abend oder eher heute Nacht.

Mich wundert halt das beim Startversuch so überhaupt nichts an "Geräuschen" entsteht, einfach Totenstille. Kein Anlasser, nix.

Ob solch ein Verhalten mit einem defekten Schlüssel in Verbindung stehen kann?

Ja schade, aber ich kann nichts hilfreiches zu dem Problem im weltweiten Internet finden.

Liest sich fast, als wenn die Wegfahrsperre noch aktiviert ist.

Der Zweitschlüssel könnte die Lösung sein.

Wenn der Schlüssel defekt wäre könntest Du ihn gar nicht drehen.

Du schreibst, dass nichts im Fehlerspeicher ist. Somit scheinst Du ein Diagnose Gerät zum Auslesen zu haben. Warum schaust Du Dir dann nicht mal die Ist Werte vom EZS und MSG an ? Da sieht man doch warum er nicht startet.

Das kann alles mögliche sein. Das ist aber alles leicht zu prüfen.

Zünschloss kaputt

Wegfahrsperre gibt keine Freigabe

Magnetschalter am Anlasser defekt

Massekabel zum Motor ab

Relais (F58kI) für Anlasser kaputt

Getriebe nicht auf P

......

Was heißt "alle Sicherungen geprüft" ? Wirklich alle ? Auch die F58f122 (25A) ?

Themenstarteram 8. Oktober 2019 um 13:24

Warum schaust Du Dir dann nicht mal die Ist Werte vom EZS und MSG an ? Da sieht man doch warum er nicht startet.

Das kann alles mögliche sein. Das ist aber alles leicht zu prüfen.

Danke für den Tipp, wie genau wird das gemacht? EZS und MSG ?

Habe mit ein andere Diagnosegerät bestellt (800 Euro) mit dem man angeblich tief ins System kann um alles auszulesen. Auch bei Mercedes...

Der Reserveschlüssel brachte jedenfalls nichts....

Ach ja, habe die Sicherungen vorn, hinten, Beifahrerseite Armaturenbrett und an der Batterie unterm Sitz erneut alle geprüft, visuell und auf Durchgang. Alle OK. Es sei denn es gibt weitere Sicherungen von denen ich keine Kenntnisse habe?!

Wie gesagt, Zündung geht an, alles funktioniert, keine Fehlermeldung aber beim Startversuch ist tote Hose. Urplötzlich....

Mein Launch Reader CRP 129 gibt als Fehlermeldung nur an dass die CAN Bus verbindung zum Motorsteuergerät unterbrochen sei.

Im Internet las ich, dass sei nicht unbedingt interessant und kann vernachlässigt werden. Aus diversen Gründen. Na dann....

Ich warte mal das neue Diagnosegerät ab und werde berichten.

Der Elektronische Zündstart Schalter EZS sagt dem Motorsteuergerät MSG über CAN Bus, dass der Motor starten soll. Wenn Du keine CAN Bus Verbindung zum Motorsteuergerät hast, was denkst Du dann wie das funktionieren soll ? Ich würde das nicht vernachlässigen.

Es genügt nicht ein Diagnose Gerät zu haben. Man muss es auch bedienen können und verstehen was da angezeigt wird.

Ich empfehle Dir den ADAC anzurufen und die Mühle in eine Werkstatt zu schleppen.

Zitat:

@DS53757 schrieb am 8. Oktober 2019 um 13:24:59 Uhr:

cht? EZS und MSG ?

Habe mit ein andere Diagnosegerät bestellt (800 Euro) mit dem man angeblich tief ins System kann um alles auszulesen.

Wen das keine SD ist, war es rausgeworfenen Geld.

Glücklicherweise deins und nicht meins.:D

Tiefendiagnose geht nur mit Original, die anderen können nur EOBD.

Themenstarteram 14. Oktober 2019 um 8:32

Hallo Berater und Hilfegebende,

ML wurde mit dem neuen Diagnosegerät ausgelesen, oh je....6 Seiten mit Fehlereinträgen.

Vielleicht sagt dem Einen oder anderen mancher Code etwas?! Ich muss mich erst sachkundig machen was genau hinter jedem Code steckt. Kann ja auch nicht falsch sein sich dementsprechend weiterzubilden. Wie heißt es so schön: Learning by doing. Hatte aber noch keine Zeit mich weiter drum zu kümmern.

So Leute, ich muss zur Arbeit und schließe hier mal. Nochmal Danke vorab und wenn jemand was dazu sagen kann,bin ganz Ohr....

Gruß

DS

0001
0002
0003
+3

Zitat:

@DS53757 schrieb am 14. Oktober 2019 um 08:32:07 Uhr:

 

ML wurde mit dem neuen Diagnosegerät ausgelesen, oh je....6 Seiten mit Fehlereinträgen.

Und wieder verschenkte Lebenszeit.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. W164
  7. ML W164 Es tut sich plötzlich nichts mehr