ForumW164
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. W164
  7. ML 280 CDI WECHSELT DIE GÄNGE NICHT MEHR !!!!

ML 280 CDI WECHSELT DIE GÄNGE NICHT MEHR !!!!

Themenstarteram 7. November 2009 um 16:46

Hallo leute , bitte entshuldigt mein schlechtes deutsch !

es geht um mein ml w164 baujahr 2006 , ich hab das auto mit 6000 kilometer gekauft in 2007 in bochum , alles war ok bis ich das autozu inspektion bei mercedes gebaracht habe , es fingen verschiedene probleme, kleinigkeiten trozdem sehr ärgerlich fuer ein auto die mich 55.000 euro gekostet hat ! Lezte inspektion wurde in mai 2009 gemacht und seit dem hab ich das problem gehabt das immer wieder das auto in 3 oder 4 oder sogar in 6 gang hängen geblieben ist , ich hab immer angehalten und das auto neu gestartet und alles war wieder ok , sie würden sich fragen bestimmt warum ich nicht zurück zu mercedesgefahren bin und warum ich mich nicht beschwerd hab , nun ja das auto war öfters da , beim ersten mal haben die mir die ganze linke seite zekrazt, 4 wochen , dann habe die mir die halterung von den grill von abgebrochen und mit schwarze kleberband wieder zusammen geklebt , als ich die draufff angeschprochen hab hiess es die haben damit nichts zu tuen , na ja beim lezten inpektion haben die den oel decken halb auf vergessen , bin damit 210 km gefahren bis ich gemerkt habe das mein auto massiv oel verliert und so weiter, also mein vetrauen war weg so bin ich mit mein getriebe problem zu ein freund der mechaniker ist , er hat mir gratis ne fehelerspeiche leseung gemacht , da stand turbinensensor signal fehlt oder signal fehlerhaft , nun das ist jezt 2 wochen her und heute hab ich gemerkt das mein auto garnicht mehr die gänge wechselt , hab mich von einkaufen zu hase gequelt bergauf mit 6 gang .....ich möchte von euch wissen was ihr jezt fuer richtig haltet was soll ich machen , für paar antworte würede ich ihn sehr dankbar ...

Beste Antwort im Thema

Ich kann Dir aus eigener Erfahrung nur eins raten:

MACH HÖLLISCHEN DRUCK IN DER WERKSTATT!

Bei meinem letzten größeren Defekt (siehe dazu meinen thread "Schwappschwapp") nach 27 Monaten und grad mal 43000km hat Berlin auch 2mal abgelehnt, es ging um 2500.- Reparaturkosten. Beim dritten Anlauf und der Vorlage meinerseits von Dokumenten, die den Fehler als Serienfehler belegt haben, hat Berlin dann eingelenkt und 100% der Kosten übernommen!!!!!

MB weiß ganz genau, das die ersten verbauten 7-g-tronics Schwierigkeiten gemacht haben, und nun tun sie bei Dir so, als ob sie von nichts wüßten....Sauerei!

Das Problem bei der 7-g ist sowohl thermischer- (Überhitzung) als auch mechanischer (hoher Abrieb auf den ersten 10.000km wegen mies vorgearbeiteter Neuteile) Natur, das ganze kombiniert mit einen ungeeigneten Getriebeöl, das sich noch nicht mal ohne weiteres austauschen läßt.

Du sagst, der Wagen hat fast 80.000km auf der Uhr, und ich gehe davon aus, das er alle Kundendienste in einer MB-Werkstatt bekommen hat (schau ins Checkheft), also hätte bei 60.000 das Getriebeöl gegen ein anderes getauscht werden müssen, so ist die aktuelle Vorgabe.

Es gibt hier auch einen thread drüber, gib mal "Getriebeprobleme" in die Suchfunktion ein.

Falls das nicht gemacht wurde, hast Du MB- bzw. die ausführende Werkstatt am ARSCH!

Und jetzt raff Dich auf und kämpf....lass Dir das nicht gefallen.

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Scheint wohl ein Elektronik- Problem zu sein.

Wenn ich das so lese….diese Werkstatt würde ich auf jeden Fall

meiden.

Gruß

Andreas

Was da gelaufen ist, ist schlichtweg eine Sauerei.

Was die Schaltfehler selber betrifft, kann nur eine

Diagnose bei einem anderen Mercedes Service

Betrieb Aufschluss geben.

Hi, ich kann meinen Vorredner nur zustimmen.

 

Du mußt einen anderen MB Händler/Werkstatt aufsuchen. Ich hatte auch bei meinem ein Problem, dass er immer wieder  in

das Notlaufprogramm gewechselt hat. Daraufhin wurde ein Elektronik Teil am direkt im Getriebe getauscht und seitdem, funktioniert

alles wieder. Aber wie gesagt dazu brauchst du eine gute MB Werkstatt.

 

 

Schöne Grüsse

 

Alex

 

Themenstarteram 8. November 2009 um 13:33

Vielen dank vielen dank, ich hoffe nur ich muss nicht getriebe tauschen den das wird ne menge geld koste, eins weiss ich in der MB filiale von Mainz-Bretzenheim 55126 fahr ich nie wieder den kunden service und auch freundlichgkeit wird da klein geschrieben ich kann mich noch an meine erste inspektion erinern als der meister mit rechnung kam und wollte 700 euro von mir haben , als ich nachfragen wollte warum das alles so teure war hat plötzlich die erste inspektion 430 euro gekostet , sehr komisch aber wie gesagt nicht weiter zu emphelen , ich werde die MB filiale in Wiesbaden probieren ..ich werde euch bescheid sagen was ales noch passsiert ist ich danke euch !

Themenstarteram 10. November 2009 um 13:18

update

ich hab das auto gestern morgens per adac in eine andere mb filiale gebracht ...nach paar stunden haben mir angerufen und mir gesagt das die kleine metal stücke in getriebe oel gefunden haben ....das getriebe muss zerlegt werden , ich frage mich wie kann sowas passieren mit ein auto die noch nicht mal drei jahre alt ist ...

Themenstarteram 13. November 2009 um 12:33

update 2

so also getrieben ist totalschaden neue getriebe muss her gesamtpreis 6500 euro , mercedes übernimmt die hälfte obwohl die sagen selbst das wir nicht selbstschuld an der sache sind ....trozdem müssen wir 3550 euro bezahlen ...NIE WIEDER MERCEDES !!!!!

Ist ja ein Ding.

Wie hoch war denn die Gesamtlaufleistung

von Deinem Auto?

Themenstarteram 14. November 2009 um 15:11

na ja fast 80.000 km mehr autobahn als satdt,wie gesagt bin sehr entäuscht von mercedes ....freund von mir hatte das gleiche problem bei ein e-klasse baujahr 2007 !!!! getriebeschaden ....von was den frag ich mich .....was haben wir falsch gemacht

Ich kann Dir aus eigener Erfahrung nur eins raten:

MACH HÖLLISCHEN DRUCK IN DER WERKSTATT!

Bei meinem letzten größeren Defekt (siehe dazu meinen thread "Schwappschwapp") nach 27 Monaten und grad mal 43000km hat Berlin auch 2mal abgelehnt, es ging um 2500.- Reparaturkosten. Beim dritten Anlauf und der Vorlage meinerseits von Dokumenten, die den Fehler als Serienfehler belegt haben, hat Berlin dann eingelenkt und 100% der Kosten übernommen!!!!!

MB weiß ganz genau, das die ersten verbauten 7-g-tronics Schwierigkeiten gemacht haben, und nun tun sie bei Dir so, als ob sie von nichts wüßten....Sauerei!

Das Problem bei der 7-g ist sowohl thermischer- (Überhitzung) als auch mechanischer (hoher Abrieb auf den ersten 10.000km wegen mies vorgearbeiteter Neuteile) Natur, das ganze kombiniert mit einen ungeeigneten Getriebeöl, das sich noch nicht mal ohne weiteres austauschen läßt.

Du sagst, der Wagen hat fast 80.000km auf der Uhr, und ich gehe davon aus, das er alle Kundendienste in einer MB-Werkstatt bekommen hat (schau ins Checkheft), also hätte bei 60.000 das Getriebeöl gegen ein anderes getauscht werden müssen, so ist die aktuelle Vorgabe.

Es gibt hier auch einen thread drüber, gib mal "Getriebeprobleme" in die Suchfunktion ein.

Falls das nicht gemacht wurde, hast Du MB- bzw. die ausführende Werkstatt am ARSCH!

Und jetzt raff Dich auf und kämpf....lass Dir das nicht gefallen.

Themenstarteram 14. November 2009 um 21:13

@nik999

vielen dank für deine tips kannst du mir vielleicht was für papiere ich eigntlich brauche ich würde gerne die sache über anwalt laufen lassen , ich werde iergendwie die 3550 euro bezahlen den ich muss arbeiten und ich brauche das auto , aber nach der reparatur werde ich gerichtliche wege gehen , ich weiss nur nicht wie die chancen stehen und ob ich gegen meine werkstatt gehe soll oder gegen mb werk , ich werde dir dankbar sein wenn du mir sagst wo ich diese dokumente her bekomme !

Papiere brauchst Du nicht unbedingt, was hilfreich wäre, ist natürlich das Kundendienstheft und evtl. die Rechnungen der Kundendienste (da stehen Details drauf, was wann gemacht wurde).

Sprich ruhig mal mit Deinem Rechtsanwalt, ein Brief mit der Aufforderung zur Stellungnahme zum Vorgang an die Werkstatt hat schon oft Leben in die Bude gebracht ;-)

Kennst Du den Vorbesitzer des Wagens? Oder hast Du ihn neu gekauft? Falls gebraucht, von privat oder bei MB?

Im Anhang findest Du alle TSB's für den W164 der letzten Jahre, schau mal durch, ob was dabei ist, was für Deinen Fall verwertbar ist.

LG Nik

Themenstarteram 15. November 2009 um 14:06

hallo nik , also das auto hab ich von ein händler gekauft , das auto hatte damals 6000 km , lezte inspektion wurde bei diese mb werkstatt mit probleme gemacht bei 50.000 km auf rechnung steht auch oelwechsel im automatische getriebe , also oelwechsel wurde gemacht , diese mal bin ich bei ne andere werkstatt gegang mit mein getriebe probleme den die alte wollte ich meiden , und die neue werkstatt hat mir gesagt das wir nicht schuld sein können an den getriebe schaden aber auch nicht die alte werkstatt den bei oelwechsel in getriebe kann man nicht viel verkehrt machen , als ich leztens tüv für das auto gemacht hab worde mir gesagt das die getriebe ein wenig oel verliert , das war in sommer trozdem hab ich tüv ohne probleme bestanden , ich weiss jezt nicht wo mein anwalt ein brief schicken sollte eine meine erste werkstatt die viel schaeisse gemacht hat , oder an meine neue die halt nur den getriebe schaden festgestellt hat oder doch an der mb werk, noch was als ich diese kulanz antrag gemacht hab wegen der getriebe das war lezte woche ist mir aufgefallen das mb werkstatt nicht mal den checkheft ausgefült hat der war leer, ich konnte meine inspektionen nur nach rechung beweisen !

Wenn Du die Rechnungen con MB hast, gibts da keine Probleme.

Dein Anwalt soll den Brief an Deine jetzige Werkstatt schicken, denn die ist Dein Ansprechpartner. Wenn die wollen, können die in Berlin bei MB (wo die Kulanzanträge bearbeitet werden) den Weg weiter gehen und bis zum Leiter der Kulanzabteilung gehen. So hat es meine NL in meinem Fall gemacht, und der hat die Sache dann genehmigt und ich mußte nichts zahlen. Das muß aber die Werkstatt machen, und da könnte der Brief schon ein wenig nachhelfen.

Außerdem könntest Du noch bei AutoBild anrufen, die haben doch diesen Kummerkasten für solche Fälle. Falls die sich der Sache annehmen, geht bestimmt auch noch was, denn MB hat kein Interesse an negativen Veröffentlichungen.

LG Nik

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. W164
  7. ML 280 CDI WECHSELT DIE GÄNGE NICHT MEHR !!!!