ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Mit V6 auf US-Car-Treffen?

Mit V6 auf US-Car-Treffen?

Themenstarteram 23. Juli 2013 um 18:44

Hallo,

die Frage klingt erst mal blöd, aber ich wollte mal fragen, was ihr davon haltet, mit einem Ami mit V6-Motor auf ein US-Car-Treffen zu fahren. Viele Leute sind ja der Ansicht, dass in ein US-Car ein V8 gehört. Wird man dann auf Treffen nur dumm angemacht, dass man so einen "kleinen" Motor hat oder habt ihr da andere Erfahrungen gemacht?

Beste Antwort im Thema

Auf den US Car Treffen in Europa sieht man schon peinliche Gestalten oder Autos mit denen man eigentlich nichts zu tun haben will.

Es gibt die Cowboys, Biker, Typen in College Jacken, Proleten und die Normalos. Warum sich viele verkleiden um auf ein US Car Treffen zu gehen ist mir auch ein Rätsel.

Und das schlimmste ist, dass auf dem Treffen auf dicke Hose gemacht wird und dann im Alltag der Nissan Micra gefahren wird. Lächerlich.

Dann die Showeinlagen mir Billigweiber aus dem Osten und reichlich Alkohol. Schrecklich. Schrecklich niveaulos auch.

Die Musik meist plärrig laute Songs aus den 50er, Altrock oder das was Europäer unter Country verstehen.

Eigenartigerweise sieht man auch überall USA Fahnen obwohl die meisten über die Amerikaner herziehen wo es nur geht. In Europa glaubt man halt immer überlegen zu sein.

72 weitere Antworten
Ähnliche Themen
72 Antworten

Pardon, aber die Frage klingt nicht nur blöd, sie ist es auch.

Wenn auf US Car Treffen nur V8 akzeptiert werden würden, dann würden etliche Eigner von Chevrolet Corvette C1, 1st Generation Ford Mustang oder Plymouth Prowler diese Treffen meiden – sie tun es aber nicht.

Gut, mit einem Daewoolet Matiz würde ich nicht bei einem US Car Meet aufschlagen wollen…

du kannst mit jedem us car auf ein Treffen. Klar unter Freunden zieht man sich etwas damit auf. Aber das sind nur ein paar nette sticheleien und nicht ernst gemeint ;)

 

Prinzipiell ist jeder gern gesehen auf einem Treffen. Selten so ein zusammenhalt wie bei den us car 'Fahrern gesehen

da kann ich meinem Vorredner (The_E_Street) nur recht geben.

Hauptsache US Car (man beachte ohne Bindestrich).

Aber man sah ja en den Threads über die Geo Modelle wie gespalten wir doch irgendwie sind.

Themenstarteram 23. Juli 2013 um 19:22

Danke für die Antworten. Natürlich haben solche Korea-Chevys und Co. mit 1 Liter Eco Motoren nichts auf solch einem Treffen zu tun, mir ging es eher um die kleineren Amis der 80er und 90er Jahre.

US-Car-Treffen sind wohl eh eine sterbende Spezies. Sie werden in mittelferner Zukunft nur noch nahezu aus antiken V8-Dinos der guten alten Zeit und den unmittelbar nach der V8-Generation folgenden V6-Generation a la Park Avenue oder Olds Delta 88 bestehen, die noch halbwegs nach US-Auto aussiehen. V6-Camaro und Mustang werden bis dahin weitgehend in Siebthand unter dem Bleifuß der Dorfjugend verglühen (wie es immer war). Da danach immer mehr die heutigen "World Cars" das Bild dominieren werden solche Treffen irgendwann keinen Sinn mehr machen - außer eben mit sehr, sehr alten Autos, die den ganzen Irrsinn überlebt haben.

Wer wird denn wohl in 10 oder 15 Jahren mit einem Ford Focus oder einem Opel-Buick auf ein Treffen fahren? Oder mit einem Fiat-Chrysler? Lachnummer würde ich sagen!

Themenstarteram 23. Juli 2013 um 19:29

Interessanter Beitrag :D

Aber denkst du nicht, dass es in 10 oder 20 Jahren immer noch die Oldtimer gibt, die heute schon die Treffen dominieren? Es wird sicherlich viele Leute geben, die diese Autos noch lange Zeit erhalten wollen. Hoffe ich zumindest, denn sonst ist die Zukunft irgendwie gar nicht mehr so schön :eek:

Völlig egal, ob nun R6, V6, V8 oder V10 macht da keinen Unterschied.

Wenn du eben so ein Öko Fuzzi bist, ist das doch heut zu tage nicht soo schlimm!:D;)

Ford z.b. hat übrigends für die Umweltbewussten einen 3,5L V6 EcoBoost Motor im Angebot, hat dann aber auch nur etwas über 350PS und mehr ;)

Themenstarteram 23. Juli 2013 um 20:09

Nein, ich bin kein Öko-Fuzzi, nur armer Azubi und kann mir keinen größeren Motor leisten :D:D

Zitat:

Original geschrieben von V8-Berti

 

Ford z.b. hat übrigends für die Umweltbewussten einen 3,5L V6 EcoBoost Motor im Angebot, hat dann aber auch nur etwas über 350PS und mehr ;)

Dafür schluckt der V6 im besten Fall 1 Liter weniger. Wahrscheinlich eher mehr, da man die Turbos beim Fahren mehr nutzt als den eher beruhigenden, blubbernden V8.

Viel Aufwand für nicht wirklich viel.

Dafür kann der V8 mit E85...

War ja auch mit einem zwinkern geschrieben;)

am 23. Juli 2013 um 22:13

Hallo!

Ich hatte mal einen V6 - Buick park Avenue und war damit vor ein paar Jahren auf dem Heiligen Geistfeld in Hamburg. Dort waren aber noch eine Menge anderer Fahrzeuge zu sehen die z.B. den Oldtimer Status erreicht hatten. Auch Volvo, Ford, VW, etc. waren vertreten.

Mein Buick wäre heute auch Oldtimer gewesen aber leider hatte(n) der oder die Vorbesitzer den Motor so gequält das ich den Wagen als Teilespender veräußern musste. Dabei hatte ich gerade neue Weißwandreifen gekauft.

Natürlich finde ich die alten V8er Spitze und bin auch ein großer Fan davon. Schön wer sich so einen tollen Oldie leisten, unterhalten und pflegen kann! :)

Jetzt habe ich meinen 3,4L 'Odsmobile' V6, Alero und freue mich diesen mein Eigentum nennen zu dürfen.

Egal wie Groß die US Cars auch sind - es ist eine große ''Familie' wie früher bei den CB Funkern.

Ich bekomme hier im Forum auch Tipps von Besitzern 'echter' US Cars und freue mich darüber!

Bis jetzt konnte ich nicht feststellen das wir V6er Fahrer nicht gern gesehen werden oder übersehen werden. :)

Alle Oldtimerfahrer und ich hoffe auch wir etwas Untermotorisierten sind eigentlich auch die vernünftigsten und am ruhigsten fahrenden Verkehrsteilnehmer.

Ich glaube niemand anderes pflegt und hegt sein 'Prunkstück' ebenso!

Egal welches US Car man besitzt - das Flair der Wagen und das Fahrgefühl welches man darin hat ist nicht zu toppen.

Audi, Mercedes u.s.w. könnte man mir schenken - ich würde mich immer wieder für ein Amerikanisches Auto entscheiden. (Am liebsten einen alten V8er Chevrolet Streifenwagen). ;)

So, nun bin ich doch etwas abgeschweift!

Kurzum!

Ich glaube nicht das wir kleinen nur Mitleidig belächelt werden und das jeder auf einem treffen Willkommen ist!

Dieses Jahr war es leider so in Hamburg, auf dem Heiligen Geistfeld, das nur wenig Platz für das Treffen vorhanden war. Ich hatte leider keine Zeit aber ich hoffe nächstes Mal wird alles wieder im normalen Rahmen statt finden und dann werde ich wohl auch dorthin fahren.

Es ist immer ein tolles Erlebnis dort zu sein und die schönen, leider immer seltener werdenden, US Cars anzuschauen. Natürlich auch die Show - Cars!

Mit besten Grüßen an Alle und allseits Gute Fahrt!

Norbert :)

 

Ich kann mich nur anschließen - Dein "Schamgefühl" wegen dem V6 ist völlig deplatziert. Es geht nicht um Anzahl von Zylindern, sondern Lebensart und Liebe zum Automobil. Und Leute, die Dir womöglich solche Komplexe angehängt haben, sind Idioten.

Also auf geht's!

In Hannover waren sogar deutsche Oldtimer auf dem Platz. Opel Rekord und Ford Taunus zum Beispiel.

Und selbst Columbo fährt Peugeot. ;)

Nur keine falsche Scham bitte.

Clemens, du bist selbst mit einem 4banger (z.B. PT Cruiser 2.4 L) auf einem US Car Treffen willkommen. Was zählt ist das US Car an sich.

Viele können oder wollen sich nicht mehr Zylinder leisten. Oder fahren kleinere Motoren aus Überzeugung, weil sie ihn halt auch im Alltag nutzen. Und dann lieber R4 oder V6 im US Car, also einen Euro oder Asiaten fahren. ;)

Ansonsten sehe ich das so wie Markus.

Gruß

Hendrik

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Mit V6 auf US-Car-Treffen?