ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Mit der Gebrauchtwagengarantie zu einem anderen Händler fahren?Geht das?

Mit der Gebrauchtwagengarantie zu einem anderen Händler fahren?Geht das?

Themenstarteram 20. Mai 2008 um 19:47

Hallo

Ich habe ein Auto vom VW Händler gekauft.

Da ich jedoch nicht mit der Werkstatt zu frieden bin wüsste ich ganz gerne ob ich mit der Gebrauchtwagengarantie auch zu einem anderen VW Händler fahren kann?

MfG

Christian

Ähnliche Themen
10 Antworten

Hallo,

ja, wenn es sich um eine normale VAG Gebrauchtwagen Garantie handelt, dann ist die bei jedem VW-Händler gültig. War beim Bora meines Vaters genauso.

Gruß

Alf

Themenstarteram 24. Mai 2008 um 11:07

Hi

Auf dem Zettel steht der Händler und das es eine Car Carantie ist.

In der Garantiebedinung steht nicht das ich gebunden bin.Aber auch nicht das ich wechseln kann.

Hab nur das hier gefunden:

Für den Fall ,dass Sie die Reparatur nicht bei uns ( garantiegebender Händler) durchführen lassen können (z.B. auf Reisen) ist es unbedingt erforderlich ,dass sie den schaden vor Reparaturgebinn telefonisch melden.

Aber das ist nicht das entscheidene oder?

MfG

Christian

Moin,

Wer ist der GARANTIEGEBER ?! Das Autohaus, oder eine Garantieversicherung ?! Wenn es letztere ist, hast du eine Servicetelefonnummer ... wo du dich genau erkundigen kannst.

MFG Kester

Hallo,

offenbar läuft die Garantie NICHT direkt über VW. Servicenummer CAR-Garantie anrufen!

Handelt es sich um ein Fremdfabrikat? Dann ist es meistens so, daß man außer den Garantiegeber auch alle Originalmarkenbetriebe ansteuern kann (also mit nem Ford zum Fordhändler usw.).

Gruß

Alf

Themenstarteram 26. Mai 2008 um 18:56

Hallo

Es ist ein VW Händler und es Handelt sich auch um ein VW Auto.

Der Händler wo ich hin wechseln will ist auch ein VW Händler.

Habe heute bei der Car Garantie angerufen.

Ich habe ein Vertrag mit dem Händler.

Ich kann also nicht zu einem anderen Händler fahren.

Jetzt will der andere Händler mit meinem Händler sprechen ob die mein Auto reparieren dürfen(auf Garantie).

Ich glaube aber, dass wird nicht klappen.

Ich möchte nun wissen,wie und ob ich den Wagen zurück geben kann da ich echt keine lust mehr habe.

Folgender Sachverhalt:

Hab den Wagen im Januar gekauft.

3 Tage (nach einem Wochenende) war ich schon in der Werkstatt weil der Wagen ausging und der Drehzahlschwankungen hatte.

Dann war der Wagen später wieder in der Werkstatt wo die Drosselklappe gereinigt wurde.

Dann war der Wagen wieder in der Werkstatt wo die Elektrik überprüft wurde.

Dann war der Wagen wieder in der Werkstatt wo die Drosselklappe wieder gereinigt wurde.

Dann war der Wagen wieder in der Werkstatt wo eine neue Drosselklappe verbaut wurde.

Die Drehzahlschwankungen und der hohe Spritverbrauch waren immer noch da.

Zwischendruch war ich auch 5 mal oder so da wo man mir sagte,dass sich dies erstmal einspielen müsste!

Da ich so sauer war, dass man mich immer vertröstet bin ich zum anderen VW Händler gefahren.

Nach gerade mal 15 Minuten hat man ein fehler schon mal gefunden.

Und zwar war das Rohr von der Drosselklappe zum Luftmassenmesser defekt.

Da war ich erstmal auf 180!!!!!!!!!!!!Der Mechaniker war auch sauer das man sowas nicht gefunden hat bez. man hatte das Rohr schon 6mal in der hat um die Drosselklappe aus und einzubauen.

Die Drehzahlschwankungen sind schon etwas weniger geworden ist aber noch nicht ganz weg.

Der Spritverbrauch hat sich aber nicht geändert.

Jetzt wollten sie den Luftmassenmesser und die Lambdasonde überprüfen und wohl wechseln da dies für die Fehler verantwortlich sind.

Da dies Problem von anfang an war sehe ich nicht ein,diese Teile zu bezahlen.

Und da ich wohl zu keinem anderen VW Händler fahren darf und ich auch nicht mehr in die andere Werkstatt fahren werde, will ich den Wagen zurück geben.

Ich fühle mich Persönlich ziemlich verarscht da man den Fehler immer noch nicht behoben hat,eine andere Werkstatt son dummen Fehler gefunden hat wobei die Werkstatt das hätte finden müssen und mich immer wieder vertröstet hat.

Nochmal eine zusammenfassung:

-Wagen im Januar gekauft

-Mindestens 10mal beim Händler gewesen

-4mal in der Werkstatt gewesen was nix gebracht hat

-Andere Werkstatt findet schon mal ein anderen fehler was die andere Werkstatt hätte sehen müssen!

- Man wird immer nur vertröstet bez. man bekommt folgende Antwort:

Wir finden kein fehler!

Wobei das ein blinder hätte sehen müssen!Motor läuft scheiße bez. ruckelt...

Das Fass ist bereit zu explodieren!Ihr könnt euch nicht vorstellen wie sauer ich bin.

Da kauft man mal beim Händler und hat nix gewonnen.

Wie stehen die Aussichten für die Rückgabe?

Wollte diese Woche auch noch ein Anwalt zu rate ziehen.

MfG

Christian

 

Original geschrieben von Schapy20

Zitat:

Nochmal eine zusammenfassung:

-Wagen im Januar gekauft

-Mindestens 10mal beim Händler gewesen

-4mal in der Werkstatt gewesen was nix gebracht hat

-Andere Werkstatt findet schon mal ein anderen fehler was die andere Werkstatt hätte sehen müssen!

- Man wird immer nur vertröstet bez. man bekommt folgende Antwort:

Wir finden kein fehler!

Wobei das ein blinder hätte sehen müssen!Motor läuft scheiße bez. ruckelt...

Das Fass ist bereit zu explodieren!Ihr könnt euch nicht vorstellen wie sauer ich bin.

Da kauft man mal beim Händler und hat nix gewonnen.

Wie stehen die Aussichten für die Rückgabe?

Wollte diese Woche auch noch ein Anwalt zu rate ziehen.

MfG

Christian

O.k, im Nachhinein hast Du zuviel Langmut gezeigt, aber ich kenne das, man hofft ja doch noch, dass alles gut wird.

Ansonsten gilt jetzt: Nägel mit Köpfen machen und das Heft des Handelns wieder selbst übernehmen.

D.h. !! schriftlich !! Mängel benennen (in Deinem Fall zusätzlich obige Reparaturhistorie, so vorhanden mit Belegen oder genauen Daten aufführen), unter Fristsetzung Abstellung der Mängel einfordern und die Konsequenz bei Misserfolg androhen. Das wäre die Rückabwicklung.

Eigentlich haben die Jungs drei Nachbesserungsversuche, bei deiner Historie würde ich Ihnen noch einen Versuch einräumen. Neben der schriftlich unmissverständlichen Schiene würde ich verbal (falls man noch normal miteinander sprechen kann) Verhandlungsbereitschaft signalisieren, z.B. Rückgabe des Wagens ggf. unter Erstattung einer Nutzungsgebühr der gefahrenen Kilometer deinerseits oder Austausch des Wagens gegen einen ähnlichen vom Hof des Händlers, etc.

Nicht zu einer anderen Werkstatt gehen, da die Pfuscher sonst sofort einen Ausweg haben (da war jemand anders dran, etc.). Wenn Du das vorhast, dann als "ultima ratio" unter schriftlicher Ankündigung und Androhung der Kostenweiterleitung an die Erstwerkstatt. Danach dürfte aber die Möglichkeit zur Rückgabe wegfallen bzw. sehr schwer werden.

Und wenn dir das alles zu mühsam oder kompliziert ist, geh zum Anwalt.

bye

 

 

Moin,

Die "drei" Nachbesserungsversuche ... sind ERFAHRUNGSWERTE ... und nicht juristischer Fakt ! Ein Gericht kann bei einem minderen Mangel auch eine höhere Anzahl an Nachbesserungsversuchen gestatten.

Hier hilft dir aber ... eine Rechtsberatung ... entweder bei einem Anwalt, der sich mit solchen Problemen auskennt, oder bei der Verbraucherzentrale.

MFG Kester

Zitat:

Original geschrieben von Rotherbach

Moin,

Die "drei" Nachbesserungsversuche ... sind ERFAHRUNGSWERTE ... und nicht juristischer Fakt ! Ein Gericht kann bei einem minderen Mangel auch eine höhere Anzahl an Nachbesserungsversuchen gestatten.

Hier hilft dir aber ... eine Rechtsberatung ... entweder bei einem Anwalt, der sich mit solchen Problemen auskennt, oder bei der Verbraucherzentrale.

MFG Kester

schon wahr, nur sind sie so etwas wie "common sense" und auch die bisherige Werkstatt wird klammheimlich erkennen, dass ihre Zeit ausläuft.

Ziel soll aber ja auch nicht sein, vor einem Richter zu enden, sondern lediglich mal die Folterwerkzeuge zu zeigen, ansonsten aber "proaktiv" nach einer Lösung zu suchen, mit der der zuallererst der TE selbst und dann noch der Händler ein bisschen leben kann.

bye

Moin,

Ich wollte nur drauf hinweisen ... ich habe es letzten erlebt, dass jemand sein Auto wandeln wollte ... weil das dritte mal ein Handschuhfachdeckel wegen "Klapperns" nachgebessert wurde ... und er immer noch klapperte. Du kennst das ja mit den "urban legends".

MFG Kester

Zitat:

Original geschrieben von Rotherbach

Moin,

Ich wollte nur drauf hinweisen ... ich habe es letzten erlebt, dass jemand sein Auto wandeln wollte ... weil das dritte mal ein Handschuhfachdeckel wegen "Klapperns" nachgebessert wurde ... und er immer noch klapperte. Du kennst das ja mit den "urban legends".

lol, da muss man nur in mein auf motor-talk meistbesuchtes Forum Audi TT8J schauen. Da gibt es zum Thema "Windgeräusche" Begehrlichkeiten, die glaubt man kaum.

bye

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Mit der Gebrauchtwagengarantie zu einem anderen Händler fahren?Geht das?