ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Auto beim Händler >Fahrzeugbrief immer noch nicht da

Auto beim Händler >Fahrzeugbrief immer noch nicht da

Themenstarteram 3. April 2009 um 11:14

Hallo,

jetzt warten wir schon über 7 Monate auf unseren Golf Variant und das gute Stück ist seit einer Woche endlich beim Händler. Nur leider fehlt nun der Fahrzeugbrief um den Wagen zuzulassen. Angeblich liegt es an der Volkswagen Bank (Teilfinanzierung) die den Brief noch nicht frei gibt, weil sie momentan so viele Anträge haben???

Daher meine Frage: wie lange muss man auf den Brief maximal warten? Werde langsam ungedultig und das nervt ohne ende. Irgendwie werde ich langsam mißtrauisch.

Gruß Peter

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von börna

Zitat:

Original geschrieben von rollorollo

Angeblich liegt es an der Volkswagen Bank (Teilfinanzierung) die den Brief noch nicht frei gibt, weil sie momentan so viele Anträge haben???

Das halte ich für Quatsch. Ich habe gerade bei der VW Bank ein Konto eröffnet und das ganze Prozedere hat nur ein paar Tage gedauert.

Also denke ich mal, dass es bei einem Kredit nicht großartig länger dauert.

Hi zusammen,

zu diesem Thema habe ich meine ganz eigene Erfahrung gemacht, da kommt man schon ordentlich ins Schwitzen, wenn das Auto daheim steht und der Brief nicht zugeschickt wird. Hier die Story, als Sensibilisierung an alle:

Der Neuwagenkaufvertrag wurde mir dem (BMW) Vertragshändler in Bayern geschlossen. Liefertermin wurde bekannt gegeben, soweit alles normal. Als dann 14 Tage zuvor die Überweisung des Kaufpreises zu tätigen (Oktober 2008) war, und mit dem Händler telefoniert wurde, kam unter anderem schon mal von uns die Frage, wie das mit der Zulassung gehandelt werden kann. Da wir in Baden-Württemberg wohnen, müsste der Brief ja postalisch zugeschickt werden. Schon bei diesem Telefonat meinte der Händler, dass es sich mit dem Brief durchaus hinziehen könnte und teilte uns mit das der Brief durchaus 1 Woche später erst gedruckt würde.

Kurzum, wir zahlten per Überweisung vorab das Geld ein. Eine Barzahlung kam nicht in Frage, da wir ja den Wagen in der BMW Welt München abholten. Das war schon mal blöd. Egal.

Der BMW stand dann Anfang Nov 08 in der BMW-Welt mit nem Überführungskennzeichen, die Übergabe lief problemlos.

Als das Kennzeichen nach 5 Tagen (weiß nicht mehr genau die Frist) ablief, kontaktierten wird den Händler bzgl. Brief. Fehlanzeige. Aussage: Die Druckerei der BMW Zenbtrale zieht um ..., später hieß es dann mal, dass der falsche Name im Brief eingetragen wurde und der Brief musste neugedruckt werden..

So beantragten wir 5 Kurzeitkennzeichen, welches ja versicherungstechnisch problembehaftet ist( unsere Versicherung wollte kein 6. Kurzzeitkennzeichen mehr ausstellen). Wir machten auch telefonisch , per Mail beim Händler Druck. Und schalteten die BMW AG ein.

Nach 3 Wochen Theater, haben wir dann mit Anwalt gedroht und die BMW AG täglich angerufen. Wir hatten das Gefühl, dass die irgendwas wissen und uns nicht sagen konnten. Nach Recherche im Internet dämmerte mir etwas, der Händler hat offensichtlich ein Problem mit seiner Kreditlinie bei der BMW AG. Und die BMW Bank behält als Sicherheit den Brief ein. Nicht auszumachen, was gewesen wäre, wenn der Händler plötzlich Konkurs angemeldet hätte ...... Nach 4,5 Wochen und einer Menge Nerven und unruhiger Nächte erhielt ich über einen Geschäftskontakt wiederum einen Gesch. Kontakt zur BMW AG Revision. Auf diesem Weg machte ich Druck und mir wurde freundlichst geholfen (war echt Klasse;-) ), so dass der Brief nach 4,5 Wochen direkt durch die BMW AG an uns privat gesendet wurde. Vorher sagte mir noch der Kundendienstleiter, dass ein Versand des Briefes an uns direkt sei ausgeschlossen.... (Klar wir hatten ja mit dem Händler den Vertrag).

Unsere Unkosten stellten wir dem Händler in Rechnung, (5 Kurzzeit Kennzeichen, Tel. Kosten 40 €, 5 Tage Mietwagenanspruch , etc.) Der Händler zahlte anstandslos, eine Kopie unseres Schreibens ging jauch an die BMW AG.

So, das musste ich echt loswerden!

Und was hat das Ganze hier im Scirocco Forum zu suchen?

Ich werde mir morgen -wieder über einen Internet-Vermittler- eine Scirocco bestellen. Da dieser Vermittler mir dann einen Händler in Süddeutschland zuteilt, ist dieses Thema mit wieder mit Risiko behaftet. Daher verzichte ich auf eine Auslieferung in WOB, und zahle bar beim Händler und auch nur, wenn Auto und Brief da sind!

Hoffentlich kann ich durch das Posting hier, einige von Euch sensibilisieren.

An alle kritischen Antworter ;-):

Ja, ich bin selbst schuld über einen Internetvermittler einen unbekannten Händler zugeteilt zu bekommen, ja ich sparte auch so 15,5 % auf den Listenpreis. Übrigens ging just Ende letzten Jahres unser BMW Händler vor Ort pleite .... und nein, ich möchte hier niemanden Angst machen, da mir durchaus bewusst ist, dass das die Aunahme war.

LK

 

7 weitere Antworten
Ähnliche Themen
7 Antworten

Die VW Bank hat garnichts damit zu tun. Die bekommen den Brief ERSTMALS nach der Zulassung als Sicherheit.

Es wird eher die Händlerbank sein, die den Brief wohl als Sicherheit hat.

Soviel ich weiß kann bei Neuwagen der Brief mal max. ne Woche später als das Auto da sein.

 

 

BEN

Themenstarteram 5. April 2009 um 20:35

Danke für die Info. Ich lasse mich mal überraschen. Hoffentlich klappt es noch vor Ostern.

Gruß Pet

Zitat:

Original geschrieben von rollorollo

Angeblich liegt es an der Volkswagen Bank (Teilfinanzierung) die den Brief noch nicht frei gibt, weil sie momentan so viele Anträge haben???

Das halte ich für Quatsch. Ich habe gerade bei der VW Bank ein Konto eröffnet und das ganze Prozedere hat nur ein paar Tage gedauert.

Also denke ich mal, dass es bei einem Kredit nicht großartig länger dauert.

Zitat:

Original geschrieben von börna

Zitat:

Original geschrieben von rollorollo

Angeblich liegt es an der Volkswagen Bank (Teilfinanzierung) die den Brief noch nicht frei gibt, weil sie momentan so viele Anträge haben???

Das halte ich für Quatsch. Ich habe gerade bei der VW Bank ein Konto eröffnet und das ganze Prozedere hat nur ein paar Tage gedauert.

Also denke ich mal, dass es bei einem Kredit nicht großartig länger dauert.

Hi zusammen,

zu diesem Thema habe ich meine ganz eigene Erfahrung gemacht, da kommt man schon ordentlich ins Schwitzen, wenn das Auto daheim steht und der Brief nicht zugeschickt wird. Hier die Story, als Sensibilisierung an alle:

Der Neuwagenkaufvertrag wurde mir dem (BMW) Vertragshändler in Bayern geschlossen. Liefertermin wurde bekannt gegeben, soweit alles normal. Als dann 14 Tage zuvor die Überweisung des Kaufpreises zu tätigen (Oktober 2008) war, und mit dem Händler telefoniert wurde, kam unter anderem schon mal von uns die Frage, wie das mit der Zulassung gehandelt werden kann. Da wir in Baden-Württemberg wohnen, müsste der Brief ja postalisch zugeschickt werden. Schon bei diesem Telefonat meinte der Händler, dass es sich mit dem Brief durchaus hinziehen könnte und teilte uns mit das der Brief durchaus 1 Woche später erst gedruckt würde.

Kurzum, wir zahlten per Überweisung vorab das Geld ein. Eine Barzahlung kam nicht in Frage, da wir ja den Wagen in der BMW Welt München abholten. Das war schon mal blöd. Egal.

Der BMW stand dann Anfang Nov 08 in der BMW-Welt mit nem Überführungskennzeichen, die Übergabe lief problemlos.

Als das Kennzeichen nach 5 Tagen (weiß nicht mehr genau die Frist) ablief, kontaktierten wird den Händler bzgl. Brief. Fehlanzeige. Aussage: Die Druckerei der BMW Zenbtrale zieht um ..., später hieß es dann mal, dass der falsche Name im Brief eingetragen wurde und der Brief musste neugedruckt werden..

So beantragten wir 5 Kurzeitkennzeichen, welches ja versicherungstechnisch problembehaftet ist( unsere Versicherung wollte kein 6. Kurzzeitkennzeichen mehr ausstellen). Wir machten auch telefonisch , per Mail beim Händler Druck. Und schalteten die BMW AG ein.

Nach 3 Wochen Theater, haben wir dann mit Anwalt gedroht und die BMW AG täglich angerufen. Wir hatten das Gefühl, dass die irgendwas wissen und uns nicht sagen konnten. Nach Recherche im Internet dämmerte mir etwas, der Händler hat offensichtlich ein Problem mit seiner Kreditlinie bei der BMW AG. Und die BMW Bank behält als Sicherheit den Brief ein. Nicht auszumachen, was gewesen wäre, wenn der Händler plötzlich Konkurs angemeldet hätte ...... Nach 4,5 Wochen und einer Menge Nerven und unruhiger Nächte erhielt ich über einen Geschäftskontakt wiederum einen Gesch. Kontakt zur BMW AG Revision. Auf diesem Weg machte ich Druck und mir wurde freundlichst geholfen (war echt Klasse;-) ), so dass der Brief nach 4,5 Wochen direkt durch die BMW AG an uns privat gesendet wurde. Vorher sagte mir noch der Kundendienstleiter, dass ein Versand des Briefes an uns direkt sei ausgeschlossen.... (Klar wir hatten ja mit dem Händler den Vertrag).

Unsere Unkosten stellten wir dem Händler in Rechnung, (5 Kurzzeit Kennzeichen, Tel. Kosten 40 €, 5 Tage Mietwagenanspruch , etc.) Der Händler zahlte anstandslos, eine Kopie unseres Schreibens ging jauch an die BMW AG.

So, das musste ich echt loswerden!

Und was hat das Ganze hier im Scirocco Forum zu suchen?

Ich werde mir morgen -wieder über einen Internet-Vermittler- eine Scirocco bestellen. Da dieser Vermittler mir dann einen Händler in Süddeutschland zuteilt, ist dieses Thema mit wieder mit Risiko behaftet. Daher verzichte ich auf eine Auslieferung in WOB, und zahle bar beim Händler und auch nur, wenn Auto und Brief da sind!

Hoffentlich kann ich durch das Posting hier, einige von Euch sensibilisieren.

An alle kritischen Antworter ;-):

Ja, ich bin selbst schuld über einen Internetvermittler einen unbekannten Händler zugeteilt zu bekommen, ja ich sparte auch so 15,5 % auf den Listenpreis. Übrigens ging just Ende letzten Jahres unser BMW Händler vor Ort pleite .... und nein, ich möchte hier niemanden Angst machen, da mir durchaus bewusst ist, dass das die Aunahme war.

LK

 

Zitat:

...

Daher meine Frage: wie lange muss man auf den Brief maximal warten? Werde langsam ungedultig und das nervt ohne ende. Irgendwie werde ich langsam mißtrauisch.

Gruß Peter

Auf den Brief warten? Öhhhh... Wieso das denn???

Seit ein paar Jahren gibt es keine Kfz-Briefe mehr! Für Neufahrzeuge bekommt man vom Hersteller/Importeur ein Dokument namens COC und damit geht man hier in NRW zur Zulassungsstelle. Die Zulassungsstelle stellt dann die Zulassungsbescheinigung I (entspricht dem früheren Kfz-Brief) und II (entspricht dem früheren Kfz-Schein) aus.

Zumindest für europäische Fahrzeuge gilt das. Keine Ahnung, wie das bei Einzelimporten von Fahrzeugen für den amerikanischen oder aisatischen Markt ist, aber da Dein Golf über die Volkswagen-Bank finanziert wird, sollte es doch wohl ein europäisches Modell sein, oder?

Wie gesagt, in NRW sind die Zulassungsstellen für die Zulassungsbescheinigungen zuständig; daß in anderen Bundesländern die Hersteller noch immer selber amtliche Dokumente drucken dürfen kann ich mir ehrlich gesagt kaum vorstellen. Das gab es zu Zeiten der Kfz-Briefe, aber heute doch nicht mehr!

Oder redet Ihr von Tageszulassungen o. ä.? Da wäre die Situation natürlich anders.

Gruß Michael

Hm? Welcher Hersteller verschickt denn nur das CoC? Würde mich schon interessieren.

Von Opel und Hyundai weiß ich, die unterschreiben ihre ZULB II selbst und drucken daher vermutlich auch selbst.

Feld (24) auf ZULB II heißt ja auch:

"Diese Bescheinigung wurde für das nebenstehend beschriebene Fahrzeug ausgegeben durch (Zulassungsbehörde bzw. Genehmigungsinhaber):"

 

Und ich glaube kaum, daß die wenns nach NRW geht nur das CoC verschicken.

 

Aber eigentlich ist es doch egal ob ich jetzt auf ZULB II und CoC oder nur auf CoC warte. ;)

Hallo,

Habe das selbe Problem habe seit April auf mein Audi gewartet es jetzt endlich seit 2 wochen beim Händler....und kann nicht ausgeliefert werden, da die probleme mit der Bank hätten und die die Briefe einbehalten....Tja und nu??? Kann ich mir den Wagen von jemand anders ausliefern lassen oder aus dem Vertrag rauskommen? B.z.w. wie lange soll ich denn noch warten????

Handelt sich um ein Leasingfahrzeug gewerblich, nächsten Monat soll ein 2. bestellter Wagen kommen...ich ahne schrekliches!!!!

Hat jemand ein Tipp???? Bin für jeden Rat dankbar!

Peter wie lange hast du denn noch gewartetet???

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Auto beim Händler >Fahrzeugbrief immer noch nicht da