ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Mini Neuwagen: Leasing oder Barkauf

Mini Neuwagen: Leasing oder Barkauf

Themenstarteram 29. Juli 2008 um 5:42

Hallo!

Ich lese mich jetzt schon seit geraumer Zeit durch dieses Forum. Doch leider bekomme ich auf meine Fragen nicht die richtigen Antworten :-)

Daher nun meine Frage auf diesem Wege:

Wir möchten uns gerne einen Mini Cooper anschaffen und schwanken zwischen Leasing und Barkauf.

Fakt ist, wir möchten eigentlich aufgrund der aktuellen ungewissen Entwicklungen in der Regierung zum Thema Kfz (CO2, Maut, Sprit usw.) erstmal nur ein Auto für 3-4 Jahre haben.

Das ist der Grund gewesen, weshalb wir überhaupt uns mit Leasing beschäftigt haben (plus die verlängerte Garantie)

Wir haben von Mini ein Leasingangebot bekommen und hätten gerne eure Einschätzung zu dem Thema gewusst.

Preis lt Liste: 25 620,-

Leasingzeit: 36 Monate

Fahrleistung pro Jahr: 10000 km

Leasing Sonerzahlung 23,42 % : 6000,-

Monatliche Leasingrate: 219,-

Versicherung Mini Smile (VK 1000,- SB, TK 150,- SB): 19,99

plus Überführung und Zulassung: 720,-

Das ganze schimpft sich Fahrzeug-Leasing Km-Abrechnung mit risiikolosem Andienungsrecht.

Restwert des Autos wird festgelegt mit 15600 Euro.

Sollte man als Privatperson so ein Auto lieber klassisch Barkaufen und ggf nach 3 Jahren selbst verkaufen (Geld wäre vorhanden)?

Bis jetzt ist man bei mini uns noch gar nicht mit dem Preis entgegengekommen. Hatten zwar schon 2 lange Termine incl Probefahrt, aber der Preis wurde noch nicht angesprochen.

Wir sind da auch recht ungeschickt bei der Sache. Was ist üblich? Handelt man bei Leasing am Listenpreis oder an der Rate? Wie setzt sich überhaupt der Zinssatz bei einer Leasingrate zusammen?

Der Händler will unbedingt einen Leasingvertrag mit uns machen! Bietet uns sogar an, das restliche Geld bei der BMW Bank anzulegen mit über 5 % Zinsen!!!! bei Tagesgeld!

Was würdet ihr Empfehlen?

Wie läuft die Übergabe bei Ablauf des Leasings aus?

Wieviel muss man an Nachzahlung aufgrund Steinschlägen usw. rechnen?

 

Danke im Voraus

Gruß

Cristina

 

Ähnliche Themen
30 Antworten

Für Privatleute empfehle ich nur ein O-Zins.Leasing.

Wobei hier immer noch wichtig ist, wieviel Rabatt ist schon inklusiv.

Ansonsten, Preis aushandeln, billigste Finanzierung suchen und cash kaufen.

Eine Anschlussgarantie bekommst Du auch so.Aber beachte,

Du bist gezwungen, jede Inspektion machen zu lassen.

Damit machen die Läden Extra-Cash.

Zur Alternative Leasing-Finanzierung kannst Du auf der ADAC Seite auch nachlesen.

Themenstarteram 29. Juli 2008 um 6:07

@xedos

Guten Morgen!

Sorry, hatte den Beitrag versehentlich durch ne Tastenkombi schon abgeschickt, bevor er vollendet war. Habe jetzt nochmal was zu geschrieben!!!

Zitat:

Original geschrieben von cristina79

Das ganze schimpft sich Fahrzeug-Leasing Km-Abrechnung mit risiikolosem Andienungsrecht.

Restwert des Autos wird festgelegt mit 15600 Euro.

[...]

Bis jetzt ist man bei mini uns noch gar nicht mit dem Preis entgegengekommen. Hatten zwar schon 2 lange Termine incl Probefahrt, aber der Preis wurde noch nicht angesprochen.

Wir sind da auch recht ungeschickt bei der Sache. Was ist üblich? Handelt man bei Leasing am Listenpreis oder an der Rate? Wie setzt sich überhaupt der Zinssatz bei einer Leasingrate zusammen?

Der Händler will unbedingt einen Leasingvertrag mit uns machen! Bietet uns sogar an, das restliche Geld bei der BMW Bank anzulegen mit über 5 % Zinsen!!!! bei Tagesgeld!

Die Gesamtkosten des Leasingangebotes über drei Jahre liegen in diesem Fall bei ca. 14.000 Euro. Wenn man das Fahrzeug stattdessen mit 10% Rabatt auf den Listenpreis kauft, wird der Wertverlust beim Kaufen kaum höher ausfallen.

Ich finde die Gesamtkosten des Angebotes sind viel zu hoch, insbesondere angesichts der vereinbarten Fahrleistung, die nur 30.000km beträgt. Hier liegt der Haken beim Leasing: Man erhält gute Angebote oft erst auf klare und deutliche Nachfrage. Soviel auch zum Thema "der Preis wurde noch nicht angesprochen" - er wird auch nicht angesprochen werden, falls Du es nicht selbst tust. Wenn Du - wie Du selbst sagst - ungeschickt bei der Sache bist, ist es m.E. besser den Wagen zu kaufen, da Leasing zu viele Fallstricke birgt.

"Andienungsrecht" bedeutet, der Leasinggeber kann Dich nach drei Jahren auffordern, das Fahrzeug zu kaufen, er muß es aber nicht.

Schließlich - Du handelst beim Leasing eine monatliche Rate aus. Wie die sich zusammensetzt und was die zu Grunde liegenden Zinssätze und Listenpreise sind, ist egal.

Oliver

 

 

Hi,

 

Du musst auch nicht bei BMW/Mini leasen. Geht viel günstiger über SIXT oder andere Leasinggesellschaften wie AKF etc.

 

Grüße,

Eric

Zitat:

Original geschrieben von cristina79

Hallo!

 

 

Preis lt Liste: 25 620,-

Leasingzeit: 36 Monate

Fahrleistung pro Jahr: 10000 km

Leasing Sonerzahlung 23,42 % : 6000,-

Monatliche Leasingrate: 219,-

Versicherung Mini Smile (VK 1000,- SB, TK 150,- SB): 19,99

plus Überführung und Zulassung: 720,-

 

Das ganze schimpft sich Fahrzeug-Leasing Km-Abrechnung mit risiikolosem Andienungsrecht.

 

Restwert des Autos wird festgelegt mit 15600 Euro.

Die Gesamtkosten für das Leasing belaufen sich auf 29484 € und somit würde der Mini knapp 4000 € über dem Listenpreis liegen.

 

Da Sie ja über die Barmittel verfügen wäre bei einem Barkauf reichlich Verhandlungsspielraum vorhanden und ich denke das da 15% off das minimun wären womit ich mich als Käufer zufriedenstellen würde. Gehen wir mal von Barpreis von 21250 € inc Überführung / Anmeldung und Vollgetankt aus. Ich würde aber ersthaft dem Verkäufer mal 20.000 € Bar hinlegen und auf seine Reaktion warten..........

 

Dann hätten Sie eine Ersparnis gegenüber dem Leasing von 8250 € abzüglich der Ihnen entgagenen Zinseinnahmen aus  der entgangenen Kapitalrendite.

 

Meine Milchmädchenrechnung dazu.....;)

 

P.S. da ich von einem Mini Cooper  S ausgehe habe ich mal bei Mobile einen gefunden  Hier der Link

15% beim Mini :D

 

Wenn Du 8% bekommst, hast Du schon online beim Vermittler bestellt.

 

Gruß

 

Manuel

Zitat:

Original geschrieben von Manuel A4 TDI

15% beim Mini :D

Wenn Du 8% bekommst, hast Du schon online beim Vermittler bestellt.

Gruß

Manuel

Sind 15 % off bei Barzahlung  unrealistisch? Ich habe auf Anhieb schonmal 11% gefunden

Mini Neuwagen

Sparen Sie bis zu 11.0% bei Mini Neuwagen  Link

Zitat:

Original geschrieben von cristina79

Wir sind da auch recht ungeschickt bei der Sache. Was ist üblich? Handelt man bei Leasing am Listenpreis oder an der Rate? Wie setzt sich überhaupt der Zinssatz bei einer Leasingrate zusammen?

Der Händler will unbedingt einen Leasingvertrag mit uns machen! Bietet uns sogar an, das restliche Geld bei der BMW Bank anzulegen mit über 5 % Zinsen!!!! bei Tagesgeld!

Da das Angebot offenbar ohne Rabatt gerechnet geworden ist, kann man den Kalkulationszinssatz rausrechnen; der liegt hier so zwischen 7 und 7.5 %.

Wenn das Leasing keine anderen Vorteile (Sonderrabatt, überhöhter Restwert bei km-leasing oder mit garantiertem Restwert, usw) hat, rentiert sich das nicht. Es gibt keine vergleichbare risikofreie Nettorendite in dieser Höhe. Wäre in diesem Fall also einfach zu beurteilen, mit den anderen Vorteilen würde es kompliziert.

 

Zitat:

Original geschrieben von Pepperduster

Zitat:

Original geschrieben von Manuel A4 TDI

15% beim Mini :D

 

Wenn Du 8% bekommst, hast Du schon online beim Vermittler bestellt.

 

Gruß

 

Manuel

Sind 15 % off bei Barzahlung  unrealistisch? Ich habe auf Anhieb schonmal 11% gefunden

 

Mini Neuwagen

Sparen Sie bis zu 11.0% bei Mini Neuwagen  Link

Oh eine Änderung. Das waren vor kurzem noch 8%! Naja, der Kultstatus ist ja nun mit dem FIAT 500 verloren. Mehr wie 11% wirst Du nicht bekommen.

 

Gruß

 

Manuel

 

 

Ist zwar kein MINI (aber das bessere Auto ), aber einen neuen Audi A3 mit Klima, ZV, EFH usw. ohne Anzahlung, 48 Monate, 10000km im Jahr gibt es schon für 222 € im Monat beim Audi Händler.............wären in 4 Jahren 10656 € !!

Themenstarteram 29. Juli 2008 um 20:41

Zitat:

 

P.S. da ich von einem Mini Cooper  S ausgehe habe ich mal bei Mobile einen gefunden  Hier der Link

nein, es wird ein normer Mini Cooper nur mit sehr viel Ausstattung!!!! :-)

Hallo,

es sind genau 7,35 %.

Wenn der Händler einen Rabatt von, wie vorher genannt, 8 % geben würde, erhöht sich der interne Zins auf: 11,98 %.

Daher kein gutes Angebot.

Risikofreies Andienungsrecht (die Wortpaarung ist schon sch...e), bezieht sich sicherlich auf eine Kaufoption, nach Auslaufende.

Wenn also der Rabatt von 8 % gegeben werden könnte und der Leasingvertrag mit 7,35 % kalkuliert wird, würde sich als Kaufoption die Summe in Höhe von: 13.045,63 Euro ergeben.

Somit ist das Angebot nicht gut. Man sollte sich aber vorher damit beschäftigen was man zum Ende der Laufzeit plant. Wenn man das Auto wieder abgeben will, sollte man nur den KM Vertrag nehmen.

Wenn man das Fahrzeug erwerben will, einen Restwertvertrag. Bei dem o.a. durchmischen von 2 Vertragsarten, in der einmal schon die Gewinnmarge des Händlers durch den späteren Verkauf eingerechnet wird, kann es nix gutes geben.

Letzendlich ist Leasing doch auch nur eine Finanzierungsart von vielen. Ob für Privat oder Gewerbe, immer wird der Zinssatz die Kalkulation bestimmen.

 

Themenstarteram 31. Juli 2008 um 6:50

Erstmal danke für Eure Meinungen!!!

Jeden Tag ändert sich unsere Meinung, Montag leasen, Dienstag kaufen, Mittwoch leasen, Donnerstag kaufen....

wir können uns nicht entscheiden!!!!

Jetzt haben wir wieder eine ganz tolle neue Rechnung aufgestellt!!!!

Diese wäre jetzt mal wieder pro Leasing!

Gehen wir mal von einem Listenpreis von 26700 Euro aus,

Wir haben hier eine Anzahlung bei Leasing von 6000 Euro, Gesamtraten in 3 Jahren: 7920 Euro und nen Restwert von 15600 Euro.

Macht gesamt 29520 Euro.

Die Differenz zwischen Leasing und Kauf beträgt somit 2920 Euro.

Angenommen, ich würde meine 20700 Euro (Differenz LP-Anz.) bei einem mir von BMW angebotenen Zinssatz von 5,2 % anlegen, hätte ich in 3 Jahren einen Zinserlös von ca 3120 Euro.

Angenommen, ich kaufe das Auto nach den 3 Jahren und verkaufe es dann privat, würde ich vielleicht einen Gewinn von 1000 Euro machen.

Allederings hätte ich auch mehr Kosten in der Versicherung von ca 20 Euro im Gegensatz zum miniSmile Tarif, Gesamt in 3 JAhren: 720 Euro.

Ergibt alles unterm Strich:

Leasing:

6000(AZ)+ 7920(LR) + 15600(RW) = 29520

29520 - 3120(zinsen) + 1000(Erlös) - 720(Versicherung) + 1000(ggf. für Schäden am PKW nach Übergabe an BMW) = 27680 Euro!!!!!

Kauf:

26700 + 3120(zinsen) - 1000(Erlös) + 720(Versicherung) = 29540 Euro!!!!

Wo bitte ist bei dieser Rechnung der Gedankenfehler????? Demnach müssten wir doch mit leasing besser dran sein!

Gruß

Christina

Zitat:

Original geschrieben von cristina79

 

...

Leasing:

6000(AZ)+ 7920(LR) + 15600(RW) = 29520

29520 - 3120(zinsen) - 1000(Erlös) - 720(Versicherung) + 1000(ggf. für Schäden am PKW nach Übergabe an BMW) = 25680 Euro!!!!!

Kauf:

26700 + 3120(zinsen) - 1000(Erlös) + 720(Versicherung) = 29540 Euro!!!!

Wo bitte ist bei dieser Rechnung der Gedankenfehler????? Demnach müssten wir doch mit leasing besser dran sein!

Ist denn sichergestellt, dass ihr den Wagen auch für den kalkulierten Restwert übernehmen könnt? Denn nur dann geht obige Rechnung auf. Der kalkulierte Restwert wird der Händlereinkaufspreis sein, der nicht zwingend mit der Händlerverkaufspreis übereinstimmt. ;) Außerdem braucht ihr an BMW doch nichts für Schäden am Fahrzeug zu bezahlen, wenn ihr das Fahrzeug übernehmt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Mini Neuwagen: Leasing oder Barkauf