ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Mietwagenrückläufer wo kaufen?

Mietwagenrückläufer wo kaufen?

Themenstarteram 20. November 2020 um 1:17

Hallo,

 

mithin habe ich gehört, dass sich Leute Ex-Mietwagen gekauft haben. 1/2 Jahre alt, 40-50% unter Liste. Kann das sein und wenn ja, wo gibt es solche Wagen?

 

Konkret geht es um einen 3er Touring. Als EU-Import neu etwa 25% unter Liste... deutsche Jahreswagen ähnlich. Geht da noch mehr?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Tom1182 schrieb am 20. November 2020 um 06:59:42 Uhr:

Mietwagen 1/2jahr alt, 40-50% unter BLP sind fahrender Kernschrott! Überleg mal warum die mit nem Abschlag gehandelt werden die eigentlich bei einem 3jahres Auto mit 100tkm üblich sind!

 

In der Regel sind nicht mehr die Werksreifen drauf obwohl die nicht mal 10tkm gerollt haben.

 

Sowas sollte einen nachdenklichen Stimmen!

Maßlos übertrieben. Wie schon gesagt, wäre ich bei GTI und ähnlich vorsichtig, aber bei einem 3er Touring ...

 

Und selbst wenn es vereinzelt Fahrer gab, die das Auto nicht optimal behandelt haben, was soll bei den Laufleistungen passieren?

 

Mietwagen werden meistens auf GJR umgerüstet und fahren deswegen nicht auf den werksausgelieferten Reifen.

53 weitere Antworten
Ähnliche Themen
53 Antworten

Überleg mal Warum Ex Mietwagen so viel günstiger sind?

Wer weiß wer die wie gefahren hat. Also ganz genau hinschauen.

Bei EU Importen mußt du nicht auf Tageszulassungen zurück greifen. Die 25% bekommst du dort auch für Neuwagen ohne Zulassung. Tageszulassungen wiederum bekommst du in Deutschland ebenfalls mit 25% Rabatt. Ist also kein wirklich tolles Angebot.

Zitat:

@ventomat121 schrieb am 20. November 2020 um 01:17:20 Uhr:

Hallo,

 

mithin habe ich gehört, dass sich Leute Ex-Mietwagen gekauft haben. 1/2 Jahre alt, 40-50% unter Liste. Kann das sein und wenn ja, wo gibt es solche Wagen?

 

Konkret geht es um einen 3er Touring. Als EU-Import neu etwa 25% unter Liste... deutsche Jahreswagen ähnlich. Geht da noch mehr?

Wenn der Preis stimmt, würde ich bei einem Ex-Mietfahrzeug grundsätzlich ruhig zuschlagen. Ein 3er Touring wird i.d.R. von Firmen für Dienstreisen angemietet und dann auf der BAB gefahren.

 

Vorsichtig wäre ich bei GTI und Co., da diese schon mal von Leuten gemietet werden, um mal ein Wochenende Spaß zu haben, sprich, es wird ohne Rücksicht auf das Auto geheizt.

Mietwagen 1/2jahr alt, 40-50% unter BLP sind fahrender Kernschrott! Überleg mal warum die mit nem Abschlag gehandelt werden die eigentlich bei einem 3jahres Auto mit 100tkm üblich sind!

 

In der Regel sind nicht mehr die Werksreifen drauf obwohl die nicht mal 10tkm gerollt haben.

 

Sowas sollte einen nachdenklichen Stimmen!

Zitat:

@Tom1182 schrieb am 20. November 2020 um 06:59:42 Uhr:

Mietwagen 1/2jahr alt, 40-50% unter BLP sind fahrender Kernschrott! Überleg mal warum die mit nem Abschlag gehandelt werden die eigentlich bei einem 3jahres Auto mit 100tkm üblich sind!

 

In der Regel sind nicht mehr die Werksreifen drauf obwohl die nicht mal 10tkm gerollt haben.

 

Sowas sollte einen nachdenklichen Stimmen!

Maßlos übertrieben. Wie schon gesagt, wäre ich bei GTI und ähnlich vorsichtig, aber bei einem 3er Touring ...

 

Und selbst wenn es vereinzelt Fahrer gab, die das Auto nicht optimal behandelt haben, was soll bei den Laufleistungen passieren?

 

Mietwagen werden meistens auf GJR umgerüstet und fahren deswegen nicht auf den werksausgelieferten Reifen.

Die typischen Kombis, Golfklasse und Keinwagen kann man ansehen, die werden meist nur gemietet weil jemand ein Auto braucht. Vermeiden würde ich alles was Privatpersonen zum Spaß mieten.

Schau mal bei AVD auf deren Website. Immer das Gutachten geben lassen.

In der näheren Familie laufen mehrere Ex-Mietwagen der Golf Klasse. Es gibt keine Auffälligkeiten... Den letzten haben wir bei einem großen VW Händler in Hamm gekauft.

Ich habe einfach bei mobile.de nach jungen Gebrauchtwagen, also bis max. 1Jahr und unter 10tkm gesucht, deutschlandweit natürlich, da landet man quasi automatisch bei Händlern die Ex-Mietwagen abieten.

Bei mir war es zufällig ein großer Händler im Ort der gleich mehrere quasi identische Ex-Mietwagen da hatte.

Dort hab ich dann eine 6 Monate alte Mercedes A-Klasse mit nicht mal 7tkm für 42% unter Liste gekauft. War vorher ein Mietwagen bei Hertz in Tschechien.

Mietrückläufer sind gute Autos.

50% Rabatt kommt aber nur zustande, wenn es Autos sind, die maximal ausgestattet sind. So viel braucht kaum einer, denn zB. einen 50.000€ Golf für 25.000€ nach einem halben Jahr zu kaufen ist jetzt kein gutes Angebot wenn einem ein neuer Golf für 25.000€(nach Rabatt) reicht.

jup, einfach bei mobile gucken. die günstigstens angebote haben doch meistens einen "haken".

entweder ex-unfaller oder eben mietwagenvorgeschichte usw. du kommst also quasi automatisch drauf.

und wenn du dir mal anguckst was zb eine sehr gut ausgestattete c oder e-klasse von mercedes neu kostet dann bist du nach gut einem jahr schnell bei 45% unter liste, das muss nichtmal ein mietwagen gewesen sein

es gibt ansonsten auch neuwagen/tageszulassungen mit teilweise 40% unter listenpreis

https://autoland.de/.../...5-tsi-fr-2-zonen-klima-navi-sitzheizung?...

das hier dürften auch ca 40% unter liste sein:

https://autoland.de/.../...di-3-zonen-klima-bluetooth-freisprechanlage

Zitat:

@Tom1182 schrieb am 20. November 2020 um 06:59:42 Uhr:

Mietwagen 1/2jahr alt, 40-50% unter BLP sind fahrender Kernschrott! Überleg mal warum die mit nem Abschlag gehandelt werden die eigentlich bei einem 3jahres Auto mit 100tkm üblich sind!

In der Regel sind nicht mehr die Werksreifen drauf obwohl die nicht mal 10tkm gerollt haben.

Sowas sollte einen nachdenklichen Stimmen!

So ein Blödsinn...

Unser 1er lief vorher 6 Monate im Car Sharing und hatte gut 11000km gelaufen.(mit 18" M-Felgen).

Bislang kein einziges Problem.Wir überlegen die Laufzeit des Leasing noch um ein Jahr zu verlängern

Euro+ besteht bis zum 5ten Jahr.Davor 2+1 Gewährleistung

Die Fahrzeuge werden so gehandelt weil das ein +- 0 Geschäft für die Vermieter ist.

Die Fahrzeuge werden fast zum EK wieder abgegeben und es fällt keinerlei Wartung an.

Die meisten Mietfahrzeuge werden übrigens ab Werk mit Winterreifen ausgeliefert.

 

Zitat:

@Tom1182 schrieb am 20. November 2020 um 06:59:42 Uhr:

Mietwagen 1/2jahr alt, 40-50% unter BLP sind fahrender Kernschrott!

......

Hat das der im Avatar gezeigte Hund erschnüffelt oder worauf basiert diese pauschale Dummfugaussage?

 

Auch bei uns in der Großfamilie liefen und fahren immer noch mehrere Ex-Mietfahrzeuge, die 9-15 Monate nach EZ mit Rabatten von 30-45 % auf den ehem. BLP gekauft wurden.

 

Keines dieser Fahrzeuge erwies sich als Fehlkauf. Nur ein 14 Monate alter MINI hatte ein paar kleinere Mängel, die aber alle anstands- und kostenlos über die noch bestehende Werksgarantie behoben wurden.

 

Je höher die Fahrzeugklasse, um so besser gepflegt sind grundsätzlich die Ex-Mietfahrzeuge. Allerdings sollte man vor dem Kauf genau das Fahrzeug auf allgemeine Verschleißspuren inspizieren.

 

Kaum etwas falsch machen kann man mit Ex-Mietfahrzeugen, die über die offiziellen Verkaufsprogramme der Hersteller für junge Gebrauchtwagen zum Teil mit 2-3 Jahre erweiterter Werksgarantie angeboten werden.

 

Egal ob "Junge Sterne' bei Mercedes oder "Premium Selection" bei BMW. Diese Fahrzeuge waren zuvor oft in Langzeitmiete und kommen dann über buy back Vereinbarungen wieder an Vertragshändler zurück und werden dann von diesen ganz normal über online Portale angeboten und auch an privat verkauft. Dabei handelt es sich dann auch fast immer, um für den deutschen Markt produzierte Fahrzeuge, also keine Re-Importe.

 

Allerdings sind hier Rabatte von 50% auf den BLP schon nach 6-9 Monaten eher unüblich und die Fahrzeuge werden meistens mit 25-40% (je nach Modell und bereits erreichter Laufleistung) verkauft.

Zitat:

@Tappi 64 schrieb am 20. November 2020 um 11:51:02 Uhr:

Zitat:

@Tom1182 schrieb am 20. November 2020 um 06:59:42 Uhr:

Mietwagen 1/2jahr alt, 40-50% unter BLP sind fahrender Kernschrott! Überleg mal warum die mit nem Abschlag gehandelt werden die eigentlich bei einem 3jahres Auto mit 100tkm üblich sind!

In der Regel sind nicht mehr die Werksreifen drauf obwohl die nicht mal 10tkm gerollt haben.

Sowas sollte einen nachdenklichen Stimmen!

So ein Blödsinn...

Unser 1er lief vorher 6 Monate im Car Sharing und hatte gut 11000km gelaufen.(mit 18" M-Felgen).

Bislang kein einziges Problem.Wir überlegen die Laufzeit des Leasing noch um ein Jahr zu verlängern

Euro+ besteht bis zum 5ten Jahr.Davor 2+1 Gewährleistung

Die Fahrzeuge werden so gehandelt weil das ein +- 0 Geschäft für die Vermieter ist.

Die Fahrzeuge werden fast zum EK wieder abgegeben und es fällt keinerlei Wartung an.

Die meisten Mietfahrzeuge werden übrigens ab Werk mit Winterreifen ausgeliefert.

Da die Carsharing Firmen ja BMW, Mercedes oder VW gehören ist das nur eine Art wie man seine eigenen Fahrzeuge vermarketet und am Ende mit dem günstigen Preis sogar noch Geld "verdient" hat.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Mietwagenrückläufer wo kaufen?