ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. MH verliert Öl

MH verliert Öl

VW Golf
Themenstarteram 31. Juli 2011 um 14:29

Hallo,

mein MH verliert im Bereich der Kurbelwelle stirnseitig massenweise Öl. Öldruckkontrolle springt an und bleibt an, obwohl ich 2 L Öl nachgekippt habe. Scheint also wirklich zu geringen Öldruck zu haben. Wenn die Maschine läuft, kann man zuschauen wie es raustropft... Kommt da außer Kurbelwellensimmerring noch was Anderes in Frage? Sinkt der Öldruck, wenn der KW-Simmerring stark geschädigt ist?

Schon mal Danke!

Beste Antwort im Thema

Moin..

 

Ein defekter Wellendichtring wirkt sich erst dann auf den Öldruck aus, wenn durch den Ölverlust der Ölstand zu weit abgesunken ist.

 

Wenn bei korrektem Ölstand die Warnleuchte angeht, muss außer dem Dichtring noch ein weiterer Fehler vorliegen.

 

Sind beide Fehler GLEICHZEITIG aufgetreten? Oder hast du die Leckage evtl erst bemerkt WEIL die rote lampe an ging?

 

Geht die Warnlampe bei höherer Drehzahl aus?

 

Mangelnder Öldruck kann auf einen Lagerschaden hindeuten, aber auch durch zu niedrigen Ölstand, einen defekten Öldruckschalter, oder durch eine verschlissene Ölpumpe kann die rote Lampe leuchten.

 

DoMi

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Moin..

 

Ein defekter Wellendichtring wirkt sich erst dann auf den Öldruck aus, wenn durch den Ölverlust der Ölstand zu weit abgesunken ist.

 

Wenn bei korrektem Ölstand die Warnleuchte angeht, muss außer dem Dichtring noch ein weiterer Fehler vorliegen.

 

Sind beide Fehler GLEICHZEITIG aufgetreten? Oder hast du die Leckage evtl erst bemerkt WEIL die rote lampe an ging?

 

Geht die Warnlampe bei höherer Drehzahl aus?

 

Mangelnder Öldruck kann auf einen Lagerschaden hindeuten, aber auch durch zu niedrigen Ölstand, einen defekten Öldruckschalter, oder durch eine verschlissene Ölpumpe kann die rote Lampe leuchten.

 

DoMi

Themenstarteram 31. Juli 2011 um 14:50

Jo, die Fehler sind gleichzeitig aufgetreten. Der niedrige Druck hängt denke ich schon damit zusammen, dass er das Öl raushaut. Fragt sich nur wo...

Die Warnlampe bleibt auch bei höherer Drehzahl an.

Themenstarteram 31. Juli 2011 um 15:17

Der Simmerring wurde mal vor gut 20.000 km beim Zahnriemenwechsel erneuert (Werkstatt). Der Werkstattmensch war ein absoluter Vollidiot. Wasserpumpe war undicht wegen Montagefehler und die Riemenscheiben haben geeiert, weil er die schief angezogen hat. Da bringt man das Auto mal ein Mal in zehn Jahren in die Werkstatt... Nun ja, könnte mir vorstellen, dass der Simmerring schlichtweg wegen Montagefehler jetzt rausgerutscht ist, weiß nur nicht ob der Öldruck dann fällt?

Gruß

am 31. Juli 2011 um 16:35

Zitat:

Original geschrieben von friedhelm388

Der Simmerring wurde mal vor gut 20.000 km beim Zahnriemenwechsel erneuert (Werkstatt). Der Werkstattmensch war ein absoluter Vollidiot. Wasserpumpe war undicht wegen Montagefehler und die Riemenscheiben haben geeiert, weil er die schief angezogen hat. Da bringt man das Auto mal ein Mal in zehn Jahren in die Werkstatt... Nun ja, könnte mir vorstellen, dass der Simmerring schlichtweg wegen Montagefehler jetzt rausgerutscht ist, weiß nur nicht ob der Öldruck dann fällt?

Gruß

Hallo Friedhelm :),Was passiert wohl,wenn statt 3,05 Ltr.Öl nur noch die Hälfte davon im Motor ist??Antwort::Öldruck fällt mangels Flüssigkeit,hier Öl ab!!.Soviel muss garnicht an verloren gegangenem Öl sein!!.Wenn du dir sicher bist,das der Kurbelwellendichtring Öl rauslässt,bleibt dir leider nix andres übrig als diesen auszutauschen :).Wie du die KW arretierst,um die Kurbelwellenriemenscheibe komplett mit ihrem Halter lösen zu können,steht hier im Forum.

Gruß:

Edelschrauber01 :)

Themenstarteram 31. Juli 2011 um 17:35

@Edelschrauber:

Jo, ist schon klar. Der baut aber trotz korrigiertem Ölstand nicht ausreichend Druck auf. Daher die Frage, ob ein fehlender KW-Simmerring bei ausreichendem Ölvolumen den Öldruck beeinflusst. Bin mir auch gar nicht sicher, dass es der Wellendichtring ist. Nur, irgendwie ist dort ja nichts Anderes... Daher die Frage, ob jemand den beschrieben Fehler kennt. Muss die Karre erst mal abschleppen, dann schau ich mir das noch mal genauer an.

am 31. Juli 2011 um 18:31

:) Wenn trotz korrektem Ölstand kaum/kein Druck angezeit wird(Kontrollampe brennt)kann 1.derzuständige Fühler/Geber hinüber sein,ist die billigste Fehlerquelle!!.Ist der Fühler/Geber intakt,kommen eig."nur" noch undichte Hydros,V.-schaftdichtungen,Kolbenölabstreifringe oder zu guter letzt ne defekte Ölpumpe in betracht!!.Mehr gibbet beim MH nicht,weshalb trotz richtiger Füllmenge kaum/kein Öldruck aufgebaut wird.Habe und fahre selbst seit mehr als 700.000KM diesen Motor.!!.Bis jetzt ohne probs :).

Gruß:

Edelschrauber 01 :)

Themenstarteram 31. Juli 2011 um 18:46

Jo, denke auch, da kommt nicht viel in Betracht. Ich werde erst mal den Simmerring ersetzen, dass er das Öl nicht mehr ins Freie entlässt... dann mal schauen, wie sich der Öldruck nach Neubefüllung verhält. Prinzipiell läuft der Motor ja tadellos.

700.000 km, aber nicht mit DEMSELBEN MH, oder?

Meiner hat jetzt 240.000 km und lief auch bisher tadellos.

Gruß

am 31. Juli 2011 um 19:00

Zitat:

Original geschrieben von friedhelm388

Jo, denke auch, da kommt nicht viel in Betracht. Ich werde erst mal den Simmerring ersetzen, dass er das Öl nicht mehr ins Freie entlässt... dann mal schauen, wie sich der Öldruck nach Neubefüllung verhält. Prinzipiell läuft der Motor ja tadellos.

700.000 km, aber nicht mit DEMSELBEN MH, oder?

Meiner hat jetzt 240.000 km und lief auch bisher tadellos.

Gruß

Doch Friedhelm mit diesem Motor verliess er 1988 das Werk in Emden!!

Themenstarteram 31. Juli 2011 um 19:07

Dann sollte mein MH nach Ersetzen des Wellendichtrings ja auch noch ne Weile laufen...

Gruß

Zitat:

,kommen eig."nur" noch undichte Hydros,V.-schaftdichtungen,Kolbenölabstreifringe oder zu guter letzt ne defekte Ölpumpe in betracht!!

??  Wie sollten die Ringe oder Schaftdichtungen Einfluss auf den Öldruck haben??

 

DoMi

am 31. Juli 2011 um 23:11

Zitat:

Original geschrieben von DomiAleman

Zitat:

,kommen eig."nur" noch undichte Hydros,V.-schaftdichtungen,Kolbenölabstreifringe oder zu guter letzt ne defekte Ölpumpe in betracht!!

??  Wie sollten die Ringe oder Schaftdichtungen Einfluss auf den Öldruck haben??

DoMi

Wie sollten die Ringe oder Schaftdichtungen Einfluss auf den Öldruck haben?? Ganz einfach DoMi,überall dort,wo im Motor das Öl "entweichen"

kann,reduziert sich der Druck!!.ZB.gelangt dadurch in den/die Kurbelgehäuseentlüftung und Verbrennungsräume.

Themenstarteram 1. August 2011 um 19:15

Also, habe den Wagen gestern Nacht abgeschleppt und mir die Bescherung heute noch mal in Ruhe angesehen: das Öl kam doch von oben und ist über die Stirnseite abgelaufen. Der Öldruckschalter war undicht und hat das Öl in rauhen Mengen ins Freie entlassen. In Folge konnte er natürlich seine Funktion nicht mehr erfüllen und deshalb gab es Alarm im Kombiinstrument. Es war der 1,4 bar Schalter.

Die Karre ist also wieder flott.

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von Edelschrauber01

Zitat:

Original geschrieben von DomiAleman

 

 

??  Wie sollten die Ringe oder Schaftdichtungen Einfluss auf den Öldruck haben??

 

DoMi

Wie sollten die Ringe oder Schaftdichtungen Einfluss auf den Öldruck haben?? Ganz einfach DoMi,überall dort,wo im Motor das Öl "entweichen"

kann,reduziert sich der Druck!!.ZB.gelangt dadurch in den/die Kurbelgehäuseentlüftung und Verbrennungsräume.

omg..wohl besser das d durch ein s ersetzen ;

 

Sorry aber DU hast definitiv keinen Plan.

 

DoMi

Deine Antwort
Ähnliche Themen