ForumTiguan 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. Merkwürdiges Verhalten mit ACC bei Anhalten

Merkwürdiges Verhalten mit ACC bei Anhalten

VW Tiguan 2 (AD)
Themenstarteram 16. Mai 2018 um 20:22

Mein Tiguan Baujahr 2017 150 PS DSG und ACC

Hatte heute ein merkwürdiges Verhalten. In der Stadt mit ACC Tempo 45 gefahren,ich musste nach links abbiegen vor mir hält das Fahrzeug ACC stoppt meinen Motor geht aus, der Vordermann startet Tiguan springt an und löst keine Bremse mehr. Gang herausgenommen Handbremse gelöst mit der Fußbremse Autohold gedrückt der Tiguan wollte sich einfach nicht bewegen. Nach circa 4 Minuten hat sich die Bremse uhrplötzlich ohne einen Knopfdruck gelöst. (Der Motor war an Autohold aus und N war eingelegt) Wer hatte schon mal solch ein Ereignis.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Dieseldieter schrieb am 17. Mai 2018 um 06:13:01 Uhr:

Sowas hatte ich zwar noch nicht, aber er fährt fast nie von selber wieder an, ich muss immer erst das Gaspedal leicht berühren. Bei einem von 20 Versuchen, fährt er auch mal selbständig los. Irgendwie total unausgereift, finde ich.

unausgereift?

Es muss schon "ACC anfahrbereit" im Kombi stehen sonst kannst du lange warten bis er selbstständig anfährt. Die Verantwortung liegt nämlich bei dir, niemanden zu überfahren der nach der kurzen Zeit die ACC anfahrbereit ist eventuell zwischen dir und deinem Vordermann steht. Ist Start/Stop aktiv, startet er für dich sogar den Motor wenn der Vordermann anfährt. Ein kurzer Gasstoß oder Betätigung der RES Taste am Lenkrad bringt dich dann selbst ins Rollen.

Ich empfehle einen kurzen Blick in die Beienungsanleitung

Das oben genannte Phänomen ist dagegen schon sehr unglücklich...

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Hatte ich in ähnlicher Weise mit meinem BiTDI auch schon einmal. Somit offensichtlich kein Einzelfall.

Auch ACC on, auf Umgehungsstraße (max. 70 km/h). Mehrere Fahrzeuge vor mir, mein Tiguan hat sich an den Vordermann "angehängt". Dann kommt ein Ampelstopp. Alles gut, meiner stoppt wie erwartet hinter dem vorausfahrenden Wagen. Da Motor Start/Stopp Automatik bei mir immer deaktiviert ist, läuft der Motor weiter.

Ampel schaltet wieder auf grün, Fahrzeug/e vor mir fährt/fahren los, ich drücke die Resume Taste. Nichts, mein Tiguan blockiert. Mit dem Fuß Gas gegeben, nichts. Steht bombenfest. Ruckt nur gegen die Bremse.

Da ich immer mit Autohold on fahre, Autohold rausgenommen, nichts. Versucht, die Parkbremse manuell zu lösen. Pustekuchen. Dann habe ich den Motor abgestellt (somit also auch kurzzeitig Zündung aus), Motor neu gestartet, Autohold war jetzt aus, da ja zuvor deaktiviert (ACC natürlich jetzt auch aus) und nun konnte ich endlich normal losfahren. Ein Hupkonzert hinter mir ließ sich gerade noch vermeiden. ;)

Dieses Verhalten hatte ich bis jetzt einmal. Ist mir völlig unverständlich, was da passiert ist. Habe kurze Zeit später dann Fehlerspeicher selbst ausgelesen, nichts.

Ich hatte das Problem beim Vorführer gehabt. Ich habe dann erstmal den Warnblinker eingeschaltet.

Ihr könnt euch sicherlich die Reaktionen der hinteren Fahrzeuge mitten in der Kölner City vorstellen? Hupkonzert vom allerfeinsten. Hektisch dann DSG Hebel, Autohold, Parkbremse etc.

bedient und erst nach einem Neustart weiter fahren können. Hoffe das passiert nicht nochmal mit dem kommenden Allspace....

Sowas hatte ich zwar noch nicht, aber er fährt fast nie von selber wieder an, ich muss immer erst das Gaspedal leicht berühren. Bei einem von 20 Versuchen, fährt er auch mal selbständig los. Irgendwie total unausgereift, finde ich.

Zitat:

@Dieseldieter schrieb am 17. Mai 2018 um 06:13:01 Uhr:

Sowas hatte ich zwar noch nicht, aber er fährt fast nie von selber wieder an, ich muss immer erst das Gaspedal leicht berühren. Bei einem von 20 Versuchen, fährt er auch mal selbständig los. Irgendwie total unausgereift, finde ich.

unausgereift?

Es muss schon "ACC anfahrbereit" im Kombi stehen sonst kannst du lange warten bis er selbstständig anfährt. Die Verantwortung liegt nämlich bei dir, niemanden zu überfahren der nach der kurzen Zeit die ACC anfahrbereit ist eventuell zwischen dir und deinem Vordermann steht. Ist Start/Stop aktiv, startet er für dich sogar den Motor wenn der Vordermann anfährt. Ein kurzer Gasstoß oder Betätigung der RES Taste am Lenkrad bringt dich dann selbst ins Rollen.

Ich empfehle einen kurzen Blick in die Beienungsanleitung

Das oben genannte Phänomen ist dagegen schon sehr unglücklich...

Zitat:

@Dieseldieter schrieb am 17. Mai 2018 um 06:13:01 Uhr:

...er fährt fast nie von selber wieder an, ich muss immer erst das Gaspedal leicht berühren. Bei einem von 20 Versuchen, fährt er auch mal selbständig los...

Dieser eine Versuch war dann innerhalb von 3 Sek, nachdem der Wagen vollständig zum Stillstand gekommen ist. Das ist eine der Vorschriften, die das assistierte Fahren, selbstständige Fahren, autonome Fahren usw unterscheiden, Und da der Tiguan nicht autonom fährt und dafür auch keine Zulassung hat, ist das genau die Grenze, die hier gesetzlich einzuhalten ist.

Zitat:

Irgendwie total unausgereift, finde ich.

Insoweit ist das schon ausgereifter und geplanter, als Du Dir das mit quasi autonomen Fahren erträumt hast. ;)

Die Erwartungshaltung an die Assistenzsysteme ist bei einigen Usern offenbar etwas überzogen.

Die Assistenten machen i.d.R. genau das, wofür man sie programmiert hat. Darauf muss man sich als Fahrer einstellen - nicht umgekehrt - dann kommt man auch bestens mit den Assistenten zurecht.

Es sind nur Assistenten. Die 3-Sekunden-Regel bis zum Abschalten des Anfahrbereitschaft ist doch vollkommen o.k. - wenn man es weis, tippt man das Gaspedal oder die RES-Taste im Lenkrad an und der Tiguan macht was er soll. Das kann man auch machen, wenn das 2. vor einem stehenden Auto anfährt - so fährt der Tiguan dann los, nachdem das direkt vor einem im Stau stehende Auto angefahren ist.

Gruß aus'm Ländle

Ulrich

... der sogar einem Stau positive Seiten abgewinnen kann und den Stauassisten rund um Stuttgart regelmäßig einsetzen kann.

Ja, alles richtig. Wenn er dann auch wirklich mal wieder losfährt. :D

Ist mir bis heute rätselhaft, was das Problem (wie weiter oben von mir und anderen beschrieben) war. Kann doch nur eine Fehlfunktion in der Software zur Steuerung des Funktionsablaufs der (Park-) Bremsfunktion des Stauassistenten sein. Glücklerweise bin ich bis jetzt nur ein einziges Mal in der Situation gewesen. Man kommt sich doch blöd vor, der Wagen soll losfahren und "bäumt" sich gegen die Bremse auf.

Das kannte ich sonst nur von meinen Q3en mit DSG (ACC hatten die noch nicht). Da war es so, dass bei aktiviertem Autohold und nicht (!) angelegtem Gurt genau dieses Verhalten, nämlich "aufbäumen" gegen die Bremse beim Gasgeben/Losfahren, eintrat. Nun ist es aber beim Tiguan nicht so, da kann theoretisch auch mit nicht angelegtem Gurt und aktiviertem Autohold losgefahren werden.

Ich habe mich in dem Moment im Tiguan so gefühlt, als säße ich wieder im Q3 und hätte den Gurt nicht angelegt. ;)

Ist mir auch genau ein Mal so bei meinem GTI passiert. Nach einem Motorneustart gings dann zum Glück wieder.

Wie lang standest Du denn? Der Tiger geht zunächst nur ins Autohold, d.h. der Bremsdruck in der normalen betriebsbremse bleibt erhalten (Klötzer an Scheibe). Steht man in dieser Konfiguration zu lange, wird die Parkbremse ausgelöst (Hört man, analog zu Zündungs-Aus) und der Druck aus der Betriebsbremse genommen.

Ich meine sogar, dass Start-Stop hatte sich auch ausgeschaltet: Meldung: Motor manuel starten. Als erster an der Ampel konnte auch ACC den Wagen nicht wieder starten. Manuel geht dann natürlich nur in P oder N. Aus P raus geht natürlich nur mit Fussbremse. Als mir das, noch dazu ziemlich zeitgleich zur Grün-Schaltung der Ampel) passiert ist, war ich extrem verwirrt (und entsprechend langsam).

Ich z.B. stand nur 30 sec. Motor lief, Start/Stop war bei mir deaktiviert. Autohold aktiviert. An der Standzeit kann es nicht liegen. Bin auch schon schon länger gestanden mit Stauassistent ohne Problem.

Was ist der Stauassistent ? Ist aber nicht der Autohold, oder??

Zitat:

@harald.tsc schrieb am 24. Mai 2018 um 12:03:50 Uhr:

Was ist der Stauassistent ? ..

Ist ein Bestandteil vom Fahrassistenzpaket plus

Auszug aus Betriebsanleitung:

Zitat:

Der Stauassistent ist eine Erweiterung des Spurhalteassistenten (Lane Assist) für Fahrzeuge mit Doppelkupplungsgetriebe DSG® und nutzt dessen Funktionen kombiniert mit denen der automatischen Distanzregelung (ACC) ..

.

Funktion des Stauassistenten

Der Stauassistent kann im Geschwindigkeitsbereich unter 60 km/h (37 mph) einen vom Fahrer vorgewählten (zeitlichen) Abstand zu einem vorausfahrenden Fahrzeug einhalten und helfen, innerhalb der Fahrspur zu bleiben.

Dabei steuert das System selbsttätig Gaspedal, Bremse und Lenkung, verzögert nötigenfalls hinter einem anhaltenden Fahrzeug bis zum Stillstand und fährt von selbst wieder an.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. Merkwürdiges Verhalten mit ACC bei Anhalten