ForumProblemfälle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Merkwürdige Delle in Stecknadelgröße

Merkwürdige Delle in Stecknadelgröße

Themenstarteram 25. Mai 2014 um 15:24

Hallo Zusammen,

nachdem ich gestern nach der Autowäsche das restliche Wasser abgeledert habe ist mir an der Fahrertür eine merkwürdige Delle aufgefallen. Sie hat etwa den Durchmesser eines Stecknadelkopfes und ich kann sie auch leicht fühlen. Sichtbar ist sie nur, wenn sich etwas Weißes darin spiegelt.

Nun würde ich gerne einmal wissen ob so eine kleine Delle per Smart Repair entfernt werden kann. Da das Auto erst knapp ein Jahr alt ist stört mich das, bin sehr pingelig was solche Sachen betrifft :)

Im Anhang zwei Fotos

Vielen Danke und sonnige Grüße

Img-0183
Img-0174
Ähnliche Themen
39 Antworten

Für so kleine Dellen gibt es ja Smartrepair , sollte eine gute Firma ohne Probleme hin bekommen.

frage ist obs danach nicht schlimmer aussieht als jetzt.

Dann muß die Firma dafür aufkommen (haften)

Das ist die Klassische Parkdelle (aber sehr kleine).

Das Blech an dieser Stelle ist nicht sehr "beweglich". Also selbst wenn man mit dem Hebel dran kommen würde könnte man es schlecht drücken weil das Blech dort sehr steif ist.

Zum ziehen ist die Delle schon fast zu klein allerdings nicht unmöglich. Ich persönlich gehe davon aus das der Neuzustand aber nicht mehr herzustellen ist. Ein Dellentechniker wird da aber einiges an Kosmetik leisten können damit es erst auf den dritten Blick auffallen würde.

Sieht für mich nicht wie eine Delle im Blech aus, eher wie eine eingefallene Stelle im Lack. Sowas lässt sich nicht drücken, sondern muss mit Schleifen und Lackieren beseitigt werden. An der Stelle würde ich gut den Nutzen (Entfernung des Mini-Kraters) gegen das Risiko (Farbunterschiede, andere Orangenhaut, neue Staubeinschlüsse) abwägen. Ich würde es lassen.

Absolut nichts machen! Das wird sicher nicht besser.

da würdn mich weitaus mehr die Kratzer stören, die Richtung 11 Uhr von dem roten Kreis weggehen!

Zitat:

Original geschrieben von paul_tracy

da würdn mich weitaus mehr die Kratzer stören, die Richtung 11 Uhr von dem roten Kreis weggehen!

und die extreme "Orangenhaut"!

1. Dein Auto ist ja Blitzblank

Und 2. für mich sieht das am ehesten nach einem "eingefallenen" Lack aus.

Wurde da schon mal etwas nachgearbeitet?

Und normal sollte eine gute Werkstatt das hinbekommen, wobei ich mich da fragen würde, ob sich der Aufwand der Reparatur im Verhältnis zum Schaden lohnt.

Versiegelt (mit Lack umgeben) ist die Stelle auf jeden Fall noch und passieren kann da nix.

Die Gefahr besteht halt nur, wenn die Lackierei nicht gerade ein richtig guter Betrieb ist, dann kann es hinterher vielleicht sogar etwas "schlimmer" aussehen...

Aber ich weiß schon, wenn man es selber weiss, dann muss man permanent hinschauen... ;)

Wenn ein Auto dem harten Alltag und damit gestressten Müttern, Rentnern und Smartphonesüchtlingen ausgesetzt ist (ja tiefer Griff in die Vorurteilewundertüte) dann kommen leider noch mehr Macken dieser Art hinzu. Lohnt also m.E. nicht, nur deshalb etwas machen zu lassen. Manchmal kommt es selbst aus heiterem Himmel wie bei meinem Schlechtwetterauto.

Es machte *klong* und es war eine Delle im Dach, obwohl weit und breit kein Verursacher in Frage kam.

Themenstarteram 26. Mai 2014 um 13:48

Vielen Dank schon mal für eure Antworten. Also nachlackiert wurde an dem Wagen nix, habe ihn vor einem Jahr als Neuwagen gekauft.

War heute bei Peugeot. Das ist tatsächlich keine Delle die durch äußere Gewalteinflüsse entstanden ist. Der Lack hat diese Orangenhaut was auch normal sei und an dieser Stelle ist die Vertiefung des Lackes etwas stärker. Laut Peugeot ist das im Toleranzbereich weil meine Farbe ein spezieller Lack sei bei dem 16 Lackschichten in einem speziellen Verfahren aufgetragen werden.

Mich wundert eben nur, dass mir das erst nach einem Jahr aufgefallen ist

>Laut Peugeot ist das im Toleranzbereich weil meine Farbe ein spezieller Lack sei bei dem 16 >Lackschichten in einem speziellen Verfahren aufgetragen werden.

eigentlich ein armutszeugnis deines fahrzeugherstellers und dem der die diese aussage an den kopf geknallt hat.

toleranzbereich. wer, wie genau und was für werte werden beschrieben, was die toleranz anbelangt.

wurde gemessen? wurden vom hersteller daten abgefragt? oder hat irgendeiner der gerade über den hof ging den finger drüber fahren lassen.

entsteht so etwas direkt kurz nach der fertigung? entstehen noch mehr pickel?

warum ich frage?

deshalb.

>Das ist tatsächlich keine Delle die durch äußere Gewalteinflüsse entstanden ist.

ein einschlag zb von softair könnte ähnlich aussehen.

nehmen wir an es ist so und fahrzeughalter und dessen fahrzeug ist mit diesen makel an lackschaden übersäht, deren gesicht will ich sehen, wenn man ihm von der optik her die dellen ähnelt einen hagelschaden oder softairgeschoss, als tolerierbar zu verkaufen versucht. sicherlich, hersteller haben in der fertigung toleranzen gebilligt bekommen beim entstehen eines produktes. nur stelle ich fest, das generell hersteller dazu neigen alles auf diese abzuwälzen.

mfg

Zitat:

Original geschrieben von flashrigo

eigentlich ein armutszeugnis (...) alles auf diese abzuwälzen.

mfg

Wow, ich hab nicht die leiseste Ahnung, was Du überhaupt sagen willst...

Zitat:

Original geschrieben von uNtOuChAbLe_88

Vielen Dank schon mal für eure Antworten. Also nachlackiert wurde an dem Wagen nix, habe ihn vor einem Jahr als Neuwagen gekauft.

War heute bei Peugeot. Das ist tatsächlich keine Delle die durch äußere Gewalteinflüsse entstanden ist. Der Lack hat diese Orangenhaut was auch normal sei und an dieser Stelle ist die Vertiefung des Lackes etwas stärker. Laut Peugeot ist das im Toleranzbereich weil meine Farbe ein spezieller Lack sei bei dem 16 Lackschichten in einem speziellen Verfahren aufgetragen werden.

Mich wundert eben nur, dass mir das erst nach einem Jahr aufgefallen ist

Wie geschrieben. Fahr mal zu einem Dellentechniker. Der kann dir schon sagen was da geht und was nicht.

Das Problem ist das die Delle (durch die größe) erst überzogen werden muß.

Der Preis dafür sollte nicht mehr als 80 Euro sein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Merkwürdige Delle in Stecknadelgröße