ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Mercedes W124 M103 und 5W-30 statt 5W-40 ??

Mercedes W124 M103 und 5W-30 statt 5W-40 ??

Themenstarteram 14. September 2017 um 12:03

Hallo Ölfreunde des W124,

sind die "30er-Öle" (5W-30 mit MB229.3/5-Freigabe) nun doch für unsere älteren Motoren wie M103 6Zylinder geeignet ?

Gibt es positive Erfahrungen für diese 30er-Öle bei unseren 80iger Jahre-Motoren ?

Sicherheitshalber bin ich aktuell wie die meisten bei den 40er-Ölen (5W-40 mit 229.5-Freigabe) und würde aber gerne die Spritsparmöglichkeit der 30er nutzen obwohl dies mir als gering erscheint gegenüber dem Sicherheitsaspekt der höheren Schmierfilmfestigket der 40er-Öle.

Bin für jede Antwort dankbar.

Gruß

MikelRaccoon

Beste Antwort im Thema

Boah, ich weis noch wie schwierig das war, für so nen neuen M103 Motor 10W40 Leichtlaufmotorenöl Teilsynth. zu bekommen. Mit viel Aufwand war ein Bekannter in der Lage, ein Fässchen mit 60l überhaupt zu bekommen, so modernes Öl gabs damals kaum irgend wo zu kaufen (1994).

Heute kipp ich dass immer noch rein, aber der Liter kostet blos noch 2,50€.

Daran ist die Kopfdichtung bei 461.000km nicht gestorben...

Aber Nockenwelle, Ventilführungen, Zylinderlaufbahnen hatte alles Neumaß, kein Verschleiß messbar.

Ich wüsste nicht wieso ich über Öl groß diskutieren sollte...

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

Hi,

das Öl ist eine Wissenschaft für sich, für manch eine fast schon eine Religion ;)

ich würde bei deinem Motor kein 5W30 einfüllen. Dieses Öl wird sehr dünnflüssig daher könnte bei deinem Motor der dafür nicht ausgelegt ist der Öldruck zu niedrig werden.

Fülle i deine Möhre irgend ein Öl von Praktika usw ein,wie war deine Frage ?

B 19

Zitat:

@Bopp19 schrieb am 14. September 2017 um 16:28:02 Uhr:

Fülle i deine Möhre irgend ein Öl von Praktika usw ein,wie war deine Frage ?

B 19

Willkommen im Jahr 2017, drei Jahre nach dem Ende vom Praktiker-Baumarkt. Man kann das 5W-30 in dem Motor benutzen, aber ein alter Motor könnte undicht werden, bzw. wenn er jetzt schon schwitzt, könnte es schlimmer werden.

Die Spritersparnis kann man vernachlässigen. Da sparst Du mehr, wenn du vor einer Fahrt von München nach Frankfurt auf Südwind wartest :D

Ich würde die Viskositätsklasse einfüllen für welche der Motor konzipiert wurde. Die Passungen sind darauf ausgelegt. Mit einem 5W-40 machst Du nichts falsch

Ja,

je höher die Zahl, desto betriebssicherer.

werni883

Also ein 80W90, oder lieber gleich ein SAE 140? :rolleyes:

80W90 ??

 

Zitat:

Was bedeutet die Motoröl Bezeichnung SAE 10W-40? Die SAE-Klasse steht für (Society of Automotive Engineers) diese beurteilt die Fließeigenschaften „Viskosität“ von Motorölen. Die Einstufung erfolgt International, bezogen auf bestimmte Prüfverfahren die die Normung der Öle seit 1911 festlegt, wie z.B. SAE 10W-40.

Die Ziffer vor dem „W“ wie z.B. 5 oder 10, beschreibt die Fließeigenschaften des Öls bei Kälte. Je kleiner die Ziffer ist, umso dünnflüssiger ist das Öl, desto besser ist das Öl für den Kaltstart und somit fließt das Öl bei Kälte schneller und schützt den Motor vor Verschleiß. Je größer die Ziffer ist, je zähflüssiger ist das Öl.

Die Ziffer nach dem „W“ wie z.B. 30 oder 40, beschreibt die Fließeigenschaften „Viskosität“ bei Wärme (100° C). Desto höher die Ziffer nach dem W, desto stärker ist das Öl im warmen Zustand belastbar.

Das bezog sich auf meinen Vorposter, der sagt, je höher die Zahl, desto besser. ;)

0W-40, 5W-40 oder 10W-40 für die M102/M103.

Ein xW-30 wäre mir "obenrum" definitiv zu dünn. Dann eher noch ein 5W-50, falls er sich etwas mehr Öl inzwischen nimmt.

Themenstarteram 15. September 2017 um 12:28

OK = ich bleib (natürlich) bei 5W-40.

Gruß und danke an alle Antworter

MikelRaccoon

Wenn Du sparen möchtest, nimm das billigste 10W-40 was Du finden kannst. Oder lass Mr. Wash / McOil fur 30,- € incl. Öl und Filter wechseln.

Und fahr öfters Fahrrad!

Themenstarteram 15. September 2017 um 14:40

Zitat:

@jof schrieb am 15. September 2017 um 14:29:08 Uhr:

Wenn Du sparen möchtest, nimm das billigste 10W-40 was Du finden kannst. Oder lass Mr. Wash / McOil fur 30,- € incl. Öl und Filter wechseln.

Und fahr öfters Fahrrad!

Hallo jof,

sparen JA aber nicht bei Ölqualität da mein Motor ca. 3000€ als AT kostet, da wäre GEIZ nicht geil sondern blöd.

Und als "Selbermacher / Hobbyschrauber" ist die größte Ersparnis das Vermeiden der Werkstatt und bei Ölpreisen von 4-5€ für MB229.5-Qualität ist ein 2,50€ 10W-40 mit MB29.1 echt zu "billig". Klar langt 10W-40 aber 5W-40 ist das wenigste was ich dem treuen Motor gutes tun kann.

Gruß und Fahrradfahren ist zu gefährlich in der (hügeligen) Stadt

MikelRaccoon

Mr Wash verwendet markenqualität von Shell.

 

Filter von man.

 

Und das Öl wird im Idealfall bei heißem Motor gewechselt.

 

Besser und gleichzeitig günstiger geht fast nicht.

Überspitzt gesagt, könntest du bei dem R6 sogar 2 Kilo Butter in die Ölwanne packen und das ding würde die million voll machen.

3k€ für den AT Motor, frag mal beim Freundlichen was der Saugerblock vom 63ger kostet, aber ein Tipp setz dich vorher hin.

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Mercedes W124 M103 und 5W-30 statt 5W-40 ??