ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Mercedes SL 55 AMG - wird das mal ein Oldtimer in 30, 40, 50 Jahren

Mercedes SL 55 AMG - wird das mal ein Oldtimer in 30, 40, 50 Jahren

Mercedes SL R230
Themenstarteram 25. September 2011 um 21:18

Hallo zusammen

Fahre nun schon 15 Jahre SL R129 und R230er.

Habe nun endlich meinen SL55er AMG in meinen Wunschfarben innen und aussen - eine richtige Freude...!!

Frage, könnt Ihr Euch vorstellen, wenn wir weit, weit nach vorne schauen, 30, 40 oder gar 50 Jahre nach vorne, dass dies mal ein "gesuchter Oldtimer" geben könnte..??

Schöne SL Grüsse joh.

Eins
Fuenf
Vier
+3
Ähnliche Themen
82 Antworten

Hallo,

den Wunsch kannst Du Dir abschminken - der SL 55 AMG wird nie ein gesuchter Oldtimer werden, dafür sind viel zu viele Exemplare davon gebaut worden.

Wenn die Technik weiter funktionieren sollte und es auch weiterhin Ersatzteile für de gesamte Motorelektronik auch in 30 Jahren noch gibt, wird man mit dem Auto noch fahren können. Vorausgesetzt in 40 oder 50 Jahren gibt es auch noch bezahlbares Benzin, was ich mir auch für meine Kinder noch erhoffe, wird man noch Spaß mit so einem Wagen haben können. Aber einen Wertzuwachs in nennenswertem Umfang wird man mit den heutigen aktuellen Modellen nicht in 20 oder 30 Jahren erleben.

Nichts desto trotz kann man sicher noch viele Jahre Freude an einem R230 haben.

Gruß

Martin

Hoy Martin

Ich habe auch einen SL55 AMG und schliesse mich Deinen gut vorgebrachten Argumenten voll an. Obwohl die meisten von uns in 30 Jahren nicht mehr "hier" sind, können wir dieses Auto für die nächsten Jahre hoffentlich immer noch geniesen. Die Frage nach Oldtimer ist für uns interessant, aber eben nur theoretisch.

Trotzdem wünsche ich allen SL Fahrern eine gute Fahrt bei diesem tollen Herbswetter.

Herzliche Grüsse aus der Schweiz

Roman

Hallo Roman,

in 30 Jahren bin ich selbst 76, wenn ich denn gesund bleibe, was ich natürlich sehr hoffe. Und auch meinen S 500 W220 habe ich dann vielleicht noch und erfreue mich dann, sicher wäre dieser dann nach wie vor in neuwertigem Zustand und dann 38 Jahre alt, und evtl. auch etwas mehr wert als heute entsprechend einem Inflationsausgleich.

Der SL 55 AMG ist sicherlich einem etwas höheren Wertanstieg als die profane S Klasse unterlegen, aber bei den heutigen modernen Wagen kann man höchstens von einem gesuchten Oldtimer in 30 oder 40 Jahren bei z.B. einem SLS AMG Coupé oder Roadster, Ferrari 458 Italia oder Spider, BMW Z8, Porsche Carrera GT oder 911 Turbo S Coupé ausgehen. Die sind in der Stückzahl nicht so exorbitant häufig und entsprechende Liebhaberstücke, die sicherlich mehr wert werden ( und auch da vorausgesetzt, es gibt Ersatzteile für die Elektronikkomponenten und Steuergeräte ).

Auch unser Porsche 997 Carrera S Cabriolet ist ein phantastisches Auto, aber wird doch wie der R230 vergleichsweise oft produziert und ist später keine Rarität.

Gruß Martin

Falls jemand von euch seinen SL später mal (wenn ihr nichtmehr fahren könnt) in guten Händen wissen will: ich bin für euch da :)

Ich glaube, dass wir momentan an einem echten Generationswechsel angekommen sind: Scheinbar verkaufen sich heutzutage Autos, die moeglichst wenig verbrauchen besser, als Autos, die moeglichst schnell sind. Allein das wird es schon verbieten, dass die SLs morgen (oder uebermorgen) zu nachgefragten Klassikern werden. Die Dinger (besonders mein R230, V8 AMG) fressen einfach zu viel...

Aber vllt. kann man sich davon ja auch frei machen... und sich nur ueberlegen: Wieviel Spass habe ICH an dem Wagen. Oh Gott... und ich habe Spass an den 500+ PS. Mir ist es fast egal, ob ich dabei argwoehnisch von Öko-Aktivisten angeguckt werde. Ach... streich das "fast". :D

Letztlich kann niemand von uns in die Zukunft gucken... und je laenger man seinen R230 behaelt (einmotten?) desto wahrscheinlicher ist es, dass er irgendwann vllt. doch mal zu einem nachgefraten Oldtimer wird... a la: "Hach, weisst Du noch... damals... als man Benzin an Tankstellen zapfen konnte und nicht beim Juwelier kaufen musste!?"... :D

Wer weiss..., wer weiss...

Zitat:

Original geschrieben von SL Teufel

... Aber vllt. kann man sich davon ja auch frei machen... und sich nur ueberlegen: Wieviel Spass habe ICH an dem Wagen. Oh Gott... und ich habe Spass an den 500+ PS. Mir ist es fast egal, ob ich dabei argwoehnisch von Öko-Aktivisten angeguckt werde...

Danke für den Beitrag - Du sprichst mir aus der Seele. Und selbst wenn ein Fahrzeug, das dem zukünftigen Zeitgeist entsprechen mag, mal ein gefragter Oldtimer werden sollte: 40 Jahre lang mit einem solchen, vermutlich ökologisch korrektem, aber untermotorisierten Fahrzeug herumfahren zu müssen, wäre ja wohl eine Zumutung.

Es lebe der Spass, hier und heute!

Der SL55 wird niemals ein Oldtimer(Klassiker) werden, da die Stückzahl der hergestellten Fahrzeuge einfach zu hoch ist. Sollten die Fahrzeuge dann in vielleicht 30-40 Jahren gesucht werden, dann werden das sicher unverbastelte und äußerst gepflegte Garagenfahrzeuge sein. Die meisten SL55 sind schon heutzutage völlig verbastelt und diese Autos wird dann keiner mehr haben wollen.

Klar wird das ein gesuchter Oldtimer werden! Die 30 Jahre wird er schon irgendwie schaffen und wenn dann der Marktpreis bei 200€ liegt sucht sich sicher jeder so ne Kiste ;)

Der Oldtimerhype ist gerade grenzenlos. Getrieben von schlecht recherchierten und dumm berechneten Beiträgen der ams und AutoBlöd. Und so viele fallen drauf rein...

Wenn ein Fahrzeug zum Oldtimer werden kann dann unverbastelt und möglichst geringe Fertigungsstückzahl.

Mein C30 AMG T wurde nur 250 x in Deutschland zugelassen und war mal der schnellste Seriendiesel.;)

Was hat die Stückzahl damit zu tun, daß ein Auto ein Oldtimer wird?

Zitat:

Original geschrieben von hotw

Was hat die Stückzahl damit zu tun, daß ein Auto ein Oldtimer wird?

Das hat was mit der Seltenheit und damit mit dem Wert zu tun - aber nicht, wie hier immer beschrieben, allein mit der Fertigungszahl, sondern mit der Anzahl der in 50 Jahren noch vorhandenen Exemplare. Dass ein Fahrzeug, das heute wenig gebaut wird, dann in vielen Jahren natürlich auch nur noch in geringen Stückzahlen vorhanden sein wird, ist logisch, wobei der Anteil höher sein dürfte, als bei einem Massenauto, da die Fahrzeuge, die selten sind zu ihrem aktuellen Zeitpunkt meist weniger genutzt + besser behandelt werden.

 

Ein Ford T-Modell als damaliges Massenfahrzeug ist daher heute durchaus ein gesuchter Oldtimer.

Zitat:

Original geschrieben von hotw

Was hat die Stückzahl damit zu tun, daß ein Auto ein Oldtimer wird?

Die Stückzahl hat insbesondere damit zu tun, ob ein Fahrzeug jemals ein gesuchter Oldtimer, was sich natürlich bei geringen Stückzahlen auch im Preis niederschlägt, wird!!

Logischerweise wird jedes Fahrzeug nach dreissig Jahren ein Oldtimer, ein Fahrzeug aber, welches in hunderttausenden von Einheiten produziert wurde, bleibt wenn es dann überlebt, m.E. halt nur ein alter Gebrauchtwagen!!

Beni

Alt werden Autos von ganz alleine. Selbst die zu ihrer Zeit langweiligsten Gebrauchtwagen erreichen alleine aufgrund zunehmender Seltenheit oder aufgrund von Modelaunen (70er Jahre Welle) einen Punkt, bei dem die Preise nicht weiter fallen, sogar auf ein paar tausend Euro steigen. Kurz vor diesem Umkehrpunkt gelten die Besitzer aber als verrückt, weil Instandhaltung bzw. Restaurierung den Marktwert übersteigen.

Was haben alle heute glorifizierten Sammlerstücke von heute gemeinsam? Jazzschallplatten aus den 50ern, 300SL, Ferrari Daytona etc.?

Es gibt heute mehr Menschen, die so etwas wollen und bezahlen können als zum Zeitpunkt ihrer Herstellung. Voraussetzung ist nicht nur die Verklärung alter Gebrauchsgegenstände (gegenüber einer spannungsvollen Erwartung des nächsten neuen Modells, dass alles besser kann), sondern vor allem ein gewachsener Wohlstand insbesondere in den oberen Einkommensgruppen.

Der gewachsene Wohlstand zeigt sich auch in den Absatzzahlen der Nachfolgemodelle. Als "echte" Sammlerstücke würde ich nur die bezeichnen, bei denen der Marktwert von Topexemplaren den Neupreis des aktuellen Modells übersteigt, das alte höher wertgeschätzt wird als das objektiv bessere neue. Nach dieser (meiner) Definition wäre selbst eine Pagode noch im Grenzbereich.

W198 1.400+1.858 (Flugeltürer+Roadster), über 4 bzw. Jahre

W121 26.000, über 9 Jahre

W113 59.000, über 9 Jahre

R107 237.000+63.000 (SL+SLC), über 16 bzw. 8 Jahre

R129 205.000, über 12 Jahre

Bei den SL der letzten 20 Jahre ist doch für einen Laien überhaupt nicht festzustellen wie alt der ist, alles Plastik, nur mal hier und da etwas anders geformt, für mich gehört zu einem Autoklassiker auch das er von unbedarften Menschen sofort als solcher erkannt wird.

Hier und da sinnloser und doch schöner Chromtand , dazu unverwechselbare Formen, das ist es doch.:)

Dscn2900
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Mercedes SL 55 AMG - wird das mal ein Oldtimer in 30, 40, 50 Jahren