ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Mercedes SL 500 R 230 Heckklappe öffnet schwergängig

Mercedes SL 500 R 230 Heckklappe öffnet schwergängig

Mercedes SL R230
Themenstarteram 14. Juli 2020 um 8:53

Hallo,

ich bin noch relativ neu in der SL Szene und habe mal eine Frage. Meine Heckklappe öffnet relavtiv schwergängig.

In der Praxis läuft das so: ich betätige den Knopf am Schlüssel, die Heckklappe springt leicht auf. Dann will ich sie öffnen und stelle fest, dass das relativ schwer geht. Bei einem normalen Kofferraumdeckel würde ich sagen, dass die Gasdämpfer etwas schwach auf der Brust sind - bei dem SL kann das ja kaum ein Thema sein.

Was ich noch feststelle ist ein leichtes Quietschen. Gibt es vielleicht einen Punkt, den ich mal schmieren könnte (und womit), damit das wieder etwas leichtgängiger wird?

Beim Schließen muss ich den Deckel auch relativ schwungvoll „werfen“ - ich weiss nicht, ob das normal ist?

Beim Öffnen des Verdecks merke ich meine Einschränkungen. Natürlich höre ich die Pumpe surren...aber das dürfte ja normal sein - mir fehl allerdings die Referenz, wie laut die sein darf.

Vielen Dank schonmal vorab für Eure Einschätzungen.

Ähnliche Themen
21 Antworten

Die Gasdämpfer können natürlich ein Grund sein. Wäre sogar typisch.

Ansonsten sind da einige Gelenke beteiligt. Ich würde eins nach dem anderen mit WD40 besprühen und immer testen, ob das quietschen besser wird. Dann wirst du sehen, welches die Ursache ist. Danach dann "richtig" schmieren.

Ich würde trotzdem die Gasdruckdämpfer verdächtigen.

Funktioniert dein Soft-Close? Ich vermute nicht... das wäre dann die nächste Baustelle an der Heckklappe ;)

Themenstarteram 14. Juli 2020 um 9:11

Um ehrlich zu sein: ich frage mich gerade, warum ich der Meinung war, dass es die Gasdämpfer nicht sein können? Denn die sind ja auch schon 18 Jahre alt.

Kann man die selber tauschen, oder ist das wegen der Statik des Daches unklug? Und wenn ja...bekommt man die Teile irgendwo gut im Internet.

Mit WD40 bin ich immer etwas vorsichtig - ich habe damit bei einem Seat mal verrostete und quietschende Gasdämpfer gereinigt. Die sagen danach zwar gut aus und haben nicht mehr gequietscht - aber auch ihren Gasdruck verloren.

Die haben aber ihren Gasdruck nicht wegen dem WD40 verloren, sondern weil die Dichtung kaputt war.

Das WD40 ist genau gut, um schwergängige Gelenke zu finden. Es ist sehr kriechfähig und schmiert kurzzeitig. Es ist aber leider keine Dauerlösung. Wenn man das defekte Teil gefunden hat, hilft eigentlich nur zerlegen, reinigen, richtig schmieren. Oder ersetzen...

Ich habe die Dämpfer noch nicht gewechselt. Darum kann ich dir zum Schwierigkeitsgrad nix sagen. Meine Einschätzung wäre aber, weil es ein SL ist, es wird weder einfach noch billig. :lol:

Der Wechsel geht einfach, ein Gehilfe zum "Klappe" halten wäre hilfreich. Gibts für kleines Geld im Zubehör. Wir haben die Dämpfer gewechselt weil der Deckel nicht mehr von alleine oben blieb. Gelenke schmieren ist immer gut.

Zitat:

@Doberfrauina schrieb am 14. Juli 2020 um 09:35:04 Uhr:

Der Wechsel geht einfach, ein Gehilfe zum "Klappe" halten wäre hilfreich. Wir haben die Dämpfer gewechselt weil der Deckel nicht mehr von alleine oben blieb. Gelenke schmieren ist immer gut.

Dem ist nur drei Dinge hinzuzufügen.

  1. Nimm die Gasdämpfer von Febi oder die Originale, welche auch Febi sind, nur teurer ;)
  2. Eine zweite Person ist hilfreich, die den Deckel fast überstreckt hoch halten muss, dass der Dämpfer ins Kugelgelenk einrastet
  3. Bei der Demontage des Alten aufpassen, dass der Federring nicht in die Verdeckmechanik fällt

Niemals irgend ein ungeeignetes Mittel auf die Gelenke vom Verdeck. WD40 und ähnliches Zeug haben da nix verloren. Ein Krytox Schmierstoff ist hier das Mittel der Wahl. Nicht billig aber sehr ergiebig.

VG Andi

Themenstarteram 14. Juli 2020 um 12:38

Zitat:

@saharaman schrieb am 14. Juli 2020 um 10:06:58 Uhr:

Zitat:

@Doberfrauina schrieb am 14. Juli 2020 um 09:35:04 Uhr:

Der Wechsel geht einfach, ein Gehilfe zum "Klappe" halten wäre hilfreich. Wir haben die Dämpfer gewechselt weil der Deckel nicht mehr von alleine oben blieb. Gelenke schmieren ist immer gut.

Dem ist nur drei Dinge hinzuzufügen.

  1. Nimm die Gasdämpfer von Febi oder die Originale, welche auch Febi sind, nur teurer ;)
  2. Eine zweite Person ist hilfreich, die den Deckel fast überstreckt hoch halten muss, dass der Dämpfer ins Kugelgelenk einrastet
  3. Bei der Demontage des Alten aufpassen, dass der Federring nicht in die Verdeckmechanik fällt

Hast Du vielleicht zufällig einen Link oder eine Teilenummer?

A230 880 0029

Stabilus Lift-O-Mat SG403056

Der Deckel ist beim Öffnen und Schließen steif. Es geht nicht von alleine hoch. Das Schloss hat einen pneumatischen Soft-Close. Du legst den Deckel auf das Schloss; der soft-close spannt es an. Beim zuschlagen platzt die dritte Bremsleuchte und es tritt Wasser ein. Das Leckwasser beschädigt den elektrischen Teil des Schlosses ....

Themenstarteram 14. Juli 2020 um 13:33

Spannend. Softclose habe ich noch nie festgestellt. Muss ich mal testen. Und die 3. Bremsleuchte schaue ich mir auch mal an.

Gott sei Dank ist es Wagen, der in seinem Leben kaum Wasser gesehen hat.

am 9. Februar 2022 um 19:38

Zitat:

@SLAndi66 schrieb am 14. Juli 2020 um 10:09:00 Uhr:

Niemals irgend ein ungeeignetes Mittel auf die Gelenke vom Verdeck. WD40 und ähnliches Zeug haben da nix verloren. Ein Krytox Schmierstoff ist hier das Mittel der Wahl. Nicht billig aber sehr ergiebig.

VG Andi

Hallo,

Welches Schmiermittel ist das Kryotox? Habe A 000 989 36 60 das ist mehr als teuer;-)

Gruss

Perfekt !!

Braucht auch nur einen kleinen Tropfen pro Gelenk.

VG Andi

...oder als Alternative zum 1/3 Preis: Amazon Starblu

die Bewertung von Homer J. Simpson ist aber auch ganz nett .-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Mercedes SL 500 R 230 Heckklappe öffnet schwergängig