ForumW164
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. W164
  7. Mercedes ML 500 W 164 Klimaanlage arbeitet nicht richtig

Mercedes ML 500 W 164 Klimaanlage arbeitet nicht richtig

Mercedes ML W164
Themenstarteram 8. Juni 2019 um 0:09

Hallo Schraubergemeinde.

Ich habe ein Problem mit der Klimaanlage in meinem ML.

Selbige arbeitet idR sehr gut, aber seit einiger Zeit, bemerke ich Aussetzer.

Sie startet wie immer und von jetzt auf gleich geht die Gebläseleistung zurück und die Kühlung fällt aus.

Die Kontrollleuchte brennt aber weiterhin.

Es spielt auch keine Rolle, ob ich auf Automatik oder manuell bin.

Nach einigen Minuten kickt die Anlage wieder an.

Wie gesagt, ist die Kühlleistung hervorragend, wenn die Anlage arbeitet und deswegen gehe ich nicht von einem zu geringen Kühlmittelstand aus.

Auch den Kompressor oder die Magnet Kupplung, sehe ich nicht als Verursacher des Problems.

Hat von euch jemand eine Idee oder womöglich das gleiche Problem?

Ich bin ein relativ guter Schrauber mit Erfahrung, muss aber zugeben dass die Elektrik nicht unbedingt meine Stärke ist.

Ich bin für jeden Hinweis dankbar.

MfG

Crazy

Ähnliche Themen
22 Antworten

Hallo läuft der motorlüfter am Kondensator auf Hochtouren oder eher sehr langsam wenn dieser bei hohen Temperaturen sprich 30 Grad Außentemperatur bei eingeschalteter klima nicht auf Hochtouren läuft könnte kältemittel fehlen.ansonsten liegt irgendwo ein klappenfehler oder Sensorfehler an.

Zitat:

@Crazyaxel schrieb am 8. Juni 2019 um 00:09:39 Uhr:

 

Wie gesagt, ist die Kühlleistung hervorragend, wenn die Anlage arbeitet und deswegen gehe ich nicht von einem zu geringen Kühlmittelstand aus.

Da liegst Du falsch. Bei Deinem beschriebenen Fehler kann es gut sein, dass ca. die Hälfte fehlt.

Wann wurde denn die Anlage zum letzten Mal gefüllt ?

Das gleiche Theme haben wir im W211 Forum auch gerade.

https://www.motor-talk.de/forum/klima-kuehlt-sporadisch-t6636406.html

Das, was hier geschildert wird, ist geradezu typisch für zu wenig Kühlmittel. Ich verstehe auch nicht, warum das naheliegendste nicht zuerst gecheckt wird. Hoffst Du etwa auf einen komplexen Fehler?

Die meisten hier hoffen doch auf Fehler deren Behebung nichts kostet.

Zitat:

@Crazyaxel schrieb am 8. Juni 2019 um 00:09:39 Uhr:

Auch den Kompressor oder die Magnet Kupplung, sehe ich nicht als Verursacher des Problems.

Woher willst du das denn wissen? Lass es erst mal auslesen, wenn die Störmeldung "Kurzschluss Kompressor 900x" oder so ähnlich kommt, ist es leider doch der Kompressor. War bei mir exakt gleich... mal lief er mal nicht... Klimagas war geprüft und randvoll... nach Tausch des Kompressors alles wieder im Butter.

Mein Modell hat allerdings keine Magnetkupplung... mein Kompressor hat intern eine Spule der angesteuert wird. Bei dir weiss ich das nicht.

Hallo das mit dem KM Mangel kann wirklich die Ursache sein dann geht die verdampfung ganz in den minusbereich genau so lange wie die Kondensatortemperatur hoch genug ist aber dann geht nichts mehr. Kältemitteldruck und Temperatur stehen immer in Verhältnis .

Themenstarteram 11. Juni 2019 um 21:34

Zitat:

@Ha-Pe-85570 schrieb am 9. Juni 2019 um 17:07:23 Uhr:

Das, was hier geschildert wird, ist geradezu typisch für zu wenig Kühlmittel. Ich verstehe auch nicht, warum das naheliegendste nicht zuerst gecheckt wird. Hoffst Du etwa auf einen komplexen Fehler?

Nein, darauf hoffe ich natürlich nicht.

Ich bin wie schon erwähnt,da 30 Jahre als “Mechaniker“unterwegs und eine solche Kühlleistung ist mir mit zu geringem Kühlmittelstand noch nicht untergekommen.

Ich werde das aber trotzdem prüfen, weil ich das selbst erledigen kann.

Ich bedanke mich schon mal bei euch allen für die Unterstützung und hoffe natürlich, dass ich unrecht habe.;)

Hallo das mit dem KM Mangel geht ganz schnell sobald im Kondensator (vorne der Kühler) nur noch Gas in Richtung Expansionsventil geht ist mit der Kühlung aus aber davor geht es im Minusgradenbereich im Verdampfer ab. Wie gesagt ich befülle Klimaanlagen mit einer monteurhilfe am besten bei 25 bis 30 Grad natürlich mit Ermittlung der Füllmenge um eine Überfüllung zu vermeiden . Ich habe bei mehreren Neufahrzeugen festgestellt das ca 100 bis 150 Gramm ab Werk gefehlt haben aber die Anlagen liefen ohne das es der Betreiber bemerkt haben .Eine KFZ klima kann im Jahr zwischen 10 und 30 Prozent Inhalt verlieren das gilt als zulässig und normal . Am meisten verlieren dieAnlagen bei einer seltenen Nutzung.

Themenstarteram 12. Juni 2019 um 0:24

Ich werde das an WE prüfen und lass es euch natürlich wissen. ;)

Zitat:

@Olli240689 schrieb am 11. Juni 2019 um 22:20:28 Uhr:

Hallo das mit dem KM Mangel geht ganz schnell sobald im Kondensator (vorne der Kühler) nur noch Gas in Richtung Expansionsventil geht ist mit der Kühlung aus aber davor geht es im Minusgradenbereich im Verdampfer ab. Wie gesagt ich befülle Klimaanlagen mit einer monteurhilfe am besten bei 25 bis 30 Grad natürlich mit Ermittlung der Füllmenge um eine Überfüllung zu vermeiden . Ich habe bei mehreren Neufahrzeugen festgestellt das ca 100 bis 150 Gramm ab Werk gefehlt haben aber die Anlagen liefen ohne das es der Betreiber bemerkt haben .Eine KFZ klima kann im Jahr zwischen 10 und 30 Prozent Inhalt verlieren das gilt als zulässig und normal . Am meisten verlieren dieAnlagen bei einer seltenen Nutzung.

Hallo @Olli240689

Eine Monteurhilfe sind doch nur 2 Manometer und ein paar Schläuche. Wie ermittelst Du damit denn die Gasmenge in der Anlage ?

Das geht doch eigentlich nur wenn man das vorhandene Gas absaugt und wiegt.

Ich fülle meine Autos auch selbst aber Deine Methode habe ich nicht verstanden.

Das ist absolut korrekt aber als kältetechnicker kann man an Hand der der Arbeitsdrücke kann man ersehen ob die Anlage korrekt läuft .das mit der Waage füllen ist die einfachste Möglichkeit aber falls ein neuer Kondensator oder Schläuche verbaut werden die vielleicht nicht das selbe Volumen haben sind die Druckverhältnisse sehr wichtig . Beispielsweise wenn der Kondensator kleiner als das Original ist hat man schnell eine Überfüllung. Die sind schlimmer als zu wenig Kältemittel.am besten ist man prüft bei 30 Grad.wenn da die Anlage den Hochdruck runter nimmt Haut alles hin.

OK, ich bin kein Kältetechniker und dafür fehlt mir dann wohl die Erfahrung. Da bei meinen Autos alle Teile original sind kann ich auch mit den von Mercedes angegebenen Mengen füllen.

Da machst du nichts falsch

Themenstarteram 15. Juni 2019 um 0:23

Zitat:

@MichaelV12 schrieb am 13. Juni 2019 um 10:23:14 Uhr:

Zitat:

@Olli240689 schrieb am 11. Juni 2019 um 22:20:28 Uhr:

Hallo das mit dem KM Mangel geht ganz schnell sobald im Kondensator (vorne der Kühler) nur noch Gas in Richtung Expansionsventil geht ist mit der Kühlung aus aber davor geht es im Minusgradenbereich im Verdampfer ab. Wie gesagt ich befülle Klimaanlagen mit einer monteurhilfe am besten bei 25 bis 30 Grad natürlich mit Ermittlung der Füllmenge um eine Überfüllung zu vermeiden . Ich habe bei mehreren Neufahrzeugen festgestellt das ca 100 bis 150 Gramm ab Werk gefehlt haben aber die Anlagen liefen ohne das es der Betreiber bemerkt haben .Eine KFZ klima kann im Jahr zwischen 10 und 30 Prozent Inhalt verlieren das gilt als zulässig und normal . Am meisten verlieren dieAnlagen bei einer seltenen Nutzung.

Hallo @Olli240689

Eine Monteurhilfe sind doch nur 2 Manometer und ein paar Schläuche. Wie ermittelst Du damit denn die Gasmenge in der Anlage ?

Das geht doch eigentlich nur wenn man das vorhandene Gas absaugt und wiegt.

Ich fülle meine Autos auch selbst aber Deine Methode habe ich nicht verstanden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. W164
  7. Mercedes ML 500 W 164 Klimaanlage arbeitet nicht richtig