ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Mercedes B Sommerreifen

Mercedes B Sommerreifen

Themenstarteram 8. April 2011 um 15:08

Hallo allerseits.

Habe seit 2008 einen Mercedes B (mit Sportpaket und 215/45 R17 Reifen), fahre wenig, meist Stadt. Im Dezember, bei Kilometerstand 11000 (!!) erklaert mir der Reifenhaendler (bei dem ich Winterreifen kaufe) dass meine Sommer- vorderreifen (ab Werk) voellig abgefahren sind und unbedingt ersetzt werden muessen. Konnte es kaum glauben, aber bin sicher er wollte mir nicht nur neue Reifen andrehen. Weiss bereits jetzt dass Mercedes mir erzaehlen wird dass der Verschleiss normal ist und bin noch nicht sicher ob ich mich herunstreiten werde.

Will jetzt auf Sommerreifen umruesten und weiss nicht welche ich auswaehlen soll (Reifentests meist nicht fuer die entsprechende Groesse erhaeltlich). Sicherheit und geringer Verschleiss (!!) sind mir wichtiger als Preis (obwohl der nicht unwichtig ist). Kann mir jemand etwas empfehlen? Weiss auch nicht ob ich Runflat Reifen brauche (habe ein Reserverad).

Ich weiss nicht ob ich auf eine andere Reifengroesse umsteigen koennte oder sollte (aber wahrscheinlich muesste ich dann auch die anderen zwei Sommerreifen austauschen), aber wenn jemand dazu eine Meinung hat, wuerde ich mich freuen davon zu hoeren.

Vielen Dank!!!

Ähnliche Themen
29 Antworten

Hast du nicht vorne/hinten durchgewechselt nach jeder Saison oder warum sind die Räder an einer Achse schon runter?

Wenn ich nicht durchwechseln würde, wären meine Vorderreifen auch schneller runter als die unangetriebenen Hinterreifen...

Wenn man keine Experimente machen will und mit dem leben kann was man hatte, dann sollte man dabei bleiben...

Mit einem Michelin machst du aber sicher nichts falsch, jedoch sollte dann die Laufleistung hoch genug sein (wir diese mit der B-Klasse anzusetzen ist entzieht sich mir allerdings)...

Ansonsten bei geringerer Laufleistung pro Jahr eher einen "weicheren" Reifen nehmen (Maloya oder Fulda)...

Verschiedene "Experten" haben verschiedene Meinungen, weil keiner von jenen die gleichen Ansprüche und das gleiche Fahrprofil mit dem gleichen Auto hat...außerdem hat vielleicht auch jeder "Experte" noch nicht jeden Reifen getestet...

Ich hab schon einige große Marken und einiger derer Modelle in meinen Größen durch und komme zu dem Schluss, dass auf ausgewählten Fahrzeugen auch die Modelle von Sebring und Sportiva gut und unauffällig laufen...gleichermaßen tun es z.B. die Sportiva auf dem schweren Kombi nicht so gut, weil sie sich zu einseitig abnutzen, was der Markenreifen - bei unveränderter Achsgeometrie - nicht mehr tut!

Themenstarteram 11. April 2011 um 19:09

Nein, habe mich nicht weiter damit beschaeftigt, mein Auto einfach zum Service gebracht und angenommen wenn noetig wuerde die Garage (Mercedes) wohl an Sachen wie Reifen wechseln denken.

Habe ja erst 11000 km mit (den originalen) Sommerreifen (Continental) drauf. Warum ich eben meine dass es eigentlich nicht angehen kann, dass die Vorderreifen abgefahren sind ...

Naja, es ist schon ein wenig kurios, wenn die Reifen nach 3 Jahren runter sind, obwohl sie diese km-Leistung bei anderen Fahrern auch locker in einer Saison wegstecken müssten...

Wurde die Achsgeometrie mal überprüft?

Zitat:

Original geschrieben von lausanne

Nein, habe mich nicht weiter damit beschaeftigt, mein Auto einfach zum Service gebracht und angenommen wenn noetig wuerde die Garage (Mercedes) wohl an Sachen wie Reifen wechseln denken.

Habe ja erst 11000 km mit (den originalen) Sommerreifen (Continental) drauf. Warum ich eben meine dass es eigentlich nicht angehen kann, dass die Vorderreifen abgefahren sind ...

da hast du vollkommen Recht!!!

War der Wagen ein Neukauf? Oder Gebraucht?

Hast du evtl. nen Diesel mit sattem Drehmoment und fährst ab und zu sportlich an? Das ist Reifenmordend!

Ansonsten ist Conti nicht bekannt, dass es übermäßigen Verschleiss gibt, zwar mehr als bei Michelin, aber für mich ist Michelin immer noch die Nummer 1 im Verschleiss. Pirelli schätze ich schlechter ein als Conti....

Die Frage ist halt, warum sind die Vorderreifen schon fertig. Das muss doch einen Grund geben.... Bei Ottonormalfahrer in der Stadt kann das nicht wirklich sein.

Stadtfahrten sind die Fahrten, welche den Reifen am ehesten belasten, da oft angefahren und gebremst wird...1000km Stadt sind eher reifenverschleißend als 1000km relativ konstante Autobahnfahrt...

Zitat:

Original geschrieben von gromi

Stadtfahrten sind die Fahrten, welche den Reifen am ehesten belasten, da oft angefahren und gebremst wird...1000km Stadt sind eher reifenverschleißend als 1000km relativ konstante Autobahnfahrt...

ja sicher, ab normale Fahrt in der Stadt macht jetzt auch nicht so viel aus. Da muss der Fahrstil in Verbindung mit evtl. falschem Luftdruck schon mitspielen. Wir wissen ja auch nicht, ob der Reifen mittig oder innen/außen stärker abgefahren war.

Ich bin immer noch der Meinung 11.000 km auf der Antriebsachse sind zu kurz.

Themenstarteram 11. April 2011 um 19:27

Achsgeometrie? Keine Ahnung, aber werde beim naechsten Service (in ein paar Wochen) darum bitten diese zu ueberpruefen. Oder ist das eine Sache fuer den Reifenhaendler?

Fahre wirklich ganz normal (nicht tatterig, aber auch nicht besonders rasant) aber leider zu viel in der Stadt (Gesamt-durchnitts verbrauch 11 liter - das sagt ja schon alles). Verstehe schon Stadfahrten mehr auf die Reifen gehen, aber dennoch, haette wenigstens 20.000 km erwartet.

Auto war neu, ab Werk. Continental waren die Reifen die Mercedes mit dem Neuwagen geliefert hat.

Beste Gruesse!

Themenstarteram 11. April 2011 um 19:28

PS: der Wagen ist ein Benziner, B170

Ich kann nur für mich und mein spezifisches Auto sprechen...

Mit dem Automatik-Wagen macht sich jetzt durch den Wegfall des ehemals überwiegenden Stadtverkehrs eine deutliche Reduzierung des Reifenverschleißes bemerkbar...

Trotz allem hab ich allerdings selbst bei den nahezu 90%igen Stadtfahrten auch mehr als 25.000km mit einem Satz geschafft...

Es steht außer Frage, dass 11.000km über 3 Jahre viel zu wenig sind...zumal die 155Nm des B170 nicht gerade sehr viel sind für dieses schwere Auto...

Hallo,

kurz zum Conti:

Beim angegebenen Mercedes wurde mW meist Conti als Erstausrüster draufgepackt. Hierbei handelt es sich um einen extrem weichen Sportreifen, der speziell für Mercedes gemischt wurde, und die sportlichkeit des autos (vorallem Trockengrip) zu unterstreichen. Außerdem gilt der Sport Contact 2 MO nicht wirklich als haltbar.

Wie sieht es denn mit den Winterrädern aus? Genauso ein Verschleiß?

An TE:

Ob den PZ Nero oder Michelin HP, wirklich falsch liegst du mit keinem der beiden Reifen. Der eine ist mehr auf sportliches Fahren ausgelegt (Pirelli PZ Nero), der andere eher auf ein gutes Allroundpaket mit langer Laufleistung (HP).

Der Mayola und der Fulda sind gute Sportreifen, welche auch als Allrounder problemlos auftrumpfen können.

Mayola klebt richtig an der Straße und hat eine relativ gute Laufleistung, beim Fulda SportControl kann man zur Laufleistung leider noch nichts sicheres sagen (neues Modell).

Warum jeder anders empfielt:

Eine Reifenentscheidung fällt man auf Grund von Kriterien die man dann nach besten Wissen und Gewissen fällt. Dazu gehören auch Vorlieben! Wieso denn auch nicht?!

Aus diesem Grund sammelt sich die Masse normal um 4-5 Modelle, wie hier auch geschehen.

Pirelli PZNero, Michelin HP, Mayola, Fulda.

Alles keine Fehlgriffe!

Gruß

P.S.: Nicht falsch verstehen, ich bin kein Michelin-Fan. Aber wenn der passt, dann empfehle ich den (normal streite ich mich mit He, weil der so gut wie immer Michelin oder Töchter empfiehlt.)

Ja, He meldet sich zu Wort. Empfehle aber eher unbewusst, aber wirklich aus Überzeugung sehr gerne Michelin, besonders bei Mercedes. Habe beruflich nichts mit der Reiifenindustrie zutun, daher kommt die Empfehlung wirklich aus Überzeugung.

Hallo He,

wollte dir nix unterstellen.

Gruß

P.S.: Sehe ich das richtig, du meinst auch eher HP?

am 12. April 2011 um 11:11

Hallo lausanne,

hier hab ich auch ein Paar Reifen für deine Dimension gefunden kann aber die Liste nicht speichern:(

http://www.rezulteo-reifen.de/

Würde auch eher den Michelin Primacy HP nehmen, fahre den selbst auf unserer E-Klasse und dem Astra H Caravan. Ist ein sehr ruhiger, langlebiger und angenehm zu fahrender Reifen. Allein über die Laufleistung und den geringen Rollwiderstand rechnet er sich schnell.

Themenstarteram 14. April 2011 um 19:04

War gerade zwei Tage auf Reisen und konnte nicht reagieren: ich moechte mich ganz herzlich bei allen die mir geantwortet haben bedanken. Hat wirklich geholfen! Werde Achsgeometrie ueberpruefen lassen und den Michelin HP als Sommerreifen waehlen.

Noch einmal besten Dank!

Herzliche Gruesse!

Deine Antwort
Ähnliche Themen